Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Welche Themen für den Stillbereich interessieren euch?

AdminAdmin Symbol

4,490

bearbeitet 18. 07. 2018, 14:31 in Intern
u8t12dashjht.jpg

Hallo alle,

Einige von euch kennen vermutlich den Bereich "Ernährung & Stillen" auf Schwanger.at. Wir bemühen uns hier sehr umfassende und informative Artikel zu veröffentlichen. Dank einer neuen Kooperation mit Medela, können wir diesen Bereich nun schneller und umfangreicher ausbauen.

Medela arbeitet hier im Rahmen der Integration einer Werbefläche in die Artikel mit uns zusammen, greift aber – und heutzutage ist das mittlerweile wichtig dazuzusagen – natürlich nicht in die Inhalte ein. Im Vergleich mit Mamabloggern, Leitmedien und Co. ist diese Unabhängigkeit leider kein Usus mehr.

Jetzt aber meine Fragen an euch:
  • Welche Themen vermisst ihr in dieser Rubrik?
  • Welche Informationen empfindet ihr als wichtig und hätten euch geholfen in der Stillzeit?
  • Über welche Themen findet man bisher zu wenig im Internet?
  • etc.
Hier geht's zum Bereich: Schwanger.at – Ernährung und Stillen

Unten noch eine Liste aktueller und kommender Themen.

Danke euch für euer Feedback und eure Ideen.
Admin


Aktuelle Artikel:
  • Abpumpen der Muttermilch
  • Langzeitstillen
  • Erkältung in der Stillzeit
  • Zwiemilchernährung: Stillen und Zufüttern
  • Abstillen
  • Was kann ich gegen wunde Brustwarzen tun?
  • Hunger! Essen & Trinken in der Stillzeit
  • Stillpositionen
  • Ich habe eine Brustentzündung – Wie soll ich mich verhalten?
  • Meine Brust fühlt sich hart an – habe ich einen Milchstau?
  • Was versteht man unter einer Soor-Infektion?
  • Wie bekomme ich meinen starken Milchspendereflex in den Griff?
  • Zu viel Milch beim Stillen - was kann ich tun?
  • Wie rege ich die Milchproduktion an?
  • Milcheinschuss nach der Geburt
Demnächst veröffentlicht werden folgende Themen:
  • Medikamente in der Stillzeit
  • Ich kehre bald an meinen Arbeitsplatz zurück, welche Rechte haben stillende Mütter?
  • Ich habe zu wenig Milch, trinkt mein Kind genug?
  • Woran erkenne ich einen Stillstreik/eine Saugverwirrung?

Kommentare

  • mir würde noch einfallen: "Hilfe - mein Baby beißt" oder "verzögerter Milchspendereflex, was tun damit die Milch fließt" - weiß aber nicht obs nicht vlt schon artikel dazu gibt o:)
  • ich fänd etwas richtung „überholte stillmythen“ super. viel zu viele mamas lassen sich diesbezüglich von „allwissenden“ älteren irritieren..
    wölfin
  • Unbedingt die Stillmythen mit aufnehmen.

    1. Babys müssen eine feste Pause von X Stunden zwischen den Stillmahlzeiten schaffen
    2. Den Milcheinschuss muss man spüren
    3. Die abgepumpte Menge entspricht der Milchmenge die man hat
    4. Brüste werden leer / sind leer
    5. Stillen führt zu Karies
    6. Baby müssen bei einer Mahlzeit beide Brüste bekommen
    7. Stillende Mütter können nicht schwanger werden
    8. Die Mutter sollte einen festen Zeitplan beim Stillen einhalten
    9. Lange stillen = Verwöhnt
    10. Stillen verursacht Hängebrüste
    11. Stillen muss am Anfang weh tun

    Dann als Thema

    "Clusterfeeding, wenn das Baby nur noch an der Brust trinkt"

    "Richtiges Anlegen"


    Vielleicht wäre da eine Kooperation zusätzlich bzw, zumindest die Erlaubnis vorhandene Texte zu verwenden von LaLechLiga sinnvoll.
    wölfinohmyricz
  • Eine Verlinkung zu der Embryothox-Seite

    Eine Auflistung der Stillberatungen (z.B: LLL) - eventuell könnte man vielleicht sogar für die einzelnen Bundesländer eine Liste mit Stillberaterinnen anlegen.
    Lese leider sehr oft auf Facebook, dass Mamas gar nicht wissen dass es überhaupt Stillberaterinnen gibt!
  • LLL, AFS , Hilfreiche Adressen, Famienhebammen

    Viele wissen nicht dass hier Beratung kostenlos ist
  • bearbeitet 18. 07. 2018, 18:54
    Thema " zu wenig Milch "

    bin immer wieder erschrocken wie oft ich lese oder von anderen Müttern höre es wurde ihnen eingeredet,sie hätten zu wenig Milch. Das stimmt meistens nicht.


    Noch ein Mythos:
    Die Milch ist ab dem 6 Monat nichts mehr wert und wird quasi zu Wasser

    Empfehlung der WHO über Stilldauer

    Beikoststart und Stillen gehört auch zusammen als ein Thema ( ab dem 6. Monat nicht ab dem 4.ten laut Empfehlung)
    wölfinohmyricz
  • Ein Hinweis auf andere, stillfreundliche Methoden zum Zufüttern - wenn nötig - außer Flasche wär bestimmt auch ganz hilfreich, vor allem um die Gefahr eine Saugverwirrung gerade am Anfang zu mindern.
    ricz
  • Schmerzen beim Stillen, woher sie kommen könnten. Falsches anlegen, zu kurzes Zungenbändchen...
    Aber auch sowas wie Vasospasmen!! Und da rede ich aus Erfahrung 🙈😭🙈

    Und ja, ich nicht auch für eine Aufklärung über die Ammenmärchen!
  • bearbeitet 18. 07. 2018, 19:28
    @Admin ich finde den Titel " Ich habe zu wenig Milch. Trinkt mein Kind genug?" nicht gut gewählt.
    Wie bereits erwähnt haben die Mütter meistens genug Milch sind aber schlecht beraten, haben die falsche Anlegetechnik, stillen nicht nach Bedarf und so weiter.
    Ich sag "meistens".Natürlich gibt es das auch aber das ist sehr selten
  • Was mir noch einfällt, vielleicht auch noch ein Artikel über die Beikostreifezeichen.
    Nicht jedes Baby kann/sollte/muss mit 4 Monaten Brei bekommen, man sollte unbedingt gewisse Entwicklungen abwarten.
    riczsoso
  • Tipps zum stillen in der Öffentlichkeit vielleicht? Kann man ja humorvoll aufbauen, zb mit lustigen antworten, wenn man beim stillen blöd angeredet wird.
    Vielleicht auch links für den Bezug von stillkleidung, stillloops, etc? Stillfreundliche schöne kleider oder bademode findet man zb nur sehr schwer...
    ricz
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland