Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Kinderkrippe Liesing

Hallo,

hat jemand gute oder schlechte Erfahrung mit Kinderkrippen in Liesing gemacht und kann etwas empfehlen/abraten?
Sowohl private als auch öffentliche, möchte mich einfach über die Optionen etwas informieren, man findet im Internet leider kaum was aussagekräftiges.

:)
lala29

Kommentare

  • Mein sohn geht in den KIGA perfektastraße Kindercompany seit er 1 Jahr alt ist und wir sind sehr zufrieden
    LexyViola82
  • da hab ich die hp gesehen, das is die bilinguale oder? wieviel zahlt man dort in etwa?
  • Direkt in liesing oder meinst du generell den 23.?
  • @Lexy ich empfehle alle im näheren umkreis anzuschauen.
    Ich hab sicher 12 angeschaut und aus 10 davon wäre ich am liebsten laut schreiend wieder raus.

    Meinen hab ich dann durch eine bekannte vom spielplatz gefunden. War zwar weiter weg als ursprünglich gewollt aber soooo schön das ich und die Jungs sich dort sehr wohl gefühlt haben.
    Leider ging der in konkurs

    Und wir mussten schnell was neues finden. Aber ab sep beginnen meine neu in dem wunschkindergarten den ich schon in meiner ss wollte. Manchmal braucht man auch glück im unglück.


    Viel erfolg bei der suche
    Lexy
  • @kea generell 23. vorzugsweise mauer :)

    @doppeljackpot_83 echt so viele waren schrecklich? omg! hast recht, zumindest in der nähe der arbeit kann ich auch noch schauen, also im 12. mir is es auch sehr wichtig das die zwerge sich dort wohl fühlen ich hab meine kindergärten in wien als so horror in erinnerung ^^°
  • MauMauMauMau

    827

    Symbol
    edited 23. August, 13:56
    @Lexy Meine große (2,5 Jahre alt) hat ebenfalls Mitte Juli in der kindercompany auf der perfektastraße begonnen. Und bis jetzt sind wir wirklich sehr zufrieden! :3

    Und die kleine ist auch schon angemeldet für Sept. 2018. :3

    Es gibt normale Familiengruppen und bilinguale Gruppen. ;)
    Lexy
  • Naja wusst ja anfangs nicht den Unterschied zw kindergruppe und kindergarten.

    Jetzt weis ich das kindergruppe für mich nicht in frage kommt ;)
    Weil eigentlich kaum ausbildung und die tatsache das man selbst mutter ist qualifiziert noch niemanden auf mein kind aufzupassen ;)
    felicitas1980
  • @MauMau das hört sich wirklich gut an :) sind die wartelisten dort lang, sollte man sich früh anmelden?

    @doppeljackpot_83 was echt? dachte kinderkrippe sind einfach die kleinen ^^° ok na ich will schon qualifizierte leute haben! da sichs anders leider nicht ausgeht und ich wenn die kleinen spätestens 2 sind schon wieder arbeiten muss brauchen wir halt was ab 2. wenn ich mir denk wie ich klein war wurde 3 schon als früh angesehen .. aber gut die 80er sind halt lang vorbei :D
  • Naja icj war schon eher "innerstädtisch" und da gabs halt viele dunkle, hässliche, kleine EG wohnungen die zu "krippen" umfunktioniert waren.

    Kindercompany habem idR lange wartelisten. Also so früh wie möglich anmelden, wenns dir dort gefällt.
    War im 12ten bei der niderhofstr. Aber meinen wunschtermin hab i in der ss schon nicht mehr bekommen. Wollte so mit 20mo starten.

    Und so um die 150-200 euro pro monat. Bilingual nochmal mehr. Sind so ganz grobe preise für privateinrichtungen.
    Natürlich gibts teurere ;)
    Lexy
  • hui ham die zwillingsrabatt? xD
  • Die nikolausstiftung hat einen guten Ruf.

    Ich persönlich bin ja ein großer Fan der städtischen Kindergärten. Die haben einfach am meisten Personal und das is bei den kleinen das wichtigste. Der städtische kindergarten am Maurer Hauptplatz (Kanitzgasse) soll ganz toll sein! Und der neue städtische überm Merkur in der speisingerstraße hat den Vorteil dass man dort problemlos einen Platz kriegt. Is zwar 13. Bezirk aber knapp neben dem 23.


    Lexyfelicitas1980
  • Also Ich kann jedem nur abraten von dem Kindergarten nestchen. Die haben eine kinderkrippe und sind bilingual. Sind am küniglberg und im 23.
    Ich hab für den Kindergarten mal gearbeitet und weiß wie es hinter den “Kulissen“ zu geht und das ist alles andere als schön. Ich würde mein Kind dort niemals unterbringen. Ist ein privater Kindergarten.
    Lexy
  • Wir fangen in zwei Wochen bei den Kiwis in der Steinergasse an. Ist ein Kindergarten mit offenen gemischten Gruppen.
    Beim Schnuppern hatte ich ein tolles Gefühl. Es gibt einen großen Garten und jede Gruppe hat auch noch eine Terrasse dabei.
    Ich hoffe der erste Eindruck bleibt erhalten :)
    Lexy
  • Kennt ihr den Kindergarten Wildworld in der Anton-Freudschlaggasse? Ist er empfehlenswert?
  • @wuhselwuh ich hoffe du berichtest dann in ein paar wochen :) ist das ein montessori kindergarten? zahlt man als wiener dort, es steht bei den preisen nämlich nur für nicht wiener?
  • LexyLexy

    116

    Symbol
    edited 24. August, 14:16
    ok beim nachforschen von den kiwis hab ich das entdeckt:
    https://www.wien.gv.at/bildung/kindergarten/foerderungen-eltern/beitragsfreier-kindergarten.html

    kennst sich jmd damit aus? heißt das das gilt für alle privaten kindergärten, also auch kindercompany? das wäre ja super :D

    das konzept von den kiwis hat mir sehr gut gefallen, schaun wir uns auf jeden fall auch an!
  • Grunssätzlich werden ALLE kindergärten gefördert deshalb zahlt man ja auch "nur" essen bzw eben für private noch ectra beteeuungszuschlag wie zB für englisch, montesorie etc.

    Deshalb zahlt man für einen ganztagesplatz ca 200 euro noch dazu. Dabei sind eben ca 90 euro fürs essen und der rest eben noch eczra aufschlag.

    So ganz ganz grob.

  • das find ich super :) das wusste ich nicht!
  • @lexy Kinderkrippen also für die kleinen gibt's auch städtische.kindergruppen sind das was @doppeljackpot_83 gemeint hat. Die sind privat und haben in der Regel nur personal, welches deutlich schlechter ausgebildet ist. Prinzipiell kan man überall Glück oder Pech haben, ich denke es hängt ganz stark von den Personen ab, die dort arbeiten. Gerade für die Kleinsten aber , für die Krippenkinder bieten die städtischen den besten betreuungsschlüssel.
    keaLexy
  • edited 24. August, 15:31
    Nur städtisch muss man einen platz bekommen. Bei uns im bezirk 1120 fastunmöglich eine krippe zu bekommen (ohne vitamin B )

    Wenn du die changen auf einen städischen hast würd i den bevorzugen.

    Der kostet dann wirklich "nix" ausser eben essen. Also so 70 EURO pro monat.
  • @Lexy werde dann sehr gerne berichten.
    Ich glaube es ist kein montesori Kindergarten.
    Es gibt die Stammgruppen wo jede einen Schwerpunkt hat (Sprache, malen, Wissenschaft etc). Aber jedes Kind kann sich selbst entscheiden wohin es gehen möchte.
    Außer zu gewissen Zeiten. Mittagessen und so gibt es immer in der Stammgruppe.
    Bitte berichtigt mich jemand falls das doch schon unter montesori fällt.

    Wie viel genau es kosten wird kann ich dir auch im September sagen. Aber fürs Essen ca 150€ im Monat bei einem ganztages Platz.

    Ich fand das Konzept toll und die Pädagoginnen, das Haus selbst mit dem großen Garten und den Terrassen.
    Bin schon sehr gespannt :)
  • @wuhselwuh ja das konzept find ich auch total ansprechend :) das war wirklich ein guter tipp, danke :)
    @kea kennst du jemanden der in die kanitzgasse geht? der wär bei mir echt ums eck das wär super :) im inet hab ich leider nicht viel über den gefunden, aber wir werden demnächst mal alle abklappern in der nähe und uns so ein bild machen. ich find halt von einmal vorbei schaun kann man nicht allzu viel sagen darum leg ich so wert auf erfahrungsberichte.
  • @Lexy mag schon sein das man von einmal net viel sagen kann. Aber es ist halt auch wicjtig das die chemie passt. Und das kann man sowieso schwer vorhwr sagem, weil oft auch die Pädagogen wechseln.

    I hab jetzt eigentlich deshalb gewechselt weil mir die Pädagogen gar nicht zusagen, der kiga am A der welt liegt und wir gsd einen schönen näheren gefunden haben.

    Ob ich dort mit sen Pädagogen zurechtkomme hoff i halt. Aber da muss ich mich auch überraschen lassen
    Aber das haus selbst ist schön mit grossem garten.
  • @Lexy ich schreib dir heut Abend eine pm
  • Sandra88Sandra88

    890

    Symbol
    edited 25. August, 19:23
    @eijie meine tochter ist zwar nicht in der anton freuschlaggasse aber in dem wildworld kiga in der gatterederstraße und wir sind sehr zufrieden :) jetzt im september fangt mein sohn auch an.
  • @Sandra88 danke für die Info! :)

  • Möchte das Thema nochmal hervor holen ;)
    Suche auch gerade Kindergarten im
    23 ;)

    Gibts noch mehr Tipps? :)

    Danke & LG
  • Viola82Viola82

    1,919

    Symbol
    edited 1. Oktober, 21:00
    Ich kann auch nur empfehlen verschiedene Häuser persönlich anzuschauen und dann auf das eigene Gefühl zu achten.

    Mein Kind geht in einen städtischen Kindergarten im 23. Bezirk und wir sind sehr zufrieden! Die Leiterin und die Pädagoginnen sind sehr engagiert, es wird viel mit den Kindern gemacht, das Haus ist geräumig und die Freiflächen großzügig.

    Mein Eindruck ist, dass diese privaten Kindergruppen schlechter ausgestattet sind und zB kaum Gärten haben...

    Mehr gerne per PN!
    lala29
  • Kindergruppen würd ich persönlich eher meiden. Die Ausbildung der erzieher ost wesentlich schlechter als in kindergarten.

    Also darauf achten obs "nur " eine gruppe oder ein garten ist.
    Das ist definatuonsmässig was anderes.
    lala29puma
  • Danke für die eure Antworten:)
    Hat zufällig jemand Erfahrung mit den Kiwis auf der Breitenfurterstrasse? :)
  • Wisst ihr, ob es stimmt, dass wenn man sich fix für einen privaten KIGA Platz anmeldet, man keine Chance mehr auf einen städtischen KIGA Platz mehr hat?
  • Ja. Die MA 10 sieht es, so bald dein Kind in einem privaten kiga aufgenommen wird. Die haben eine gemeinsame Datenbank und wenn Dein Kind wo fix aufgenommen ist bekommt es logischerweise keinen Platz in einem städtischen Kiga.
  • @puma weißt du zufällig auch, wie das gehandhabt wird wenn man umzieht? Unsere tochter besucht im moment einen privaten kiga, wir werden aber bald innerhalb wiens umziehen und dann ist wsl die anfahrt zum jetzigen kiga zu weit. Kann ich sie in einem städtischen anmelden oder muss ich sie zuerst abmelden in dem privaten? Das würde ja dann bedeuten, dass sie dann vorerst gar nirgends einen platz hat...
  • @zweiteswunder die Anmeldung für die städtischen läuft doch eh immer Nov./dez für das Jahr drauf ab Sept. Dh wenn du jetzt den privaten Platz hast brauchst du den sowieso noch bis Sept 2018.
    Ansonsten einfach bei der Anmeldung reinschreiben dass ihr umzieht und wohin.
  • Und wann erfährt man ob man einen platz um städtischen bekommt? Weil sonst müsst man sich ja vorsichtshalber noch in einem privaten anmelden?
  • Bis Ende März erfährt man ob man einen Platz in einem städtischen KIGA bekommt
  • Man kann auch dazwischen kindergarten wechseln. Am besten mal beinder ma 10 fragen.

    Unser privater gin im jänner in konkurs. Wir hatten dann glück einen städitschen ab feb zu bekommen. Allerdings in einem ganz anderen bezirk. Da wir im sep sowieso wechseln mussten und der weg dorthin sich echt mühsam gestaltet hat hab ich im mai einen wechselantrag gestellt. Und wie durch ein wunder hab ich noch meinen wunschkiga bekommen weil im juli noch wer umgezogen ist.

    Plätze in einem anderen hätt ibaber direkt im mai bekommen, nur wäre das zwar im bezirk gewesen aber genauso schlecht erreichbar.

    Ich hab gelernt man muss oersönlich hingehen dann sind die changen grösser weil vitamin B hatte ich auch nicht.
    felicitas1980
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland