Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Wasser in den Füßen

edited 11. Juni, 15:10 in Schwangerschaft


(*) Hallo ihr lieben ....


Ich hab mal ne Frage an euch, hoffe mir kann jemand helfen :3

Ich bin jetzt in der 29 SSW, und bis jetzt ist eigentlich alles recht gut verlaufen, bis auf natürlich bisschen Rückenschmerzen hier und da mal, die Mutterbänder taten mir schon mal richtig weh und ich habe fast jeden Morgen Krämpfe in den Beinen bzw wenn ich in der Nacht aufwache passieren sie auch, aber ich nehme Pregnavit und Magnesium ein, und es hilft schon ein wenig, aber das sind alles nicht so wirklich schlimme Sachen, das sind einfach die typischen Schwangerschaftsbegleitungen :D Eher schlimmer ist das mein Zucker bei der Untersuchung in der 27 SSW nicht gepasst hat, aber da hab ich morgen im LKH eine Untersuchung, und muss selber eine Woche lang meinen Zucker testen und habe dann wieder Kontrolltermin, sollte der Zucker nicht passen müsste ich Insolin spritzen ( Ich hoffe nicht dass das passiert ), aber das ist jetzt eigentlich nicht meine Frage, wollte nur kurzes Update zu meiner allgemeinen Gesundheit geben :3
Wie gesagt hatte bis jetzt diese typischen Schwangerschaftsleiden, jedoch kam vor ein paar Tagen, um genau zu sein begann es am Samstag, ein neues dazu, wie der Titel schon sagt : WASSER IN DEN FÜßEN !
Ich bin an diesem Tag lange auf einem hohen Hocker gesessen, weil ich einen WLAN Platz benutzte in einem Einkaufszentrum ( das war sogar als ich mich hier angemeldet habe =)) und ich habe total die Zeit übersehen gehabt und hab einige Dinge auch noch nachgelesen und weil ich auch noch alleine unterwegs war, hat mich keiner an die Zeit erinnert :# und ich hatte keinen Stress und somit saß ich fast über 5 Stunden auf diesem Hocker X_X
Als ich dann aufgestanden bin, musste ich mich anhalten am Tisch weil meine Füße ganz weich waren und es total komisch war zu gehen. Nach ein paar mal hin und her gehen ging es aber dann wieder, aber ich merkte das meine Füße und Unterschenkel schon sehr schmerzten... Ich dachte eben dass das klar ist wenn ich so lange sitze, dann kannte ich das auch schon von vor meiner Schwangerschaft das es dann mal sein kann das sie weh tun.

Ich ging dann noch zum Spar, weil ich was einkaufen musste, und als ich bei der Käsetheke stand und runter zu meinen Füßen schaute erschreckte ich mich, und sah was los ist X_X Die waren tooootal angeschwollen, ich musste gleich mal raus aus den Schuhen um es genauer zu sehen, ich hatte keine Knöchel mehr - meine kleinen Zehen waren komplett dick =)) und sie sahen einfach aus wie aufgeblasen :(

Ich saß mich nach dem Einkaufen erst mal auf eine Bank und zog meine Schuhe aus...und rufte meine Mum an ob die weiß was ich machen soll und ob sie das damals auch hatte. Was ein großer Fehler war, denn man muss wissen das meine Mutter sehr "histerisch" ist und in allem immer das schlechteste sieht und panik schiebt, somit sagte Sie " NEIN sie hatte das nie, aber ich soll SOFORT Nachhause fahren und dann gleich ins Krankenhaus, oder am Sonntag zu einem Arzt gehen der WOE-Dienst hat und und und.... also Drama eben :* Ich sagte ihr dann dass das ja normal ist in der Schwangerschaft und viele Frauen das haben können, aber sie meinte nur, NEIN das ist nicht zum spaßen, das ist extrem gefährlich und ich muss dafür Tabletten einnnehmen, damit das Wasser "abläuft" und eine Freundin von ihr hatte es in den Händen, und die musste Tabletten einnehmen.... Ich konnte sie dann mal beruhigen und sagte, ich werde jetzt erst mal im Internet nachschauen ( Ich weiß man sollte sich nicht auf alles verlassen was dort steht, man kann nachlesen aber nicht NUR auf alles vertrauen was da steht) und ich denke am besten ist es kühl Baden und hochlegen?! Und sie sagte ja kühl ist sicher gut aber bitte geh zum Arzt, ich sagte dann ja, werd ich, wenn es nicht besser wird.

Sooo. Ich habe dann Zuhause ein kaltes Fußbad genommen und habe hochgelagert. Hat nicht wirklich geholfen. Es fühlte sich zwar erfrischend und angenehm an aber die schwellung ging nicht zurück. Gestern am Vatertag habe ich meine Eltern zum Essen eingeladen und ich bin auch wieder lange gesessen und sie sind wenn ich ehrlich bin sogar ein bisschen mehr angeschwollen, ich habe dann Gestern kein Fußbad mehr gemacht und hab nur kurz hochgelagert weil ich dann eingeschlafen bin - Ergebniss Heute : Sie sind immer noch gleich viel wie Gestern angeschwollen, sie tun nicht weh, zumindest nicht wenn ich normal gehe, wenn ich allerdings lange stehe und sie belaste spüre ich sehr wohl so eine Art Druck und auch wenn ich lange sitze..
Ich werde morgen in dem Fall das ich eh den Termin im LKH wegen Zucker habe natürlich gleich dort die Ärzte fragen, aber
(*) Was könnt ihr aus eurer Erfahrung sagen?
(*) Ist es wirklich so schlimm und gefährlich oder ist es "normal" ?
(*) Und was habt ihr dagegen und als Vorbeugung gemacht ?



Freu mich auf eure Antworten, Geschichten und Tipps :x

Danke schon mal im vorraus :x

Lg aus der STMK



Ps.: Ich möchte mich kurz dazu äussern warum meine Posts immer so lange sind, weil ich denke das es einige stört oder übertrieben finden .. ( Ist jedem sein Recht diese Meinung zu haben)

Es ist einfach so bei mir, dass ich finde das diese Foren sehr unpersönlich sein können! Immerhin spricht man hier oft über sehr persönliche und Intime Themen, die man oft nur mit seiner engsten Familie oder Freunde oder in Gesundheitlicher Sicht mit seinem Arzt bespricht... Ich finde es toll und schön das es die Möglichkeit gibt sich hier und generell in Foren auszutauschen. Oft ist es ja auch so das die Meinung der Familie immer anders zu betrachten ist, den sie haben ja einen persönlichen Bezug zu einem, aber ein Aussenstehender kann vielleicht die Situation anders betrachten und anders Urteilen. Man kennt sich eben nicht, man kann nur Anhand des geschriebenen Urteilen. Und wie schon gesagt ich finde es toll hier die Möglichkeit zu haben, von anderen in der selben/ähnlichen Situation Tipps oder Erfahrungen auszutauschen. Ich zb habe in meinem Kreis niemanden der schon ein Kind hat, bis auf meine Familie natürlich, jedoch ist das über 24 Jahre her, und damals war alles noch anders und man kann es nicht wirklich mit Heute vergleichen. Aber sonst habe ich niemanden den ich fragen könnte. Also frage ich eben meine FA oder ich schaue im Internet nach. Aber wie schon oben erwähnt ist das nichts auf was man sich bei ernsten Gesundheitlichen Fragen verlassen soll. Also dadurch ich niemanden hab von dem ich Erfahrungen über die gewissen Schwangerschafts "Proplemchen" und Probleme haben kann, hab ich überlegt und hab mir dan gedacht, ich schaue mir mal so ein Forum an. Und war schnell überzeugt dass das hier ein guter Platz für mich sein kann. Ich bin nicht hier weil mir fad ist, sondern weil ich wirklich Interesse habe und mir wenn ich eine Frage stelle ehrliche Antworten erwarte. Ich hoffe dass das auch so ist.
Für mich ist das hier wirklich wichtig. Weil ich will nicht jedesmal wenn irgendwas ist gleich zum Arzt rennen und meine FA fragen, aber ich hab sonst wirklich keine Möglichkeit =) Also fühle ich mich hier irgendwie sicher, und weiß, "Hey, ich hab eine Frage und hier sind alles nette Frauen die 1.Schon ein Kind haben, 2. Gerade Schwanger sind und sich vielleicht gleich fühlen und oder die gleichen Probleme haben. Das ist wie wenn ich eine Freundin anrufen würde, oder ihr schreiben würde. Deswegen mach ich es auch so persönlich und schreibe so detailiert, weil einer Freundin würde ich auch nicht nur schreiben : " Hallo, ich habe seit 3 Tagen Wasser in den Füßen. Ist das gefährlich oder eh normal ? Was kann man am besten dagegen tun? " .....
Natürlich weiß ich das viele hier vielleicht nur kurze Fragen stellen weil das ja eigentlich auch der Kern und Sinn der Sache ist und es erfüllt auch seinen Zweck und ist auch natürlich vollkommen Ok, aber für mich ist es eben anders, ich hoffe das viele die es vielleicht stört einfach nicht weiterlesen oder sich einfach drauf einlassen. Denn ich bin dankbar dafür wenn sich jemand Zeit nimmt um auf meine Frage zu antworten. Eben das find ich ja schon so toll.. Man kennt die Person garnicht, aber man nimmt sich Zeit um ihr eine Antwort zu schreiben.
Zusammengefasst : Ich finde es einfach schöner wenn ich ein bisschen mehr schreibe und ich finde es auch schöner wenn ich das bei anderen sehe, und besonders schön finde ich es wenn ich eine Antwort bekomme in der mir zb. jemand dann einen Tipp gibt und von sich erzählt wie es bei ihr war, und das kann ruhig in der lang Version sein ;)

Und falls es wirklich jemanden ganz arg stört - DANN KLICKT EINFACH WEITER - UND SPART EUCH MIR ZU KOMMENTIEREN DAS IHR ES **** ODER *** ODER WAS AUCH IMMER FINDET DAS ICH SO LANGE SCHREIBE. GEHT ZU EINEM POST DER EURE LIEBLINGSLÄNGE HAT UND KOMMENTIERT DORT. ICH FINDE ES ZWAR SCHADE DAS IHR SO DENKT ABER ICH FINDE ES (SORRY) EINFACH BLÖD WENN IHR MIR DANN ANSTATT EINE ANTWORT AUF MEINE FRAGE, EIN DUMMES KOMMENTAR ZWECKS DER LÄNGE DALASST =)

Kommentare

  • Ich hatte in beiden ss Wasser in den Beinen. Wirklich helfen tut nix. Aber hochlagern und Wechsel duschen sind schon mal gut.
    Arzt schadet nie, bei mir wars immer an der Grenze und wurde nicht gezielt behandelt.
    Es gehört auch zu den normalen ss wehwehchen und ist nicht gefährlich , nur lästig und mühsam.
    Sprich beim nächsten Termin den Arzt aber darauf an.
    Viel Glück bei der zuckerkontrolle. Meist gibt es eh erst einen ernährungsplan und nur im Notfall Insulin.
    Alles Liebe
    Waiting_for_Leo
  • Trinken, trinken, trinken hat mir damals meine FÄ geraten!
    Waiting_for_Leo
  • Ich merke es auch extrem wenn ich lange sitze u es heiß ist , sowie gestern.
    Wenn du eh einen Termin hast frag am besten nach!
    Ansonsten tun mir fußbäder und wechselduschen gut. Ich hab so kühlende fußcremen die ich am Abend rauf tu.

    Wenn du schlafen gehst kannst unter die Füße auch ein Kissen geben damit sie a bissl höher liegen, ich mag es nicht. Muss aus probieren.

    Ansonsten kann ich dir nur lymphdrainage Massage (bitte vorher mit Arzt abklären bzw nachfragen) oder Akupunktur soll auch helfen.
    Waiting_for_Leo
  • riczricz

    1,261

    Symbol
    edited 11. Juni, 13:10
    Viel trinken, auch wenn es genau falsch erscheint. Hochlagern, kühlen,... im kühlen Wasser (Meer, Fluss) zu stampfen war auch immer sehr angenehm. Viel mehr fällt mir nicht ein. Wird bis zur Geburt bzw kurz danach nicht mehr ganz weggehen, ist soweit aber auch kein Notfall, sondern ganz normal und üblich. Wird wahrscheinlich auch mit den Temperaturen jetzt zusammenhängen.
    Meine Elefantenbeine kamen ca mit Beginn des Mutterschutzes und hatte sie sicher noch 2 Wochen nach der Geburt. War total frustrierend, weil mir außer Flip Flops keine Schuhe mehr gepasst haben. Im Krankenhaus bekam ich Buttermilch-Shakes, hat aber auch nur bedingt geholfen.

    Und zu deiner Textlänge: nix für ungut, hier wird jedem gern geholfen, aber man kann auch alles wichtige kurz und prägnant schreiben und ggf in einer späteren Antwort nochmal etwas ausführlicher erklären ;) als ich noch schwanger war, hatte ich auch jede Menge Zeit fürs Babyforum, aber jetzt mit Kind brauch ich zum Lesen eines solchen Textes schon etwas länger =))
    (Ich hoffe du kannst das folgende mit einem Augenzwinkern sehen, denn ich meine es echt nicht böse. Aber bei den langen Texten kann ich mir vorstellen dass plötzlich 5 Stunden am Barhocker vergangen sind \:D/ :* )
    Waiting_for_Leo
  • Ich habe auch geschwollene Beine, bei den momentanen Temperaturen geht das auch mit hochlagern nicht weg...da müssen wir wohl durch!

    Hab mir sagen lassen dass das nicht tragisch ist, solange der Blutdruck passt!
    Waiting_for_Leo
  • Was auch helfen kann: eiweißreiche Kost (Hüttenkäse, Fruchtzwerge etc) weil Eiweiß bindet Wasser. Ins Fussbad viel Salz geben weil Salz entzieht dem Körper Wasser.
    Gleich morgens Kompressionsstrümpfe anziehen! Im Sommer gibts zwar angenehmere Dinge, aber es hilft!
    Waiting_for_Leo

  • Nasty wrote: »

    Ich hatte in beiden ss Wasser in den Beinen. Wirklich helfen tut nix. Aber hochlagern und Wechsel duschen sind schon mal gut.
    Arzt schadet nie, bei mir wars immer an der Grenze und wurde nicht gezielt behandelt.
    Es gehört auch zu den normalen ss wehwehchen und ist nicht gefährlich , nur lästig und mühsam.
    Sprich beim nächsten Termin den Arzt aber darauf an.
    Viel Glück bei der zuckerkontrolle. Meist gibt es eh erst einen ernährungsplan und nur im Notfall Insulin.
    Alles Liebe

    Danke für deine Antwort =)
    Auweh du arm. Tut mir leid das du es beide mal hattest :#
    Ich werd morgen wirklich einfach mal fragen, und sonst heute wenn ich wieder nachhause komm das mit Wechsel duschen machen und lange hochlagern.

    Danke, ja sie haben schon etwas erwähnt das ich ein Gespräch mit einer Ernährungsberatung habe und Zuckerdiät weiter machen muss. Mal schauen, aber Danke..

    Liebe Grüße

  • ricz wrote: »

    Viel trinken, auch wenn es genau falsch erscheint. Hochlagern, kühlen,... im kühlen Wasser (Meer, Fluss) zu stampfen war auch immer sehr angenehm. Viel mehr fällt mir nicht ein. Wird bis zur Geburt bzw kurz danach nicht mehr ganz weggehen, ist soweit aber auch kein Notfall, sondern ganz normal und üblich. Wird wahrscheinlich auch mit den Temperaturen jetzt zusammenhängen.
    Meine Elefantenbeine kamen ca mit Beginn des Mutterschutzes und hatte sie sicher noch 2 Wochen nach der Geburt. War total frustrierend, weil mir außer Flip Flops keine Schuhe mehr gepasst haben. Im Krankenhaus bekam ich Buttermilch-Shakes, hat aber auch nur bedingt geholfen.

    Und zu deiner Textlänge: nix für ungut, hier wird jedem gern geholfen, aber man kann auch alles wichtige kurz und prägnant schreiben und ggf in einer späteren Antwort nochmal etwas ausführlicher erklären ;) als ich noch schwanger war, hatte ich auch jede Menge Zeit fürs Babyforum, aber jetzt mit Kind brauch ich zum Lesen eines solchen Textes schon etwas länger =))
    (Ich hoffe du kannst das folgende mit einem Augenzwinkern sehen, denn ich meine es echt nicht böse. Aber bei den langen Texten kann ich mir vorstellen dass plötzlich 5 Stunden am Barhocker vergangen sind \:D/ :* )

    Danke für deine Antwort. Und es scheint wirklich so als ob das sehr gute Hilfen sind. Werds aufjedenfall probieren. Ja ich denke auch das die Temperaturen eine große Rolle spielen.

    Und wegen der Textlänge : Nein, ich nehms dir überhaupt nicht böse, hab sogar schmunzeln müssen als ich es gelesen habe. Ich versteh dich total ! Und mir wirds dann auch so gehen. Ich werds mir allerdings ernstgenommen zu Herzen nehmen, ich hab an das garnicht so wirklich gedacht, das die Muttis ja nicht sooo extrem viel Zeit haben und eher auf kurze Fragen eingehen können. Trotzdem DANKE das du es dir durchgelesen hast und dir die Zeit genommen hast mir zu antworten.

    Wünsch dir noch einen schönen Tag und alles gute =)
    ricz


  • Ich habe auch geschwollene Beine, bei den momentanen Temperaturen geht das auch mit hochlagern nicht weg...da müssen wir wohl durch!

    Hab mir sagen lassen dass das nicht tragisch ist, solange der Blutdruck passt!

    Ojee. Du arme leidest sozusagen auch mit. Ja da müss ma dann durch :# =)
    Ok, das ist sehr hilfreich! Ich messe sowieso jeden Tag meinen Blutdruck, da kann ich dann damit schon mal entgegenwirken und würds gleich mitbekommen wenn der zu hoch wäre. Danke für den Tipp !

    Lg
    Wunschkäfer

  • nici317 wrote: »

    Ich merke es auch extrem wenn ich lange sitze u es heiß ist , sowie gestern.
    Wenn du eh einen Termin hast frag am besten nach!
    Ansonsten tun mir fußbäder und wechselduschen gut. Ich hab so kühlende fußcremen die ich am Abend rauf tu.

    Wenn du schlafen gehst kannst unter die Füße auch ein Kissen geben damit sie a bissl höher liegen, ich mag es nicht. Muss aus probieren.

    Ansonsten kann ich dir nur lymphdrainage Massage (bitte vorher mit Arzt abklären bzw nachfragen) oder Akupunktur soll auch helfen.

    Das mit dem Polster zum schlafen müsste ich echt probieren, weiß nicht ob ich es die ganze Nacht aushalte.

    Ich habe jetzt grade vorher mal bei Youtube geschaut, und eine Mami hat dort gezeigt das sie tagsüber zuhause Stützstrümpfe getragen hat. Jetzt im Sommer eher nicht so vorteilhaft, weil wenn man dann eine lange Hose auch noch darüber anziehen muss dan ist das ja viel zu warm, und mit Kleid schaut das denk ich nicht soooo schön aus =)) also wirklich nur für Zuhause.
    Aber da sollte ich denk ich auch erst vorher einen Arzt fragen? Hast du davon schon was gehört?


  • Was auch helfen kann: eiweißreiche Kost (Hüttenkäse, Fruchtzwerge etc) weil Eiweiß bindet Wasser. Ins Fussbad viel Salz geben weil Salz entzieht dem Körper Wasser.
    Gleich morgens Kompressionsstrümpfe anziehen! Im Sommer gibts zwar angenehmere Dinge, aber es hilft!

    Ah gut das du das jetzt wegen den Strümpfen geschrieben hast. Hab grade vorher erst in einem Video davon erfahren, allerdings kann ich dich jetzt gleich fragen ob ich die ohne Absprache mit meinem Arzt einfach kaufen kann und tragen kann?

    Lg
  • @Waiting_for_Leo
    Also Hosen brauch ich jetzt nicht mehr anziehen, da tun mir sofort die Füße weh. Hab leider von Haus aus schon stärkere Waden. Hab jetzt leggins oder eben Kleider oder kurze stoffHosen an.

    Bzgl stützstrümpfe, diese solltest du schon in der früh bevor du aufstehst anziehen. Hatte ich beim ersten im kh immer tragen müssen. Juni baby. Ohne Hilfe wäre ich nie in diese Dinge gekommen. Zu Hause hatte ich noch keine. Aber du kannst dir welche verschreiben lassen. Die auf sich zu geschnitten sind.
    Hab 2 Freundinnen die diese im Sommer bei der Arbeit tragen obwohl diese nicht schwanger sind u sie lieben sie.
    Waiting_for_Leo
  • @Waiting_for_Leo: Die Kompressionsstrümpfe bekommst du beim Bandagisten. Eine Verordnung dafür bekommst du beim FA oder HA, dann übernimmt einen Teil die KK.
    WICHTIG: es müssen Schenkelstrümpfe sein (keine Kniestrümpfe!) und Kompressionsklasse 2 haben.
    Waiting_for_Leo

  • nici317 wrote: »

    @Waiting_for_Leo
    Also Hosen brauch ich jetzt nicht mehr anziehen, da tun mir sofort die Füße weh. Hab leider von Haus aus schon stärkere Waden. Hab jetzt leggins oder eben Kleider oder kurze stoffHosen an.

    Bzgl stützstrümpfe, diese solltest du schon in der früh bevor du aufstehst anziehen. Hatte ich beim ersten im kh immer tragen müssen. Juni baby. Ohne Hilfe wäre ich nie in diese Dinge gekommen. Zu Hause hatte ich noch keine. Aber du kannst dir welche verschreiben lassen. Die auf sich zu geschnitten sind.
    Hab 2 Freundinnen die diese im Sommer bei der Arbeit tragen obwohl diese nicht schwanger sind u sie lieben sie.

    Ja ich trage auch nur mehr meistens Kleider, und wenns mal schircher ist dann meine Umstandslegging ( die ich übrigens liebe) .. weil ich immer leggins getragen habe, aber die normalen einfach nicht mehr gehen würden.. Also Umstandsleggin von H&M nur zu empfehlen,weils einfach bequem ist. Hab auch 2 Umstandsjeans, und ich habe heute eine an, weil alle meine Leggins in der Wäsche sind, und es ist so unbequem :( aber is nur für heute.

    Haben deine Freundinen leicht auch Probleme mit Wasser in den Beinen ohne Schwanger zu sein?


  • @Waiting_for_Leo: Die Kompressionsstrümpfe bekommst du beim Bandagisten. Eine Verordnung dafür bekommst du beim FA oder HA, dann übernimmt einen Teil die KK.
    WICHTIG: es müssen Schenkelstrümpfe sein (keine Kniestrümpfe!) und Kompressionsklasse 2 haben.

    Ok alles klar. Hab ich mir fast gedacht. Ich hätte mich nicht getraut sie einfach so zu tragen...

    Sind die leicht so teuer?

    Ok gut zu wissen.. also soll ich das meiner Ärztin dazu sagen meihnst du ... Aber ich denke die würde das dann eh wissen.

    lg
  • @Waiting_for_Leo Habe auch Stützstrümpfe verordnet bekommen, hatte sie 2 Std. an, länger ging nicht, NIE WIEDER!! So ungut!!

    Kosten regulär ca. 90 Euro, durch die Verordnung über die KK hab ich nur 39 Euro bezahlt!
    Waiting_for_Leo


  • @Waiting_for_Leo Habe auch Stützstrümpfe verordnet bekommen, hatte sie 2 Std. an, länger ging nicht, NIE WIEDER!! So ungut!!

    Kosten regulär ca. 90 Euro, durch die Verordnung über die KK hab ich nur 39 Euro bezahlt!

    OH X_X Das hört sich nicht gut an :(
    Aber wenn sie helfen dann ist es whs eben besser so wie du sie 2 Stunden zu tragen als wie garnicht oder? Haben Sie sie dir überhaupt geholfen?

    BOAH !! Mit dem Preis hab ich jetzt nicht gerechnet !! X_X Für 2 solche Strümpfe .. pfff. Dann lass ich sie mir aufjedenfall Verordnen.. Ich meihne das is ja a Frechheit. Und selbst 39 € sind noch viel find ich .. hmm.. aber hilft ja nix. Wenigstens wird überhaupt was von der KK übernommen.

    lg
  • Ich hatte auch ganz schlimme Wassereinlagerunen. Nicht nur in den Beinen sondern auch im Gesicht und in den Händen. Hab aber generell im Sommer immer geschwolle Beine gehabt. In der SS passte ich nicht mal in die 47er Crocs meines Freundes 🙈Tun kannst du leider nicht all zu viel. Viel trinken und die Beine so guts geht hoch lagern. Kühlen könnte auch etwas Abhilfe verschaffen. Ansonsten musst du da durch. Ist leider in der Schwangerschaft normal.
  • @Waiting_for_Leo Es war auch ganz und gar nicht angenehm, ob sie helfen würden od. nicht kann ich nicht sagen, habe die schon im März bekommen und da war es ja noch kühl, damals wurden sie mir beim Bständig gleich nach dem Kauf angezogen und zu Hause hab ich sie mir dann wieder ausgezogen, seit dem liegen sie in der Lade!

    Denke aber schon dass sie helfen!

    @Sandra_Bi WAS? Die 47er Crogs haben nimma gepasst! Bei mir ist das tragen meiner eigenen Crogs jetzt schon komisch, weil ich sie so "spür", normal hatte ich rundherum Freiheit wenn ich reingeschlüpft bin!
    Aber ich habe ja auch 40er Crogs!
    Ich dachte meine Füsse seien jetzt schon grauslich, aber das kann ja dann noch was werden X_X

  • ich hatte auch ganz schlimme wassereinlagerungen, vor allem in den fuß und fingergelenken. ich konnte meine finger nicht mal zur faust ballen ohne dass mir die tränen ins gesicht geschossen sind =))
    mir hat eigentlich gar nichts geholfen, ausser kalte fußbäder. hab dann relativ zum schluss auch noch globulis genommen, haben nicht wirklich geholfen, aber ich denke ich hab einfach zu spät damit angefangen
  • @Wunschkä;fer ja wirklich 🙈 Wie gesagt ich habe immer Probleme mit den Beinen im Sommer. Ich hab richtig schlimm ausgesehn die letzten 8 Wochen. Total aufgeschwemmt überall 😩
  • Nicht wirklich, aber eine ist pflegebereich tätig u den ganzen Tag auf den Füßen. U die ander ist diättologin u hält viele Vorträge u steht auch viel. Dadurch.
  • @Sandra_Bi das ist ja arg... Ist auch nicht leicht im Sommer
  • Viel Reis und Kartoffel essen das half mir total auch BRENNESSELTEE der Entwässert und entgiftet 👍 bin seit dem wasserfrei...
  • Bei Brennesseltee würde ich a bissl vorsichtig sein. Generell alles was entgiftend wirkt. Da würde ich die Hebamme bzw Arzt fragen.
    Es kann sein das du deine spurenelemente u Vitamine "rausspülst" u mann keine kraft mehrhat. Bzw bei der Versorgung Probleme gibt. Mangelerscheinungen.
  • Also ich rate von Entwässern ab! Keine reinen Obsttage, Reistage, Kartoffeltage - wird zwar noch oft von div. Ärzten empfohlen - aber das ist grundsätzlich falsch! Man begünstigt so nur eine Gestose!!!!
    Viel trinken, Beine hochlagern (ich hab am Schluß mit einem Couchpolster unter der Matraze am Fußende geschlafen), viel salzen (da müsstest dich einlesen, wieviel Salz es sein soll), Salzbäder,...
    In einem anderen Forum gibt es eine tolle Gestose-Beraterin - die kann man anrufen! Die würde dir das alles genau erklären was, warum, wieviel, etc. (du kannst mir gerne eine PN schreiben)
    Alles Gute!!!
    nici317
  • Bei mir haben Kompressionsstrümpfe ,kühl duschen , Beine hochlagern super geholfen !

    Hab da so ein Leiden gehabt und ab der 15 SSW hab ich gleich mit den Gegenmaßnahmen begonnen und war echt super !
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland