Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Baby nur am Schreien. Eure Erfahrungen damit. Und wie seit ihr umgegangen damit?

edited 18. Juli, 12:01 in Entwicklung & Erziehung
Ich bin seit 9.5.2017 Mama einer Tochter. Sie ist gesund und entwickelt sich prächtig. Doch was mir am meisten Sorgen macht wenn sie die Flasche bekommen hat und auch Bäucherchen machte und neue Windel plus Kuscheleinheiten bekam schreit sie meist dauernd. Ich frage mich manchmal was los ist dann mit ihr.
Wer hat solche Erfahrungen auch gemacht und wie seit ihr in dieser Situation damit umgegangen?

Kommentare

  • Hallo Lina ! Mein eigener Sohn war zwar kein Schreibaby, aber ich selber war eines. Meine Mutter erzählt noch heute immer mal wieder wie anstrengend das war.

    Allgemein wird halt empfohlen, solange die Grundbedürfnisse des Babys gedeckt sind und das Kind untersucht wurde um auszuschließen, daß es ein körperliches Problem hat (Allergie auf Milch etc) soll man es einfach im Arm/im Tragetuch halten damit es merkt, daß es nicht alleine ist und es dann ausschreien lassen. Das ist einfach oft Stressabbau.

    Ansonsten sind Schreibabies halt oft Kinder die einfach Probleme haben in der Welt anzukommen und daher leicht überreizen. Daher wird ein, ruhiger, regelmäßiger streßfreier Tagesablauf empfohlen und eben nicht zu viele Reize. Dh kein TV nebenbei laufen lassen etc.

    LinasMami34
  • Kann dur das Buch: "Das glücklichste Baby der Welt" empfehlen :)
    LinasMami34
  • Also wir haben sie ja oft im Arm und das längere Zeit oder kuscheln mit ihr ne ganze Weile. Aber wenn wir sie wieder in ihr Bett legen schreit sie immernoch. Kann es sein das sie zu sehr daran gewöhnt ist bei uns zu sein anstatt in ihrem Bett?
  • Unsere kleine schläft auch nur auf mir, sie ist jetzt 9 Monate und braucht das halt. Es gibt kinder die brauchen halt mehr Nähe und kuscheleinheiten.
    Sie schläft auch bei uns im Bett damit sie spürt das immer jemand da ist. Es funktioniert toll.
    Hat deine kleine Vl noch Hunger? Bzw wie ist es mit dem Stuhlgang? Vl zwickt da was.
    Dahatte unsere arge Schwierigkeiten die erste Zeit.
    LinasMami34
  • FairyFayFairyFay

    845

    Symbol
    edited 16. Juli, 22:28
    @LinasMami34 nein, ein zu viel an Nähe gibt es nicht im ersten Jahr! (und länger)
    In den ersten Monaten brauchen sie besonders viel Nähe und auch die Wärme. Der Herzschlag von Mama wirkt beruhigend aufs Baby.
    Wenn das Schreien mehr als 3 Stunden am Tag an mehr als 3 Tagen die Woche ist, wäre eine Schreiambulanz die richtige Anlaufstelle. Die können euch helfen.
    LinasMami34nurse_90
  • Also meist ist sie sehr satt. Und Stuhlgang hat sie häufig aber keine Verstopfung oder kein Durchfall.
  • @FairyFay Oh Danke für die Info. Aber wo finde ich eine Schreiambulanz?
  • FairyFayFairyFay

    845

    Symbol
    edited 16. Juli, 22:59
    Von wo bist du denn? An einigen Spitälern gibt's welche. Falls du im Internet nichts findest, frag doch beim Kinderarzt, der kann dich sicher zuweisen.
    LinasMami34
  • Ich empfehle eine Trageberagung und dann die Anschaffung einer entsprechenden Tragehilfe. Mein Sohn hatte seine ersten 12 Lebensmonate Bauchschmerzen und war phasenweise auch nur am schreien. Geholfen hat hier nur das Stillen oder Tragen, also insgesamt einfach viel Körperkontakt.
    LinasMami34
  • @LinasMami34
    Du hattest ja einen KS soweit ich das aus dem s deren Thema von dir rausgelesen habe

    Mein kleiner hat am Anfang auch viel geschrien auch KS

    Bzgl verwöhnen von Nähe brauchst du dir wie schon erwähnt keine Gedanken machen ich kann dir allerdings nahe legen über cranio sacral nach zu denken. Wir haben dadurch erfahre dass 1) oft KS Kinder mehr Nähe brauchen 2) es sein kann dass er einen geburtsschock hat so war ex bei uns

    Bei uns war es danach wirklich besser.

    Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute u denk daran es wird mit jeder Woche u jeden Tag besser :D manche Kinder brauchen auch ein bisschen um "anzukommen "
    LinasMami34
  • Meine Tochter wird jetzt 1 Jahr alt.
    Die ersten 3 Monate hat sie nur geschrien.
    Es war der totale Horror.
    Ich hatte sie den ganzen Tag in der trage.
    Alles wirklich alles hab ich mit ihr machen müssen.
    Sobald ich sie weg gelegt habe ging es wieder los.
    Wir waren auch bei der cranio.
    Ob es wirklich was gebracht hat weiß ich leider nicht .
    Als sie 3 Monate war, war der Spuk vorbei.
    Seitdem ist sie eher eine von der gemütlichen Sorte.
    LinasMami34
  • @LinasMami34

    Ist vlt deine Tochter per KS geboren worden? Falls ja dann kann ich dir herzlichst osteopath oder cranio Sacrale empfehlen! Bei ks Babys kommt es oft zur Verspannungen und die kannst du dann mit einfachen griffen lösen! Ich hatte es bei ersten Kind kurz nach Geburt gehabt und wir sind froh dass wir dann den osteopathen aufgesucht haben!
    LinasMami34
  • Ich verstehe ganz genau wie du dich fühlst .

    Meine Tochter kam zur Welt und schrie fast den ganzen Tag . Sie schrie selbst im Spital,so viel das sie mich nach den 3Tagen aufenthalten fast nicht gehen lassen wollten. Sie waren der Meinung ich kann mich nicht um sie kümmern. >_< Dabei war sie gefüttert umgezogen windel sauber.

    Die ersten Tage waren eine Qual . Sie hat soo viele Geweint und ich wusste nicht was mit ihr los ist . Da habe ich oft auch mitgeweint. Den ich konnte an manchen Tagen nicht mehr .
    Das schöne Gefühl ein Kind zu haben war bei mir kaput . Doch ich habe im Internet nachgelesen und bin so aufs babyforum gestoßen :3 .

    Es wurde empfohlen eine Trage zu kaufen . Also sind wir los . Wir haben uns eine Trage gekauft die uns angesprochen hat und sind sofort wieder nach hause . Dort angekommen hat meine tochter wie immer nur geschrien. Ich habe in meiner Verzweiflung die Trage genommen das Kind rein gesetzt und bin los marschiert . Sie hat 10Minuten geweint und ab da dann nicht mehr . Es war so ein Segen mit einer Trage . Ich habe meinen Kinderwagen weg gegeben und habe nur noch getragen und wir haben es alle genossen .

    Probier wircklich eine Trage aus . Und trage dein Kind so viel es geht bei dir .Das hilft dir,deinem Kind und eure Bindung wächst dadurch auch .
    LinasMami34
  • @LinasMami34 mir wurde empfohlen zumindest einmal zum osteopathaten zu gehen um die geburtsblokade zu lösen... Meine Maus war kein schreibaby, trotzdem war ich beim osteopathaten... Oft sind Verspannungen in der Wirbelsäule und im halsbereich verantwortlich.
    Wenn es nicht hilft schadet es nicht...
    Schreiambulanz find ich ggf auch eine gute Idee. Findest sicher bei Dr Google sowohl osteopathaten als auch Schreiambulanz in deiner Nähe
    LinasMami34
  • Ostheopath und Cranio haben bei uns damals leider nicht geholfen - mein Kind wurde ebenfalls per KS geboren. Aber einen Versuch ist es wert :)
    LinasMami34
  • Ach ich kann das gut verstehen! Mein kleiner hat auch nur geschrien, bzw kommt einem das so vor und man ist komplett fertig :s hab auch eine trageberatung gemacht, und siehe da, mein kleinen Mann hat das voll gefallen und ab da war Ruhe! Cranio würd Vl auch empfehlen. Weis nicht woher du bist, war mit ihm auch in den kristallwelten in St Georgen. In so
    LinasMami34
  • Vielen lieben Dank für eure Tipps und Ratschläge. Das mit Cranio Sacral wäre ne Überlegung wert,aber eine Trage kann ich nicht machen. Denn ich habe Bandscheiben und Hüftprobleme und durch die Trage würde es schlimmer werden. Aber der Papa könnte das machen.
  • @LinasMami34 wir haben einen total bequemen still-Schaukelstuhl der Golf wert war wenn ich sie nicht mehr tragen konnte. Und einen Gymnastikball auf dem sitzend wir auch viel Zeit verbrachten. Bei manchen hilft auch eine federwiege. Meine Tochter hat die ersten Monate auf mir klebend verbracht. Vergiss den Haushalt, gebt euch gemeinsam die Zeit die dein Kind mit/auf dir braucht.
    Bei einer Osteopathin würde Ichbewusstsein aber trotzdem abklären lassen. Alles Gute euch!
  • Ich bin mit meinem in den ersten Monaten auf einem Dreh-Chefsessel gesessen, das Stillkissen über die Lehnen drapiert und der Kleine quer auf meinem Bauch. So hatte ich die Hände frei und bin bequem gesessen. Viel herumgetragen habe ich ich ihn auch nicht egen Problemen mit der Hüfte etc.
  • Eine große war ein schreikind.wir hatten einen Schaukelstuhl,weil mir das rumtragen auch zu viel wurde.so bin ich mit ihr halt den ganzen Tag geschaukelt.und cranio hat bei uns gut geholfen
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland