Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Erfahrung mit seitlich abgeflachten Kopf

Hallo! Wer hat da Problem gehabt und wie wurde es gelöst? Physiotherapie, Osteophatie, Kissen, Helm? Und im welchem alter wurde was genau unternommen?

Wer hat win spezielles Kissen benutz, hat das geholfen und welches war das?

Im Voraus danke für eure Antworten!

Kommentare

  • Hallo.

    Wir hatten Physiotherapie einige Monate. Ein Kissen von Steraline oda so ähnlich hab das noch wo rumliegen wenn du es brauchst?
    Es wurde zw dem 3 und 4 monat mit der Physio bekommen.
    Aber er hat halt immer noch einen schmalen großen Kopf.
  • Wir haben ein Kissen von träumeland mit einer mulde in der Mitte auch waren wir in physiotherapie u haben unseren Sohn immer animiert auf der anderen Seite zu liegen in dem wir ihn vermehrt von der anderen Seite angesprochen u gespielt haben
  • @Diegira und was sagt der Arzt? Ist es ok das es so bleibt?
  • Das Kissen oder die Therapie? Kissen kann ich nicht sagen da wir zeitgleich die Therapie hatten aber es hat geholfen..das kissen ist nicht so teuer also sicher wert es zu probieren ich würd auch einfach mal einen Termin bei einer Therapeutin/ Therapeuten machendann weißt du mehr..allerdings würd ich mich unbedingt erkundigen wer Erfahrung mit so kleinen Zwergen hat

    Von wo bist du? In oö könnt ich dir meine empfehlen
  • Ok ich schick dir eine PN
  • Ja jetzt hat er eben nur mehr einen schmalen länglichen kopf und halt keinen runden aber das geht in ordnung.
  • Wir haben in den ersten Wochen mit Osteopathie eine Verspannung im Nacken gelöst, da hatte sie bereits eine Lieblingsseite und war leicht abgeflacht. Umlagern und Kissen hat nicht so viel gebracht bei uns, Physiotherapie hatten wir auch, haben uns dann aber parallel für Helmtherapie entschieden. Den Helm hat sie zwei Monate getragen, ist super schön geworden. Begonnen haben wir damit mit knapp 5 Monaten.
  • Persönlich hab ich keine Erfahrung, aber durch meine Freundin, ihr Sohn ist ca gleich alt wie meine Tochter. Er hatte seit / wegen der Geburt einen etwas "deformierten" Kopf, hat auch immer nur zu einer Seite geschaut etc. Sie haben es durch Osteopathie (Cranio Sacral) vollständig in den Griff bekommen. Ich glaube sie hatten 2x8 Einheiten, ging insgesamt über ca 2 Monate. Die Therapie hatten sie als er 3 Monate alt war, jetzt ist er 1 Jahr alt und alles ist ganz normal geblieben!
  • Wie schlimm ist es?
    ballerina
  • @loewinundlamm garnicht schlimm, aber besser früher oder?
  • Unser Sohn ist 18 Wochen und hat einen leichten Plagiocephalus, Osteopathin meinte das liegt mit großer Wahrscheinlichkeit an meinem Becken (Schiefstand) und weil er lange tief im Becken lag, sie vermutet auch dass er sich deswegen nicht richtig drehen konnte, er kam als Sternengucker auf die Welt....Gott sei Dank ist seine Ohrachse nicht verschoben und er hat auch keine Asymmetrien im Gesicht
    Wir haben für uns die Bauchlage favorisiert in Rücksprache mit dem KiA und unserer Hebamme
    Es wird Gott sei Dank nicht mehr und wir hoffen, dass es sich verwächst ohne Helmtherapie =)
    Im November haben wir wieder Termin bei unserer Osteopathin, mal schauen wies dann ist

    uw6clxd0jggs.jpeg
  • @BarbaraAurora Ich frage nur deshalb, weil mein Sohn auch einen leicht schiefen Kopf hatte. Ich hab ihn einfach tagsüber auf der anderen Seite gelagert. Habe 2 Kissen probiert, aber beide zurückgeschickt. Außerdem waren wir noch bei einer Osteopathin und sie hat gesagt, dass der Kopf bis 2 Jahre formbar ist. Mittlerweile ist mein Sohn 16 Monate alt und hat einen sehr schönen Kopf. Wenn sie nicht mehr so viel liegen, legt sich das ratz fatz.
  • Bezüglich Kissen... ich hatte das Theraline und das Babydorm. Für das Theraline war meiner schon zu beweglich und ist ständig runtergerollt, obwohl es an sich nicht schlecht war. Das Babydorm fand ich viel zu hoch. Da war keine gerade Liegeposition möglich und ich hatte bedenken, dass er wohl genug Luft kriegt, weil der Kopf so nach Vorne gebeugt war. Außerdem sind die Ohren abgestanden.
  • Probier mal das Baby anders schlafen zu legen...also wo sonst der Kopf ist liegen dann die Füße....Babys gucken immer in die Richtung wo was los ist...dauert aber ein paar Tage...u am Tag mehr tragen als liegen u in Tripptrapp zb
  • Ich hatte bei meinen Sohn auch eine Seite eher abgeflacht, da er eine Lieblingsseite entwickelte!
    Ich hab ihn dann jedes mal beim schlafen legen abwechselt hingelegt.
    Sogar beim füttern immer eine andere Seite!
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland