Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Geschwisterkinderwagen-Erfahrungen gesucht

zebrazebra

54

edited 19. September, 16:35 in Tragen, Fahren & Unterwegs
Hallo!

Ich hab einen bald 2 Jährigen und ein 3 Monate alten Sohn. Großer hat gerade mit der Kinderkrippe angefangen und die ist fußläufig 10 min entfernt.
Momentan fahren wir meist mit Bugaboo und Trittbrett zum draufstehen zum Kindergarten. Aber zu Mittag ist der Große beim heimfahren so müde, dass er nicht mehr draufstehen möchte. Also nehm ich dann den Buggy und trag den Kleinen (6kg).
Jetzt überleg ich ernsthaft einen Geschwisterwagen anzuschaffen- aber dann hätten wir 3 Kinderwägen - und mein Mann würd mich fragen ob ich spinn ...
Meine Frage: zahlt sich so ein Doppelwagen aus?? Und wenn- welchen könnt ihr empfehlen?

Kommentare

  • @zebra
    wäre es eventuell eine Alternative für dich den Kleinen diese zehn Minuten am Tag in der Trage zu tragen? dann brauchst du keinen zusätzlichen Kinderwagen. ich habe zwei Jungs im Abstand von 16 Monaten und habe mich fürs Tragen und gegen einen neuen Kinderwagen entschieden.

    Sonst hätte ich wohl einen gebrauchten Phil&Teds genommen. mir sind diese sperrigen Zweisitzer nämlich ein Graus.
  • @zebra Meine zwei sind 13 Monate auseinander und ich hab einen geschwisterwagen, den Abc Design Zoom. Ich wollt keinen wo sie nebeneinander sitzen und schon gar keine wo die armen kinder übereinander sitzen.

    Der kleine war absolut kein Tragebaby und die Große schläft mit 21 Monaten noch immer kiwa wenn wir länger unterwegs sind. Und bei Ausflügen würds ohne Kiwa net gehen.

    Der kleine wiegt schon 9kg und selbst wenn er die trage mögen würde, wär das für längere Ausfahrten zu schwer.

    Aber das kommt halt ganz auf die Bedürfnisse von dir und den Kindern an.
    Ob ein Geschwisterwagen nötig ist oder nicht, kannst glaub ich nur du beantworten.

    Unser Kiwa hat neu mit zwei Sportsitzen 380€ gekostet, war damals ein Angebot weil neu kostet er um die 700-800€ und auf willhaben muss man echt glück haben wenn mAn einen günstigen aber gut erhaltenen möchte. Die leute sind da teilweise echt mega unverschämt was die preise betrifft.
  • Ich trage meinen Kleinen beim Abholen eh in der Fräulein Hübsch. Meine zwei waren immer schon große und schwere Babies. Kleiner Mann hätt jetzt schon 6kg.
    Wenn wir Patschen ausziehen und Schuhe anziehen beim Großen, muss ich mich ziemlich bücken und der Kleine fängt dann zum Weinen an. Das mag er gar nicht- irgendwie verrutscht die Trage da immer. Leider beruhigt er sich dann nur schwer wieder. Vielleicht liegts an der Trage?

    Auf Willhaben find ich nur schwer was, vor allem in meiner Umgebung gibt's wenig Auswahl (wg Besichtigung) Und über 600 Euro möcht ich nicht ausgeben.
    Bei Ausflügen am WE ist eh meist mein Mann dabei und da sind wir immer mit Buggy und Kiwa unterwegs. Viel Packerei und Kofferraum ist voll.

    Danke. Ich schau mir eure Vorschläge mal per Google an- möchte keinen zu sperrigen Wagen.
  • Ist halt wirklich schwer und gut zu überlegen, das ist einfach total individuell und kann man gar net pauschal sagen.

    Lang ist mein Kiwa schon aber ich hattw noch nie probleme wenn ich alleine also zwecks lift und so.
    Und zusammen gelegt braucht er nicht mehr Platz als unser Mura 4 Plus.

    Für mich hat er sich schon sowas von ausgezahlt und ich bin echt froh drüber vorallem weil ich jeden Tag unterwegs bin und das zu 90% alleine.

    Ich bin mir sicher dass ihr eine Lösung findet die für euch alle passt :)
  • Meine Kinder sind 18 Monate auseinander und wir haben wie @Giulia1991 einen (gebrauchten) ABC Design Zoom gekauft. Bin mit dem Kinderwagen sehr zufrieden (wobei die vorderen Räder gegen bessere ausgetauscht wurden). Aber es war im Nachhinein ein sinnloser Kauf. Meistens war der Kinderwagen leer. Die Große ging und Baby wollte getragen werden. Nahmen dann nur noch den Wagen mit der Wanne ohne zweiten Sitz. Da konnte auch auch die Große rein legen wenn sie wollte. Jetzt sind wir mit Buggy und Tragegurt unterwegs. Einmal kommt der eine einmal der andere in den Tragegurt bzw in den Buggy. Wobei die Große meist alleine geht.
    Für uns hätte also auch ein Board gereicht.
  • wir haben ein Board, das mochte der Große aber nicht. wir würden in unseren Lift nur einen Wagen hinein bekommen wo die Kinder übereinander sitzen. das finde ich eine gute Lösung, wenn er sowieso nur selten drin sitzt. unser 26 Monate alter Bub lässt sich nicht mehr in den Wagen setzen, seit er mit dem laufrad am weg ist. deshalb ist der jetzt für den Jüngeren frei. der mag die trage nicht mehr. hatte also Glück mit dem Timing. bei einer gut passenden Trage sind schwere Kinder aber gar kein Problem. außer man hat rückenbeschwerden. mein 13 kg Brocken war locker vier Stunden am Tag drin.
  • Ich würd auch keinen Geschwister KiWa kaufen für die kurze Zeit. Vielleicht kannst du am Rücken tragen (geht mit Frl. Hübsch ab Kopfkontrolle) dann ist das Gewicht nicht so ein Problem und du kannst dich besser bücken. Oder statt dem Buggy Board zum Stehen eines mit kleinem Sitz.
    Was wir bei Nummer 2 evtl anschaffen wollen ist ein Fahrradanhänger, den könnte man dann auch als 2er KiWa verwenden. Ist aber auch teuer :(
  • @itchify Fahrradanhänger zum umbauen als Jogger haben wir auch für zwei kinder aber mein mann geht damlt nur joggen weil die so breit sind und vorallem hat der fixe räder, das ist voll doof zu lenken und ja in ein Geschäft brauchst da nicht gehen, voll sperrig. Für zwei kinder nebeneinander muss halt Platz sein.

    Beim Anhänger ist halt auch doof find ich dass man einen extra Babyeinsatz braucht von weber der kostet auch 80€ oder mehr.

  • Danke für die Ideen!

    Fahrradanhänger ist mir zu sperrig- und außerdem sind wir selten mit dem Rad unterwegs. Daher auch zu teuer!

    Aber das mit dem am Rücken tragen ist ein Versuch wert. Ich wusste nicht dass man auch mit der Frl Hübsch am Rücken tragen kann. Wird morgen ausprobiert.

    Ich hab ja so ein Trittbrett zum mitfahren von Bugaboo. Aber beim Heimgehen möchte er darauf nicht stehen da er zu müde ist.
    Es gibt den passenden Hocker dazu zum kaufen, kostete aber um die 60 Euro (nur für den Hocker alleine). Ich bin mir nicht sicher ob der dann so bequem ist zum sitzen...

    Letztendlich habt ihr recht. Es ist wirklich sehr individuell was für uns passt...
  • Wir haben einen Babyjogger City Select... war auch oft genug im Einsatz und weiterhin auch als Einzelwagerl.. da er aber schon etwas groß ist, haben wir jetzt nur noch nen Buggy bestellt.
  • Ich hab das gerade jetzt erst gelesen. Wir haben uns damals einen Kinderwagen gemietet für 6 Monate. War ein ABC Zoom. Mir hat er gute Dienste geleistet die erste Zeit. Nach 6 Monaten waren wir dann aber auch froh, dass er nimma im Weg stand.
    https://www.kidsalive.at/
    Sehr praktisch die liefern und holen ihn ab!
  • @Vaju
    Tolle Idee!! Genau das hätten wir gebraucht! Super Möglichkeit um Geld und Nerven zu sparen.

    Inzwischen hab ich mir einen Geschwisterbuggy geholt. Mein Kleiner kann dort auch schon drin mitfahren. Und mein Großer fährt einfach noch zu gerne mit! Ich hoffe dass ich ihn dann wieder verkaufen kann. Jetzt hab ich 3 Kinderwägen herumstehen
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland