Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Freigänger Katzen & Baby unter einem Dach

Hallo ihr lieben,😊

Mich würde mal interessieren wie ihr zu dem Thema freigänger Katzen & baby steht? Meine Nachbarin hat nämlich im März ihren Sohn zur Welt gebracht und hat auch eine Katze die aber seit der Geburt nicht mehr in die Wohnung darf...(was ich etwas übertrieben find)
Ich habe selbst 3 Katzen davon sind 2 Freigänger sie dürfen nicht ins Schlafzimmer aber liegen gern auf der Couch und bedenken hab ich wenn die kleine auf der Welt ist wegen den Katzenhaaren..
«1

Kommentare

  • Meine Schwester hat 2 Kinder, 2 katzen,1hund. Alles null Problem.
    Ins Bett also Kinderzimmer oder Schlafzimmer dürfen sie nicht.
    Ansonsten verträgt sich das Super.
    Die Katzen sind natürlich geimpft. Tagsüber legt sich der Kater schon Mal in den Laufstall zur Kleinen aber selbst das find ich okay.
    Finde es eher "blöd" Kind und Tier zu trennen.
    Wunschkäfer
  • Die Haare haben den Kindern nie geschadet, meine Schwester saugt halt ein zwei Mal am Tag und dann passt das auch.
  • Momentmal wir haben 3 Freigänger Katzen und ich hab nicht die Zeit denen hinterherzusaugen. Warum sind die Haare schädlich?
    Meine Kleine ist 3 Monate und hat eher meine Haare überall.
  • a70770c0-835d-11e8-91c3-0930e41fe7ef.jpegÖhm ja... die Katze haart übrigens so viel an einem Tag wie die anderen drei Katzen im Jahr. Nein ich übertreibe nicht.
    Sie leben zwar größtenteils drinnen aber dürfen auch in den Garten.
    Saugen muss man halt öfters und ins Kinderzimmer durften sie nicht bis Zwergin sich selbst wehren konnte. Jetzt sind sie auch nachts noch ausgesperrt aus ihrem Zimmer. Ins Schlafzimmer dürfen sie bei uns und auch ins Bett.
  • Also wir haben einen Kater und einen Hund, beide Haaren viel, vor allem wenns so heiss is, beide dürfen raus! Sohnemann is jetzt ein Jahr und sie lieben sich alle drei heiß und innig! Wir hatten noch nie ein Problem! Ich sauge hald täglich 2x. Die Katze darf auch auf die Couch, Küche und Schlafzimmer (Sohn schläft bei uns) sind tabu!! Weder hab’s mal ein Problem mit den Haaren noch mit sonst irgendwas! Wenns dem Kater Zuviel wird, will er raus. Wir schauen natürlich auch, dass Junior ned grob is zu den Tieren! Hundeplatz und Kratzbaum sind wiederum für unseren kleinen Tabu...... aber es läuft toll! Es is so schön, Kinder mit Tieren aufwachsen zu sehen 😍😍😍😍😍😍😍
  • riczricz

    1,766

    Symbol
    edited 9. Juli, 11:24
    Ich seh da auch kein Problem. Wir haben eine prinzipiell-Freigängerkatze, die sich aber lieber drinnen aufhält oder direkt vor der Terrassentür. Sie ist natürlich geimpft, entwurmt usw.
    Haaren tun Katzen gleich viel, egal ob draußen oder drinnen. Als meine Tochter noch neugeboren war, haben wir natürlich mehr drauf geachtet, dass ihre Sachen besonders sauber sind, so ein Katzenhaar im Mund ist ja ungut. Aber seit sie krabbeln kann und dem "Dreck" sowieso ausgesetzt ist, machen wir da nix mehr extra.
    Die Katze darf nach wie vor in unserem Bett schlafen, sie liegt eh bei den Füßen. Ins Gitterbett darf sie nicht, macht sie auch nicht. Töchterchen liegt aber meist auch bei uns im Bett.

    Das einzige, was ich etwas heikel bzw eklig finde, sind die Zecken. Unsere Katze hatte noch nie einen! Entweder weil sie wirklich nicht viel unterwegs ist =)) oder die Zecken mögen sie nicht. Der Kater der Schwiegereltern (wohnen im gleichen Haus) hat immer so viele :s trotz Zeckenmittel usw... Den darf unsere Tochter auch streicheln, aber er darf nicht in unsere Wohnung (hauptsächlich aber aus anderen Gründen).

    Also meine Meinung: Tiere und Kinder zu trennen find ich auch doof! Das sollte man sich schon vorher überlegen, wenn man sich ein Tier anschafft.
    Mely
  • @all Dankeschön für eure Meinungen find es echt toll das ihr das so handhabt.
    Ich sauge mind. 1x täglich werd dann wsl mehr saugen müssen aber das ist es ja wert 😉@Justme88 echt schönes Bild 😊

  • @ricz das mit den zecken find ich auch ekelhaft und mein Kater bringt trotz den Hausmittelchen welche mit nach Hause 😖 aber ich Versuch sie immer gleich zu entfernen wenn ich die bemerke 😉
  • Also wir haben auch eine Freigänger-Katze, die haben wir geholt als unser Sohn ca ein Jahr alt war. Neben den Impfungen achte ich darauf im Sommerhalbjahr alle 4 Wochen ein Anti Zecken/Flohmittel zu geben und alle 6 Wochen eine Wurmkur. Seltener sollte es bei der Kombi Baby/Freigänger nicht sein. Alles andere ist unproblematisch.
  • Wir haben auch 2 Freigänger Katzen, und sie dürfen bei uns überall hin! Schlafen auch im Bett bei uns! Unsere Tochter meiden sie leider... Ich finde es immer sehr traurig, wenn Tiere ihre Stellung verlieren, sobald Kinder da sind!
    Mely
  • @Justme88 sehe mir etwas an dem Bild leid... Hoffe, das ist bei uns irgendwann auch so... ;)
  • @AureliasMum Kitty lieeeeebt es gestreichelt zu werden. Bekommt nie genug und ist garnicht nachtragend. Ideal für Kinder 😉 die anderen drei mögen sie auch aber so innig darf sie nur mit Kitty schmusen. @Nisi* Danke!
  • @Mely Katzenhaare sind deshalb"schlimm"weil sie so fein sind. Wenn neugeborene die einatmen kann das in der Lunge schwere Entzündungen hervorrufen. Sie Könnens No net so leicht Raushusten.
    Angeblich jedenfalls.
    Daher saugt(e) meine Schwester tatsächlich fast hinterher , Anfangs zumindest. Ich kenne persönlich niemanden wo Tiere Kindern geschadet hätten ;)
  • saaisaai

    506

    edited 9. Juli, 18:43
    Hab auch im März mein Kind bekommen. Anfangs kein Problem, der Kater ist gut erzogen und die Haare störten uns nicht. Allerdings hat im Frühling dann die Zeckensaison stark begonnen und er hat täglich bis zu zehn heimgebracht. Dazu wieder mal Flöhe und da ich nur mehr hinterher gelaufen bin und Parasiten eingesammelt hab, hat er jetzt Hausverbot. Es bricht mir das Herz aber als ich einen Floh zehn cm vom Kind entfernt gefunden hab, weiß ich was mir derzeit wichtiger ist.
    Im Winter darf er wieder rein und in die Garage kann er ganzjährig.
  • Bei der großen hatten wir noch zwei Freigänger Katzen, jetzt nur mehr eine beim kommenden Nachwuchs dafür einen Hund dazu, langhaar.
    Seh da auch null Problem, Katze darf auf Couch, Hund nicht. Laufstall war immer tabu. 1. Stock mit Kizi's und Schlafzimmer sowieso.

    Fellwechsel is extrem sonst gehts mit tgl. Einmal saugen, im EG.

    =)
  • fanny85fanny85

    1,141

    Symbol
    edited 9. Juli, 18:58
    Wir haben auch eine Freigänger Katze und einen Hund. Die Katze darf eigentlich überall hin, der Hund nicht. Die Katzenhaare stören weniger, aber der Hund haart extrem :s ich saug zwar täglich aber trotzdem sind die Haare überall.
    Mit den Kindern und den Tieren gab's noch nie ein Problem. Wir haben da eigentlich auch keine große Sache draus gemacht und immer drauf geachtet, dass die Tiere so weit als möglich genauso wie vorher auch behandelt werden und genug Aufmerksamkeit bekommen. Klappt alles wunderbar und sie lassen sich auch von den Kindern viel gefallen.
  • @saai also gegen zecken und Flöhe gibt es wirklich viele Mittel - auch viel natürliches -
    dass man machen kann! Kokosfett beispielsweise, also da muss man die Katze wirklich nicht verbannen! Also ned bös sein, aber das find ich zum 🤢 und ein Flohbad wirkt auch Wunder!! 😭😭 richtig traurig! Armes Tier!
    StieglitzWunschkäferPegaMelyLiliane
  • @beeegeee, du kannst davon ausgehen dass wir alles versucht haben und das nicht aus jux und tollerei beschlossen haben. Reiß dich bitte zusammen bevor du wen zum kotzen findest.
  • @saai habt ihr auch Frontline Combi und Bravecto verwendet ? Ersteres ist frei verkäuflich, aber in manchen Gegenden sind die Flöhe schon resistent drauf. Bravecto wirkt dagegen eigentlich immer. Bekommt man aber nur beim Tierarzt. Wir nehmen nachwievor Frontline Combi, wirkt bei uns perfekt. Unsere Katze bekommt es alle 4 Wochen drauf, und kein einziger Floh oder Zecke wenn sie das regelmäßig bekommt. Und das obwohl sie eine Maine Coon und somit langhaarig ist. Die bekommen die Viecher meist noch schneller als kurzhaarige Katzen. Ist zwar beides Chemie, aber das wirkt wirklich zuverlässig. Mir war es wie gesagt auch extrem wichtig, daß unsere Miez uns nichts reinschleift, und daher bekommt sie eben das Frontline und alle 6 Wochen eine Milbemax Tablette gegen die Würmer. Wir machen das jetzt seit zwei Jahren und sie hatte null komma nichts, obwohl sie immer im dichtesten Gestrüpp liegt und ihre Beute mitunter frisst.
  • MelyMely

    754

    Symbol
    edited 9. Juli, 20:30
    Also bei alle 4 bzw 6 Wochen Gift an oder ins Tier hätt ich eher deswegen Angst ums Kind :s

    Zecken ja - aber Flöhe gehn eh nicht auf Menschen. Würmer kann man sich sowiso holen wenn mans Haus verlässt...
  • Wie soll das Gift denn bitte ans Kind kommen ? Natürlich geben wir es am Abend wenn das Kind schon im Bett ist. Das zieht innerhalb von ein paar Stunden in die Haut ein. Wenn man da am nächsten Tag streichelt kriegt man nix mehr ab. Die Wurmkur wird ja in Tablettenform gegeben. Da besteht schon überhaupt keine Gefahr für das Kind. Daß man sich wenn man keine Haustiere hat Würmer holt ist in unseren Breiten echt sehr selten.

    Es muß klar jeder selber wissen. Ich sag immer es ist der Preis den unsere Katze für ihr freies Leben draussen mit Permanent-Zugang in unser Haus halt zahlen muß. Obwohl ich meine Katze liebe, geht da ganz klar Kind vor Katze und daher muß sie parasitenfrei sein wenn sie mit uns auch drin und eben nicht nur draussen leben will. Naturmittel oder nur selten entwurmen und dann eben doch immer wieder Zecken, Flöhe oder sonst was wären für mich ein No-Go.
  • Flöhe gehen auch auf Menschen!
    Es sind nicht ihr Wirte der Wahl, aber sie stechen auch Menschen.

    Wollte ich nur einwerfen
    melly210Novembernüsschen
  • Man kann erstens vorbeugend was machen und zweitens was machen falls doch ein Befall da ist und des dauert KEINE 4-6 Wochen! Und doch ich finde es zum 🤢 kannst ma echt ned erklären, dass ihr ALLES versucht habt! Es gibt beispielsweise auch spritzen beim Tierarzt gegen zecken, Flöhe und andere Kriechtiere! Ich habe selber Tiere und weiß, wies rennt! Also erklär ma jetzt nix! Und wenn die Katze vorher ins Haus durfte und Familienmitglied war und jetzt nicht mehr rein darf, weil sa sich Flöhe und zecken gefangen hat, is des einfach furchtbar! Und ich hab mich zamgrissen, mir täten dazu noch ganz andere Sachen einfallen! Wer sich Haustiere anschafft, muss auch damit rechnen, dass sie mal mit Floh und zeckenbefall konfrontiert werden! Auf jedem Bauernhof hast mehr kriechtierbefall als bei einer regelmäßig kontrollierten Katze!!!! Und ich weiß, viele hier machen Urlaub am Bauernhof, jetzt mal nur zum Beispiel.....

    Aber man kann eh nix machen, is ja deine Katze, sie tut ma hald leid!
    PegaLiliane
  • ...... und nein, ich bin nicht von der „dass Tier hat den selben Stellenwert wie mein Kind“ Fraktion, aber regelmäßiges impfen und befreien von Parasiten gehört einfach dazu, wenn man sich Tiere anschafft! Und wenn man des regelmäßig macht, hat man keine Probleme!!!!

    Es gibt einen Haufen Hausmittel, die man benutzen kann, die weder für Baby, Kleinkind noch Tier schädlich sind!
    MelyPegawölfinmelly210
  • Braucht zufällig jemand ein kokosöl für Tiere? Hab damals klugerweise gleich 2 gekauft, darf aber damit nicht mal in die Nähe der Beiden! Würde es verschenken, nur Versand quasi! Noch ganz neu, würde mich freuen, wenn es jemand möchte
  • Also ich kanns schon verstehen. Seit mein Zwerg auf der Welt ist, hat sich meine Einstellung zu den Tieren leider auch geändert. Sie dürfen jederzeit raus und alles aber mir graust jetzt ganz extrem vor den haaren (das war nie so und ich hatte eine Einstellung wie @beeegeee). Ich wollt sie Tiere nie verbannen aber wenn der Kleine auf der Couch rumturnt und sich jedes Mal anspeibt weil er Katzenhaare in den Mund bekommt, dann interessiert mich das auch nicht wirklich. Und Flöhe im Haus zu haben weils das Tier mitzaht ist mega besch...
  • Aso und ich sauge täglich!
  • Wie schafft ihr es täglich zu saugen und tw sogar 2x? 😲
    Wir haben zur zeit keine Langhaarkatze und kaum teppiche, aber ich saug nur alle 2-3 tage, dazwischen fährt der saugroboter oder es wird schnell weg gekehrt.

    Ich verstwh auch ned so ganz wie man die katzwn ganz aus dem haus verbannen kann.
    Unsere dürfen lediglich nimma ins SZ wo auch daw baby schläft. Beim großen schlafens jetzt aber immer öfter mit im bett.
    Mein mann untersucht die katzen meist abends wenn sie zum kuscheln kommen. Und wir sind grad qm ausforschen ob und welches zecken/flomittel wir versuchen.
    Bisher habens schon einige tecken heim gebracht und ich hasse die viecher, aber deswegen könnt ich nie die katze nimma ins haus lassen. Wir haben sie uns damals genommen um uns um sie zu kümmern und ihnen ein schönes zuhause zu bieten. Komme was wolle. 🙂 und wir hatten schon mal eine richtige problemkatze, das ging auch gut trotz baby damals.

    Aber nochmal wann saugt ihr wenn ihr 2x saugt? Ich brauch dafür mind 40 min und da hab ich nur das UG gesaugt. Inkl. Den passenden zeitpunkt zu finden wo der zwerg gut drauf ist und alles halbwegs weg geräumt ist usw. Wenn ich das 2x am tag machen müsste 😲
  • Jacky92Jacky92

    4,338

    Symbol
    edited 10. Juli, 07:19
    Ich bin jetzt mal so ehrlich: Meine Katzen und der Hund haben noch nie ein Mittel gegen Flöhe und Zecken bekommen! Kriegen halt Kokosöl übers Futter und entwurmt werden sie natürlich schon regelmäßig.
    Wir haben hier aber zum Glück auch echt wenige Zecken und nur der Kater geht wirklich weiter weg vom Haus im Freigang. Die andere Katze bleibt im Garten. Somit muss ich maximal 3-4 Zecken im Jahr (!) vom Kater ansammeln und die Sache hat sich.
    Flöhe hatten wir noch nie.

    Haare gibt’s hier auch überall im Haus. Ist das ein Problem fürs Kind? Nö. Weder jetzt noch damals als sie ein Baby war. Hab damals auch ne Zeit lang jeden Tag gesaugt, mittlerweile nur noch jeden zweiten oder dritten Tag, da Helena jetzt nicht mehr krabbelt oÄ und die Haare überwiegend am Boden liegen. Wenns mal schlimm ist und ich keine Lust auf staubsaugen hab (ja, das kommt durchaus vor!) dann wird gekehrt oder ich fahr schnell mitm Swiffer durch.
    Mein Kind hatte nie Probleme durch ein Haar im Mund! Klar kommt’s jetzt ab und zu vor, dass sie zu mir kommt und die Zunge raus streckt weil ein Haar drauf klebt, aber das war durchaus auch schon mal ein Haar von mir 😅

    Ich finds im übrigen auch furchtbar wenn man Tiere aus dem Haus aussperrt wenn Kinder da sind. Man weiß ja dass Tiere haaren und Flöhe/Zecken bekommen können bevor man sie anschafft? Manchmal weiß man dann auch schon, dass man mal Kinder haben will.
    Wenn sich dann Nachwuchs ankündigt und man weder Haare noch „Ungeziefer“ im Haus haben will, dann muss man halt einen neuen Platz suchen. So einfach. Aber das Tier dann dauerhaft aussperren bei jeglicher Witterung? Geht garnicht. Da muss ich @beeegeee echt mal zustimmen...
    Unsere Tiere dürfen nicht in die Schlafräume (wobei das SZ tagsüber manchmal offen ist und zumindest die Katzen dann mal drinnen sind... Mein Hund hat als ich noch alleine war sogar bei mir im Bett geschlafen 😂 ich kenn da nix. Und ja - meine Tiere zählen genauso viel wie ein Familienmitglied (auch wenn die Menschen und vor allem meine Tochter! natürlich den Tieren übergeordnet sind)
    PegaLiliane
  • Na eben! Kokosöl übers fressen geben is zb eines der besten hausmittelchen! Des wirkt Wunder! Wir hatten bis jetzt - und mein Kater is fast 8 und der Hund 2 und auch davor hatten wir immer Tiere - einmal Flöhe. Die Katze hatte welche, ned viele, weil wir auch teilweise täglich wegen zecken schauen, und sie waren binnen 2 Tagen erledigt! Mussten natürlich alles säubern, also die Plätze wo die Katze auch draußen ständig liegt und klar war es ein Aufwand, aber des muss einem hald einfach bewusst sein! Ich versteh es einfach nicht! Die Katze weiß ja ned was sie „falsch“ gemacht hat bzw hat sie nix falsch gemacht!!! Des is hald einfach der Lauf der Natur!

    Bezüglich saugen, mach ich immer gleich in der früh, wenn Kind und Tier essenstechnisch versorgt sind und wenn sie ganz stark haaren, dann nochmal abends wenn meiner daheim is! Ins Obergeschoss lassen wir die Tiere nicht! Haben im SZ, KZ sowie im
    Schrankraum nix verloren!
  • Und wie handhabt ihr das mit dem kokosöl? Gebt ihr da das ganz normale handelsübliche das es in den drogerien zu kaufen gibt und man selber auch isst einfach unters nassfutter? Wenn ja wieviel?
  • @melly210, ja auch das haben wir probiert. Leider nix gebracht.
    @beeegeee, du kennst weder uns noch die Situation, also maße dir nicht an, so zu schreiben. Ich muss vor dir auch nichts rechtfertigen. Denk über deinen Ton nach und ob du Leute auch persönlich beschimpfen würdest obwohl dich das nichts angeht.
  • @saai dann darfst as ned ins Forum schreiben, wennst ned mit Kritik umgehen kannst! Und ich maße mir an, was ich will!!!

    @Isus ja genau! Einfach darunter mischen! Unseren schmeckst ur! Der Hund leckt es sogar von Löffel 😂😂
    Isus
  • @beeegeee, das ist so nicht wahr. Nur dein Ton ist nicht angemessen. Deine Meinung kannst du eh gern kundtun.
    suse
  • @Isus ich geb meinen Katzen einen Teelöffel von dem bio kokosöl das ich auch zum kochen verwende und hin und wieder Streich ich Ihnen auch übers fell damit 😉 das sie dann meist runter schlecken 😅
    Isus
  • Ich habe zwar nur zwei Maine Coons, die nicht raus dürfen, aber ich denke, wenn sie raus dürften, würde ich es wie @melly210 machen betreffend Floh- und Zeckenmittel. Ca. die ersten 6 Monate war ich schon sehr penibel was das Fell anbelangt und habe jedes Haar entfernt (meine haben sehr lange dünne Haare, perfekt zum Einatmen). Jetzt wo Valentina (nun 8 Monate alt) auch am Boden robbt und sich die Katzen liebend gerne auf ihre Krabbelmatte legen, sauge ich im Erdgeschoss ca 2 bis 3 Mal pro Tag. Einfach, weil es mich irre macht, wenn Valentina dauernd Fell oder auch Fasern auf ihren Händen kleben hat und ich das mühsam von den Fingern lösen muss. Außerdem liegt bei uns auch immer etwas Katzenstreu herum (trotz guter Katzenklomatte) und da mag ich wirklich nicht, dass sie sich das in den Mund rein tut. Da ist ja de facto doch Katzenurin und -kot drauf. Aufwaschen tu ich so ca einmal pro Woche, weil ichs öfter nicht schaffe.
    Aja und Flöhe gehen sehr wohl auch auf Menschen. Als ich 16 war hatte unser Freigängerkater mal welche ins Haus gebracht und ich war ganz zerstochen. Sowas würde ich einem Baby nicht zumuten wollen.
  • @Isus Wann lässt du den Saugroboter immer fahren? Stört der das Baby? Seid ihr dann in einem anderen Raum? Ich hätte ja auch gerne so einen Saugroboter...
  • Ehrlich Leute, nur weil das ein Forum ist und jemand was öffentlich schreibt, ist das kein Freifahrtticket für miesen Tonfall.

    Ich weiß nicht, ob' s das für Katzen auch gibt, aber für Hunde gibt es Zeckentabletten "Simparica", die bei uns geholfen haben. Sind gegen etliches an Ungeziefer. Bei meinem (über sensiblen und auf alles reagierendem) Hund hat sonst (auch Kokos und andere Hausmittel in verschiedenster Form) nichts gewirkt. Gibt's beim Tierarzt und eventuell auch für Katzen.

  • Ich glaube, das ist für Katzen nicht zugelassen. Das Mittel verhindert auch nicht, dass die Zecken stechen und somit prinzipiell mit ins Haus gebracht werden. Sie sterben dann nur relativ schnell ab, wenn sie das Gift zu sich nehmen. Die Flöhe werden vermutlich auch stechen müssen, um abzusterben denke ich. aber vielleicht weiß da @melly210 mehr?
  • Wir haben auch nen saugroboter. Der fährt brav durch seit wir -wegen der katzen- keine teppiche mehr haben können. Die couch saug ich mit dem dyson handstaubsauger ab :)
  • Ich sauge auch nicht jeden Tag 😳 alle 2-3 Tage durchschnittlich. Nachdem meine Tochter genauso auf der Terrasse, in der Wiese usw krabbelt, braucht es drinnen nicht ständig komplett haar- und staubfrei sein 😜
    Mely
  • Ich muss auch sagen ich würd den Tieren kein Flohhalsband oder diese Spot-ons auftragen... Eine unserer Katzen hatte von sowas mal Vergiftungserscheinungen und seitdem kommt mir so ein Zeug nicht mehr aufs Tier bzw. ins Haus.
    Zecken haben wir hier wirklich wenige und nächstes Frühjahr wird Helena dann eh geimpft, also ist es dann auch keine mega Tragödie wenn mal einer ins Haus geschleppt wird.

    Schwarzkümmelöl kann man auch übers Futter geben. Obwohl ich den Eindruck habe, dass das Kokosöl besser wirkt (laut Studien und Tierärzten hilft es zwar garnichts, aber ein TA will mit Flohschutzmitteln natürlich Geld verdienen 😉 )
    Mely
  • @sista2002 der roboter fährt meist wenns baby zwieder is =)) weil ihm der total gefällt, er dann zuguckt oder nach krabbelt =))

    Er is aber kein staubsauger ersatz - mehr ein Besenersatz. Also wenn besuch sich ankündigt und ich keine zeit hab zum saugen oder es schon sehr bröselig (wenn der zwerg gegessen hat) und haarig am boden is, dann lass ich ihn laufen.
  • @sista2002 ok, das weiß ich eben nicht, ob's das für Katzen auch gibt. Spannend wir haben seit den Tabletten keine Zecken mehr gefunden.
  • @saai ich kann mir ehrlich schwer vorstellen, daß das Bravecto nichts gebracht hat, weil das eine ziemliche Bombe ist. Aber falls es wirklich so war, sucht euch bitte einen GUTEN Tierarzt und besprecht das mit ihm. Es gibt diverseste Floh und Zeckenmittel für Katzen. Daß kein einziges hilft, gibt es nicht.

    Was allerdings schon zu beachten ist: wenn man mal eine Katze mit stärkerem Flohbefall in der Wohnung/ dem Haus hatte, kann es sehr schwer sein die Flöhe wieder loszubringen. Die sitzen vorallem gern in Teppichen, Kratzbäumen und Polstermöbeln. Das kann auch der Grund sein warum du noch Flöhe hüpfen siehst und euch welche beißen obwohl du die Katze behandelt hast. Natürlich müssen die Flöhe die Katze beißen damit sie sterben.

    War das bei euch der Fall, daß ihr es nicht sofort gesehen habt und die Katze dann schon stark befallen war ? In dem Fall würde ich die Wohnung mal von einem Schädlingsbekämpfer grundreinigen lassen. Fahrt in der Zeit und am besten noch 2 Wochen danach auf Urlaub. Die Mittel sind nicht ungiftig. Aber wenn das gemacht ist und ihr ein gutes Flohmittel habt, daß ihr auch regelmäßig gebt, darf da nichts mehr sein, auch wenn die Katze reinkommt.

    Zu dem Kokosöl wollte ich noch was sagen: das ist gerade bei Katzen mit Vorsicht zu genießen ! Für eine Daueranwendung ist es nicht geeignet, weil es wenn zu viel davon von den Tieren aufgenommen wird zu Leberschäden führen kann. Für eine zuverlässige Wirkung müsste man Freigänger mindestens im Sommerhalbjahr durchgängig damit behandeln, und das kann dann kritisch werden. Kann man u.a. hier nachlesen: https://blog.katzen-fieber.de/2016/10/selenvergiftung-durch-kokosoel/ Aufgrund dieser Problematik raten viele TÄ davon ab bei Freigängern Kokosöl zu geben. Ich würd es wenn dann nur im Wechsel mit anderen Mitteln geben.
  • Betreffend Kokosöl: Wir tragen das nur äußerlich auf; unsere Katzen sind nun zwei Sommer lang auf der Welt und draußen, die Langhaarige hatte bisher 2 Zecken (je Sommer eine, jeweils unter'm Kinn) und die Kurzhaarige gar keine. Flöhe hatten wir auch noch nicht. Ich muss aber gestehen, dass wir auch da sehr nachlässig sind und das nicht regelmäßig machen - wir wohnen wohl einfach auch in einem weniger befallenen Gebiet (in Vorarlberg).

    Außerdem habe ich zwei- dreimal etwas zu viel davon erwischt und die zwei haben bisschen zerzaust ausgesehen; seither mögen sie es nicht mehr so gerne :D

    Äußerlich aufgetragen bekommen sie aber eh nur ganz wenig durch's Abschlecken ab, das sieht auch katzen-fieber so :) und sollte daher keine Bedenken verursachen.
  • melly210melly210

    666

    edited 10. Juli, 14:49
    @inaina Das kommt darauf an wo man sie einschmiert und wie intensiv. Es geht mir darum, daß wenn man jetzt eben zb ein Neugeborens hat und daher wirklich nicht will, daß die Katze Zecken oder Flöhe bringt, es dann keine gute Idee ist sie penibel mit relativ viel Kokosöl einzureiben. Da ist es dann besser man nimmt Frontline Combi oder was Vergleichbares.
    Wenn man mit einem gewissen Maß an Zecken und Co leben kann und die Katze wenn sie mal eine zeitlang mehr befallen ist an besonders problematischen Stellen ein bischen einreibt, dann passt das auch. Also sagen wir, es ist eine Frage des Anspruchs. Eine komplette Freiheit von Parasiten zu erreichen fordert eine eher häufige und intensive Anwendung, und das ist dann nicht empfehlenswert.
  • @melly210 😳😳😳 huch na gut das du den link jetzt gepostet hast! Meiner mag es nämlich recht gerne und ich geb’s ihm schon 1-2x die Woche - werd da vielleicht dann doch auch auf was anderes umsteigen! Wobei ich sagen muss, zecken hat er jetzt grad eh kaum welche, war vor 2 Monaten viel schlimmer!

    Hab aber jetzt nochmal genau nachgelesen, also wir kommen pro Woche auf etwa 2 Teelöffel, des wäre dann also doch okay?!

    Und bezüglich meines „Tonfalls“, also mir steigt hald einfach das gimpfe auf, wenn ich sowas lese bzw höre! Die Tiere können nix dafür und werden dann bestraft! Man muss sich hald eben vorher schon, also vor Anschaffung des Tieres, bewusst sein, dass mit Parasitenbefall zu rechnen ist und gegebenenfalls schnell handeln und da is raussperren schlichtweg weder a Lösung noch is es fair! Und wenn ich dann noch lese, dass wirklich ALLES versucht wurde / und des wurde es sicher ned, weil die superresistente zecke bzw floh gibt’s ned - der TA hat immer was, des auch bei schlimmen Befall hilft! Es is hald mit Aufwand verbunden und des wollen sich viele sparen! Und dann noch der Satz: es zerreißt mir das Herz 💔 also da kommt’s mir einfach hoch! Aber ja, meine Katze is es ned und ich kenn sie auch gsd ned, sonst täts mir is Herz zerreißen 😖😖 aber nun genug davon ....
    PegaLiliane
  • Ich geb Kokosöl nur einmal im Monat. Wenn überhaupt. Ne Zeit lang hab ich bezüglich Floh-/Zeckenprophylaxe überhaupt gar nichts gemacht. Einfach weil wir mit den Tierchen noch nie Probleme gehabt haben.
    Aber ich auch die Tiere dafür regelmäßig ab und würde somit einen Flohbefall sehr früh bemerken.
  • Hat jemand Erfahrung mit so Katzenabwehrsprays?
    Wir haben jetzt eine große Sandkiste im Garten die wir nicht abdecken können, nützt da so ein Spray dass unsere Katze nicht mehr hin geht und rein macht?

    Und kann man den auch im Haus verwenden also wenn ich z.B. nicht mag dass die Katze ins OG geht?
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland