Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Organscreening - Wie lange dauert das?

edited 20. August, 09:57 in Schwangerschaft
Hallo habe am Mittwoch einen Termin für Organscreening.

Kann mir jemand sagen wie lange das ungefähr dauert?

Kommentare

  • Kommt drauf an wo :3 durchschnittlich eine Stunde. Im Kh mit Wartezeit natürlich länger.
  • kommt drauf an wie brav dein bauchzwerg ist ^^ bei mir hats ungefähr ne stunde gedauert ;)
  • Bei mir war das ruck-zuck erledigt. Ca. 30min. Mehr nicht...
    Hätte wohl einen "flinken" Arzt. Ich war bei twocare und war sehr zufrieden. Schöne 3D Bilder gibt's auch!
  • Bei meiner ersten hat's auch eine knappe Stunde gedauert, wie müssten sie nämlich recht animieren 😂 Sie wollte erst nicht aufwachen und hat sich dann gerne herumgedreht.
    Die zweite hat nur knapp halb so lang gedauert, sie hat brav still gehalten!
  • Bei uns wars ziemlich kurz vielleicht 10-15 min
  • Bei mir wars auch voll kurz 10 min ca bei
    Gynschall war ich. Jz in der 2. ss geh ich woanders hin ;)
  • Das kommt sehr darauf an wieviel Erfahrung der Arzt hat. Je mehr Erfahrung desto schneller geht es in der Regel. Also nein, es ist kein gutes Zeichen wenn ein Arzt ewig braucht. Ein geübter Arzt sieht recht sofort was er sehen will.
    nurse_90
  • Organscreening hat bei mir ca 20 min. gedauert.
  • Bei mir auch ca 10-15 Minuten, mein FA hat es während einer normalen Untersuchung gemacht und es hat nicht viel länger gedauert als sonst.
  • Also bei mir hat es ca. 45 Minuten gedauert, aber mein kleiner Bauchzwerg ist nicht optimal gelegen, da hat er oft länger gebraucht um zu sehen was er sehen wollte.
  • Also ich finde es gar nicht bedenklich wenn es lang dauert, mir wurde alles genau erklärt, bekam auch schöne 3D Bilder, war einfach langes Baby TV....
  • Bei mir wars in ner halben Stunde erledigt, ich denke das kommt drauf an ob das Baby gut mitspielt und der Arzt alle notwendigen Organe usw.. sehen kann. Bei meinem Sohn damals hat es fast ne Stunde gedauert 🙈
    Morgana
  • Bei mir hats auch ca eine Dreiviertelstunde gedauert obwohl er richtig gelegen ist und alles gepasst hat! Der Arzt hat hald richtig genau geschaut und alles erklärt =)
  • Bei mir hat es ca 30 min gedauert. Man hat gleich alles schön gesehen. Eine Freundin von mir war im selben Krankenhaus und bei ihr hat es viel länger gedauert. Sie musste inzwischen sogar mal eine Runde spazieren gehen weil das Baby so ungünstig gelegen ist. Kommt also drauf an ob das Baby mitspielt
    War im Krankenhaus Melk.
  • Wir waren im KH in Innsbruck , bei mir hat das Beschallen an sich ca. 45 min gedauert ,waren aber insgesamt 3h dort weil ich zwischendurch 2 Mal Spazieren gehen musste ,da er immer ungünstig gelegen ist =))

  • melly210 wrote: »

    Das kommt sehr darauf an wieviel Erfahrung der Arzt hat. Je mehr Erfahrung desto schneller geht es in der Regel. Also nein, es ist kein gutes Zeichen wenn ein Arzt ewig braucht. Ein geübter Arzt sieht recht sofort was er sehen will.

    Das ist jetzt leider totaler Quatsch. Besonders in der Niederlassung bei Wahlärzten dauert es oft länger weil sie dir ein Rund um Wohlfühlpaket mit BabyTV Paket machen. Klar je mehr Erfahrungen, desto mehr sieht er in einem ersten Rund-um-Screening-Schall in den ersten paar Minuten der Untersuchung. Aber wie lange die Untersuchung dauert hat damit nicht pauschal was zu tun.....

    MorganaStieglitzLilianeNasty
  • @schnoggele Du irrst. Die Privaten Institute die sich darauf spezialisiert haben sind die allerschnellsten. Warum ? Weil du dort extra Baby TV dazu buchen kannst. Dh wenn du willst daß es länger dauert zahlst du mehr. Für die Untersuchung notwendig ist es bei einem geübten Arzt nicht, und ganz klar: Zeit ist Geld. Das sind sehr vielbeschäftigte Leute. Es mag anders sein, wenn du das nicht bei einem spezialisierten Institut a la Gynschall machst sondern bei wem niedergelassenen der das auch anbietet. Die haben aber meist auch niedrigere OEGUM/DEGUM Stufen (seieh unten und dh weniger Erfahrung. Besonders lang dauert es aber meistens in den Spitälern, weil es dort eben von Ärzten gemacht wird die darin nicht so geübt sind. Da ist auch die Fehlerrate dann deutlich höher.

    Übrigens noch was zum Thema Organscreen: es ist kein Zufall, daß immer weniger Spitäler das anbieten, bzw wenn sie es anbieten wird es nurmehr "Organcheckup" und nicht Organscreen genannt. Der Grund ist folgender: weil es eben so schwierig ist Ultraschallbilder zu interpretieren, besonders wenn es um kleinere Strukturen geht, sind die Auflagen dafür wer Organscreens machen darf sehr, sehr hoch, und die Versicherungen extrem teuer. Man muß als Arzt sehr viele Praxisstunden nachweisen können und eine gewisse Menge an Fehlbildungen gesehen haben, bevor man die Lizenz dazu erhält, und dann muß man selber oder eben die Spitäler diese Versicherungen abschließen, dmait sie gedeckt sind falls ein Arzt was übersieht und dann jemand klagt.
    Also bitte einen Organcheckup in Landeskreiskrankenhaus nicht mit einem wirklichen Organscreen verwechseln. Und das Qualitätsmerkmal ist wirklich nicht wie lange es dauert, sondern wieviel Screens jemand schon gemacht und wieviele Fehlbildungen derjenigen schon erkannt hat. Das äußert sich darin auf welchem "Level" derjenige hat (OEGUM bzw DEGUM-Stufe). Ich würde das persönlich nur bei wem machen der OEGUM oder DEGUM Stufe III hat (haben wir auch so gemacht). DANACH sollte man aussuchen wo man den Screen macht und nicht danach wer wie lange Baby TV macht. und die mit den hohen Stufen haben eben meist viel zutun und keine Zeit für unnötig eine 1h Baby schauen außer man zahlt extra.
    sista2002suse
  • @melly210
    In einem Forum zu posten dass es kein gutes Zeichen ist wenn ein Arzt ewig für ein Organscreening braucht find ich einfach falsch. Was willst du damit erreichen? Dass jemand der das Organscreening hinter sich hatte und bei dem es eine Stunde gedauert hat verunsichert ist?
    Ich weiß nicht woher du kommst. In meiner Gegend gibts zB einen Top Spezialisten. Da werden selbst Leute aus "was weiß ich wo" eingeflogen zum Organscreening......und ja auch da bist eine Stunde drin.....
    Nasty
  • @schnoggele ich hatte mich darauf bezogen, daä vor meinem Post alle bei denen es kurz war rumgemault haben und alle bei denen es lang war super zufrieden waren. Ich habe lediglich angemerkt, daß die Dauer bei einem OS kein Qualitätsmerkmal ist und das ist auch so. Wenn dein Arzt eine OEGUM/DEGUM III Klassifizierung hat und trotzdem ohne Aufpreis eine Stunde schallt ist das nett, aber die meisten tuns halt nicht, warum auch wenn sie alles gesehen haben.
    In 90 % der Fälle ist der Arzt einfach ungeübt wenns so lang dauert. Aber es kann ja jeder selbst entscheiden und nachfragen welche Klassifizierung der jeweilige Arzt hat.
  • @melly210 also ich kann auch nur sagen dass des absoluter Blödsinn ist! Ich bin auch bei einem Privaten Institut gewesen, er hat mir nach 5 Minuten schon sagen können dass es gut ausschaut aber er hat trotzdem noch ca 40 Minuten geschallt! In 3D und alles drum und dran! Mir ist es lieber mein Arzt schaut länger und genau, bevor er schnell schnell drüber schaut!
  • Ich finde, dass was @melly210 oben beschrieben hat sehr aufschlussreich und informativ. Offenbar kennt die sich mit dem Thema gut aus bzw. Hat sich damit beschäftigt.
    Nur weil man zu einem privaten Institut geht heißt das ja nicht, das der Arzt unbedingt geübt sein muss bzw. Wenn er danach ewig lange 3D US macht (der ja medizinisch nix bewirkt und nur zur Belustigung der Eltern da ist) ist es auch klar das er länger braucht...
  • melly210melly210

    628

    edited 13. Juni, 22:20
    @miss87 Kaffeelöffel hat ganz recht: der lange 3 D Ultraschall bringt diagnostisch beim Organschall absolut gar nichts, der sieht nur nett aus. Es geht nicht um nur schnell drüber schauen. Ein sehr geübter Arzt weiß genau welche Einstellungen und Winkel er je nach Kindslage braucht, der sucht nicht rum. Weiters kann er auch bei ungünstigen Kindslagen relativ gut interpretieren was er sieht. Der braucht tatsächlich viel weniger Zeit um das Gleiche zu finden und im interpretieren ist er dann meist auch deutlich besser, weil halt mehr Erfahrung. Wenn euer Arzt nach 5 Min schon die wichtigsten Sachen gesehen hat, klingt das ja auch schonmal gut. Wenn er dann noch so nett ist euch nachher einen 3 D Ultraschall zu machen, super. Darum ging es aber nicht. Sondern eben nur darum, daß hier vorher bei den Ärzten die bei diesem Schall schnell sind rumgemault wurde von wegen es war nur so kurz. Dabei zeigt halt genau das ihre Erfahrung.
    Und ja, ich arbeite in einem anverwandten Bereich (medizinische Grundlagenforschung) in einem sehr großen Unispital.
    SDL611
  • Ich beiß mir jetzt einfach auf die Zunge,


    .... aber es juckt schon in den Fingern nach der Studie zu fragen die hier zitiert wurde;wenn Ma schon so hoch medizinisch unterwegs sind....(In 90 % der Fälle ist der Arzt einfach ungeübt wenns so lang dauert.....)

    So, ich bin jetzt still. Im Grunde bin ich schon bei dir @melly210 was OEGUM und Co angeht...
  • @schnoggele das ist keine Studie ;) Ich würde keine Studie kennen in der erhoben wurde wie schnell die Ärzte im Schnitt schallen. Das sind einfach Erfahrungswerte bzw Logik. Jemand der was täglich 30 Mal seit 20 Jahren macht wird immer geübter und schneller sein als wer der die gleiche Arbeit vielleicht sei 2 Jahren alle paar Wochen mal macht. Klar mag es auch Ärzte mit OEGUM III Klassifizierung geben die jetzt nicht extrem schnell arbeiten. Nicht jeder ist in 10 Min fertig. Aber wenn einer nur weil das Baby nicht ganz günstig liegt eine Stunde rumsucht wird es bei der eher Essig damit werden die Zertifizierung zu kriegen, abgesehen davon, daß dafür auch derart viele Praxisstunden vorliegen müssen, daß ich kaum glaube, daß man das bis man die hat noch immer nicht besser kann, weil man bis dahin eben auch alle Tricks etc aus dem FF kennt und genau weiß was man sieht.
  • Und wenn wir ganz außer Acht lassen , wegen geübt oder ungeübt!

    Die Kosten gehen (Tirol) von 140 bis 400 Euro und wenn ich 400 Euro für ein Organscreening hinblätter , dann würde ich mir auch erwarten ,dass ich ein längeres Baby TV geboten bekomme unabhängig davon wie lange es dauert bis alle medizinischen Dinge abgeklärt wären ..
    Und das wissen die Ärzte ebenso ,dass keine für 10 min 400 euro ausgibt bzw nur Wenige


    Ich war bei uns in der Klinik hat halt "nur" 140 gekostet ,hab zwar 3h gesamt gebraucht ,aber weil meiner wirklich doof gelegen ist , das war mit Kaffee trinken gehen ;)

    Das reine Beschallen wäre in 20 Minuten durchgewesen

    GLG
  • melly210melly210

    628

    edited 14. Juni, 23:24
    @Mary123 Ja, 400 Euro ist schon sehr viel und ich würde auch davon ausgehen, daß da ein längerer 3 D Schall incl Bildern im Preis dabei ist. Bei den beiden großen, nahmaften Intituten in Wien ist es zb so, daß man glaub ich um die 150 Euro zahlt, da machen dann OEGUM III Ärzte (dh höchste Stufe) den Schall. Das dauert eben meistens nicht wahnsinnig lang. Dazu kann man dann wenn man mag noch extra Baby TV mit hübschem 3 D Bild dazubuchen. Das kostet dann nochmal ca 100-150 Euro, also gesamt 250-300 für einen langen US mit 3 D und Bildern.
    Dh man muss da bei der Diskussion um Preise und der Länge schon unterscheiden ob wir vom Organscreen oder von einem 3 D Schall mit Bildern reden oder eben von beidem.
    Mary123suse
  • @melly210 bin da ganz deiner Meinung!

    Für mich wars damals wichtig ,dass medizinisch alles abgeklärt ist und falls was nicht gepasst hätte ,dass ma sich ein bisschen drauf einstellen kann ...
    melly210
  • Ja den Organ-US finde ich extrem wichtig ! Deutlich wichtiger als Nackenfalte und Co, außer man hat vor das Kind abzutreiben falls da was auffällig ist. Das sind nämlich alles Dinge bei denen man eh nichts machen kann falls es so ist (außer halt abtreiben).
    Beim Organ-US kann man Dinge wie Herzfehler sehen. Manche Sachen können dann noch im Mutterleib korrigiert werden,bei anderen kann man zwar vor der Geburt noch nichts machen, aber es ist trotzdem wichtig zu wissen, falls es da Probleme gibt, weil man dann die Geburt entsprechend planen kann, so daß für das Kind keine Lebensgefahr besteht.
    wölfin
  • Bei der Koryphäe in Tirol kannst du nicht auswählen ob du einen kurzen Schall oder das Babypaket nehmen willst. Gehst du dort hin zahlst du 380 Euro. Der Schall dauert eine gute halbe Stunde bis Stunde. Die Aussage, dass längeres Schallen ein schlechtes Zeichen ist, finde ich sehr unbedacht. Das verunsichert unnötig und stellt auch Ärzte, die länger untersuchen, in ein schlechtes Licht.
  • melly210melly210

    628

    edited 15. Juni, 17:38

    Ich denke alle die es interessiert haben jetzt hinlänglich verstanden worum es geht, nämlich daß man nach der Qualifikation des Arztes fragen sollte und nicht wo geh ich am besten hin damit ich den längsten Schall bekomme....da gibts auch keine Verunsicherung, dann weiß man schwarz auf weiß welchen Level der Arzt hat. Und ja in aller Regel ist es schon so, daß man bei sehr gut qualifizierten (und demnach sehr erfahrenen ) Ärzten entweder einem eher kurzen Schall hat oder eben deutlich mehr als Standard bezahlt, wenn Baby-TV drangehängt wird. Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel...
    riczohmysusewölfin
  • ohmyohmy

    956

    Symbol
    edited 15. Juni, 17:41
    ich habe fürs organ screening 90 euro (in wien) gezahlt.

    das ganze hat cirka 40 minuten gedauert, wobei in der zeit auch das gespräch mit dem arzt, und bis er die cd gebrannt hat, eingeschlossen war.

    ich habe mich trotz des "kurzen" schalls gut aufgehoben und beraten gefühlt.
    am wichtigsten ist doch letztendlich, dass keine auffälligkeiten gefunden werden, der arzt fragen beantwortet und erklärt.
  • Wer ist denn diese Koryphäae? :)
  • Dr. Alge in Innsbruck.
    sista2002
  • Ja, dort kostet auch die Nackenfaltenmessung 370 Euro. Aber aufgehoben ist man dort Top. Überlege trotzdem, das Organscreening woanders machen zu lassen, da ich diesen Betrag ohne Zusatzversicherung nicht nochmal stemmen möchte. Weiß jmd ne gute Alternative in Tirol? Glaub für nen Termin am der Klinik Innsbruck bin ich zu spät dran, bin schon 17. SSW.
  • hm, ich glaub die Jerabek-Klestil hat soweit ich gehört habe auch einen sehr guten Ruf was das Organscreening angeht. Sie selbst ist ganz a sympathische.....aber keine Ahnung was das bei ihr kostet
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland