Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Zimmerpflanzen und Babys

Hallo,

man hört ja immer, dass man, bevor das Baby "ankommt", Zimmerpflanzen auf ihre Verträglichkeit überprüft und aussortiert werden sollen. Geht es da nur darum, dass die Zimmerpflanzen nicht mit Babys in Berührung kommen sollen, oder geht es auch um Gerüche und Dämpfe?

Danke!

Viele Grüße,
Mexx

Kommentare

  • Ich denke es hauptsächlich darum, dass sie nicht giftige Pflanzen in den Mund stecken. Muss mich da mal informieren - die meisten Pflanzen haben wir geschenkt bekommen, da weiß ich großteils nicht mal die Namen.

    Weiß jemand ob Grünlilien, Elefantengras oder so ein Problem wär?
    Auf den Fensterbänken stehen sie sowieso erstmal außer Reichweite, und die andren kommen bei uns sowieso weg, wegen Umfallgefahr.
  • Ich hab nur gehört das eventuelle Schadstoffe in der Erde belastend sein können.

    Im Babyzimmer direkt sollte nix stehen.

    Im Wohnzimmer hab ich meine immer stehen gelassen, nur der Ficus wurde aussortiert. (Angeblich hochgiftig)
    Ich habe Orchideen und eine juca Palme und ein paar Kakteen.

    Bin da aber alles andere als Experte.

    Meine Kids sind 4, und zwei Mal fast 1 Jahr. Geht allen gut.
  • Vielen Dank für eure Infos!
    @soso Wo würdest du dich da informieren?

    Würde mich über weitere Rückmeldungen freuen!

    Danke!
  • unsere pflanzen sind allesamt nutzpflanzen & am balkon (hab was gegen pflanzen, die nur hübsch sind 😂) aber über den winter kommen sie auf ein regal über dem fernseher. da komm nichtmal ich ohne sessel ran...
    wenn du info über pflanzen suchst schau doch mal in die nächstgelegene gärtnerei - mit photo, blättern, blüten und/oder früchten bewaffnet, die können dir bestimmt weiterhelfen.
  • @anoena das ist auch ein guter Ansatz :) welche Pflanzen hast du da so? außer Küchenkräuter würd mir da auf die schnelle nichts einfallen :p Lavendel vielleicht? Gibts den auch für drinnen?

    hier hab ich eine Übersicht der gängisten Zimmerpflanzen gefunden
    https://zimmerpflanzen.ws/zimmerpflanzen-bestimmen/

    also giftige Zimmerpflanzen sind anscheinend lt. dieser Seite http://www.babyplaces.de/blog/giftige-pflanzen-wohnung-garten-wald-notfall-hilfe/ zB Ficus, Weihnachtsstern, Alpenveilchen, Rhododendron,
    Amaryllis

    die Übersicht hier finde ich auch gut: https://www.plantopedia.de/checkliste-giftige-zimmerpflanzen/ mit aussagekräftigen Bildern und Symptombeschreibung bei Vergiftung
  • Vielen Dank nochmals! Über die Sorten meiner Pflanzen weiß ich zum Glück Bescheid, habe alle über die gängingen Websites bestimmt. Aber es ist gar nicht so leicht, dezidierte, stichhaltige Infos zu finden, ob bestimmte Pflanzen tatsächlich nur bei Berührung und Verzehr "giftig" giftig sind oder ob sie auch Schadstoffe in die Luft abgeben...
  • Ich bezweifel wirklich, dass es Zimmerpflanzen gibt die von sich aus etwas an die Luft abgeben was uns schädigen würde.

    Bei der Erde sehe ich das Allergiker und Asthmatiker anders, da sich dort einfach gern Schimmelsporen rein setzen können. Meine Mutter hatte damals auch alle Zimmerpflanzen auf Tonkügelchen umtopfen müssen, um einfach das ausschließen zu können. Da sie einen halben Urwald besaß und ihre 2 Töchter beide starke Allergiker und Asthmatiker sind.

    Ich bin meine Zimmerpflanzen gar nicht durch gegangen was die Giftigkeit betrifft, egal welche Pflanze, es wird nichts gekostet und die meisten sind eh außer Reichweite.
    Morgana
  • Alles klar, vielen Dank! :)
  • @soso unsere erdbeere überwintert drin ;)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland