Beifüttern mit Prenahrung

vabenevabene

11

bearbeitet 24. 09. 2018, 21:08 in Ernährung & Stillen
Mein Sohn ist nun 17 Wochen alt und wird gestillt, dh ich lege ihn an & pumpe aber auch ab. Das Füttern mit dem Fläschchen ist kein Problem. Ich pumpe am Tag 3x Muttermilch ab (ca. 650ml -700ml). Bisher hat es gereicht, jetzt nicht immer (mehr Hunger) und daher müsste ich beifüttern. Leider mag mein Sohn keine Prenahrung, wir haben (immer mit Zeitlichen Abstand) verschiedene Sorten probiert. Aber er scheint ein kleiner Gourmet zu sein, er checkt sofort wenn es keine Muttermilch ist & verweigert.

Ich habe schon viele Tipps zu Sorten erhalten, auch das er es essen wird, wenn der Hunger so groß ist. Leider hat bisher nichts davon geklappt. Auch der Tipp der Hebamme, alle 2 Stunden abzupumpen, brachte nichts an der Menge und verursachte nur mehr Stress bei mir. Im KH klappte anfangs das stillen nicht so gut (zu wenig), daher wurde während des Stillens mit einer Spritze & winzigen Schlauch Fertigmilch in seinen Mund gespritzt, damit wurde er dann satt. Durch das Abpumpen wurde der Milchfluss besser & wir konnten mit dem zufüttern aufhören.

Mischen soll man die Fertignahrung mit der Muttermilch nicht. Ich überlege nun schon mit den Gläschen ab dem 4.Monat zu starten, damit ich ihm die Prenahrung erspare.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen? Tipps? Vielen lieben Dank!

Kommentare

  • ohmyohmy Symbol

    1,680

    bearbeitet 24. 09. 2018, 19:30
    ich würde nicht so früh mit "gläschen" anfangen, aber ist halt meine meinung
    mein sohn ist jetzt 14 monate und trinkt noch cirka 4 mal am tag pre obwohl er schon ein guter esser ist.
    ich würde mit zufüttern erst beginnen wenn dein sohn gut sitzen kann. :)
    lisile
  • Und wenn du ihn einfach öfter stillst?
  • Öfter Stillen habe ich probiert. Brachte leider nicht wirklich was, nur Stress für mich aber nicht mehr Milch bzw. meinem kleinen war es zu wenig 😔
  • Woran merkst du dass die Milch zu wenig ist?
  • Ich hab ab der 7. Woche zweimal täglich Pre-Nahrung nach dem Stillen zugefüttert, das hat super für uns gepasst; ohne war mein kleiner Mann selten zufrieden. Öfter anlegen hab ich auch gemacht, naja, Wunder ist keines passiert und Dauerstillen war auch nichts für uns - Zwerg wurde grantig weil er irgendwann müde wurde und noch immer nicht satt und ich war nur fertig und gestresst;
    Mit Zufüttern haben wir 7 schöne Stillmonate geschafft
  • @Mely - beim abpumpen kommen dann Max. 20ml. Und beim stillen hört er nach 2min auf, weil er nichts zum saugen hat. Meine Brüste brauchen einfache ein paar Stunden zum wieder auffüllen. Öfter stillen hat gar nichts gebracht - würde deswegen nicht mehr sondern war nur Stress
  • @Baux87 - ich möchte auch noch weiter stillen bzw abpumpen & damit füttern. Mein Problem ist das er nur meine Muttermilch mag - aptamil, Hipp, Humana - alles probiert, trinkt er nicht
  • vlt ist es nicht die pre milch die ihn "stört" vlt ist es der sauger vom fläschchen? ☺️
  • Kann auch sein dass ihm der Sauger nicht taugt.
    Wir hatten immer die Babylove Pre vom DM und MAM Flaschen und Sauger- damit trinkt er heute noch.
  • Erstmal: Milch wird durch "Nachfrage" gebildet - deswegen hilft öfter anlegen schon. Natürlich nicht innerhalb eines Tages, gib dir 1-2 Wochen Zeit.

    Dann: abpumpen ist nicht das gleiche wie stillen und du kannst aus der abgepumpten Menge nicht auf die Menge schließen, die dein Zwerg beim Stillen erwischt! Wenn du am Tag bis zu 700ml zusätzlich zum Stillen abpumpst, ist das aber Wahnsinn! Ich hab nicht mal 30ml rausbekommen =))

    Was ich aber komisch finde: wer hat dir denn gesagt, dass deine Milch plötzlich nicht mehr reicht? Wenn es 17 Wochen geklappt hat, kann ich mir nicht vorstellen dass du jetzt zufüttern musst. Will dein Kleiner öfter saugen oder schreit er öfter? Das könnte auch an einem Schub liegen, zeitlich würde es passen.
    Babys wollen auch mal die Brust, wenn sie keinen Hunger haben, sondern einfach Zuwendung brauchen und weil sie noch ein Saugbedürfnis haben. Nimmt er einen Schnuller?
    Wie schaut's mit der Gewichtszunahme aus, ist die ok?

    Mit Brei würde ich, wie schon erwähnt, warten bis er gut sitzen kann, vorher ist das Kind nicht beikostreif.
    StieglitzMelyfanny85Mia2018Kaffeelöffeldelphia680
  • Ich kann da nur @ricz in allen punkten zustimmen.
    Aus der ferne kann man da schwer urteilen, warum er nach dem Stillen unzufrieden ist... könnte es auch ein Schub sein?
    Wenn du langfristig nur stillen und nicht pre zufüttern willst, würde ich an deiner Stelle mal eine stillberaterin aufsuchen. Von wo bist du? Vielleicht kann dir @Bienchen_321 eine in deiner Gegend vermitteln?
  • Hallo, Mein kleiner ist nun schon 5. Monate alt. Er kam einen Monat zu früh zur Welt. Deswegen musste ich stillen und Pre geben - damit die Gelbsucht schneller weg geht. Dazu kam das er die Brust nicht richtig fassen konnte, deswegen musste ich mit Stillhütchen stillen. Beim abpumpen kam bei mir nach 1 Stunde gerade 20ml zusammen.... hab mir echt viel Druck gemacht. Hab 2 mal am Tag stilltee getrunken und 4 Stillkugeln genommen, außerdem habe Power Pumpen gemacht... mit 3. Monaten fing er an Schnuller und Flasche zu verweigern und nimmt nur noch Brust... hatte anfangs Angst dass er zu wenig bekommt aber er nimmt mind. 250gramm in der Woche zu.

    Mach dir wegen dem abpumpen keinen Stress, bekomme noch immer nicht mehr als 40ml insgesamt raus. Die stillberaterin hat gesagt, dass der kleine sogar das 10fache rausbekommen könnte, weil er anders saugt
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland