Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Benutzte/Getragene Babykleidung?!

edited 9. Juni, 23:45 in Smalltalk


Hallo ihr lieben..

(*)

Ich bin neu hier und möchte hiermit meinen ersten selbst erstellten Beitrag starten. ( Ich muss dazu sagen, das es leicht sein kann das es schon Beiträge zu diesem Thema gibt, sehr sicher sogar, aber wollte nicht suchen und nur kommentieren sondern einen neuen Beitrag starten)

So.. aber jetzt zum Thema. Ich wollte mal allgemein fragen was ihr vom Thema benutzte/getragene Babykleidung/Babyartikel haltet??


Ist es für euch garkein Thema und kauft ihr alles neu?
Oder sagt ihr, JA wenn ich die Person kenne?
Oder sagt ihr, JA und ich muss die Person nicht kennen solang es sauber ist?
Oder was sagt ihr dazu ?

Würde gerne eure Meinungen dazu hören.

Ich sage meine Meinung jetzt noch nicht ;) Ich werde mich dann natürlich der Disskussion anschließen und meine Meinung teilen =)

Wünsche euch ein wunderschönen WOE . Und für die, die das erst nach dem WOE lesen, euch wünsch ich einen wunderschönen Tag :*

Kommentare

  • Ich hatte fast nur gebrauchte Kleidung, habealles gut durchgewaschen.
  • ich hatte auch, gerade zum anfang, viel gebrauchte kleidung. die freundin meiner schwester hat mir viele sachen zur verfügung gestellt (geborgt) ich hab bis jetzt (sohn 11 monate) keine 200 euro für ihn für kleidung ausgegeben

    ich war sehr froh darüber. die kleinen wachsen so schnell raus und man sagt auch, dass getragenes/gebrauchtes einfach besser ist, weil die fasern nicht mehr so fest sind. der gemütlichkeitsfaktor ist angeblich größer.

    ich hab auch einige sachen gebraucht bei mamikreisel gekauft, also von personen die ich nicht kenne. ich finde es ist kein problem, weil im besten fall wäschst du die sachen einfach.
  • Kaufe nur vereinzelt Kleidungsstücke NEU. Dafür dürfen die dann teuer sein.

    Ich nehm alles an gebrauchten Sachen, solang sie nicht kaputt oder total ausgewaschen sind.
    Bei 60° mit Hygienespüler bekomm ich sogar den schlimmsten Geruch weg.




  • Wir haben kein einziges Kleidungsstück gekauft, alles von Bekannten und verwandten gebraucht bekommen. Einmal waschen und gut ists. Man hat das ja eh nicht lang an, wozu also neu kaufen...
  • Babsi123Babsi123

    1,282

    Symbol
    edited 9. Juni, 18:45
    Wir haben sehr viele gebrauchte Sachen zum Teil von Leuten die wir kennen, zum Teil vom Flohmarkt. Gerade bei Babykleidung ist sie oft nur ein paar mal getragen und daher wie neu.

    Ausserdem sind sämtliche "Giftstoffe" a la made im China aus Produktion/Lagerung/Versand schon mehrfach rausgewaschen ;)

    Schuhe kaufe ich allerdings neu, ganz selten dass ich was von Freunden übernehme
  • Wir kaufen fast nur gebraucht. Die Personen kenn ich auch nicht immer.
    Kaufe aber nur aus Nichtraucher Haushalt. Diesen Geruch aus kaltem rauch will ich nicht mal in meiner Waschküche.
  • Wir haben auch hauptsächlich gebrauchte Sachen aus der Familie. Mehr als meine Tochter tragen kann... Neue Sachen haben wir auch: das, was wir zur Geburt geschenkt bekommen haben. Ich wasche alles - auch von verwandten wo ich weiß, dass es irgendwann gewaschen wurde, aber die Sachen waren doch ein paar Jahre im Karton.
    Ich finds preiswert, umweltfreundlich und auch hautfreundlich, da wie schon geschrieben wurde sämtliche giftstoffe bereits rausgewaschen wurden. Neue babykleidung wasch ich auch vor dem ersten tragen.

    Wenn meine Tochter älter ist, werde ich schon mehr neue Sachen kaufen. Da wächst sie dann ja nicht mehr so schnell raus und spätestens ab kiga Alter will sie wahrscheinlich selber mitreden was sie anzieht.
  • Also wir haben nur gebrauchte Kleidung von Freunden und sonst alles beu gekauft! Möchte nichts von unbekannten - könnt aber auch nicht genau sagen warum =))
  • Wir haben auch zum Großteil nur gebrauchte Sachen - ich hab von meiner großen einiges aufgehoben und von meiner besten bekomm ich auch das Gewand was ihrer zu klein ist... ganz wenig kauf ich neu meistens wenn mir irgendwas fehlt, jetzt waren es erst bodies ohne Ärmel ...
  • Bei first Lady wollte ich alles neu :3
    War dann auch vieles bzw nur von engen Verwandten.
    Für die zwillinge hab ich viel gebrauchtes günstig bekommen. Da bin ich Nimma so haglich.
  • Ich hab eigentlich alles neu, und wenn ich was gebraucht bekommen habe, dann von Freundinnen! Muss ehrlich sagen, dass ich von Unbekannten nichts möchte!
  • Ich würde von Freunden und Bekannten liebend gerne Gebrauchtes nehmen.

    Von Fremden oder gar Flohmarkt möchte ich persönlich nichts für mein Kind, allein schon weil ichs selbst auch nicht tragen würde.
  • Wir haben 80% gebraucht und 20% neu (was wir noch gebraucht haben bzw sich als sinnvoll erwiesen hat. Das dann gerne auch etwas teurer vor allem wenn es und gefällt).

    Waschen und gut ist's 🤷‍♀️
  • Wir haben fast alles gebraucht, so lang es nicht löchrig ist, ists mir egal wohers kommt 😊
    auch spielsachn kauf ich viel gebraucht!
  • Wir hatten die Erstausstattung ca. halbe/halbe neu und gebraucht. Neu hab ich selbst schon in der SS so gern eingekauft und auch schon viel zur Babyparty und Geburt geschenkt bekommen. Gebraucht hatte ich nur Kleidung von Bekannten (Freundin, Cousine meines Mannes bzw meine eigene Babykleidung). Kleidung oder gar Spielzeug von fremden Leuten möchte ich auch nicht.
    Die neue Kleidung hat sich auf jeden Fall ausgezahlt: meine Tochter trägt mit über 10 Monaten noch immer teilweise Größe 68 😅 
    Und ich muss auch dazu sagen, dass wir insgesamt nicht so viel an Kleidung haben, die aber dafür oft und regelmäßig tragen. Wo andere Babys einen überfüllten Kleiderschrank haben, hat unsere Tochter gerade mal eine Lade aus unsere Kommode (mit der aktuellen Größe, alles andere wird in Kisten gelagert).
  • Ich habe bei den Babysachen fast alles von meiner Schwester bekommen, ihr Sohn ist ein Jahr älter als meiner. Innerhalb der Familie/von guten Freunden habe ich kein Problem mit gebrauchtem Babygewand, von Fremden hätte ich nur komplett neue genommen. Ich selber mag auch kein getragenes Gewand vom wem Fremden tragen.
  • Ich bekomme im August mein erstes Kind und bis auf die paar Sachen die wir bereits geschenkt bekommen haben (hauptsächlich von der Oma) ist alles gebraucht (nicht nur Kleidung, auch Wickeltisch, Stoffwindeln, etc.).

    Ich habe auch gar kein Problem damit Sachen von Fremden gebraucht zu nehmen. Wie die meisten schon gesagt haben, sie tragen es ja eh nur ein paar Mal. Zudem ist es auch sehr viel umweltfreundlicher Dinge gebraucht zu kaufen!
    Wenn du echt von der Kleidung über den Wickeltisch, das Bett, bis hin zum Kinderwagen ALLES neu kaufst bist du hinterher ein paar Tausend Euro ärmer...
    Noch dazu wissen die Hersteller von Babysachen wie sie Geld machen können also ist alles nochmal eine Spur teurer als es sein müsste (so kommt es mir zumindest vor).
  • Ich wollte so viel wie möglich gebraucht haben. Ich denke, dass da ein Teil der Chemie schon rausgespült ist und ich möchte meinen Schatz nicht mehr als nötig belasten. Wir haben auch Dinge neu geschenkt bekommen, die ich dann gar nicht verwendet habe, weil ich lieber auf die gebrauchten Sachen zurück gegriffen habe.
  • Ich habe alles neu gekauft und mache es immer noch so. Ich kann mir nicht vorstellen meinem Kind etwas gebrauchtes anzuziehen.
    Auch wenn sie schnell rauswachsen...aber man muss ja nicht nur in den teuen Läden einkaufen.

    Ich ziehe ja auch keine getragenen Sachen an, also warum sollte es mein Kind?
  • Ich hab fast alles gebraucht ausgeborgt von meiner Schwester, einer Freundin oder Schwägerin. Ein paar Sachen haben wir auch selber gekauft weil sie uns einfach gut gefallen haben.
    Ich zieh auch getragene Sachen an das meiste Schwangerschaftsgewand hab ich mir auch geborgt oder fürs Stillen ein paar Sachen gebraucht gekauft. ;)
  • Ich hab fast alles gebraucht gehabt. Vieles von der Schwägerin und auch Kleidungspakete aus WH. Nicht weil ichs mir nicht leisten konnte neu zu kaufen, sondern weil ichs als sinnlos erachte, alle paar Wochen neu zu kaufen. Manches hab ich natürlich neu gekauft weils mir gefallen hat. Jetzt ist immer noch ein Teil gebraucht aber vieles neu (Söhnchen ist 2.5 Jahre). Schuhe hab ich immer neu gekauft
  • Hallöchen !

    Wir haben zu 90% gebrauchte Sachen , die 10 % war Kleidung die man zur Geburt oder einen Anlass geschenkt bekommen hat oder wenige Sachen die man halt selbst gekauft hat =)

    Find es einfach umweltfreundlich , man ist nicht traurig , wenn manche Großen nur 1 Woche gepasst hat so wie bei unserem Riesen ;)

    Die Kleidung wurde zudem noch öfters vorgewaschen und da sind irgendwelche Rückstände von der Produktion nahezu ausgeschlossen , natürlich wasche ich die Kleidung nochmals bevor sie in Verwendung kommen egal von wem , weil sie einfach länger verpackt gelegen sind ..

    Tja und ich verschenke dann die gute Kleidung auch wieder weiter( ganz wenig Teile musste ich wegschmeißen wegen kaputt gegangen oder Flecken , die mag ich nicht mehr Weiterschenken ) ,so hatte meine Freundin , deren Bub ist 4 Monate jünger auch was davon und ist total froh sich viel Geld zu sparen !

    Das Einzige wo ich jedem ans Herz legen würde sind Schuhe gerade am Anfang wenn das Laufen erlernt wird neu und von guter Qualität zu kaufen ! Würde mich da beraten lassen , wir sind am Besten mit Superfit gefahren , aber da muss man ja schauen wie es für das eigene Wuzi am Besten ist !

    GLG
  • Wir hatten auch sehr viel gebrauchte Kleidung. Entweder am Flohmarkt/Internet gekauft und viel getragenes geschenkt bekommen. Und ich finde es wirklich super!
    Man kann viel Geld sparen (das braucht man eh später), es ist umweltfreundlich, ich mag die Wegwerfgesellschaft nicht und die Kleidung ist schon so oft gewaschen dass die Schadstoffe schon weg sind!
    Am einem bestimmten Alter geht das nicht mehr. Ich kaufe für meinen Sohn (er ist jetzt 6) alles neu, da man fast nichts mehr ohne Löcher/Flecken bekommt und größere Kinder auch das anziehen wollen, was ihnen gefällt.
    Für den Bauchzwerg habe ich noch einige Sachen vom Großen daheim, aber ich hab schon vieles gebraucht gekauft und neues natürlich auch....
  • IsusIsus

    2,124

    Symbol
    edited 12. Juni, 08:19
    @Mary123 das mit den Schuhen ist so auch wieder nicht richtig.
    Hab dafür schon beim großen vor 7 jahren lang recherchiert und auch jetzt sagen fachpersonen (dazu gehören orthopäden, physiotherpeuten, ärzte, ... die sich mit dem thema beschäftigen) dass auch gebrauchte Schuhe ok sind. Es ist halt darauf zu achten, dass die Sohle nicht einseitig abgegangen ist und das Fussbett noch gut ist.
    Auch sind Markenschuhe kein Muss. Es sollten halt am Anfang Schuhe sein, die ein weiches bewegliches und kein starres Fussbett haben, das findet man tatsächlich im günstigen Preissektor auch.
    Darüber hinaus sollte man Gehanfänger sowieso so viel wie möglich barfuss laufen lassen und nur im notwendigen Fall (wetterbedingt) schuhe anziehen.

    Ich persönlich empfinde es ehrlich gesagt einen wahnsinn dass neue Kinderschuhe soooo viel kosten. V.a. wenn man die Tragedauer bedenkt. Und dann soll man kaum getragene gute Schuhe einfach wegschmeißen? Ökologisch gesehen ist das ein Wahnsinn.

    Ich kaufe wie man rauslesen kann gern gebraucht und @morgana hab auch schon für meinen 7jährigen gute gebrauchte Kleidung gefunden. Aber ich geb dir recht, es wird schwieriger wenn sie älter sind.

    Und ich zieh auch selbst gebrauchte Sachen an.

    Achja ausgenommen Unterwäsche, die muss für.mich auch neu sein.


    Hier noch schnell einen artikel dazu rausgesucht (ist zwar schon älter hab jetzt aber keine zeit besser zu suchen) https://www.google.at/amp/s/mobil.derstandard.at/1256744727084/Orthopaedische-Forschung-Gebrauchte-Kinderschuhe-unbedenklich?amplified=true
    Morgana
  • Ich nähe mittlerweile eigentlich alle bis auf Socken und Strumpfhosen selbst. Somit ist es neu, denn Stoffe kann man nicht gebraucht kaufen (auch wenn ich manchmal irgendwem einen besonders netten Stoff abkaufe). ;) Wenn ich etwas nicht selbst nähe, dann kaufe ich es gerne gebraucht. Damit habe ich überhaupt kein Problem. Einmal in die Waschmaschine und die Sache hat sich. Aus der Familie oder von Freunden gibt es leider nichts, da ich die erste bin, die ein Kind hat, aber ich kaufe es dann halt vom Flohmarkt oder über willhaben. Ich verstehe nicht, warum man alles neu kaufen muss. Ich selbst kaufe auch eher selten was neu. Wir haben da in der Familie eine Kreislaufwirtschaft. Wann immer ich, meine Mama oder meine Schwester den Kasten aussortieren, schauen die beiden anderen durch. Ich folge auch keinen Modetrends. Mein Kasten besteht seit zehn Jahren (seither wachse ich nicht mehr) mehr oder weniger aus den selben Dingen.
    MorganaIsusKaffeelöffelMary123IreneG
  • @Isus: danke für die Infos !

    Hab auch mit Leuten aus den verschiedensten Sparten gesprochen , von Schuhverkäuferin , KA , Mamis usw . Gingen die Meinungen natürlich auch auseinander und für den ersten Schuh um Laufen zu lernen , würde ich es halt immer wieder so machen ,dass er neue Schuhe bekommt , weil jeder Fuß , Rist , jede Sohle ist anders ... Barfuß war er sowieso 90% der Zeit , nur wenn es nicht anders ging habe ich Schuhe angezogen

    Hab's bei Meinem eben so gemacht , dass als er wirklich richtig richtig Laufen konnte , hab ich ihm auch No Name Schuhe gekauft oder habe Sandalen geschenkt bekommen

    Aber Nix für Ungut , danke für deine Erfahrung LG
  • @ Isus: ich persönlich würde Schuhe schon alleine deshalb nur neu oder neuwertig kaufen, weil man sie nicht bzw nicht gut waschen kann. Finde ich dann einfach unhygienisch. Und nein Billigschuhe haben nicht die gleiche Verarbeitung umd Qualität wie Billugschuhe. Wenn man sich zb mal einen von Ricosta/Pepino ansieht und dann zb einen vom Hofer dann sueht man das schon deutlich. Also ja, über Gewand kann man diskutieren, über Schuhe und Unterwäsche finde ich nicht.
    wölfin
  • Ich kaufe eigentlich zu 90% nur gebrauchte Kleidung. Die darf auch von fremden Personne sein, wird sowieso nochmal frisch gewaschen. Die anderen 10% sind neue geschenkte Sachen.

    Mir is es zu Schade nur neue Sachen zu kaufen, weil sie eh nicht lang getragen werden.

    Schuhe kaufe ich immer neu - und verkaufe sie dann auch wieder günstig B-)
  • Ich kaufe Schuhe mittlerweile gebraucht. Anfangs hatten wir die waldviertler, da kauft man einfach ein neues fußbett. Kostet vier Euro. Jetzt verwenden wir meist Richter Schuhe. Sie müssen sehr gut erhalten sein. Die werfe ich hemmungslos in die Waschmaschine. Hat bisher noch keinem Paar wirklich geschadet. Mein Großer macht ohnehin jedes Paar Schuhe beim Laufrad fahren kaputt. Da wäre es wirklich schade immer Neue zu kaufen.
  • Ich kaufe auch Gewand gebraucht oder auch Spielzeug, natürlich nur in gutem Zustand.
    Das Gewand verkauf ich auch immer günstig weiter, meine Hauptabnehmerin freut sich immer weil sie auch Bub und Mädl hat und die Größen die ich aussortier immer super passen.

    Schuhe kauf ich immer neu, meine zwei tragen Superfit. Für den Garten/Spielplatz/Sandkiste haben wir die Ledersandalen vom Hofer die sind nicht ein komplettes Klumpat.
    Ich bin eigtl immer auf Schnäppchenjagd und wir hatten noch nie Superfit zum Originalpreis.
    Halbschuhe braucht man das ganze Jahr, daher kauf ich immer die nächste Größe und für beide.
    Zalando hat oft Superfit um die 20€, baby-markt ebenso, Stiefelkönig Outlet Stadlau hab ich letzten Winter Superfit Goretex um 9€ statt 72€ gekauft weils vom Vorjahr waren.
  • @ Isus: ich persönlich würde Schuhe schon alleine deshalb nur neu oder neuwertig kaufen, weil man sie nicht bzw nicht gut waschen kann. Je nach Schuh. Finde ich dann einfach unhygienisch. Daß Billigschuhe genau so gut sind wie Markenschuhe stimmt auch nicht. Wenn man sich mal zb Ricosta/Pepino Schuhe und im Vergleich Hofer-Schuhe ansieht, ist der Unterschied in der Verarbeitung deutlich.

    Meiner trägt immer Ricosta/Pepino, und ich habe auch nur das allererste Paar zum Vollpreis gekauft. Da war es nötig, weil die konnte ich ja nicht blind kaufen, sondern wir haben in einem orthopädischen Schuhgeschäft durchprobiert welche Marken gut zu seiner Fußform passen. Alle weiteren dann Online im Ausverkauf, oder über Willhaben wenn wer neue verkauft. So zahlen wir im Schnitt um die 25-30 Euro pro Paar Schuhe und das finde ich dann für die Qualität auch angemessen. Wenn die Schuhe nachdem sie ihm nicht mehr passen noch in Ordnung sind verschenke oder verkaufe ich sie weiter, je nach Zustand.
  • Wie gesagt ich wasche wirklich alle Schuhe, bisher gab's keine Probleme. Die Einlagen auch mehrmals. Da sehe ich das Hygieneproblem nicht. Wenn ich schon neu kaufe, dann lieber lokal bei uns. Ich möchte die Händler in der Umgebung unterstützen.
    itchifyKaffeelöffel
  • Ich wasche schuhe auch in der waschmaschine, sogar öfters, also nachdem sie einige zeit getragen wurden werdens gewaschen. Ausgenommen unsere waldviertler, da aus leder.
    Zusätzlich hab ich auch immer einen silberspray daheim, seh da nicht so die tragik dahinter.
    Wenn ich die schuhe privat kaufe und ich sehe das diese Leute unhygienisch sind, würd ich sie ned kaufen, aber bei normale Leut. Ich mein was soll denn bitte sein? Schmutz, Dreck und Gestank sowie Bakterien gehen beim waschen gut weg.

    @melly210 und natürlich gibt es günstige Schuhe die genauso gut sind wie teure. Natürlich ned jeder schuh, und vll kann man sie nicht zb mit einem Waldviertler vergleichen weil der zB aus Leder ist usw. (Die von dir genannten kenn ich ned) aber die wichtigsten Punkte für Kinderschuhe (weiches bewegliches Fussbett) erfüllen eben auch oft günstige Schuhe.

    So das soll aber keinesfalls hier eine Diskussion sein oder werden. Ich wollte nur aufzeigen dass eben auch Schuhe gebraucht gekauft werden können. Das ist eben mittlerweile schon möglich wenn man sich das Schuhwerk gut ansieht und gerade bei Kinderschuhen die nur kurz getragen werden, oft möglich.

    Ich finde nämlich das viele eltern total verunsichert werden, weil man hauptsächlich hört: NUR teure neue Schuhe sind gut für Kinder - das aber ned stimmt, und gerade wenn man nicht so viel Geld zur Verfügung hat, kann einen das schonmal ordentlich Druck machen.

    Aber im Endeffekt muss es eh jeder für sich entscheiden wie es passt.
  • @Isus Die aller, allermeisten guten Baby/Kinderschuhe sind eben aus Leder. Ricosta/Pepino genau wie Waldviertler und Superfit. mein Sohn trägt aktuell diese https://smile.amazon.de/gp/product/B06Y4NGWNN/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1 Gekauft letzten Nov um 32 Euro. Klar gibt es auch bei günstigen Schuhen Qualitätsunterschiede, auch in dem Segment wird es bessere und schlechtere Marken geben.


    @Maxi01 Ich würde die Schuhe lieben gerne lokal kaufen. Aber das ist ganz klar ein Preisproblem. Wenn ich einfach so ins Geschäft marschiere, zahle ich 70 Euro und mehr Euro für das gleiche Paar Schuhe für daß ich via Inet 30 zahle. Sorry aber das ist dann einfach zuviel der Preisdifferenz für mich. Wenn ich dann die Wahl habe Top-Qualität via Inet zu kaufen oder für den gleichen Preis günstigere Nonames mit weniger guten Materialien, dann wird es die Topqualität aus dem Inet.

    Ich kaufe übrigens extrem viel via Willhaben Secondhand. und verkaufe auch viel dort. ich finde es absolut Klasse, auch im Sinne von Wegwerfgesellschaft vermeiden. Besonders Spielzeug und Möbel kaufen wir fast nur gebraucht. Aber Schuhe...nein, da bin ich heikel, die gibts nur neu oder neuwertig, dh nur wirklich wenig getragen...
  • @melly210
    Das ist ja auch ok.
    Ich bemüh mich einfach drum möglichst viel lokal oder gebraucht zu kaufen und Schuhe sind keine Ausnahme. Immer gelingt es ohnehin nicht. Ich sehe aber wirklich das Problem bei guten gebrauchten und gewaschenen Schuhen nicht. Die Hygiene ist da für mich kein Argument mehr. Und natürlich kaufe ich gut erhaltene Schuhe ein. Mein Sohn ruiniert diese binnen weniger Wochen. Wahrscheinlich bin ich auch deshalb zum gebraucht-Schuh-Käufer geworden.

    Isus
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland