Partner schafft es nicht mit dem Rauchen aufzuhören :(

Hallo ihr Lieben!
Worum's geht steht eigentlich eh im Titel...
Ich bin in der 39. SSW und mein Freund hat es bisher nicht geschafft mit dem Rauchen aufzuhören...er hat es zwar einige Male versucht (war bei einer Hypnose zur Raucherentwöhnung, hat sich eine E-Zigarette gekauft etc.), aber nach max. 2 Tagen aufgegeben.
Ich habe vor der Schwangerschaft auch geraucht, doch sofort aufgehört, als ich den positiven Schwangerschaftstest hatte.
Muss dazu sagen, dass es mir zum Glück überhaupt nicht schwer gefallen ist, aufzuhören.
Ich war mehr eine Gesellschaftsraucherin ;)
Es war schon oft Thema bei uns und tlw hat es auch zum Streit geführt. Ich will ihn nicht ständig mit dem Thema sekkieren, aber es nervt mich so! Ich weiß schon, dass er aufhören möchte, und wenn's ihm leicht fallen würde hätte er ja schon aufgehört.
Bald ist unser Baby da und dann wird's nicht einfacher aufzuhören :(
Geht es noch jemandem so und wie geht ihr damit um?
Liebe Grüße,
Broccoli

Kommentare

  • Mein Mann raucht auch. Aber nicht in der Wohnung.
    Familienbett haben wir auch nicht wirklich, also jedes Kind schläft im eigenen Bett. Natürlich gibt's Ausnahmen.
    Ich akzeptiere es einfach, ist für mich kein Streitgrund. Lieber ein rauchender relaxter Papa als dauernde Streitereien. Und mein Mann wird von allen dreien vergöttert. (Fast 4 Jahre und zwillinge 10 Monate)
    arti000Stieglitzsanxtaybroccoli
  • Hallo!
    Mein Partner raucht und ich zwinge ihn sicher nicht aufzuhören. Das ist seine Entscheidung ob er raucht oder nicht. Im Haus raucht er nicht und in Gegenwart von Kindern auch nicht. Also sehe ich für mich kein Problem.

    Ich hätte auch für meinen Partner nicht aufgehört zu rauchen nur weil es ihm stört.

    Wenn er wirklich zu 100% aufhören möchte dann hätte er es längst getan. Somit hat es bei ihm noch nicht Klick gemacht. Glaube ich halt zumindest.
    arti000susebroccoli
  • Mein Verlobter hat beim positiven Schwangerschaftstest mit dem Rauchen aufgehört. Das ging dann gut, bis der Kleine drei Monate alt war. Seitdem raucht er immer wieder, meist wenn ihn bei der Arbeit was aufregt... er sagt immer „Zigarette oder Spritzer, was ist dir lieber“ und solange er nicht zuhause und auch nicht vor unserem Sohn raucht, ist es für mich kein Problem. Nach der Arbeit geht er eh duschen, dann kriegt der Kleine den Geruch gar nicht mit.
    broccoli
  • Danke für eure Erfahrungen!
    Er raucht auch nur im Garten draußen und dass ich ihn nicht zwingen kann aufzuhören ist mir schon klar.
    Ich versuche eh, es entspannt zu sehen und die meiste Zeit schaffe ich das auch. Aber hin und wieder nervts mich einfach - der Gestank, der durchs Fenster reinzieht oder wenn wir kuscheln und das Gewand oder er nach Zigaretten riechen...
    Ich weiß, es ist nicht leicht, v.a. bei ihm in der Arbeit, wo fast alle rauchen und wenn's stressig ist oder er im Auto im Stau steht...

    Ich fürchte halt, wenn die Schwangerschaft bzw das Baby nicht Grund genug sind aufzuhören - dann wird er es nie schaffen.
  • Ufff... also bei uns is das auch ein leidiges Thema.. ich war selbst raucherin, dann hatte mein LG mit 27 einen Schlaganfall und ich hab auf 1-2 Zigaretten am Tag reduziert um ihn zu unterstützen (die schwiegis haben halt dann heimlich Zigaretten ins KH gebracht und waren immer im Raucher mit ihm, weil selbst Raucher.. naja das würd eher in die schwimo-ärgerecke gehören >:) ).. er is dann auf e Zigarette " umgestiegen " als ich kurz darauf schwanger wurde und ihm klipp und klar gesagt habe ER hat mich zu unterstützen indem er nicht in meiner Gegenwart raucht (auch nicht an der frischen Luft).. es herrscht im Haus Rauchverbot, also er hat die Zigaretten im Auto aufzubewahren, und wenn er unbedingt rauchen muss, dann in der einfahrt wo ihn unser Zwerg nicht sieht. E Zigarette darf er am Balkon rauchen, aber auch nicht direkt neben uns.

    Für ihn, so wie eigentlich für jeden, wäre es der Gesundheit wegen extrem wichtig aufzuhören. Ich weiß wie hart es ist, aber wenn man WILL dann schafft man es, so wie alles im Leben.
    Wir haben halt den oben genannten Kompromiss gefunden.
    (Im Urlaub hat er es auch 7 Tage ohne ausgehalten..aber in der Arbeit schafft er es einfach nicht)
    broccoliwuhselwuh
  • Könnte eins zu eins mein Mann sein! Hatten das gleiche Thema!!
    Vor der ss hiess es : ich höre auch auf bei positiv Test!
    Dann heiss es : ich hör in der ss auf
    Dann : wenn das kind da ist hör ich auf!!

    Ich würde dir ja was positiveres sagen aber unsere Tochter ist jetzt 8 Monate und er raucht noch immer!!
    broccoli
  • Mein Mann ist auch Raucher, aber ich kann ihn nicht zwingen aufzuhören. Klar würd ich mich freuen, wenn er aufhören würde, aber er redet schon 2 Jahre vom Aufhören und ist dabei aber von den Light auf die normalen umgestiegen. Mir fällt oft auf, dass er nach dem Rauchen seine Hände nicht wäscht und dann den Kleinen nimmt, das stört mich dann schon, man kann sich ja die 30 Sekunden nehmen um Hände zu waschen, immerhin ist das ein Baby. Aber so lang er nicht vor dem Kleinen raucht und sich die Hände wäscht sag ich ihm gar nichts. Er weiß halt schon, dass ich dafür wär, dass er aufhört, aber Druck nach ich ihm keinen.
    broccoli
  • gelaaagelaaa Symbol

    283

    bearbeitet 18. 07. 2018, 17:06
    Und ja von ihm kam auch „Wenn du schwanger bist, hör ich auf“
    dann „Wenn wir in die neue Wohnung ziehen hör ich auf“
    dann „Wenn der Kleine da ist hör ich auf“
    so geht das schon monatelang 😂
    broccoli
  • bearbeitet 18. 07. 2018, 17:31
    Danke für eure Meinungen und Erfahrungen!

    Haha ja, "ab dann und dann" (Wochenende, nächstem Monat, wenn das Packerl leer ist, nach der Feier...) hör ich auf ...das kenn ich zu gut :)
  • bearbeitet 18. 07. 2018, 17:30
    @suusi
    Oh Mann, noch dazu so eine Vorgeschichte!!
    Also du rauchst gar nicht mehr und hast auch nicht wieder angefangen?
  • Ja.. man würde meinen er wüsste es zu schätzen, dass er trotz anfangs halbseitige lähmung jetzt wieder laufen kann und auf seine Gesundheit achten ~X(

    Jepp, hab aufgehört und würd auch nie wieder anfangen, weil es für mich echt hart war aufzuhören. Wenn wir wo gemütlich sitzen und ev Radler trinken bzw. dann auch noch alle rauchen kommt oft so eine minisekunde der Gusta, aber den unterdrück ich immer erfolgreich.
  • @broccoli Also ich weiß nicht ob ihn das überzeugt aber es gibt für die Kinder auch bei rauchendem Vater Risiken, z. B. : https://www.focus.de/gesundheit/baby/haeufiger-bronchitis-oder-asthma-rauchen-auf-dem-balkon-hilft-nichts-kinder-von-rauchern-sind-immer-gefaehrdet_id_7580976.html

    Würd schauen dass er rausgeht zum Rauchen und sich danach gut wäscht. Vielleicht sogar eine Jacke/Haube anziehen und draußen lassen wie im Artikel erwähnt. Dann kann eh nimma viel sein und wenn es bissl aufwändig ist schränkt er es vielleicht auch automatisch ein.
    Maxi01nzmalsista2002
  • Geht mir auch 1:1 so. Erst hieß es, sobald ich schwanger bin, hören wir gemeinsam auf, dann meinte er, er reduziert erstmal nur und hört nach der Geburt sofort auf. Naja, jetzt haben wir am Freitag ET und mir kommt vor, er raucht mehr denn je :/ heute hab ich schon gesagt, ich möchte keinen Kuss mehr von ihm, da ich seinen Mundgeruch nicht mehr aushalte. Mal sehen, ob das etwas hilft. Ich bezweifle es.
  • Ich glaub Euer Problem ist das die Partner nicht aufhören wollen. Ihr wollt es und ich denke sie sagen es ja nur um Euch milde zu stimmen. Wenn sie es echt wollten hätten sie schon aufgehört.

    Ich habe bis zu meiner SS auch geraucht und wollte nicht aufhören, positiver SS-Test und keine einzige Zigarette mehr geraucht weil ich es ab diesen Zeitpunkt wollte, es war überhaupt kein Problem.
    Nastyarti000Stieglitz

  • Julie79 schrieb: »

    Ich glaub Euer Problem ist das die Partner nicht aufhören wollen. Ihr wollt es und ich denke sie sagen es ja nur um Euch milde zu stimmen. Wenn sie es echt wollten hätten sie schon aufgehört.

    Ich habe bis zu meiner SS auch geraucht und wollte nicht aufhören, positiver SS-Test und keine einzige Zigarette mehr geraucht weil ich es ab diesen Zeitpunkt wollte, es war überhaupt kein Problem.

    Da hast du sicher recht. Zwingen kann ich ihn eh nicht. Es würde mich halt freuen. Schon alleine deswegen, weil die Möglichkeit, dass ich nach der SS und nach dem Stillen wieder anfange, so vielleicht auch geringer wäre.
  • Mein Mann hat immer gesagt, wenn wir irgendwann mal ein Baby bekommen hört er spätestens zu rauchen auf (das war vor ca. 15 Jahren)! Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich in der Schwangerschaft gar nicht mehr dran geglaubt habe, hab ihn auch oft genervt und bedrängt (was mir im Nachhinein ein bisschen leid tut!) Und was soll ich sagen, 8 Tage bevor unsere Kleine auf die Welt kam, hat er seine letzte Zigarette geraucht und ist nun seit 13 Monaten rauchfrei! Ich weiß, dass es total hart für ihn ist und jeden Tag aufs neue ein Kampf ist! Würde ich ihn nicht ab und an fragen wies ihm geht, wüsste ich es nicht einmal, denn er lässt sichs nicht anmerken!
    Was ich damit sagen will, man kann niemanden zwingen oder bekehren mit dem Rauchen aufzuhören und vielleicht macht es Klick, wenn das Baby da ist... Ich wünsche es dir, da ich weiß, wie du dich fühlst!
  • @suusi
    Einen deutlicheren Warnschuss gibt's ja eigentlich nicht...aber ist halt leider oft so - wenn's einem schlecht geht, hat man die besten Vorsätze, was man nicht alles ändern wird und kaum geht's einem wieder besser verfällt man in alte Gewohnheiten :(
    Super, dass du es geschafft hast langfristig aufzuhören.
    Momentan graust mir vorm Rauchen und bin überzeugt, dass ich nicht wieder anfange... hoffentlich bleibt das so nach der Schwangerschaft bzw. Stillzeit o:)
    Aber genau wie du sagst, dieses gemütliche Beisammensein und das Gesellige können schon verleiten!
    suusi
  • @Julie79
    Hast sicher recht damit, es ist halt eine ganz andere Motivation aufzuhören, wenn man ein Baby im Bauch hat!
    Wenn ich nicht schwanger geworden wäre würde ich bestimmt auch noch rauchen :#
  • @kastanie91
    Jaaaaaa genau das "Reduzieren" :#
    Das kenn ich auch ... in der Theorie ;)
    Hast du selbst mal geraucht? Bzw hat dich das Rauchen vor der SS gestört?
    Hihi ja meiner muss sich immer Mund ausspülen - Stinkebussis werden nicht angenommen ;)
  • @AureliasMum
    Hey super, also gibt's noch Hoffnung o:)
    Freut mich, dass er es geschafft hat!!!
  • @kastanie91
    Sorry, hast eh geschrieben, dass ihr gemeinsam aufhören wolltet - daraus schlussfolgere ich, dass du auch geraucht hast ;)
    Und alles Gute für die bevorstehende Geburt - voll aufregend, so bald schon <3
  • @itchify
    Danke für den Link!
    Vielleicht hilfts ja :)

  • broccoli schrieb: »

    @kastanie91
    Sorry, hast eh geschrieben, dass ihr gemeinsam aufhören wolltet - daraus schlussfolgere ich, dass du auch geraucht hast ;)
    Und alles Gute für die bevorstehende Geburt - voll aufregend, so bald schon <3</div>
    Ja, aber ich war eher Gelegenheitsraucherin bzw. einmal mehr und dann wieder tagelang nichts. Deshalb fiel mir wohl das Aufhören auch nicht so schwer.

    Danke für deine Wünsche. Ich hoffe, dass es bald losgeht =) für dich auch alles Liebe!
  • @broccoli
    könnte auch fast mein Freund sein

    Er war eigentlich der Meinung man sollte schon aufhören bevor man ein Kind zeugt...
    Beim positiven SS Test hab dann nur ich aufgehört und er hats probiert und nicht geschafft...
    Ich war dann laufend fertig und hab ihn gedrängt was nur den gegenteiligen Effekt hatte, er rauchte heimlich...
    Und er fand es eh nicht gut dass er es nicht schafft aber tja... der Zeitpunkt muss für ihn halt passen, sagt er. Und ich weiß er kann das...

    Nun jetzt ist die Kleine da... war dann ne Zeit lang immer noch fertig weil die Kleine bei uns im Zimmet schläft.
    Hab mich aber beruhigt. Es ist halt ein bisschen traurig dass ich ihm zb unterwegs dann einfach die Kleine nicht geb wenn er geraucht hat und keine Seife in der Nähe ist...
    Und Nachts bleibt sie so weit weg von ihm wie es das Bett zulässt.

    Er hat eh immer nur draußen geraucht, aber das Zeug ist ja trotzdem in seinen Haaren, seinem Gewand und seiner Lunge.... :(

    Ich hab trotzdem noch die Hoffnung. Gute Gründe zum aufhören gibt's immer, muss kein Baby sein...
  • bearbeitet 20. 07. 2018, 21:08
    @Mely
    Wirklich ganz gleich wie bei uns :/
    Aber ja...die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Und dann ruf ich mir immer in Erinnerung, dass es viel ärger sein könnte - Alkoholexzesse, Drogen, nächtelang wegsein, kein Interesse am Baby etc...dann ist das Rauchen gar nimma sooo schlimm ;) (waren jetzt natürlich sehr überzogene Beispiele!)
  • Mein Mann raucht auch. Er hat schon mehrmals versucht auf zu hören is auch schon auf e-zigarette umgestiegen, aber Schwubs war der Urlaub vorbei, raucht er wieder ganz normal. Mich stört es aber ich kann es ihm nicht verbieten. Ich weiß selber wie schwer es is, ich hab vor der ss auch geraucht u sofort aufgehört wo ich erfahren habe das ich schwanger bin. Mein Mann schafft es leider einfach nicht. Er raucht auf dem Balkon u wenn wir unterwegs sind stellt er sich weit weg von uns, das is ok. Nach dem rauchen muss er Hände waschen u mund ausspülen, vorher nimmt er die kleine nicht (5monate alt) Ihn stört es selber, aber irgendwann wird der Zeitpunkt komm wo er es schafft (hoffe ich).
  • @kolibri91 Versteh dich, bei uns ist es wirklich ganz genauso!
  • Mein Mann hat bevor wir zusammen gekommen sind kurz vorher aufgehört zu rauchen.
    Dann hat er heimlich wieder angefangen , was für mich ein Mo Go ist/war . Ich hab ihm immer gesagt das ich keinen Raucher akzeptiere als Partner. Hab ihm vor die Wahl gestellt und er hat dann nie mehr eine angefasst. Seit fast 10 Jahren rauchfrei.
    riczxstrizix
  • Ich habe bis zur Schwangerschaft geraucht und ab dem positiven Test aufgehört. Mich stört es auch nicht wenn alle anderen weiter rauchen, das macht es mir weder schwerer noch leichter.

    Mein Mann raucht wenn er Alkohol trinkt und ich wäre im Leben nie auf die Idee gekommen ihn zu bitten oder aufzufordern mit dem Rauchen aufzuhören.

    Er ist ein erwachsener Mensch und solang er mir nicht ins Gesicht raucht ist mir das völlig gleich.
    suseNastyJulie79dunkelbunt
  • Ich hab noch nie geraucht und wollte auch nie einen Partner der raucht. Meine Eltern sind starke Taucher und haben überall geraucht wo wir auch waren und egal wie oft ich sie gebeten habe haben sie zb nie aufgehört im Auto zu rauchen.. mir wird einfach schlecht von dem Geruch.
  • Mein Partner schafft es leider auch nicht. Ich hab damals auch geraucht hab aber gleich nach dem ss Test aufgehört. Nach ewigen Diskussionen konnte ich ihn dann wenigstens überreden draußen zu rauchen. Damals rauchte er ca 1 Schachtel am Tag. Da aber dann Ende des sommers allergisches Asthma bei ihm diagnostiziert wurde und sein lungenfacharzt ihm riet mit dem Rauchen aufzuhören, reduzierte er das Rauchen stark auf 5 bis 6 Zigaretten am Tag. Weil er sonst seine hustanfälle nicht in den Griff bekam. Raucht er nur ein paar Zigaretten mehr, raubt uns der husten schon unseren Schlaf. Deshalb hält er sich jetzt ganz brav an seine 5 oder 6 Zigaretten obwohl aufhören besser wäre. Das Asthma wird zwar durch seine milben und stauballergie ausgelöst aber das Rauchen verstärkt sie natürlich. Leider bewegt ihn auch das nicht zum aufhören obwohl mir nach natürlich auch viel lieber wäre ... man weiß auch nicht ob das viele rauchen damals schuld am ausbruch von dem ganzen ist
  • Also wir waren vor der ss beide Raucher. Ich sehr starke und mein Mann normaler Raucher. Als ich den positiven Test in der Hand hatte hab ich keine Zigarette mehr angegriffen. Mein Mann hat von selber reduziert, raucht aber weiter (in der Wohnung wurde noch nie geraucht von uns) ich zwinge ihn auf keinen Fall aufzuhören. Er ist ein erwachsener Mensch und kann selbst entscheiden. Ich hab ihm auch schon gesagt, dass wenn ich abgestillt habe (ich möchte, wenn es natürlich geht voll und so lang wie möglich, natürlich auch keine 2 Jahre, stillen) dass es sehr leicht sein kann, dass ich wieder anfange zu rauchen. Mir geht es trotz allem ab. Es ist für ihn auch kein Problem, solang ich nicht vorm Baby rauche, was ich auch nie machen würde.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland