Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Schnuller abgewöhnen

Hallo :) eine freundin von mir hat das problem, dass ihre kleine (3,5 jahre) sich den schnuller nicht abgewöhnen will/kann.
Habt ihr tipps oder spezielle buchtipps dafür ? Danke schon mal =)

Kommentare

  • Hallo,
    Bei uns hats dann nur mit schneller abgewöhnung funktioniert. Martin wollte unbedingt einen duplo kranwagen. Also haben wir die schnuller im geschäft dagegen eingetauscht! Es ging dann problemloser als gedacht 😊 besprochen haben wir dass der schnuller bald weg muss, schon monate vorher!
  • @Simisunshine wow voll coole Idee! Wie alt war er da?
  • Mein Schnullerjunkie war selber "schuld" das er weg war.

    1. Versuch ihn gegen Spielzeug zu tauschen ging nicht lange gut. Er wurde krank vor Sehnsucht nach ihm.

    Ca. Ein halbes Jahr später hat er ihn selbst verlegt, nicht mehr gefunden, hat noch einige Tage/Woche gesucht bzw. gefragt und dann plötzlich nicht mehr. Sogar der Lulli der Schwester bleibt tabu.

    Das war so 2 Monate vorm 3. Geburtstag.
  • Bei uns war's der Osterhase. Hab ihr die Woche davor jeden Abend davon erzählt. Dann haben wir am Abend vorher gemeinsam alle Schnuller in einem Sackerl aufs Fensterbrett gestellt und in der Früh war in dem Sackerl ein Spielzeug Gabelstapler (sie steht besonders auf so Fahrzeuge).
  • Wir haben die Untertags-Lullis damals im Urlaub abgewöht. Da war alles andere viel interessanter und spannender als der lulli. Meine Tochter war damals 2 Jahre und 2 Monate alt.

    Und die Nacht Lullis hat sie dem Osterhasen für seine Osterhasenbabys geschenkt. Wir haben ein Osterkörbchen zusammen gebastelt, dort kamen die Lullis rein. Am nächsten Tag waren die Lullis weg aba ein Geschenk war da.
    Da war sie 2 Jahre und 8 Monate alt.

    War nie ein Problem für sie und das Geschenk is bis heute immer wieder toll :3

  • Ich habe meine Schnuller, mit ca 3 dem christkindl geschenkt... für die neuen Babys, die auf die Welt kommen und dringender selbe brauchen 😂😂 und hab dafür eine Puppe bekommen.

    Mein Bruder, hat seinen letzten mit 2 1/2 ins Meer geschmissen, im Urlaub.
  • Meine große wurde mit 3 vom schnullerzwerg besucht der sammelt die Schnuller für die Kinder die sich keine leisten können - weil auf die neuen Babys is sie mir nicht eingestiegen sie meinte die haben ja eh Eltern und die sollen doch den Babys Schnuller kaufen 🙈🤣
    Stefanie868
  • Bei uns ist letztes WE die 'Foppifee' gekommen \:D/ :p
    Haben immer wieder mit Lara darüber gesprochen und ihr gesagt wenn sie soweit ist soll sie ihn unter den Polster legen und dann wird die Foppifee stattdessen ein Spielzeug dalassen.
    Geht bisher ganz gut, nur zum Bettgehen sagts meistens sie will wieder ihren Foppi.
    Sie ist jetzt 3 Jahre und 2 Monate alt, letztes Jahr Weihnachten hats noch nicht geklappt.
  • Vielen dank schon mal für all eure tipps und erfahrungen , werde ihr alle eure beiträge zeigen =)

    Ich hab auch mal von einem buch hier gelesen , weiss aber nicht mehr wie das gheissen hat *thinkingface*
  • Wir haben ihn taktvoll ausgeschlichen. Da war er auch bissl über 2. Wir haben egmerkt, daß er tagsüber oft länger keinen mehr im Mund hatte, er ha erst wieder ein Schnulli reingesteckt wenn er zufällig eins gefundne aht. Dann haben wir sie eben alle weggeräumt, so daß er keine zufällig gefnden hat. Am Anfang haben wir ihm ncoh einen gegeben wenn er danach verlangt hat, und dann halt immer erst versucht abzulenken wenn er gefragt hat. Dann wars nurmehr bei Wutanfällen nötig, und dann tagsüber gar nicht mehr.
    Jetzt hat er ihn nurmehr in der Nacht, und er belibt auch im Bett. Da darf er ihn auch behalten, weil er halt wirklich super brav und ohne Muck die gesamte Nacht bis acht in der Früh durchschläft und wir nicht riskieren wollen, daß er dann ohne Schnuller Terz macht und sich angewöhnt uns in der Nacht wieder zu rufen. Irgendwann wird der Schnulli ihm auch in der Nacht schon von selber zublöd werden

  • Wollte ihn auch anfangs nur noch nachts geben dann war er aber krank und er hat sich wieder eingeschlichen. Das war allerdings schon vor einem jahr. Dann haben wir ihn wenn wir unterwegs waren immer daheim gelassen was erstaunlich gut funktioniert hat..

    Wir mussten ihn dann leider vor einem monat ziemlich schnell los werden weil seine zähne sich schon leicht verschoben haben.. Wir haben ihn dann von den babys abholen lassen weil die ja noch klein sind und einen brauchen und er e schon ein großer ist und sie ihm dafür ein kleines geschenk bringen..
    Es gab dann an dem einen abend kurz tränen aber wir haben dann gekuschelt und ihm das nochmal erklärt dass er ihn ja nimma braucht und seitdem war das eigentlich erledigt..
    Er hat mir dann oft noch gesagt dass die babys die schnuller haben und er ja groß ist.. Also beschäftigt hats ihn schon noch aber er war dann immer stolz dass er ja schon so groß ist..

    Muss dazu sagen meiner war ein extremer schnullerjunkie.. Er hat 3 gebraucht zum ins bett gehn. Jeweils einen in jeder hand und einen im mund.
  • Also wenn ich zu meinem sag, dass er schon groß ist (er wird im Dezember 3) , sagt er, nein, Jakob Baby, Fopper braucht. Da gehn mir dann die Argumente aus...
  • https://www.weltbild.at/artikel/buch/ich-brauche-keinen-schnuller-mehr_22021734-1?wea=6883764&origin=pla&wea=6883764&gclid=Cj0KCQjwz93cBRCrARIsAEFbWsi7PNEiA1BfwLdmaReSySX1iXhX5Wjl9zCtA2rnZIthT_-5uWO1OmYaAgKUEALw_wcB

    Das Buch haben wir. Geholfen hat es bis jetzt nicht. Zum schlafen nimmt sie nochimmer Schnuller. First Lady wird vier.
    Es war schon besser mit Schnuller aber seit sie 2 kleine Brüder hat ist es wieder extremer geworden.

    Mach mir aber keinen Stress damit. Besser Schnuller als Daumen lutschen
  • 3 jahre und 1 monat 😊
  • @Lilie82 vielleicht hilft das bei uns auch nur weil das geschwisterchen unterwegs ist und er generell grad alles wofür er zu groß ist dem baby geben will :)
    Lilie82
  • @Lilie82 Ja das kenn ich von unsrem Grossen. Da hast mit gut gemeinten versuchten Argumenten keine Chance, er brachte dann lauter Gegenargumente. Diese Schnullerfee konnte ihm auch gestohlen bleiben. Er hatte schon lange nur mehr den Schnuller nachts oder wenn er sich untertags mal ausrasten wollte. Ich hab ihn dann einfach versteckt. Gab abends viel Tränen. Hab ihm dann nochmal von der Schnullerfee erzählt und, dass die ihn wohl mitgenommen hat. Er war schockiert wie die reingekommen ist zu uns. Ob ich etwa das Dachfenster offen gelassen hätte??? Als ich meinte sie wäre sehr klein kam sofort aber dann ist sie ja zu klein/schwach, dass sie alle LUllis mitnehmen konnte. Hab ihm nochmal von diesem Geschenk, dass man sich aussuchen kann im Geschäft erzählt wenn man es ohne Lulli schafft. Er war fertig. Hat gemeint er schafft, dass nicht ohne Lulli. Bin aber mal hart geblieben und wir hatten den Deal er probiert es eine Nacht, wenn es nicht geht gehen wir morgen ins Geschäft einen Lulli kaufen. Kurz vorm Wegschlafen (das dann erstaunlich gut geklappt hat) hat er mich noch gefragt " Mama, morgen Geschäfte eh offen???" ....ich hab mich schon gesehen wieder einen zu kaufen. Die Nacht ging gut, am Morgen war er stolz auf sich, dass er das ohne Lulli geschafft hat und hat gefragt ob ma jetzt das Geschenk kaufen gehen. Seither kein Lulli mehr. Hat auch nicht mehr danach gefragt.
    Lilie82Happy89moni85
  • Wow @schnoggele das is ja toll. Davon kann ich nur träumen. Ich weiß gar nicht, wie ichs angehn soll. Oder ich trau mich einfach nicht ;)
  • @Lilie82 ich dachte auch den werden wir nie los. Ein Jahr vorher hatte er ihn ein paar Nächte nicht mehr, da ging das alles noch irgendwie einfach mit Erklärungen und so. Aber dann hat er ihn immer bei der Oma bekommen. Rein ins Auto, Lulli in den Mund. Sie meinte immer sie kann sich nicht konzentrieren wenn er hinten raunzt...was ma lieber ist.....tja, was tust da....
    Das ganze war nicht einfach, mir hat es innerlich das Herz zerrissen, er hat total geweint. Hab ihn geknuddelt, gedrückt, gekuschelt und bin mit ihm in sein Bett gegangen zum Schlafen. Haben gemeinsam über die Lullifee geschimpft. Tat ganz erstaunt, dass die wohl der Meinung war er wäre schon soweit weil schon so gross.
    War selbst sehr verwundert wie einfach das im Endeffekt ging......klares Männerkommentar am nächsten Tag " Warum haben WIR das denn nicht früher gemacht wenn es jetzt eh so einfach ging " :# X_X
    Lilie82wölfin
  • Unser Sohn ist ein absoluter Musik Fan und wollte unbedingt so eine kleine Trommel :# dann war die Schwester von meinem Mann da und hat gesagt wenn sie den Schnulli bekommt bekommt er morgen eine Trommel...ohne Probleme und ganz stolz hat er ihn hergegeben und am nächsten Tag war die Trommel da...hab sie zwar dafür verflucht aber es hat geholfen =)) da war er ca 2,5
    Lilie82Happy89
  • Völlig überraschend waren wir heute beim M*ller, sind mit einem Riesenlaster raus und daheim hat er alle Schnuller in den Müll geschmissen...

    Im Bett is er schon, kann aber noch nicht schlafen. Ich drück uns die Daumen...
    doppeljackpot_83Stefanie868schnoggelemoni85Bugsey
  • @Lilie82 da drück ich dir auch ganz fest die Daumen. Braver Jakob :3
    Lilie82
  • Danke euch allen für eure ratschläge :D
  • Da haben wir ja nich etwas zeit (11monate) aber ich werd das ein oder andere im Hinterkopf behalten.
    Drum find ichs hier im forum sooooo toll- so super Ratschläge mit denen fast jede mutter was anfangen kann :3
  • @Lilie82 wie war die lullifreie Nacht? Alles gut geklappt?
    Lilie82
  • @schnoggele danke der Nachfrage, hat sehr gut geklappt. Beim einschlafen war ich noch 3mal bei ihm und in der Nacht einmal, aber er hat gar nicht geweint :D bin sehr stolz \:D/
    dorliMaxi01Stefanie868schnoggeleNastymoni85
  • Mag, ich fürchte mich schon. Wir warten bei der Großen noch die Eingewöhnungszeit im Kindergarten ab und dann will ich es angehen. Aber das wird sicher nicht so leicht, wenn der Kleine den Schnuller noch haben darf.
  • @dorli das hab ich ma auch gedacht. Aber das ging ganz gut. Einzig, kaum hat die Kleine die Augen offen zieht er ihr scho den Lulli weg. Wenn er gar keinen mehr hat darf sie ihn nur zum Schlafen haben. Zum Glück will sie ihn eh nur selten haben, schläft auch ohne ein. Dafür „stopft“ ( und das ist leider wörtlich zu nehmen =)) ) er ihn ihr auch mal in den Mund wenn sie wirklich weint....

    @Lilie82 super!! Das freut mich zu hören!!!
    Lilie82Nastydorli
  • Auch bei uns ist das ein sehr mühsames Thema... sie is richtig schnullerdepad, wenn i ned ständig dahinter bin hätt sie in den ganzen Tag im Mund. Nachts wird gebrüllt wenn er ihr mal rausfallt und sie ihn ned glei wieder hat und da sie eine seeeehr miese Schläferin ist kommt das zig male vor :(
    Ich will das Teil nur mehr weg, ned mal mehr nachts. Teils schmatzt sie so arg drauf rum dass ich echt Aggressionen krieg wenns bei mir liegt
  • Nix hilft, kann ihr Spielzeug versprechen, dass sie schon gross is und sie ihn nimma braucht, dass die Zähne kaputt werden... alles egal.
    Im Jänner wirds 3.
    Hat wer Tipps wie ich ihn ihr madig machen könnt?
  • Bei uns is das auch ein furchtbar anstrengendes Thema. Meine ist jetzt 3 geworden und sie hat viele lullis und ständig müssen viele mit und nach einem Gespräch mit einer bekannten die gerade abgewöhnen könnten, ist mir klar geworden das es wirklich eine Sucht ist bei meiner Maus und nur wir können ihr helfen. Ich lass also immer mal wieder einen verschwinden, denn die Motivation für jeden lulli ein Spielzeug von der lullifee bringt nix. Einzig was ich ihr immer wieder sag, so wie eine ihrer Freundinnen kann sie auch nur ein Fahrrad haben wenn der lulli ganz weg ist. Ich hoffe wir schaffen das bald. Sie darf auch jetzt immer maximal 1 mitnehmen und ich drück das geheule jetzt durch wenn ich ihr keinen geb und hoffe wir schaffen es schneller.
  • @nileo ich kann nicht wirklich mitreden, unsere Tochter hat nie einen Schnuller genommen :# (wie oft ich mir das gewünscht hätte, aber mittlerweile bin ich froh dass es so ist). Also ich weiß nicht wie sinnvoll das ist, aber ich hab davon gelesen, dass man den Schnuller, also die Abrundung vom Silikon, abschneidet, so dass da ein Loch ist. Ist dann scheinbar nicht mehr so toll dran zu nuckeln. Aber vermutlich gleich fies, wie ein "kalter Entzug", wenn nicht sogar noch schlimmer?!
  • Wir sind den Schnuller mit 3 Jahren losgeworden.

    Ein halbes Jahr vorher haben wir begonnen ihn am Tag abzugewöhnen - also zB nur mehr im Zimmer, dann nur mehr im Auto und schließlich nur mehr beim schlafen. Wir haben auch das Buch von der Schnullerfee gelesen und die hat ihr dann ein Geschenk im Austausch da gelassen über das wir vorher gesprochen hatten und das sie sich ausgesucht hatte.

    Außerdem gab es noch einen Brief in dem die Schnullerfee erzählt hat, wer den Schnulli jetzt bekommt und warum das Baby ihn so dringend braucht. Es ging überraschend einfach. Lag aber vielleicht auch daran, dass ich ihn wirklich loswerden wollte, weil ich Angst hatte, dass ihre Zähne schief werden.

    Sie vermisst ihn hin und wieder noch aber normalerweise ohne Tränen und dann sprechen wir über das Baby das jetzt so froh ist, dass es einen so schönen Schnulli hat.
  • @nileo ich kann nur raten mal nicht mehr zum Thema machen, nicht aufbauschen, und dann in ein paar Wochen/Monaten nochmal probieren,...
  • Wir haben das Problem wenn die Grosse keinen lulli bekommt, nimmt sie einfach den Babies die Schnuller weg. Tagsüber eh nur noch wenn sie zornig oder müde ist, leider wird sie momentan oft zornig. Unter anderem wegen der lullisache.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland