Wir wollen einen Hund, aber.. ?

hi liebe mamas und bald-mamas :)

wie der Titel schon sagt, wir wollen einen Hund ♡ bzw ich wünsche mir einen Hund.

ich bin selbst mit einem labrador aufgewachsen (und es soll wieder einer sein). seit längerem überlege ich schon, wieder einen zu unserer Familie zu holen ♡

die letzten Tage habe ich mit der Suche nach einem ordentlichen Züchter zugebracht, sogar einen gefunden, der ab Frühling wieder mit einem Wurf rechnet.

natürlich weiß ich, Hund ist kein Spielzeug. mir ist bewusst, dass ein Hund Geld kostet und natürlich Verantwortung mit sich bringt =)) also das alles ist mir natürlich bewusst =))

allerdings.. und das bereitet mir kopfzerbrechen.. wie mache ich das nachts, wenn izzy schläft (sie wird demnächst 5) und der Hund raus muss.. wie löse ich das Problem? vorallem, solange er klein ist, muss er ja doch nachts auch raus :/

ich such da ein paar gute Ideen oder Anregungen, weil das im Moment der einzige Punkt ist, weswegen ich dem Züchter noch nicht zugesagt habe :/

LG :)

Kommentare

  • Also ich gehe jetzt mal davon aus das du in einer Wohnung wohnst und deine Tochter bei niemanden bleiben kann fals der Hund mal raus muss.
    Also normalerweiße sollte es auch für einen Welpen reichen wenn du um 23 Uhr das letzte Mal rausgehst und dann zb. um 5 Uhr wieder gehst.
    Um das wirst du nicht herum kommen, dafür denke ich mal reicht am Anfang eine kleine runde von 15 min damit alles erledigt werden kann.
    Wann steht deine Tochter auf? Könnt ihr da gemeinsam gehen?
    Am Abend vielleicht schnell alleine gehen und es gibt ja einige Sachen wo du auch mit dem Handy schauen kannst ob alles gut ist zuhause!

  • Ich würde auch ein Babyphone mit großer Reichweite und Nachtsichtmodus empfehlen. Dann kannst du immer sehen ob alles ok ist wenn du den Hund zum pieseln 5 Min vor die Türe lässt.
  • Ich würde auch ein Babyphone empfehlen und natürlich mit der Tochter absprechen, dass du Gassi bist falls du Abend oder früh morgens kurz nicht da bist. Mit fast 5 denke ich kann man das soweit schon gut erklären. Vielleicht ein Schild mit einem Hund ins Zimmer hängen wenn du weg bist und absprechen dass du das machst falls du mal raus musst damit sies gleich weiß falls sie aufwacht wäre noch eine Idee?
  • Also die Idee ist nicht von mir, aber eine entfernte bekannte hat eine schuhabtropftasse mit Zeitungspapier ausgelegt das der hund nachts dort pieseln konnte.
    Obs aber so toll ist bzw funktioniert hat, weiss ich nicht.
  • Es gibt auch für die Welpen extra so Unterlagen wo sie drauf pieseln können..

    Meiner großen Tochter hab ich damals erklärt, wenn ich nicht im Bett bin, bin ich schnell min Hund draußen aber gleich wieder da - wir hatten eine Phase da hat meine alte Lady mit Durchfall bzw blasenentzündungen zu kämpfen gehabt .. und sie war damals ca auch so 4/5 Jahre alt
  • Deine Kleine ist ja schon nicht mehr ganz so klein. Ich vermute, sie schläft nachts durch oder? Das heißt, die Wahrscheinlichkeit, dass sie aufwacht während du mit dem Hund gehst, ist eher gering. vielleicht kannst du ihr die Sache ja prinzipiell mal erklären. Der Hund ist ein Baby und muss nachts raus. ich bin dann fünf Minuten mit ihm weg, bin dann aber gleich wieder da. Zusätzlich könntet ihr euch auch ein Zeichen ausmachen. Ein Nachtlicht zum Beispiel, dass du neben der Haustüre ansteckst, wenn du mit dem Hund raus bist. Dann weiß sie, okay, Mama ist gerade mit dem Hund raus gegangen. Sie ist gleich zurück. Also bei meiner Großen würde das zumindest funktionieren. Vielleicht geht das ja bei deiner Maus auch.
  • Ich glaub auch, dass du ihr das mit 5 schon erklären kannst und nicht unbedingt ein babyphone mit bildübertragung brauchst, falls du es bisher nicht gebraucht hast. Das mit dem Zeichen, damit sich deine Tochter auskennt wenn du nicht da bist find ich gut. Vielleicht auch ein walkie talkie, das könnte sie wahrscheinlich schon bedienen und dann kann sie wenigstens mit dir reden weil 10 Minuten sind für ein Kind ewig wenn es ganz alleine ist und vielleicht schlecht geträumt hat oder so.
  • @wölfin mit diesen Babyphones kann man eh auch reden
  • delphia680delphia680

    13,768

    bearbeitet 26. 09. 2018, 16:33
    Da sie schon groß ist und der Hund nicht ewig nachts raus muss, würde ich auch zum Babyfon tendieren. Man muss ja mit einem Welpen nur schnell runter an einen Löseplatz und nicht spazieren gehen wo man sich vom Haus entfernen würde!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum