"Business"-Idee Kitchen-Surfing

Hallo Mädels!

Ich begleite derzeit meinen Mann auf einer Geschäftsreise und bin drauf gekommen, dass Baby-Essen und Hotel nicht überall beste Freunde sind. Wir haben im Hotel zb nur Frühstück, außerdem weder Kühlschrank noch Mikrowelle und irgendwie macht's das dem Zwerg mit dem Essen ein bisschen umständlich.

Daher hatte ich eine Idee für einen vielleicht sogar österreichweiten Verbesserungsvorschlag und wollt euch mal fragen, ob ihr sowas interessant fändet:
Wir könnten ein Netzwerk an Mamis mit Küchen bilden, die Mamis auf Urlaub (oder Ausflügen) die Möglichkeit geben, ihre Küchen "auszuborgen".

Ich stell mir das ungefähr so vor:
Mama A: Ich bin am Tag x im Ort y und bräuchte eine Küche in der ich meinem Kind einen Karotten-Brei kochen kann.
Mama B: Du kannst um a Uhr zu mir kommen! Geschirr und Pürierstab sind vorhanden.

Was sagt ihr dazu? Würdet ihr bei sowas mitmachen?
Oder klingt das nur in meinem Kopf praktikabel? =))

Kommentare

  • Ich würd's nicht machen. In beide Richtungen- einerseits mag ich nicht den wildfremdes in mein Haus/Küche lassen. So werden gern Einbruchsobjekte ausgespäht. Andererseits bin ich bei Küchenhygiene sehr happig und wollte nicht in eine fremde mir unbekannte Küche.

    Wenn ich unterwegs wo nächtige schaue ich das es für meine Bedürfnisse passt. Es gibt Hotels die entsprechend ausgerüstet sind und die meisten die es nicht sind, da darf man was ins Kühlhaus legen und bekommt es bei Bedarf wieder rausgegeben und in der Küche gewärmt. Also kein Problem zuhause vorzubereiten und im Hotel lagern/wärmen lassen.
  • Für mich wäre das auch ehrlich gesagt absolut nichts!
  • Wir wählen unsere Unterkunft immer kindgerecht aus. Deine Idee wäre für mich persönlich nichts. Ich bin beim kochen sehr eigen.
    Wenn ich weiß, dass ein Hotel nicht auf Kinder ausgerichtet ist, hab ich immer einen Gläschenwärmer und unzählige Gläschen dabei, die sind besser als nichts. Und nen Wasserkocher bekommt man meist auch im Hotel gestellt :-)
  • Also für mich wäre das auch absolut nicht's. Ich bin mit meinem Sohn in der karenz viel gereist in Österreich und irgendeine Möglichkeit hatten wir immer. Zuerst hab ich immer nachgefragt in den Pensionen was dort zur Verfügung steht und ggf was gefehlt hat mitgenommen. Man braucht ja mit baby kaum was. Gläschen, Gläschenwärmer und wasserkocher. Wasserkocher kann man kleine kaufen und der Rest ist ja auch schnell gepackt. Also auch Für nIch wäre das gar nichts und ich würde auch keinen in meine Küche lassen wollen
  • Ich würde auch keine Fremden in meine Küche lassen wollen. Es sind ja leider nicht alle Menschen gut 🙄 und für Trickdiebinnen oder "Ausspäher" ist so ein Angebot das nonplusultra 🤭
  • Ich würde meine Küche nicht anbieten; aus den bereits genannten Gründen.

    Und ich würde in keinen fremden Zuhause Essen für mein Kind zubereiten wollen.
    Man weiß ja nie, bei welchen Leuten man landet.
    Und auch wenn's hygienisch aussieht, weiß ich nicht, wie sie abgewaschen haben oder evtl vorher alles abgeschleckt haben... =)) :|
  • Ich würd's auch nicht machen. Grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht und Leute, die beim couchsurfing mitmachen, also fremde über Nacht ins Haus oder die Wohnung lassen, würden wahrscheinlich auch jemanden für eine Stunde zum kochen und Essen reinlassen. Alllerdings haben die meisten couchsurfer und -Anbieter keine kleinen Kinder und ich bin sicher nicht die einzige, die in vielen belangen vorsichtiger geworden ist, seids nicht mehr nur um mich geht...
  • Hätte auch keine große Lust das da fremde Leute in meiner Küche wurschteln!

    Da würde meine Haustür definitiv zu bleiben!
  • Nein,das würde ich auch nicht wollen, nämlich in beide Richtungen nicht...ich käme mir auch komisch dabei vor in einem fremden zu Hause zu kochen,zu essen und wieder zu gehen...wir hatten aber auch unterwegs nie Probleme damit,weil's eben meistens eh irgendeine Möglichkeit gibt wenigstens ein Gläschen warmen zu lassen oder heißes Wasser für Brei oder Fläschchen zu bekommen...
  • Bevor ich in fremde Küchen zum kochen oder aufwärmen gehe, frage ich in der Hotelküche ob ich dort einkühlen und aufwärmen kann
  • Na toll, jetzt hat's hier meinen halben Beitrag verschluckt (@Admin habe in der Android App geschrieben und Handysmilies verwendet... Nur zur Info...)

    Also bisher war das nie ein Problem, hab erst dieses Wochenende wieder in der Minibar im Zimmer den selbstgemachten Brei eingekühlt und dann in der Küche aufwärmen lassen. Sonst hab ich auch einen Gläschenwärmer mit.
    Vor dem Hotel buchen frag ich halt immer, ob Kühlschrank oder Minibar vorhanden ist, dann ist schon alles gewonnen ;)
  • Muss mich den Mädels vor mir anschließen.
    Ich würde nicht Fremden meine Küche zur Verfügung stellen. Auch wegen Hygiene und so.

    Es gibt super kleine Reiseelektro Geräte, kleine Wasserkocher usw... ich denke auch in jedem Hotel kann man um Hilfe bitten.
  • Würd ich Beides nicht wollen. Brauch niemand Fremdes daheim und ich würd auch bei niemanden dehim einfallen wollen.
    Hab aber auch nie verstanden, was die Leute am Couchsurfen so toll finden...

    Wasserkocher bekommt man eh überall und notfalls kann ich damit Wasser aufkochen und im Waschbecken im Bad ein Gläschen warm machen.
  • Grundsätzlich hätte ich kein Problem damit wenn sich jemand meine Küche ausleiht. In einer anderen Küche kochen mag ich aus bereits mehrfach genannten Gründen aber auch nicht gern.

    Ich Frage mich nur gerade, wir praktisch es ist wenn ich Urlaub in Österreich mache und dann extra zu jemand nach Hause fahren muss (der vielleicht 3 Ortschaften weiter wohnt als das Hotel in dem ich gerade bin) nur um einen Brei zu kochen. Ich glaub bevor ich so einen Tanz aufführe fahr ich zum nächsten Supermarkt/DM/Tankstelle/... und kaufe ein Gläschen Brei das ich dann mit meinem selbst mitgenommenen Gläschdnwärmer (oder Vorort im Hotel) warm mache.

    Ich verstehe das Problem, allerdings finde ich das ich es ne dadurch unnötig schwer machen würde.

    Aber da mein Mann und ich generell sowieso lieber auf Selbstversorger-Basis Urlaub machen (also ganze Appartments mit Küche) kommen wir eher nicht in diese Situation.
  • anoenaanoena Symbol

    1,226

    bearbeitet 28. 08. 2018, 16:04
    hihi, also doch nur eine ausgeburt der stilldemenz und des aktuell recht kinderunfreundlichen hotels 😬
    IreneG
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland