Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Buggy-Kauf - worauf achten/Empfehlungen

StieglitzStieglitz

243

edited 20. April, 16:51 in Tragen, Fahren & Unterwegs
Ich brauch bitte dringend eure Hilfe! Der Kauf eines buggys steht an, damit der sperrige Kinderwagen eingemottet werden kann. Ich bin aber völlig verloren beim Vergleich der verschiedenen Modelle: entweder sie kommen mir sehr klapprig vor oder es sind Luxus-Buggys um 200€+. Das Geld wär nur zweitrangig - aber als alleinerziehende nicht unwichtig. Ist es notwendig soviel zu investieren?

Wir sind in Wien zuhause, viel unterwegs, auch gerne im Wald. Platzsparend sollte er auch zusammenlegbar sein. Aber vor allem gemütlich für den Zwerg!

Was empfehlt ihr? Reicht ein billiger, oder ärgern wir beide uns dann nur?

Beim h*fer gibt’s nächsten Donnerstag einen von hauck. Was haltet ihr von dem?

Danke =)

Linktipp: Informationen zum aktuellen Buggy Test von Öko-Test im BabyForum Blog.

Kommentare

  • Ich hab mich vor kurzem auch um einen Buggy umgeschaut und am besten fand ich den Joie Litetrax 4 oder auch 4 air wenn man viel im Wald oder Schotter unterwegs ist und daher Luftreifen braucht.
    Bei uns hätte der normale gereicht, den hab ich dann bei Babymarkt.at um 131,-- gefunden, also Preis-Leistung passt da auf alle Fälle.

    Geht wirklich extrem schnell und einfach auf und zusammen klappen, hat eine durchgehende Höhe Schiebestange, großes Sonnendach, das Kind sitzt gut darin bzw. liegt auch gut.

    Der einzige Nachteil für mich war, dass er beim Bügel keinen Gurt oder ähnliches dazwischen hatte also dass die Kinder nicht so leicht rausrutschen können. Mein Sohn mag sich nämlich nicht gern anschnallen. Aber sonst fand ich wirklich keinen Minuspunkt mehr.
    Stieglitz
  • Wir haben uns heute den joie litetrax 4 angesehen und werden den wahrscheinlich auch kaufen. Wir waren sehr begeistert und mein Sohn war bei der Probefahrt auch sehr zufrieden. Bei Brendon kostet er 139 Euro.
    Stieglitz
  • Noch eine Stimme für den Litetrax 4 :3 das ist seit kurzem unser Unterwegs-Buggy, also der immer im Auto bleibt.

    Weitere Pluspunkte: super leicht und wendig zu fahren. Und er lässt sich sogar quer liegend in meinem Kofferraum verstauen (Skoda Fabia), ansonsten könnte man ganz leicht die großen Reifen abnehmen und dann hat er auf jeden Fall Platz.

    Hab ihn auch in einem online Shop um knapp 140€ gekauft, Preis vergleichen lohnt sich sehr!
    Das Modell mit den Luftreifen ist halt etwas teurer.

    Mein einziger Minuspunkt ist, dass er nur vorwärts gerichtet fährt, aber es gibt ja wenige Buggys wo man den Griff umstellen kann.
    Stieglitz
  • Ich finde die kleinen Räder, wir der Hauck vom Hofer hat, nicht so gut. Das Kind und der Fahrer merken jeden kleinen Stein und bei Bodenunebenheiten wird es schon schwierig zu schieben.
    Schau mal es es gebraucht so gibt. Wir haben zB einen tollen Buggy mit großen Luftreifen um 50€ erwischt.
    Stieglitz
  • @Stieglitz kommt stark auf das Alter des Kindes an. Wir haben ihn schon früh gekauft und wollten deshalb einen mit Liegeposition und wo das Kind zu dir schauen kann. Wir hatten einen Joie mal geborgt aber Mini blieb nicht drinnen weil er uns nicht sehen konnte.
    Stieglitz
  • Ich habe einen Gesslein s8. Er ist super einfach zum zusammen klappen, geht auch sehr locker in meinen Fiat rein.
    Habe auch zwischen diesem und dem Joie geschwankt. Fand den aber handlicher und besser zu fahren.
    Auch kann man das Kind bis 20kg rein setzen und unten ins Netz noch einmal 5 kg.
    Soweit ich weiß, ist der Joie nur bis 15kg zu verwenden.
    Stieglitz
  • Noch eine Stimme für den Joie!!
    Er hät was er verspricht, lässt sich super leicht lenken und fährt über Stock und Stein!
    Stieglitz
  • wir beschäftigen uns auch gerade mit dem Thema, aber die Maus ist schon fast 2,5 und auch gut zu Fuß, jetzt wäre meine Frage bis zu welchem Alter verwendet man überhaupt einen Buggy? Zahlt sich das noch aus? =))
  • Wir hatten den Buggy für die große bis kurz vor der Geburt vom kleinen. Da war sie 1 Jahr und 7 Monate alt. Den Buggy haben wir aba da schon nur mehr für "schnelle" Wege gebraucht. Sie war immer schon recht gut zu Fuß und ich fand es nicht mehr notwendig dass sie sitzen muss.
    pumaStieglitz
  • edited 7. April, 10:33
    bis zu welchem alter man buggy verwendet, glaub ich kommt es voll auf das kind an, ob sie gehfaul sind od nicht. Ich sehe manchmal noch 4-5 jährige kinder die noch in buggies sitzen u manche 2 jährige gehen nur mehr zu fuss.
    seit mein sohn 2,5 ist, ist er nur mehr zu fuss od ner bobby car unterwegs
    Wir haben den maclaren quest verwendet u war damit sehr zufrieden. Sehr praktisch u klein wenn man den zusammenlegt
    Stieglitz
  • Seit meine kids 2,5j sind sind wir mit laufrad mobil.

    Buggy hätten wir max. Noch für ausflüge über die Mittagszeit gebraucht sofern dein kind da noch schläft.
    Stieglitz
  • Euch allen vielen lieben Dank für den ganzen Input!

    Mein Zwerg ist 1,5, also ist es, denk ich, schon ok wenn er nur nach vorne schauen kann.

    Die Tendenz geht zu einem joie - finden den eure Kinder auch gemütlich? Es wird nämlich sicher auch so sein, dass mein kleiner da hin und wieder das Mittagsschläfchen darin machen soll. Wie flach kann man den hinlegen? Und kann man die Fußstütze hoch und runter einstellen?

    Hätte den Mountain buggy nano gefunden - der hat aber echt einen stolzen Preis! Kennt den wer?
  • Ja @Stieglitz, ich hab den Nano. Konkrete Fragen?
  • @Stieglitz ja man kann das fußteil hoch und runter machen und die Kopfstütze bis in Liegeposition vorstellen. Alles getestet am Samstag :3

    Das einzige was ich leider nicht getestet hab war ob unser Wickelrucksack in den Korb unten rein passt :( .. Weiß das zufällig jemand bitte?Ich muss mir das auf jeden Fall noch angucken nächste Woche.
    Stieglitz
  • @Kate_87 der Korb selbst ist sicher groß genug. Müsstest nur probieren ob er durch die "Öffnung" passt, denke aber schon!

    @Stieglitz meine Tochter (8 Monate) hat schon ein Schläfchen drin gemacht, war scheinbar gleich gemütlich wie in ihrer Babywanne!
    StieglitzKate_87
  • @Kate_87 wow, das hört sich ideal an, danke!
    @ricz super, dass deine Tochter so begeistert war!

    @daarma grob: ist er sein Geld wert? Was macht ihn besser als andere? Aber vor allem: ist er gemütlich?
  • @Stieglitz
    Mir war er das Geld vor allem deshalb wert, weil er mit nicht mal 6 kg Eigengewicht extrem leicht ist. Ich muss ihn von der Strasse zum Haus über einige Stufen tragen und somit war mir das besonders wichtig. Was ich auch großartig finde, ist der Tragegurt, mit dem ich mir den Wagen einfach über die Schulter werfe und beide Hände für Kind und Einkauf frei habe. Er geht im Flieger als Handgepäck durch und ist wirklich ganz klein, wenn man ihn zusammenpackt. Es sind Gummizüge dabei, mit denen man das Maxi Cosi anschnallen kann. Was ich aber wirklich überdrübersuper finde, ist der UV-Schutz für den Sommer. Bei uns war er im Angebot dabei, ist aber eigentlich extra Zubehör. Das sieht aus wie ein schwarzes Fliegengitter, das man wie einen Regenschutz über den ganzen Wagen spannen kann, sodass nicht mal der kleine Zeh des Kindes exponiert ist.
    Habe mir jetzt ein Video über den Joie angesehen. Aus meiner Sicht folgende Unterschiede:
    + Joie: Größerer Einkaufskorb (der ist beim Nano wirklich mickrig)
    + Nano: Der Regenschutz wird klein zusammengelegt und ist in einem am Wagen angehängten Täschchen immer mit dabei (beim Joie ist das etwas sperriger)
    + Joie: Die Rückenlehne ist mit einer Hand umlegbar (beim Nano brauchst für's Hochstellen zwei Hände, runter geht's mit einer)
    + Joie: Zusammenklappen des gesamten Wagens auch einhändig möglich (beim Nano beide Hände nötig - wobei ich das nicht relevant finde)
    + Joie: Verdeck ist größer (hier kommt aber beim Nano der Ganzkörper-UV-Schutz ins Spiel)
    + Nano: Schulterpolsterung ist fixiert und verrutscht nicht
    + Joie: Hat einen Bügel, an dem sich Kind vorne festhalten kann
    + Nano: Die Gurte kann man nicht(!) einhändig öffnen, also kann sich Kind nicht selbst abschnallen (aber da hab ich nen Spezialisten, der jeden möglichen Fluchtversuch unternimmt , für's "Standardkind" wird's wurscht sein)
    + Joie: Die Vorderräder sind feststellbar
    + Nano: Die Fußbremse kann man bedienen, ohne sich die Schuhe zu ruinieren
    + Nano: Die Rückenlehne ist stufenlos verstellbar
    + Joie: Wenn man Luftreifen möchte, gäbe es die auch zu kaufen

    Der Joie ist also auch ein toller Wagen. Für mich sind die wichtigsten Punkte, die für den Nano sprechen, sein Gewicht und Packmaß sowie der Ganzkörper-UV-Schutz. Das einzige, was ich wirklich vermisse, ist ein größerer Korb.
    StieglitzriczAnnika_Marie
  • @daarma Danke, für deine ausführliche Antwort! Toll, damit hast du mir echt viel Recherche gespart! Danke, danke, danke! Ich glaub meine Entscheidung steht fest ;)

    Danke euch allen! <3
    daarma
  • @sunshine2013 ist der Zusammenbau sehr aufwendig, wenn man online bestellt, oder ist ser Buggy zusammengebaut?
  • sunshine2013sunshine2013

    1,410

    Symbol
    edited 10. April, 13:57
    @AureliasMum bei uns kam er zusammen gebaut an.
    Also außer den Rädern glaub ich die hat mein Mann selbst drauf aber war kein Problem.
  • @sunshine2013 vielen Dank! Das werden wir dann hinkriegen :D
  • Ihr lieben joie litetrax 4 Fahrerinnen... Mag mir bitte vl jemand den Korb abmessen? Und die Höhe von Korb zu kiwa bitte? Und vl hat jemand ein Foto davon was alles in den Korb rein passt? Morgen wird es ernst und ich hatte noch keine Gelegenheit den Korb auf "Herz und Nieren" zu prüfen :-S ..

    Danke euch :)
  • Liebe @Kate_87
    Ich hab mal für dich abgemessen ;) Breite 33, Länge 40, Höhe 20cm. Wenn die Sitzlehne hochgestellt ist, sind zwischen Korb und Sitz ca 15cm Platz.
    Ich hab mal mit meinem Wickelrucksack getestet. Er ist wenig befüllt, da ich ihn eigentlich nicht verwende, aber so passt er in den Korb. Wenn er sehr voll wäre, müsste man wohl ziemlich quetschen.
    Normalerweise hab ich im Korb eine Decke, ein großes Handtuch und den Sportbeutel mit Babyzeugs. Dann haben noch ein paar kleine Einkäufe Platz. Zum Zusammenklappen (ich hab ihn immer im Auto) muss man ihn so ziemlich ganz ausräumen.
    Häng dir noch ein paar Fotos an :3 hoffe das hilft dir weiter!

    ei6jtg1f9qbt.jpg
    4pcf98k0nkhy.jpg
    fat8kocdax39.jpg
  • Ich danke dir sehr, liebe @ricz ... Du hast mir da auf jeden Fall weiter geholfen.

    Lg und schönen Sonntag noch.
    ricz
  • edited 18. April, 21:26
    wir haben im Internet geschaut und uns dann entschieden.

    Haben einen von Chicco und sehr zufrieden.
  • http://help.orf.at/m/stories/2902650/ - vielleicht hilft dir dieser artikel zumindest die no-goes rauszufiltern :)
  • @Stieglitz und? Welcher ist es geworden?

    Kleiner Nachtrag: ich hab mir den billigen Hauck vom Hofer gekauft und der ist für die Mülltonne. Klappert was das Zeug hält, bei Unebenheiten ist es fast unmöglich anzuschieben. Und bei jeder Bordsteinkante (egal wie klein) bleibt der Wagen stecken. Dadurch dass die hinteren Reifen sich nicht bewegen (nur rollen) ist es extrem schwer in einem Geschäft mit glattem Boden zu lenken weils immer rutscht. Ich werd ihn vermutlich verkaufen und mir einen teureren kaufen.
  • Ich werd mir den Cybex Balios S kaufen, sobald der Hartan Xperia verkauft ist.
    Grund: Toller Korb, gute Räder, kompakt, den Aufsatz kann man nach vorn schauend drauf geben oder auch zu mir schauend, man kann beim 2. Kind dann einfach eine Babywanne dazukaufen und er sitzt wahnsinnig gut drinnen. Mit 360€ ist er definitiv höherpreisig, aber bin komplett verliebt und da ich den Xperia sowieso verkauf, ist es mir egal. Werde den Balios als Hauptwagen verwenden und da war mir wichtig dass er meinen Anforderungen entspricht.
    2. Wahl wäre der Joie Mytrax gewesen!
  • @stolze_mami Danke für deinen Bericht über den Hofer-buggy. Aber schad, dass du dich nur ärgerst damit...

    Wir haben jetzt seit einer Woche den joie litetrax 4 (über brendon bestellt). Ich bin so begeistert! Er ist etwas größer als die meisten buggys, aber für uns als Vielfahrer perfekt. Er fährt sich sehr gut, man spürt nicht jeden Stein, lässt sich gut mit einer Hand fahren und mein kleiner schläft sehr gern darin!

    Ich glaub, wenn mein Zwerg schon mehr und besser laufen würde, wäre so ein robuster buggy nicht mehr unbedingt notwendig, aber bei dem Preis spricht auch nichts dagegen ;)

    Muss mich nochmal beim Forum bedanken, für die tollen Infos und Tipps! <3
    riczdaarma
  • Kate_87Kate_87

    6,052

    Symbol
    edited 20. April, 19:41
    Wir haben jez auch den joie litetrax 4 und ich liiieeeebe ihn <3 . Er ist einfach echt perfekt für uns. Freu mich voll drüber :3
    Stieglitzricz
  • Haha, dieser Thread inspiriert mich ja förmlich dazu auch einen joie litetrax zu kaufen =))
    StieglitzriczKate_87claudschgi
  • @stolze_mami hab mir auch einen gekauft, hab vorher schon total lange einen gesucht und hab dann mal den mamas hier vertraut.... und ich muss sagen, er ist wirklich super... !
    ricz
  • @ohmy würde für mich nicht unbedingt hauck kaufen, weil ich mit der marke bisher nur miese erfahrungen gemacht hab...
    wir haben einen peg perego pliko mini und könnten nicht glücklicher sein :)
    ohmy
  • @anoena danke dir :)
  • @ohmy jeden Besitzer eines Haucke kinderwagen den ich kenne Flucht über ihn oder ersetzt ihn sehr zügig 🙈
  • @Justme88 danke auch dir :)

    ah es ist so schwierig, bin ratlos.. jetzt bin ich den kombi-kiwa los, übern sommer hab ich jetzt seit märz den quinny zapp xtra2.. jetzt will ich einen mit luftreifen halt wieder, weil herbst und winter viel im wald unterwegs
  • @ohmy hast du dir dem Cybex balios M mal angeschaut? Hat all Terrain reifen, ist recht klein und trotzdem stabil... Federung geht auch für einen buggy... notfalls gibt's eine baby Dingsda auch zum dazu kaufen sollte doch noch ein Zwerg kommen. Korb rieeeeesig! Vorwärts und rückwärts nutzbar...
    fährt auf Schotter, Wald, Wiese, Pflasterstein und co. Klar kein teutonia mit 23kg aber für sein Gewicht doch sehr gut.
  • @Justme88 danke, ich werd ihn mir ansehen :)
  • @ohmy ich habe mich jetzt auch lange mit Buggys die den Kiwa ersetzen sollen / können beschäftigt und auch selbst einen Zapp Xtra2. So ist der eh voll praktisch für asphaltierte Straßen. Hab mir aber jetzt den Joie Mytrax gekauft und bin begeistert. Von Preis-Leistung bin ich ganz zufrieden. Ich hab ihn dazumal bei einer -25% Aktion beim Lutz gekauft, aber sonst hätte ich ihn im Internet gekauft - sind dort um einiges günstiger. Falls du nicht soviel ausgeben willst, der Joie Litetrax ist vergleichbar mit dem Mytrax. Ich finde halt der Mytrax hat einen angenehmeren Stoff und die Schiebestange ist aus Kunstleder und von der Höhe her verstellbar. Hatte vorher einen Bugaboo Kiwa und finde der Joie kann im Gegensatz zum Zapp Xtra total mithalten vom Fahrgefühl her und auch vom Komfort fürs Kind.
  • @ballerina danke dir :) ich hab jetzt die letzten tage recherchiert bewertungen gelesen usw. hab mich jetzt für den joie litetrax 4 air entschieden.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland