Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Neumami - Fragen über Fragen

edited 10. Juni, 11:43 in Ernährung & Stillen
Hallo,

ich habe am 27.05 meine Tochter und erstes Kind auf die Welt gebracht :)

Sie ist total brav, weint nur wenn sie Hunger hat und schläft ansonsten noch sehr viel.

Wie das so als Neumama eben ist, mache ich mir über alles stundenlang Gedanken.

Mit dem Stillen hat es leider nur bis diese Woche funktioniert - sie kam fast einen Monat zu früh und im Krankenhaus wurde deshalb auch schon die ersten drei Tage zugefüttert (Nachts wurde sie gar nicht erst bei mir gelassen)
Rückwirkend dumm von mir, dass ich nichts dagegen unternommen habe.. andererseits glaubt man aber auch dem Personal bzw. den Hebammen dort.

Irgendwann gings dann nur noch mit Stillhütchen was enorm anstrengend für sie war. Hab sie dann eine Stunde angelegt und sie hat nur geschrieen, wurde nicht satt und hat dann noch 70 ml PRE Nahrung getrunken und war glücklich...

Wir füttern jetzt Hipp Combiotik PRE mit den Philips Avent Anti Kolik Flaschen.
Sie drückt allerdings nach dem Füttern immer und das macht mir echt Sorgen...
Sie liegt dann in ihrem Bettchen, stöhnt und reckt sich, pupst und weint auch mal kurz auf :(

Die Hebamme im Krankenhaus meinten man kann ab und zu das Fläschchen mit Tee machen oder SAP simplex dazugeben.. das mache ich auch schon bei ein paar aber trotzdem will man ja so einem kleinen Körper nicht alles einfach so reinwerfen.

Ist das gedrücke normal? Sie tut mir immer so leid!
Zudem hat sie auch noch ca. 6-8 mal am Tag eine schwere Windel - der Stuhl ist senfgelb und riecht etwas süßlich.

Das mit dem Bäuerchen ist auch so eine Sache.. manchmal funktionierts und manchmal kommt nach 20 Minuten noch nix.. man legt sie dann ins Bett und nach 15 Minuten kommt die Milch wieder hoch..
Ab und zu lässt sie es auch gar nicht zu, ein Bäuerchen zu machen weil sie richtig losschreit wenn man sie auf die Schulter hebt.. so als würde ihr was weh tun ;(

Wie ist das bei euren Flaschenkindern? Wie merke ich, ob sie nicht vielleicht doch die Nahrung nicht verträgt oder ist das alles ganz normal und ich mache mir zu viele Gedanken?

Seit gestern ist auch ihr linkes Auge verklebt.. wische es immer mit Wasser raus aber kaum eine Stunde später ist wieder verklebt und teilweise auch schon so gelblich verkrustet.
Soll ich damit zum KA oder geht das wieder weg?

Kommentare

  • Zuerst zum Auge, Versuchs mit Kamillentee, der heilt und beruhigt. Wenn es in ein paar Tagen nicht besser ist lieber einmal zuviel zum Kinderarzt um eine Bindehautentzündung auszuschließen.
    Das gedrücke ist fast normal, heisst nicht umsonst 3monatskolik... Die ersten 12 Wochen muss sich der darm einstellen, da sind Blähungen fast normal. Du kannst antiflat, Mama aua Bauch, sab Simplex... Ruhig geben, bei uns hat es aber kaum geholfen. Warm baden, Bauch massieren, Kirschkernkissen haben meinen mehr geholfen. Der Stuhl ist etwas dunkler /cremiger bei flaschen Milch, also auch normal.
    Einer meiner Jungs hatte es lieber sein bäuerchen am Bauch liegend zu machen, also auf mir. Hab den Rücken gestreichelt oder sanft geklopft. Meine grosse hat es eher " sitzend" gemacht, also baby am schoss und leicht nach vorne gebeugt (Vorsicht am Kopf) und eben auch Rücken massiert /geklopft.
    Das was hoch kommt liegt daran das Magen und Speiseröhre noch nicht in einer Linie sind. Meine Jungs haben ewig gespuckt. Teilweise jetzt mit 8 Monaten noch. Solang es das Baby nicht stört muss es dich auch nicht stören (sagt mein Kinderarzt) es nervt ist aber nicht gefährlich.
    Wenn die Milch gar nicht vertragen würde hättest du ein dauernd schreiendes Baby, sie würde nicht zunehmen weil eben tatsächlich alles wieder hoch kommt, aber auch da würde der Kinderarzt alarm schlagen.

    So. Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen...
    Es wird besser, versprochen
    Kaya192
  • @Kaya192 zum auge, würd ich genauso machen, Kamillentee und wenns dann ned bald besser wirs zum Arzt anschaun lassen =)

    Bzgl der Milch. Ist "witzig" haben ziemlich die gleiche Vorgeschichte, meine Maus kam auch ein Monat zu früh, die Schwestern brachten sie mir auch ned, sie war im 6. Stock, ich im 2., hab gesagt sie müssen mich anrufen, das ich raufkomm. Antwort: ich soll mich mal ausschlafen nach der Geburt X_X dann hab ich auf der Couch auf drler Neo geachlafen, tja xD aber da habn wir dann auch bald ein stillhuterl braucht und dann nach 1,5 Monat purem Kampf hab ich das stillen lassen, hab ihr Aptamil PRE gegeben der Stuhl war grün und roch extrem... Naja giftig.
    Wechselte dann weil sie auch echt ein extreeeeeeeemes Schreibaby war und ich dachte dass das auch mit der Nahrung zu tun hatte auf sie Hipp Ha Nahrung. Aber lt. KIA sollte ich die nicht zu lange geben. Und dann hab ich auf mein Gefühl gehört und ihr die Beba Pre gekauft. Die hat sie super vertragen, allerdings das mit dem Drücken und co blieb aber ab dem 4. Monat wurde das schreien wirklich besser. Und die Nahrung hat sie super vertragen, aufgestoßen UND gespuckt quasi immer und oftmals im hohen Bogen. Mei das waren Zeiten da freu ich mich schon wieder drauf =))

    Am allerwichtigsten, das weiß ich jetzt für das zweite: VERTRAU DIR SELBST! Das ist dein kind und du kennst es am Besten. Wenn du das Gefühl hast ihr tut was weh und da passt was wirklich von der Nahrung her nicht, versuch was anderes. Wenn du denkst, das ist die Entwicklung vom darm und es tut ihr nicht weh, merkst das auch und dann bleibst dabei =)
    lama
  • @Kaya192 bitte niemals kamillentee für die augen verwenden, schon gar nicht bei so einem kleinen zwerg! die meisten tees sind verunreinigt - es kann zu reizungen, schwellungen kommen und das alles noch verschlimmern.
    lieber mit kochsalzlösung oder (abgekochtem) wasser auswischen, von außen nach innen und wenn es nicht besser wird beim kfa anschauen lassen.

    @Nasty @Liliane
    CassiMely
  • @vonni7 bei mir schon zu spät mein Kind ist schon 3 Jahre alt geworden und mein damaliger Kia hat mir das sogar empfohlen, aber wurscht..
  • @Liliane ist glaub ich ein altes „hausmittel“ und wird nicht bei jedem gleich was ausmachen, aber ich hab im kh gearbeitet und da ist schon immer seit ich dort angefangen habe davon abgeraten worden. wenn man mal im internet „kamillentee augen“ eingibt bekommt man einige nicht so schöne berichte :#
    und es gibt ja alternativen...
  • @vonni7 sowieso, hast recht ja =)
    Werd es. Mir. Für nr. 2 vormerken :)
  • @vonni7 hat auch mein kia empfohlen, und Tochter 3 Jahre sowie bei den zwillingen 8monate hats geholfen und alle überlebt :3

    Aber jeder Arzt sagt was anderes ;)
  • Wurde bei uns auch absolut davon abgeraten. Krankenhaus wie auch Kinderarzt, Kamillentee gehört nicht in Babys Augen.
    Selbst Muttermilch hat laut ihnen nichts im Auge zu suchen, das ist idealer Nährboden für die Entzündung im Auge und kann dann erst so richtig aufflammen.

    Ja ich war dank dieser “Hausmittel“ mit Mini als Baby im Krankenhaus. Er sah furchtbar aus
  • Bei uns wurde auch davon abgeraten! Wenn dann nur Kochsalzlösung- wobei ich da auch ned selber probieren tät. Geh zum KiA!!!!!
  • Wir haben auch immer nur mit lauwarmen Wasser die Augen "ausgewischt", haben wir auch von unserer KiÄ.

  • Auge kann man mit Muttermilch , lauwarmen Wasser oder gegebenenfalls wenn was ernsteres vorliegt geht man eh zum KA der dir das Richtige aufschreibt !

    Mein Jonas hatte in den ersten 3 Monaten auch vermehrt Bauchweh , ich hab die Flasche dann mehrmals abgesetzt ihn immer wieder Bäuerchen machen lassen dann ging's eigtl immer super , aja die Mam Start Anti-Kolik Flasche haben wir verwendet .

    Sollte es dein Wuzi doch Mal ganz arg plagen

    Fliegergriff , Fußsohlen im Uhrzeigersinn massieren , Bauch Massieren , oder sanft und die Fontanelle im Uhrzeigersinn streichen

    GLG
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland