Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Baby zeigen - Social Media

Hallo ihr Lieben,
Ich hab da mal ne Frage...

Wie handhabt ihr das mit den sozialen Netzwerken? Zeigt ihr dort das Gesicht eures Kindes, versteckt ihr es oder postet ihr generell nichts von Bzw über euer Kind?

Wir haben uns bewusst nach der Geburt von Noah dazu entschieden, das ganze auf Facebook zu verkünden inklusive Foto... schon allein unserer Gäste wegen. Wir benützen Facebook nämlich nur noch um mit Gästen in Kontakt zu bleiben, und da die ja ordentlich mitgefiebert haben, gab es nach der Geburt nen Beitrag mit Foto & ein paar Worten.
Ich selbst bin auf Instagram sehr aktiv und zeige ihn dort mal mehr, mal weniger deutlich.

Bin mal auf eure Meinungen gespannt!

Kommentare

  • Also ich persönlich würde das nicht so wollen.
    Ich geb hier ab und an mal ein Foto rein , aber in kein Facebook oder Instagram oder sonst wo .
    Man weis ja nie wie weit diese Foto Kreise ziehen .
    Aber jeder wie er möchte.
    Sollte kein Vorwurf sein .

    Aber süß ist er drin Zwerg
  • Ich persönlich zeige nie das Gesicht meines Kindes in Facebook, WhatsApp oder Instagram. Bin da aber sehr rigoros und unterrichte auch meine SchülerInnen und Studierende in diese Richtung. Solange ich mir nicht sicher sein kann wer die Bilder sieht und was der Betreiber der Plattform damit macht werde ich diese Meinung beibehalten.
    IsusMami122016Stieglitzgirl1974dunkelbunt
  • Von der großen habe ich Fotos auf Facebook fand es damals nicht so schlimm habe aber jetzt im Laufe der Jahre die Anzahl reduziert...von der kleinen habe ich bis jetzt Noch keine oben werde auch keine hochladen denke ich - falls ich doch mal eines rauslade gibt's ein smile vors Gesicht .. ich möchte es nicht mehr und auch meine große hat gesagt das sie das Nicht möchte deswegen werde ich die Fotos die von ihr noch oben sind demnächst auch runter geben....

    Aktiv war ich früher viel mehr mittlerweile schau ich eigentlich nur noch rauf lese postings oder schau irgendwelche Videos ...
  • Bin da bei @IreneG . Von unseren Kindern gibt es keine Fotos auf sozialen Netzwerken.
  • Ich poste auch keines vom Knirps wo man das Gesicht sieht. Maximal von der Seite, aber selbst das meide ich. Auf Facebook hab ich mein Profil so eingestellt, dass wirklich nur Freunde die Seite sehen, da hab ich bis jetzt aber auch erst ein Foto von uns drei drinnen. Aber auch eher nur deshalb, weils eine Collage ist von unserem Urlaub.
  • @Sabsn95 die Einstellung auf FB hatte ich früher auch, allerdings weißt du trotzdem nicht, was der Betreiber damit macht. Gut, im Normalfall sind wir alle eh uninteressant, aber es ist für mich eine Prinzipsache.
  • Von unserem Sohn und auch in Zukunft vom Bauchzwerg gibt es keine Fotos in den social Media. Max. von hinten mal, aber da überleg ich auch 3x ob ich es poste. Wir haben das auch allen Bekannten/Verwandten gesagt, dass keine Fotos von ihm gepostet werden dürfen auf denen er drauf ist.
    Erst jetzt wo er in der Schule ist, haben wir das OK gegeben, das Fotos die zB bei Schulveranstaltungen gemacht werden auch veröffentlicht werden dürfen.

    Ich will das einerseits nicht, weil mir das Internet zu unsicher ist und man nie weiß was mit den Fotos passiert. Darüber hinaus finde ich, dass ich ned darüber entscheiden kann, welche Fotos für mein Kind quasi okay sind, dass sie jeder sieht und welche nicht.

    Mein Sohn ist jetzt 6 und kriegt das Thema schon ein wenig mit, und selbst wenn ich ein Foto per Whats App an zB Familienangehörige verschicke, frag ich ob das okay ist - das kann er dann entscheiden und er ist auch sichtlich froh darüber, darum denke ich dass es für uns auch die richtige Entscheidung war, so steh ich nie vor dem Problem mal ein Foto gepostet zu haben das ihm ned recht ist.
  • Also Ich poste alles von meinem Sohn. Natürlich keinerlei Bilder wo er in Windeln ist oder sonst irgendwelche nackten Körperteile zu sehen sind. Aber sonst sieht man auch sein Gesicht. Ich werde mit ihm auch zu einer model Agentur gehen für Werbung etc. Ich werde es sicher nicht ewig so handhaben aber noch ist er klein (7 Monate) und sein Wesen und Gesicht wird sich noch ändern.
    Ich poste auch Videos von ihm und bin auf instagram öffentlich nur Facebook ist privat
    Enidan
  • Puh schwer ja, am liebsten würd ich alle 10min ein Bild posten, aber auf FB hab ich nur eins wo sie noch ein Säugling ist, da sehen eh alle Babies fast gleich aus, aber ich war so stolz und hab mich so gefreut ich konnte nicht anders :see_no_evil:

    Aber seitdem hab ich nur Fotos ohne Gesicht oder von hinten auf FB...aber auf Instagram hab ich viele mit Gesicht :see_no_evil:
    Ich achte meistens nur drauf ob es sie eh nicht lächerlich macht in ieiner weise oder blamiert, sowas mag ich nicht....achja und mein Konto sieht niemand ausser ich und mein Freund...es is so mein heimliches Fotobuch, ich will diese Fotos nie verlieren oder so darum dacht ich mir ich speichers im Internet kann nix schief gehn..
    napirai
  • @sunha13
    Genau ich schau auch, dass der Mini darauf weder nackig ist noch dass es ihn lächerlich macht...
    ich finde, grad in den ersten Wochen und Monaten verändert sich das Gesicht noch so sehr, dass anhand eines Babyfotos sicherlich kein Außenstehender später mal den Kleinen im Schulalter erkennen kann.
    Wenn er dann älter ist, wird es sicher nochmal zur Debatte stehen ob wir ihn zeigen oder nicht.
  • Ich handhabe es wie @sunha13
    sunha13
  • Mein Mann und ich haben uns schon vor 4 oder 5 Jahren dafür entschieden, von Facebook & Co Abstand zu halten und haben uns deswegen auch überall abgemeldet. Beste Entscheidung muss ich sagen!
    Als ich noch fb hatte, habe ich keine Bilder vom großen hochgeladen weil ich es nicht richtig finde, meine Kinder ins Internet zu stellen.
    Aber das muss jeder für sich selber entscheiden und ich verurteile auch niemanden, der es anders handhabt, solange die Kinder angezogen sind und nichts peinliches abgelichtet wird.
  • Wir waren diese Woche bei der Eröffnung eines Eltern-Kind-Zentrums und dort wurden Fotos gemacht. Aber selbst da habe ich gesagt, ich möchte nicht, dass mein Kind auf einem Foto ist welches dann veröffentlicht wird.
    Dann kam nochmal die Frage ob Fotos für die Zeitung gemacht werden können...ja gerne aber ohne mein Kind!
  • Die die gar keine Fotos ins Internet geben: werden eure Fotos vom Smartphone dann auch nicht in eine cloud gesichert wie bei Google und iPhone?
  • itchify;1314271" schrieb:
    Die die gar keine Fotos ins Internet geben: werden eure Fotos vom Smartphone dann auch nicht in eine cloud gesichert wie bei Google und iPhone?
    Bei mir nicht - speichere sie alle paar Monate am Computer
  • Nein mach ich auch nicht
  • Aber Fotos mit Whatsapp verschickt ihr trotzdem oder? Da steckt ja auch Facebook dahinter
    Gibt ja kaum noch eine Möglichkeit Fotos an zB. Verwandte zu senden die weiter weg wohnen, ohne dass ein Social-Media Gigant dahinter steht...
  • Mein Mann und ich meiden (aus beruflichen Gründen - das ist uns zu heikel) privat alle Social-Media-Plattformen.
    Ich habe einen FB-Account, der aber rein beruflich genutzt wurde (und nach meiner Karenz auch wieder wird) , da ich - wenn mein Assistent krank/auf Urlaub etc. war - den FB-Account meines Arbeitgebers betreut habe.

    Ich würde auf FB, Instagram und Co NIEMALS Bilder meiner Kinder veröffentlichen. Nach ihrer Geburt und in den ersten Monaten habe ich hier im Forum ein paar Bilder gepostet weil hier sooooo viele liebe Menschen in der schweren Zeit, die wir erlebt haben, mitgefiebert und uns beigestanden haben. Aber jetzt, wo meine Jungs immer mehr Erkennungsmerkmale entwickeln (in der ersten Zeit sehen sich Babys doch seeehr ähnlich) nehme ich auch davon Abstand.
    Man weiß einfach nie wo die Bilder irgendwann landen. Die Pfade des WWW sind leider ebenso verschlungen wie leider auch häufig unberechenbar.

    Ich habe einfach durch mein Studium/Beruf zu viel über die Risiken des zu leichtfertigen Umgangs mit dem WWW erfahren und erlebt. Deshalb predige ich auch zB auch bei Seminaren stets: Stellt nichts ins WWW, das ihr nicht auch in den Schaukasten auf eurem Dorfplatz hängen würdet.


    Ich will damit niemanden angreifen - das ist einfach meine Meinung.

    Liebe Grüße Susi
  • @Tnghts ja wo er lächerlich drauf ist Sowas würde ich auch nie posten. Aber Momente die ich schön finde oder die etwas schönes aus unserem Leben zeigen die teile ich gerne. Passieren kann immer was und wie du sagst es ist nichts mehr sicher und gehackt kann auch mein Handy werden und alles wird veröffentlicht. Also von dem her ist man in der heutigen Zeit sowie so nicht mehr vor so etwas geschützt.
  • Ich poste auch keine Fotos von meinem Kleinen im Internet. Zur Geburt hab ich nur seine Hand auf meiner gepostet. Ansonsten gar nix. Ich sichere auch keine Fotos in irgendeiner Cloud oder ähnlichem. Gerade bei Facebook und Co gibst du ja durchs Posten sogar die Rechte ab, dass sie theoretisch damit machen könnten, was sie wollen. Außerdem möchte ich gar ned, dass andere Leute die Fotos haben. Man weiß ja nie, was in etlichen Jahren mal ist. Und wie oft sind von irgendwelchen Promis komische Baby-/Kinderfotos aufgetaucht, die irgendwer den Medien weitergegeben hat. Ich hab die Fotos lieber im Album bzw. Fotobuch, oder auch auf meinem Handy und PC. Aber online kann man einfach ned sicher sein, was damit passiert...
  • Als ich noch in FB und Instagram angemeldet war, gab es lediglich Fotos, die meinen Sohn von hinten zeigen. Auch hier zB poste ich keine Fotos.

    Mittlerweile habe ich mich von den o.g. Plattformen verabschiedet und bereue es nicht :3
    In WhatsApp können nur eingespeicherte Kontakte mein Profilbild sehen und selbst an Bekannte verschicke ich keine Fotos, die meinen Sohn nackt zeigen.

    Das 'Fotoverbot' wurde noch vor der Geburt an alle Verwandte ausgesprochen und es hat sich bislang auch jeder daran gehalten.
  • Ich poste schon auf FB Fotos von der Maus. Allerdings nur so, dass nur die Familie (und ganz enge Freunde) sie sehen können.
    Auf Instagram aber nicht weil das Profil öffentlich ist... Auf WhatsApp verschicke ich aber schon auch Fotos.

    Wurde eh schon gesagt: Auch ein Smartphone oder einen Laptop/PC kann man hacken solange eine Internetverbindung besteht... Ich poste die Fotos deshalb weil teilweise die Familie weit weg ist und die halt schon auch sehen wollen wie die Kleine sich entwickelt. Es werden aber nie Fotos gepostet an denen sie nur eine Windel an hat oder sonst irgendwas „unpassend“ ist (eben auch etwas das sie lächerlich machen würde)
  • Ich poste seeeeehr selten mein Kind auf FB und wenn, dann nur von hinten, so dass man das Gesicht nicht sieht.
    Es darf auch sonst niemand ein Foto von ihr posten und daran halten sich auch alle.
  • Ich poste selbst auch Fotos von meinem Kleinen auf Facebook, da meine Familie weit weg wohnt und sie ihn sonst nicht sehen und so bekommen sie eben etwas von ihm mit. Ich habe es aber so eingestellt, dass wirklich nur FB Freunde sie sehen können.
  • SunshineGirl;1314303" schrieb:
    Als ich noch in FB und Instagram angemeldet war, gab es lediglich Fotos, die meinen Sohn von hinten zeigen. Auch hier zB poste ich keine Fotos.

    Mittlerweile habe ich mich von den o.g. Plattformen verabschiedet und bereue es nicht :3
    In WhatsApp können nur eingespeicherte Kontakte mein Profilbild sehen und selbst an Bekannte verschicke ich keine Fotos, die meinen Sohn nackt zeigen.

    Das 'Fotoverbot' wurde noch vor der Geburt an alle Verwandte ausgesprochen und es hat sich bislang auch jeder daran gehalten.
    @SunshineGirl aber, wenn ich mich recht erinnere, hattest du lange hier ein Profilbild, dass dich mit deinem Sohn von vorne gezeigt hat, oder?

    Soll kein Vorwurf sein, würde mich nur interessieren, wieso du deine Meinung geändert hast.

  • Es gibt ein einziges bild hier im forum, auf facebook ist kein bild aber das hab ich ohnehin schon ewig nimma aktualisiert weils mich einfach nicht interessiert..
    Über whatsapp schicke ich allerdings bilder aber auch begrenzt.
  • @cloudy stimmt! Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieso ich das Bild damals hier hochgeladen habe - hab sonst nämlich nie eines gepostet (zumindesten keines, wo man sein Gesicht sehen kann).

    Ist mir erst letztens aufgefallen & deshalb hab ich's gleich geändert ....
    cloudy
  • @IreneG Ja da hast du recht, im Nachhinein betrachtet störts mich eh dass ich das eine Foto mit ihm hochgeladen hab. Weils für mich auch ums Prinzip geht werd ich auch nicht mehr Fotos hochladen, wo man sein Gesicht sieht.
  • Ich habe nur als Profilbild auf Whatsapp Fotos von meinen Kindern, und ich finde es ok so, es hat ja schließlich nicht jeder meine Handynummer. Facebook Konten haben wir seit Jahren schon gelöscht, noch bevor wir Kinder hatten. Im Babyforum lade ich auch keine Bilder meiner Kinder hoch bzw wenns mal eine Verletzung oder so ist, schaue ich dass man das Gesicht nicht erkennen kann.

    Was aber demnächst Thema sein wird ist mein Bauchzwerg... meine Mutter ist ein wandelnder Nachrichtendienst. Innerhalb von 5Minuten hat jeder ein Bild von meinem Baby am Handy (Whatsapp). Ich weiß jetzt schon dass es Zoff geben wird weil ich wieder mal "übertreibe". Diesmal lass ich aber nicht mehr mit mir disskutieren. Foto herzeigen JA, Foto weiterleiten NEIN! Wer sich nicht dran hält bekommt mein Kind nicht mehr zu Gesicht.
  • Also öffentlich auf Facebook und Co gepostet gibt es keine Bilder von unserem Sohn ! Einfach weil man nicht kontrollieren kann wer das wirklich sieht. Wenn Freunde es kommentieren, können es dann oft auch Freunde von Freunden sehen....es gibt immer wieder Leute die Kinderfotos aus dem Inet runterladen, verändern und dann für Gott was verwenden.

    Auf Whatsapp teile ich schon Kinderbilder mit meiner Familie und mit ein paar engen Freunden. Da kann ich aber im Gegensatz zu Facebook genau kontrollieren an wen ich die Bilder schicke bzw wer sie sieht. Die betreffenden Personen würden sie auch nie posten oder weitergeben.
  • Hier sind ja zwei Dinge zu unterscheiden:

    1. Wer die Bilder tatsächlich sofort sehen kann. Dies kann man bei Facebook, Instagram und WhatsApp gut selbst kontrollieren.
    2. Sämtliche Bilder (also auch die der Kinder) werden dauerhaft(!) auf den Servern von Facebook gespeichert. Dagegen hilft keine Privatsphäre-Einstellung und auch kein Löschen im Nachhinein. Und theoretisch dürfen sie die Bilder auch für alles verwenden.

    Praktisch denk ich mir: was wird Facebook schon für Interesse an meinen Bildern haben. Es wird höchstwahrscheinlich nie irgendwas damit passieren.
    Trotzdem geht's mir ums Prinzip. Deswegen poste ich nur selten Fotos und dann ohne Gesicht. OK, mein Titelbild auf Facebook ist ein Foto von der Maus im Anne Geddes Stil, aber das ist einmalig (halt Grad einmal zur Geburt).
    Familie und Freunde bekommen über WhatsApp Fotos bzw sehen die Maus eh live. Und so einen Geltungsdrang hab ich dann auch nicht, dass ich ständig Fotos auf Facebook posten muss ;) es soll sich bitte niemand angegriffen fühlen, aber ich kenne Leute, die da extrem übertreiben und jeden (uninteressanten) Schnappschuss hochladen, meist sogar noch als Profilbild :facepalm:

    Hier im Babyforum poste ich gar keine Bilder, denn hier hab ich GAR keine Kontrolle wer das sehen kann. Noch dazu kenn ich ja auch niemanden persönlich, hier kann sich ja theoretisch jeder registrieren.
    IsuswölfinStieglitz
  • @ricz WhatsApp gehört mittlerweile zu Facebook. Wenn du also vermeiden möchtest, dass Facebook in den Besitz deiner Bilder kommt, dürftest du sie auch nicht mehr per WhatsApp versenden...
  • @Lisi87 das weiß ich ;) deswegen meinte ich ja, in Wahrheit wird mit den Fotos seitens Facebook eh nix Schlimmes für mich passieren, aber ich will meine Tochter trotzdem nicht so zur Schau stellen. Und trotz verschiedener Gruppeneinstellungen (einige meiner "Freunde" können zB ziemlich gar nix von mir sehen) ist Facebook trotzdem öffentlicher als WhatsApp.
  • Ich werde keine Fotos mit Gesicht oder wo man irgendwie was genaueres hochladen von meinem Sohn oder zukünftigen Kindern in irgendeiner Netzwerk hochladen aus mehreren Gründen

    1 das Internet vergisst nie
    2 Hacker
    3 Pädophilie
    4 schnelle Verbreitung
    5 mit allen wichtigen Leuten die den Kleinen sehen dürfen, kennen ihn ohnehin privat und da können sie sich gerne Fotos ausdrucken und in ein Album kleben ,was ich persönlich auch mache und ich immer wieder gerne durchblättere

    Soll niemanden mit anderen Ansichten angreifen , ist nur meine persönliche Meinung dazu
    FairyFay
  • Aber die Fotobücher bestellt ihr dann schon online oder druckt ihr die wirklich daheim aus??
    sunha13
  • Daß Facebook selber die Fotos gespeichert hat wenn ich sie via Whatsapp schicke ist in meinen Augen nicht so tragisch. Was fangen die mit ein paar Kinderbildern an. Mir geht es eben eher um Perverslinge und Co, sowie darum daß ich nicht will daß Fotos von meinem Sohn im Netz zirkulieren ohne daß er dazu sein Einverständnis gegeben hat.
    SunshineGirlMary123
  • Vom großen gibt's 3 Fotos auf fb. Eines als Neugeborenes bei der Verkündung seiner Geburt. Eines das mein Bruder rein gestellt hat und eines von mir, wo man das Gesicht allerdings nicht sieht. Genauso wirds auch bei der kleinen gehalten!
  • @itchify : ich mache Sofortbilder bei DM Bipa mittels USB
  • Vielleicht wurde es weiter oben schon geschrieben, dann habe ich es nicht gelesen. Aber meine Meinung: Ich finde es sehr bedenklich, dass viele hier nicht weiter denken als "das Kind sieht in xx Jahren eh nicht mehr so aus, darum stelle ich alles überall online".
    Ich finde nämlich, dass es gar nicht so sehr um die Bilder als viel mehr um alle Informationen geht, die auf fb & Co Preis gegeben werden (Name, Geburtstag, Lieblingsspielzeug, usw). Damit können z.B. Pädophile doch weit mehr anfangen als "nur" mit dem Gesicht. Da ist es ein leichtes zu einem Kind hin zu gegen, es beim Namen zu nennen und zu behaupten: "Hallo xx, ich kenne deine Mama xx. Komm mal mit."

    Ich kann da nur den Kopf schütteln, aber natürlich gilt: jeder wie er mag.
  • Hat das so jemanden geschrieben? :thinking_face:

    Da stand nur das Neugeborene (und ganz Kleine Babies) noch alle ziemlich „gleich“ ausschauen.
    Und nur weil ich ein Bild meines Kindes poste, steht da nicht zwangsläufig der Name dabei.
    Ich schreib auch den Namen nicht dazu obwohl meine Facebookeinstellungen so sind, dass nur ausgewählte Leute (ergo die Großeltern der Kleinen, meine Schwestern und meine Tante&Cousine) die Bilder sehen können. Weil: Die wissen eh wie sie heißt ;)
  • Ich hab ein einziges Mal ein Foto auf FB gestellt wo unsere Kinder von vorne ( also auch das Gesicht) zu sehen sind. Das war ein Familienfoto (wollte ich als Titelbild) und wurde innerhalb von 5 Minuten von 4 Leuten geteilt. Und eine von diesen Personen hatte das Doto am nächsten Tag als Profilbild. Seitdem geb ich kein Foto mehr rein. Außer wenn sie von hinten zu sehen sind.
  • Profil- und Titelbilder auf FB sind sowieso immer öffentlich und können von jedem gesehen werden. Das wissen aber, glaub ich, viele garnicht wenn sie ihr Profil-/Titelbild ändern.
  • Sommerkind;1317039" schrieb:
    Vielleicht wurde es weiter oben schon geschrieben, dann habe ich es nicht gelesen. Aber meine Meinung: Ich finde es sehr bedenklich, dass viele hier nicht weiter denken als "das Kind sieht in xx Jahren eh nicht mehr so aus, darum stelle ich alles überall online".
    Ich finde nämlich, dass es gar nicht so sehr um die Bilder als viel mehr um alle Informationen geht, die auf fb & Co Preis gegeben werden (Name, Geburtstag, Lieblingsspielzeug, usw). Damit können z.B. Pädophile doch weit mehr anfangen als "nur" mit dem Gesicht. Da ist es ein leichtes zu einem Kind hin zu gegen, es beim Namen zu nennen und zu behaupten: "Hallo xx, ich kenne deine Mama xx. Komm mal mit."

    Ich kann da nur den Kopf schütteln, aber natürlich gilt: jeder wie er mag.

    naja... ich habe zwar kein Foto von meinem Kind mit Gesicht auf FB.

    aber, wenn jemand ein neugeborenes postet, glaube ich kaum, dass man in 3-4 Jahren das Kind wieder erkennt.
    und ein neugeborenes lässt du ja sowieso nie aus den Augen.

    aber da gab es doch auf FB so ne Seite. irgendwas mit Basar glaube ich oder so. Die haben Bilder kopiert von den Profilen, wo Kinder drauf zu sehen waren und auf dieser Seite dann veröffentlicht. sollte glaub als Abschreckung dienen.

    Viele sind sich einfach nicht bewusst, dass jeder beliebige die Fotos abspeichern und weiter veröffentlichen kann.

    erinnern wir uns doch mal an Anna Freud. Hat auch irgendwelche fremden Fotos hier gepostet.
  • @cloudy Die Seite die du meinst kopiert die Bilder nicht sondern teilt sie direkt. Alle Fotos die öffentlich sind auf FB (also auch Profil- und Titelbild) können einfach geteilt werden.
    Und genau darum geht es bei dieser Seite. Die Eltern zu sensibilisieren (auf ne fragwürdige Weise, ja) Bilder ihrer Kinder nicht so frei zugänglich zu posten.
  • FB
    Auch wenn mein Profil privat ist, können meine Bilder in Umlauf gelangen ...
    Ein Freund muss nur auf 'gefällt mir' drücken & schon sehen andere Personen, welches Bild er/sie 'gelikt' haben & so kann es dann jeder teilen/speichern etc

    Privat ist nicht immer privat!
    nurse_90peppa
  • @SunshineGirl nein wenn du es nur für Freunde hast passiert das eben nicht dass andere es sehen wenn es einer deiner Freunde liked.
    Jacky92
  • Ich finde dieses ganze in Szene setzen egal ob jetzt von Kindern, Familien oder einzelnen Leuten einfach nur schrecklich. Warum muss ich der ganzen Welt mitteilen wie mein/e Haus/Wohnung, mein Essen oder das neue Outfit von meinem Kind aussieht?!
    Bin da noch nicht dahinter gekommen, haben die Leute heutzutage nichts mehr zu tun?
    Also nein ich würde mein Kind nie und nimmer öffentlich zeigen, sehe ich auch gar nicht ein. Denn auch so ein kleines Wesen, was hier zu einem selbstständigen Menschen heran wächst hat das Recht sich nicht im Internet finden zu müssen.
    Und wenn Verwandte Kinderbilder sehen wollen aber weiter weg wohnen dann gründe ich eben eine Whatsapp oder Viber-Gruppe um so alle auf dem laufenden zu halten.
    StieglitzStefanie868
  • Ich hab weder Facebook noch Insta und Co.

    Da geht's mir weniger um Privatsphäre und den Schutz meiner Bilder sondern eher um den unbändigen Geltungsdrang. Ich nehm mich selbst nicht so wichtig um davon auszugehen dass es die halbe Welt interessiert was ich den ganzen Tag so treiben :facepalm:

    Familie und Freunde haben so oder so an meinem Leben teil, da brauch ich nichts posten etc..
    ifmamkl89cloudySommerkindStieglitzStefanie868SunshineGirlmaria2704
  • Ich bin da zum Teil auch vorsichtig, weil man ja nie weiß, wo die Fotos landen können. Also auf Whatsapp habe ich meine Kleinen schon drauf auf dem Profilbild, ich habe es auch so eingestellt, dass nur meine Kontakte das Profilbild sehen können. Und in Facebook habe ich das auch so gemacht, dass nur meine Freunde meine Fotos sehen können. Ich poste aber sehr selten Fotos von den Kleinen, habe auch nicht viele Fotos von mir drinne, dann mache ich das bei meinen Kleinen erst recht fast gar nicht. Jeder muss das aber für sich selbst wissen, wie er das handhabt. =)
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland