Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Habt ihr Tipps bei sexueller Lustlosigkeit?

Liebe Mamis,
ich bräuchte ein paar Ratschläge... Vielleicht geht es euch ja ähnlich. Seit unser kleiner Sohn auf der Welt ist hat sich natürlich so einiges umgestellt. Mein Mann und ich haben wenig Zeit nur für uns und unsere Freizeitgestaltung richtet sich nurmehr nach unserem Kind. Somit haben wir kaum die Möglichkeit intim miteinander zu werden.
Leider ist es mittlerweile auch so, dass wir, selbst wenn wir die Möglichkeit hätten, einfach nicht wirklich in Stimmung kommen. Mir geht einfach so viel durch den Kopf und ich schaffe es nicht mich einfach mal fallen zu lassen. Mir fehlt die Zweisamkeit und ich würde gerne unser Liebesleben wieder ankurbeln. Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit meiner Situation und kann mir den ein oder anderen Tipp geben, was wir denn ausprobieren könnten. Danke schon mal! :-)

Kommentare

  • Bei uns war es so ähnlich.. Ich hab mir dann einfach einen Ruck gegeben und mal angefangen ins liebkosen und einfach mal den ersten Schritt gemacht.. war eine Überwindung (nicht falsch verstehen) aber es war sehr schön und nach einer Zeit konnte ich mich dann auch fallen lassen.
    Die anderen Male gingen dann wie von selbst.
    Hin und wieder "muss" man sich einfach überwinden um die traute Zweisamkeit zurück zu gewinnen. Ich kenne natürlich nicht eure genaue Situation aber so war es bei uns bzw ist es ab und an noch so. Da die kleine momentan sehr an den Nerven zehrt. :see_no_evil:
  • Hallo,
    danke dir für deine Antwort! Ich habe auch schon darüber nachgedacht, mich einfach zu überwinden, aber irgendwie weiß ich nicht so recht, ob das die richtige Lösung ist, oder ob es das Problem nicht vielleicht noch schlimmer macht... Ich müsste mir das überlegen, vielleicht hast du ja recht und ich brauche einen Anstoß, um den Stein ins Rollen zu bringen...
  • Wie alt ist den das Kind bereits?Wie lange seit ihr zusammen?
    ich lebe mit meinem Partner jetzt knapp 10 jahre zusammen und hatten ein richtiges flauten Jahr im 8 Jahr.Manchmal fehlt da grade in längeren Beziehungen dwer Kick,man glaubt bereits alles zu wissen,passiert kaum neues.Andererseits kann es auch sein das die Zeit fehlt,also kind immer wieder abends aufschreit und man sich nie sicher sein kann länger Ruhe zu haben und etwas aufzubauen.Deswegen auch die Frage des Alters.Wenn schon ne zeit nichts mehr läuft muss man da wieder viel vorarbeit leisten;) Wenn du selbst gar nicht so richtig lust hast probiere es trotzdem mit einem Abendessen mit Kerzenschein,ganz ungezwungen,eben schauen was kommt.Manchmal braucht man mehr Anläufe.Grundsättzlich sind neue Erfahrungen sicher auch hilfreich,vl weisst du ja was dir mehr gefällt und sprichst es an oder unternimmst was was ihm mehr gefällt.
  • Halli Hallo,
    Ich hab zwar noch keine Kinder, kenne das Gefühl nicht locker lassen zu können weil einem viel durch den Kopf geht aber selbst sehr gut. Mein Mann ist zum Glück einer von der einfühlsamen Sorte und checkt das meist schon vor mir. Er bringt mich dann zum Reden und wir tratschen dann meist eine Weile bis ich mir alles was im Kopf schwirrt "von der Seele geredet habe". In 95% der Fälle war ich danach meist viel entspannter und konnte mich auch auf die Zärtlichkeiten einlassen.
    Grundsätzlich habe ich gehört, dass man mehr Lust bekommt je mehr Sex man hat. Also ist die Anfangsphase wahrscheinlich schwerer und dann geht's immer leichter (wie auch schon oben beschrieben). UND (GANZ WICHTIG): Rede mit deinem Mann auch über deine Gefühle diesbezüglich. Damit der Druck Weg ist. Wenn du nämlich ständig hoffst und darauf wartest das du geil wirst (Sorry für den plumpen Ausdruck) funktioniert meist gar nix mehr.
    Viel Spaß und alles Gute!
  • edited 8. September, 15:40
    Ich kann mich hier den anderen nur anschließen. Also das wichtigste hier ist auf jeden Fall mal, dass ihr miteinander darüber redet. Es ist wichtig herauszufinden, ob nur du keine Lust hast oder ob er auch keine Lust hat, ob es am Stress liegt oder euch eine gewisse Befriedigung (im Sinne von sexueller Vorlieben) fehlt. Im Einstiegsbeitrag hast du geschrieben, dass IHR keine Lust mehr habt. Aber vielleicht hat er ja Lust, aber möchte dich nicht zu etwas drängen, weil er ja merkt, dass es für dich nicht so passend ist. Bei mir und meinem Partner war es auch so.

    Aufgrund durch meinen Alltagsstress vor allem im Beruf war ich entweder zu müde oder zu gestresst für Sex. Und weil ich ihn dann meistens immer angefaucht habe, wenn er Sex wollte, hatte er sich zurückgezogen und es auch gar nicht mehr probiert. Das ging dann soweit, dass ich schon das Gefühl hatte, er würde mich nicht mehr attraktiv finden. Und das alles nur wegen einem Kommunikationsproblem.

    Eines Tages haben wir zum Glück darüber geredet und uns diesbezüglich ausgesprochen. Weil das aber einige Monate gedauert hat, war das "Aufsatteln" für mich nicht mehr so leicht. Deswegen habe ich im Endeffekt meinen Frauenarzt um Hilfe aufgesucht.

    Also du siehst, Kommunikation ist in der Beziehung das A und O.
  • Vllt wollt ihr euch ganz unverbindlich einen Erotikfilm gemeinsam anschauen? Wenn man der Typ dafür ist ;) möglicherweise heizt das ja etwas an
  • Sabsn95Sabsn95

    2,065

    Symbol
    edited 9. September, 10:37
    Ich les hier mal n bisschen mit ☺️

    @vielleville Mir gehts ziemlich gleich wie du beschrieben hast. Darf ich fragen, wie der FA dann weitergeholfen hat? Kannst dich gern auch per PN melden ☺️
  • Hallo, danke nochmal, dass sich hier einige die Zeit nehmen um mir Tipps zu geben.
    @ewigeskind: Unser Sohn ist jetzt 2Jahre alt, wir sind seit 6Jahren zusammen, davon 3Jahre verheiratet. Unser Kleiner ist da irgendwie gar nicht mehr das Problem, weil er seine fixe Schlafenszeit hat und meistens, bis auf wenige Ausnahmen, durchschläft. Es hat natürlich alles mit der Umstellung angefangen, dass wir uns als Eltern erst aklimatisieren mussten, aber mittlerweile ist das ein Trott geworden, aus dem wir irgendwie nichtmehr herauskommen... Ja, die Vorarbeit ist die große Hürde, ich denke auch, dass es dann wieder irgendwie von selbst gehen wird...
    @Kaffeelöffel: Ich denke, dass du recht damit hast, dass wir unbedingt mal ein Gespräch darüber führen sollten... Ich weiß, ehrlich gesagt, gar nicht so genau, wie sich mein Mann bei der Sache fühlt...
    @vielleville: Meine Situation ist irgendwie ähnlich. Ich habe meinen Mann jetzt zwar nicht angefaucht, als er Sex wollte und ich nicht, aber ich bin ihm einfach irgendwie ausgewichen... Vielleicht versucht er es deswegen nicht mehr, weil er Angst hat, dass ich ihn abweise, was dann zu einer unangenehmen Situation führen könnte... Ja, Kommunikation wäre mal nicht schlecht um herauszufinden, wie er die Situation sieht... Du sagst, dir hat dein Frauenarzt geholfen, wieder in den Sattel zu finden. Darf ich fragen, wie er das gemacht hat? Vielleicht hat er dir spezielle Tipps gegeben?
    @Asako: Da, mit dem Erotikfilm werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten und mal darüber nachdenken. Danke für den Vorschlag! :)
  • Ich muss euch ganz ehrlich sagen, dass ich mich jedes Mal freue, wenn es anderen auch so geht. Mir war das am Anfang nämlich so unangenehm, dass ich nicht mal mit meinen Freundinnen darüber reden wollte. Es war mir so unangenehm, weil ich dachte, etwas stimmt mit mir nicht. Hat auch ziemlich gedauert, bis ich mal mit dem FA darüber geredet habe.

    Mein FA hat mir dann geraten ein natürliches Aphrodisiakum zu probieren. Aufgeschrieben hat er mir dann Damiana von Dr. Böhm, das ich mir aus der Apotheke holen sollte. Das ist ein Präparat aus der Damiana Pflanze, das man als Kur über mehrere Wochen nimmt. Man beginnt da zuerst mit einer Aufbauphase, in der man 3 Tabletten am Tag nimmt über mindestens 2 Wochen und dann geht man in die Erhaltungsphase über in der man nur noch 2 am Tag einnimmt. Man beginnt dabei auch mit der Aufbauphase, weil es sich dabei eben um ein pflanzliches Mittel handelt, das seine Zeit braucht bis sich die volle Wirkung entfalltet.

    Eine Sofortwirkung spührt man meistens eigentlich schon am ersten oder zweiten Abend. Da fühlt man sich wesentlich entspannter. Und dann nach einiger Zeit beginnt auch schon langsam die Luststeigerung. Bei mir hat es mit feuchten Träumen am vierten Tag begonnen. Jetzt bin ich schon im zweiten Monat und der Unterschied zu damals ist schon enorm.
  • Okay, danke für diesen ausführlichen Bericht! Das klingt sehr vielversprechend und ich bin wirklich neugierig, ob das bei mir auch so toll wirkt! Wie lange hast du denn vor, dass du es insgesamt nimmst? Du hast gesagt, du hast vorher Rücksprache mit deinem Arzt gehalten, muss man das und braucht man ein Rezept, oder kann ich das Präparat einfach so erstehen?
  • Ich werde die vollen vier Monatskur machen. Wie lange man sie denn dann im Endeffekt macht, kann man auch mit dem Arzt abklären bzw. selbst entscheiden, wenn die Lustlosigkeit nicht so schlimm ist oder so stark ausgebreitet. Denn auch auf der Homepage von Dr. Böhm Damiana steht bei der Aufbauphase bis zu 4 Wochen und bei der Erhaltungsphase bis zu 12 Wochen. Auf der sicheren Seite ist man natürlich mit den ganzen 4 Monaten :)

    Und man braucht kein Rezept für das Präparat. Das macht das Ganze sehr einfach und bequem, weil man sie auch bei einer online Apotheke bestellen kann. Vor allem falls dir das unangenehm sein sollte, ist das sicherlich eine gute Möglichkeit :)
  • Hey,
    okay, alles klar, danke für die Info. Habe jetzt auch ein bisschen auf die Homepage geschaut und bin schon irgendwie angetan. Gut zu wissen, dass man das Präparat auch online bestellen kann! Werde es mir in den nächsten Tagen besorgen und bin schon sehr gespannt auf die Wirkung! :-)
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland