Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Durchfall Baby 2 Jahre - Wann zum Arzt?

Jacky92Jacky92 Symbol

4,338

bearbeitet 16. August, 18:12 in Gesundheit & Pflege
Hallo ihr Lieben!

Folgendes „Problem“:

Helena (2 J.) hat jetzt seit 10-14 Tagen relativ weichen Stuhl. Trotzdem maximal 2 mal täglich und auch mal einen Tag gar nicht.
Deshalb bin ich bis jetzt auch nicht zum Arzt und hab mir auch keine Sorgen gemacht. Von Durchfall spricht man ja eigentlich erst ab 3 mal Stuhlgang pro Tag, oder?

Ansonsten ist sie total unauffällig. Isst normal, spielt, hat kein Fieber, schläft ruhig - alles wie immer.
Sie trinkt halt extrem viel. Sicherlich 1-1,2l am Tag. Schätze mal, dass das an der Hitze liegt. Daher denke ich auch, dass davon der weiche Stuhl kommt?!

Würdet ihr zum Arzt gehen? Oder erst wenn sie sonst irgendwie „auffällig“ wird?

Kommentare

  • Bei uns hilft Omni Biotic gut.
  • Ich würde da nicht zum Arzt gehen. Meine haben auch öfter weicheren Stuhl wenn sie viel trinken. Wenn sonst alles passt, würde ich mir keine Sorgen machen.
  • Danke schon mal!
    Ende August haben wir eh die MuKi-Pass Untersuchung, da werd ich die KiÄ mal fragen.
    Sollte die Maus bis dahin aber irgendwie auffällig werden geh ich natürlich vorher zum Arzt.
    Aber wahrscheinlich kommt’s wirklich nur von dem vielen Trinken 😊
  • @Jacky92 also uns hatte der KiA erklärt (ist aber schon fast 1 Jahr her), dass bei den Zwergen nicht die Konsistenz ausschlaggebend bzgl. Durchfall ist, sondern die Häufigkeit. Also ich würde nicht extra zum Arzt gehen...
  • Meiner ist 2,5 und hat immer sehr weichen bis flüssigen Stuhl 1 mal am Tag aber zur Zeit Trinkt er auch sehr viel ansonst fühlt er sich Pudel wohl, hab mir also bis jetzt darüber keine Gedanken gemacht.
  • Durchfall wäre es erst, wenn es wirklich mehrmals täglich und sehr flüssig wäre. Ansonsten ist die Konsistenz total egal. Vor allem wenn es ihr gut geht, würde ich mir da keine Sorgen machen.
  • @Talia56 Genau das Gleiche hab ich bis jetzt auch immer gehört, deshalb hab ich mir auch eigentlich keine Gedanken gemacht.

    @Isis Danke! Bei Helena ist es meistens auch nur ein mal am Tag und eben auch erst seit sie bei der Hitze so viel trinkt.
  • Mein Sohn (22 Monate) hat immer schon sehr weichen Stuhl... es kommt nur ganz selten vor dass er wirklich fest ist.
    Würde „Durchfall“ auch erst sagen wenn der Stuhl wässrig ist und dann noch mehrmals am Tag..
  • Haben das auch öfter und in hardcore-phasen auch mal ne woche und länger (zähne?). Einmal war ich deshalb beim kia, der meinte, dass die entwässerung das grösste problem wär. Solange die schleimhäute feucht sind (auch lippen) und ansonsten kein auffälliges verhalten (apathisch) dazu kommt, wäre auch längerer durchfall kein problem
  • @lama Mah! An die Zähne hab ich nicht gedacht 🤦🏼‍♀️ Ein paar fehlen noch und sie steckt sich jetzt auch wieder öfter die Finger oder irgendwelche Sachen in den Mund und speichelt recht viel... Das kann’s auch sein.

    Na, ich werd mir jedenfalls jetzt keine Sorgen machen solange sie ansonsten unauffällig ist und dann halt die KiÄ bei unserem Termin drauf ansprechen und schauen was sie sagt 😊
  • @Jacky92 na dann wärs ja möglich. Ich bin zwar immer noch nicht davon überzeugt, dass zahnen was mit durchfall zu tun haben soll aber bei uns wars de facto öfter schon zeitgleich und ich hab halt sonst auch keine erklärung, warum ein ansonsten gesundes kind ohne geänderter ernährung sowas at (puh.... langer satz \:D/ )
  • @Jacky92 Meine Große hatte das auch. Stuhl regelmäßig wie immer, aber sehr dünn - allerdings hat er auch ziemlich eigen gestunken :s
    Die KiÄ hat dann gemeint, dass sie einen leichten Infekt haben dürfte. Nach einer Woche Antibiophilus war der Stuhl wieder wie immer.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland