Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Wochengeld und Kinderbetreuungsgeld

Hallo,
Mir ist es leider unklar wie genau und wann Wochengeld und Kinderbetreuungsgeld ausbezahlt wird. Ich hoffe Ihr könnt mir das kurz erklären. Meine Situation - ich beziehe ab 03.01.2018 Wochengeld (Mutterschutz). Ich habe gelesen, dass Kinderbetreuungsgeld ab dem Tag der Geburt ausbezahlt wird. Habe mich für die Variante - 12 Monate (1000 EUR-Monat entschieden) entschieden. Mein Wochengeld ist aber viel höher als mein Kinderbetreungsgeld sein wird... Möchte also, selbstverständlich, so lange wie möglich Wochengeld beziehen und erst dann Kinderbetreuengsgeld. Ich habe Kinderbetreuungsgeld noch nicht beantragt, weil ich nicht weiß wie ich vorgehen soll.
Und hier meine Frage:
Bekomme ich nach der Geburt weiterin 8 Wochen Wochengeld und erst danach Kinderbetreuungsgeld, oder Wochengeld nur bis zur Geburt?
Soll ich warten und erst nach 8 Wochen Kinderbetreungsgeld beantragen, oder gleich?

Ich würde mich auf Antworten sehr freuen.
Vielen Dank! :)
Liebe Grüße

Kommentare

  • Du bekommst 8 Wochen Wochengeld und erst danach läuft das KBG wenn das Wochengeld höher ist. Das ist automatisch und egal wann du das KBG beantragst.
    Aber Achtung das 12+2 bezieht sich auf das Alter des Kindes. Das KBG läuft nicht länger nur weil es die ersten 2 Monate ruht.
  • Kbg würde ich bald beantragen. Ich hab meines im Oktober beantragt und noch nichts bekommen. Die Bearbeitung dauert...
  • Hallo,

    beantrage das KBG am besten gleich, damit es zu keinen Verzögerungen kommt ;) Wenn du Wochengeld bekommst kriegst du es 8 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt und automatisch erst danach das KBG. Das bekommst du dann noch 10 Monate (da es ab Geburt 12 Monate sind und es wegen dem höheren Wochengeld einfach die ersten 8 Wochen ruht).

    LG Julia
  • Du bekommst nach der Geburt 8 Wochen bei normaler Geburt und 12 Wochen bei Kaiserschnitt wochengeld - am besten beantragst du das Kbg kurz nach der Geburt da die Bearbeitung sehr lange dauert (in Wien zumindest)

    @Nasty bei mir hat es 5 Monate gedauert bis ich endlich das erste mal Geld bekommen hab 🙈
  • Is ja a Wahnsinn dass das in Wien so lange dauert :o
  • @Nicole_Leonding jaja Wahnsinn hätt auch nicht gedacht das es so lang dauert - hab nach'n wochengeld 2,5 Monate gar nix bekommen und von da wgkk absolut keine Info ...
  • Hallo,
    Vielen lieben Dank für die vielen und ausführlichen Antworten! Ich werde dann schauen, dass ich ich gleich jetzt im Jänner KGB beantrage.

    Liebe Grüße und danke nochmal!
  • ohmyohmy Symbol

    1,375

    bearbeitet 5. 01. 2018, 16:26
    wenn mich nicht alles täuscht kann man doch kbg erst ab/nach geburt beantragen? man muss ja das geburtsdatum bzw sozialversicherungsnummer des kindes angeben?!
  • Wenn dein Wochengeld so viel höher ist, wäre es eventuell besser einlommensabhaengiges kbg zu beantragen. Hast du das schon durchgerechnet?

    Ich konnte es erst ab Geburt beantragen. Weil man eben die sv-nr braucht.
  • @Maxi01 stimmt das hatte ich überlesen. Außerdem gibt es diese 3 Varianten gar nicht mehr @Megi13 du kannst jede beliebige Dauer angeben und dadurch ergibt sich dann der Tagessatz. Aber wenn dein Wochengeld viel höher ist dann ist sicher das eaKBG am besten
  • @Megi13 Wenn du mehr als 1400 netto verdienst dann würde ich auch das einkommensabhängige beantragen. Sind dann 80% vom Wochengeld. Wenn das höher wie die ca 1000 Euro sind die du zuerst beantragen wolltest würde ich das machen. Denn das eakbg bekommst du auch nur bis zum 1.Geburtstag. Und Antrag kannst du erst ab Geburt stellen da die GKK die SV Nr vom Kind braucht sowie die Info falls du einen Kaiserschnitt hattest weil dann bekommst du länger das Wochengeld.
  • Wann kommt wochergeld
  • Ich habe das eKBG eine Woche nach der Geburt online eingereicht und drei Wochen später die Bestätigung erhalten.
    Lg
  • Also Wochengeld bekommt man 8 Wo vor und 8 Wochen nach der Geburt vom zuständigen SV-Träger. Ich hab da gar nix beantragen müssen. KBG hab ich erst nach der Geburt den Antrag gestellt (Voraussetzung ist ja die Lebendgeburt, auch wenn’s komisch klingt) und bin damit aber gleich zur BVA weil ich Fragen beim Ausfüllen hatte. Das war letzte Woche, angeblich kommt das Geld innerhalb von 14 Tagen (sind in Tirol). Man bekommt das KBG 182 Tage rückwirkend, dh theoretisch könnte man den Antrag auch noch stellen, wenn das Baby schon ein paar Monate alt ist.
  • @emelbalci gut 4 Wochen nachdem du Anspruch hast, wirds das 1. Mal ausbezahlt. Also bist du beispielsweise ab 15. März in Mutterschutz bekommst du ca Mitte April das Wochengeld für 28 Tage
  • hallo,

    wann (frühestens) kann man denn das Wochengeld beantragen? Man braucht ja diese Entgeltgestätigung vom Arbeitgeber, wieviel man in den letzten 3 Monaten (vor dem Mutterschutz) verdient hat. also könnte man es ja theoretisch erst am 1. Tag des MuSchu beantragen, .... hm.
    und wie ist das dann bei vorzeitigem MuSchu?
  • Wochengeld kannst du beantragen sobald du die Entgeltbestätigung des Arbeitgeber hast. Ich habe sie anfang Dez bekommen und bis mit Ende Dez in Mutterschutz gegangen.

    Bei Vorzeitigen Mutterschutz schaut es ja anders aus weil man ja nicht weiss ab wann du im Mutterschutz bist.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland