Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Schwanger! - Freund will das ich abtreibe

Hallo liebe Gruppe =)
Ich bin ganz neu hier .. erstmal zu mir 22 Jahre alt, in einer Beziehung seit knappen 2 Jahren (+/-), mein Freund (39) hat bereits zwei Kinder (10 & 13). Kurz zu unserer Beziehung, er trinkt gerne, und dann aber viel zu viel.. hat mir schon oft versprochen aufzuhören und (leider) bin ich sehr naiv.. natürlich war das Thema Kinderwunsch auch präsent, seine Meinung am Anfang “wennst schwanger bist bring i mi um“, 1Jahr später plötzlicher Meinungswechsel?! In den nächsten 1,2 Jahren kann er es sich vorstellen.. Gut ich natürlich wieder voller Euphorie, Verhütungsmittel mal vergessen aber nie weiter nachgedacht, wenns passiert dann passierts .. Wir wollen bzw wollten es ja beide .. na gut gestern 1. Test positiv, seine Reaktion zuerst freudig (war aber alkoholisiert), heute zweiter Test, wieder positiv.. nun versuchte ich ein Gespräch zu führen, da kam raus er will es nicht, da es sich finanziell nicht ausgehen würde, er mit einem Baby nichts anfangen kann und ich soll abtreiben.. hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin fertIg mit der Welt :'(

Kommentare

  • sunha13sunha13

    684

    edited 25. Juni, 20:40
    @Magdalena22 ich hatte Sowas ähnliches nur keine Beziehung dazu..wurde ungeplant schwanger von einem Kerl den ich kaum kannte und er wollte auch das ich abtreibe..Er meinte damals auch sein Leben hat keinen Sinn mehr und er wollte nie Kinder und was ich glaub wie das funktionieren soll und er kann alles vergessen was er je geplant hat und natürlich auch das typische ich bring mich um..Ich habe nicht angetrieben und bin heute eine mega stolze Mama von einem 3 Monate alten Sohn der mein ein und alles ist und ich wünsche mir mein altes Leben absolut nicht zurück.
    Durch meinen Sohn hat mein Leben wirklich einen Sinn bekommen.

    Für mich kam eine Abtreibung nie in Frage. Ich hab damals auch zu ihm gesagt ich hab kein Recht über Leben und Tod zu entscheiden. Und ich hätte es auch niemals verkraftet hätte ich damals auf ihn gehört. Kurze Zeit nach mir würde zufällig meine beste Freundin ungeplant schwanger und somit hat das Schicksal sich schon was dabei gedacht :)

    Der kindsvater hat sich bis dato nicht für seinen Sohn interessiert. Seine Familie aber schon und somit entsteht auch hier etwas ganz schönes.
    Ich weiß nicht wie ich meinem Sohn das jemals erklären soll was sein Vater für ein grauenhafter mensch ist aaaber wir Leben im hier und jetzt und somit wird mir bis dahin schon was einfallen und was ich so von der Familie von ihm mitbekomme fragt er zumindest schon nach Bildern vom kleinen.
    Mit mir will er keinen Kontakt haben weil ich ihm das alles “angetan“ habe..

    Also du siehst die Geschichte weicht von deiner ab aber ich hatte ein ähnliches Gegenüber.
    Man sagt immer Kinder suchen sich ihre Eltern aus und davon bin ich zu 100% überzeugt. Ich weiß zwar nicht was mein Sohn sich bei dem Vater gedacht hat aber die Zukunft wird es weisen :)
    delphia680cora86kekserlvonni7DackyBlueZebra33Tiinchen17
  • Puhhh das klingt echt hart. Aber in erster Linie soll gesagt werden: KEINER kann dich zwingen dein Baby abzutreiben!!! Wenn dein freund sein trinken nicht besser unter Kontrolle hat, würde ich sowieso nachdenken ob dass das tollste Umfeld für dein Baby sein soll- ich spreche da aus Erfahrung, der Alkohol kann echt Gift für eine Beziehung sein, egal wieviele Gefühle da sind. Wie siehts bei dir finanziell aus? Ausbildung? Wohnt ihr zusammen? Hättest du die Unterstützung deiner Eltern?

    Aber lass dich nicht erpressen es wegzumachen wenn du es nicht willst!! Das ist keine Option für dich, richtig??

    Alles Gute wünschen ich dir, und natürlich Gratuliere zur ss
  • oije das hört sich ja schlimm an 😔😔😔.
    also zuerst mal, ich finde es ganz ganz schlimm das er von dir verlangt abzutreiben, diese entscheidung liegt ganz bei dir und bei niemand anders.
    ich würde nochmal das gespräch mit ihm suchen, ihm klar machen, dass du das kind bekommen willst, mit oder ohne ihm. du wirst es dir ein leben lang nicht verzeihen, wenn du ein kind wegen einem mann abtreibst. wenn abtreibung, dann NUR wenn DU es auch wollen würdest.
    gib ihm ein paar tage sich zu sammeln, vielleicht war er einfach nur überrumpelt und hat deshalb so reagiert.
    sollte er es dann immer noch verlangen das du abtreibst, dann pack deine sachen und verschwinde!!!
    und btw...wenn er angehender alkoholiker ist, solltest du ohnehin nochmal drüber nachdenken ob du eine zukunft mit ihm aufbauen willst.
    klingt jetzt hart aber es ist einfach ganz furchtbar was er da von dir verlangt.
    so sehe ich das zumindest.
  • Dein Freund hat leicht reden.... Er ist in meinem Alter und hat ja schon Kinder. Wenn er trinkt ist er ein Idiot und er ist es gar nicht wert bei ihm zu bleiben. Ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen was dich bei so einem Kerl hält. Ja liebe, weiss ich schon, war auch mal jung ;) aber bitte hör auf die Mamis hier... Du hast das Glück einfach Natürlich schwanger werden zu dürfen /können : wirf es nicht weg. Was kann denn dein Baby dafür. Es tut mir immer wieder weh wenn ich höre das sich jemand nur mit dem Gedanken Abtreibung beschäftigt weil irgendein Kerl seine junge freundin behalten will wie sie war.
    Und bedenke wer seine kinder einmal im Stich lässt tut es wieder, also abservieren und kalt stellen.
    Bitte denk an dein Baby.
    riczwusal86arti000janinchen2601Mary123Babsi123angelZebra33
  • Liebe Magdalena22,
    es tut mir leid, dass du so enttäuscht von deinem Freund bist. Du hast ihn einfach bei seinem Wort genommen... Bitte lass dich jetzt nicht von ihm unter Druck setzen. Ich möchte dir auch Mut machen, jetzt zu dir zu stehen, zu dem, was dir wichtig ist. Kannst du mit Familie oder einer Freundin sprechen? Ist ja alles noch ganz frisch. Gut, dass du hier schreibst! Eine gute Beratung für Schwangere ist Profemina - für die Frau =) Du erreichst sie auch von Österreich aus über die kostenlose Hotline. Eine freundliche und kompetente Beraterin nimmt sich sofort Zeit für dich und du bist nicht mehr alleine mit deinen Gedanken. Je nachdem, wie deine sonstige Situation ist (mit Arbeit, Studium, wohnen und so), ist über ein Frauen- und Familienförderprogramm ganz tolle Unterstützung möglich.
    Schreib' doch gern wieder hier, wie es dir weiter geht.
    Ganz liebe Grüße von Toska
    Zebra33
  • Mary123Mary123

    659

    Symbol
    edited 26. Juni, 12:22
    Hallo !

    Auch wenn du es nicht hören willst , es klingt vielleicht etwas hart, aber ich würde mich dir und deinem Kind zu Liebe trennen !

    Alkoholiker sorry ,ich denke dass dein Freund einer ist ,wenn er die Mengen die er konsumiert ,nicht im Griff hat und jedes Mal über den Durst trinkt !!

    Er ändert seine Meinung zum Thema Baby wie es ihm gerade in den Sinn kommt ! Vielleicht wollte er dich einfach bei der Stange halten und hat sich gedacht mit etwas Glück wirst du vlt eh nicht schwanger und nimmst ja die Pille usw

    Er kann dich nicht zwingen abzutreiben ~X( ich hätte schon etwas Angst dass wenn du nicht wie er will antreibst er beim nächsten Rausch vlt handgreiflich wird ,dir in den Bauch tritt oder boxt usw.)

    Hast du eine Familie die hinter dir steht ? Dann würde ich sie bitten dir zu helfen ...

    Denk an dein Baby und an dich! Kein Mensch hat es verdient die Launen eines anderen Menschen auszubaden und darunter zu leiden !

    Wohnt ihr zusammen ?

    Sorry dass ich keine positiveren Worte habe ,aber es bringt dir auch nix dir die SITUATION schön zu reden ...

    Normal bin ich auch nicht ein Mensch der über Fremde so urteilt ,aber Alkohol macht auf Dauer agressiv und depressiv ,solch ein Mensch ist arm und krank und muss zuerst eine Therapie machen damit er wieder klar denken kann ...

    Glg und wirklich alles alles Gute
    Zebra33
  • BiKaBiKa

    16,853

    Symbol
    edited 26. Juni, 14:05
    Also, ich sags mal gleich.ich bin ein abtreibungsgegner grundsätzlich.für mich gibt es nur wenige Ausnahmesituationen wo ich es irgendwie nachvollziehen kann. Aber schludrig sein mit verhüten und mal schauen,wenns passiert dann passierts... fänd ich absolut ne sauerei jetzt abzutreiben.abtreiben ist kein Verhütungsmittel
    So soviel dazu,So das musste jetzt raus,es geht schließlich um ein Menschenleben

    Du würdest dich ja aufs Kind freuen so wie ich das rauslese... du entscheidest das ganz allein ,dein Freund darf das nicht entscheiden. Lass dich bitte nicht beeinflussen,es gibt hier im Forum viele Alleinerziehende Mamis die das toll meistern.du würdest es sich sicher auch schaffen

    Ich persönlich hab mit dem Thema an sich keine Erfahrung aber eine gute Freundin von mir
    Sie is in meinem Alter ( wird jetzt 30),hatte jetzt 5 Jahre eine Beziehung zu einem Mann mit glaub 45,der hatte schon drei erwachsene Kinder.anfangs meinte er noch er kann sich noch eines vorstellen,sonst wär sie nieee mit ihm zusammengekommen
    Im Laufe der Beziehung hat sich rausgestellt, er will keines mehr
    So nun is sie auch ss geworden ( zur selben Zeit wie ich mit meiner zweiten) und zuerst hat er sich gefreut,und von einen auf den andren Tag wollt er es doch nicht und hat ihr gesagt sie soll es weg machen. Tja und sie war tatsächlich so dumm und hat es gemacht, geheult dabei wie ein Schlosshund.das ganze ist jetzt gut zwei Jahre her.sie haben sich jetzt getrennt,weil sie über den Verlust nicht hinweg gekommen is und er nach zwei Wochen nach der Abtreibung und ihrem vielen weinen etc. genervt war
    Er hat sie nach paar Tagen Trennung auch noch gleich mal gegen eine noch jüngere ausgetauscht .
    Sie bereut es aus tiefsten herzen ,noch dazu wenn sie meine kleine sieht,die ja jetzt genau so alt is wie ihr Baby sein würd
    NastyEnidandaelena
  • Liebe Mamis,
    vielen lieben Dank für die Antworten. Ich arbeite seit Juli 2016 als Fachsozialbetreuerin im Behindertenbereich, verdien nicht so schlecht. Wohnen tu ich bei ihm, bin aber (durch einen früheren Streit, dadurch ausgezogen) nicht hier gemeldet, sondern noch bei meiner Mama Zuhause. Meine Mama erfährt es heute, sie wird im ersten Moment geschockt sein aber sicher auch freuen. Meine Schwester weiß es bereits und steht vollkommen hinter mir. Mein Papa wohnt in Deutschland und hat Krebs, ist bereits blind und keiner weiß wie lange er es noch schaffen wird :/
    Ich hab am Donnerstag einen Termin bei meiner Frauenärztin, bin mega aufgeregt!
    Nun wieder zu meinem Freund, gestern nach der Arbeit haben wir gesprochen, er ist halt fest entschlossen, dass es sich finanziell schwer ausgeht weil er ja bereits für seine anderen beide Kinder Unterhalt zahlen muss.. natürlich würde er weniger in die Wirtshäuser gehen, würd da auch was über bleiben. Aber dieses Thema darf ich eh nicht ansprechen, da wird er gleich grantig sowie gestern. Ich muss das für mich jetzt erst alles mal sacken lassen, den FA Termin abwarten und dann weitersehen. Ich weiß aber dass es gemeinsam, so wie die jetzige Situation ist, nicht klappen kann.

    Bis bald

    Magdalena
    NastyZebra33
  • Da hast du vollkommen Recht!

    Super dass du nicht bei ihm wohnst so kannst du zumindestens ausweichen.

    Finde es toll dass du es deiner Mutter sagst- du wirst sehen ,sie wird sich sicher sowie deine Schwester unterstützen!

    Ich weiß ,dass eine Trennung , wenn es soweit kommt (wie du selbst vernünftig schreibst , dass die SITUATION nicht so bleiben kann ) ist nie leicht ,man liebt ja den Menschen , aber ich würde mich auch fragen,ob so ein Mensch der verlangt dass ich abtreibe mich auch wirklich lieb!?

    Sicher sind Finanzen gerade für nicht wohlhabende Menschen (mich eingeschlossen) immer ein Thema,man muss dann halt zurückstecken . Du kannst nix dafür dass er schon 2 Kinder hat ...

    Dann muss er nicht mehr sorry für den Ausdruck SAUFEN GEHEN, dann ginge es sicher besser

    Viel viel Glück wünsche ich dir und deinem Krümelchen
  • Ehrlich..wenn du nicht mal vernünfrig mit ihm reden kannst wegen Geldansparung und Wirtshaus hat er wohl offensichtlich ein Alkoholproblem.Und zudem seit ihr in einer Beziehung,wer wenn nicht du darf ihn den in ein Gespräch verwickeln.Ich würde wirklich an deiner Stelle den Kontakt zu ihm meiden.Ein Kind neben einem Alkoholiker geht gar nicht.Was aber nicht heissen soll das du es abtreiben sollst.
    Du kannst ja sofern du es auch willst ihm erklären das du wenn er so säuft und sich nicht therapieren lässt von ihm trennst.Entweder bist du und das Kind ihm lieber oder die Sucht ist zu groß/bzw die Liebe.Lass dich nicht ausnutzen,du hast das nicht verdient.
    Zebra33
  • Hallo Magdalena,
    da ist einiges in Bewegung gekommen. Wie ging es dir nach dem Gespräch mit deinem Freund? Du siehst ihn recht realistisch und bist sehr reif mit deinen Gedanken und was dir wichtig ist. Es tut dir sicher auch weh, dass du dir da nicht mit ihm einig bist... Ein dickes Plus ist sicher, dass du fest im Beruf stehst. Wie ist es in Österreich als berufstätige Frau nach der Geburt? Gibt es eine Art Elterngeld wie in Deutschland? Ein weiteres Plus ist dann hoffentlich deine Mutter. Hast du gestern noch mit ihr sprechen können? Wir ging’s euch? Kann sie dich, wie deine Schwester, unterstützen? Ist prima, dass du in deiner Schwester eine Vertraute hast. Ist sie älter als du? Hat sie schon Kinder? Toll, wenn ihr zusammenhaltet. Es tut mir leid, dass es deinem Vater so schlecht geht. Er lebt schon länger nicht mehr bei euch? Du musst schon einiges erlebt und durchgestanden haben.
    Sicher erzählst du vom Termin morgen bei deiner Frauenärztin - alles Gute bis dahin!
    Bis morgen dann, Toska :bouquet:
    ZouhlaZebra33
  • Hallo liebe Mamis =)
    Erster Frauenarzt abgehackt, war ganz okay, ich war natürlich sehr aufgeregt. Laut den Berechnungen bin ich Woche 6+1, hab in 4 Wochen wieder Termin, dann kann man es genauer sagen und dann schlägt das Herz auch schon <3 hoffentlich vergehen die 4 Wochen recht zügig .. Ich bin hundemüde .. Arbeiten ist zurzeit eine Katastrophe, aber sonst geht's. Zwischendurch ist mir schlecht aber hält sich in Grenzen, Gott sei Dank.
    Zum meinem Freund, er spricht sehr wenig bzw kaum über das Thema, wenn nicht ich damit anfange. “Akzeptiert“ hat er es, dass ich mein Baby behalte! Ich hab aber mit mir selbst sehr viel zu tun, ist ja natürlich auch für mich was ganz was Neues. Ich werd einfach noch ein wenig abwarten und dann wieder mal das Gespräch suchen und wenn er nicht einsieht, dass es gerade jetzt an der Zeit wäre, etwas zi ändern, wissen wir alle wie es weitergeht..
    Meine Mama hat nicht so toll reagiert und freut sich bis jetzt noch immer nicht so recht, ich hoffe das kommt noch =( wenn die Umstände anders wären, wär das Ganze natürlich auch etwas anders.. aber ich freu mich! Realisiers noch immer nicht so recht, dass da in mir etwas wächst
    stolze_mamiSunshineGirlBabsiVGdelphia680Mary123DackyBluetoskadinkelkornZebra33Verena Y
  • @Magdalena22 na das klingt ja gar nicht so schlecht :) keine Sorge, die Freude übers Enkelkind kommt auch noch mit der Zeit. Meine Eltern sind auch nicht vor Freude in die Luft gesprungen als ich das erste mal schwanger war, und das obwohl wir verheiratet waren. :rolling_eyes:
    Ich finds schön das du zu deinem Baby stehst, wirst sehn es ist eine einzigartige Erfahrung, sowohl die Ss als auch das Baby ;)

    kea
  • Find ich toll das du es behältst
    Du wirst es sicher schaffen!
  • Magdalena22;1275217" schrieb:
    Hallo liebe Mamis =)
    Erster Frauenarzt abgehackt, war ganz okay, ich war natürlich sehr aufgeregt. Laut den Berechnungen bin ich Woche 6+1, hab in 4 Wochen wieder Termin, dann kann man es genauer sagen und dann schlägt das Herz auch schon <3 hoffentlich vergehen die 4 Wochen recht zügig .. Ich bin hundemüde .. Arbeiten ist zurzeit eine Katastrophe, aber sonst geht's. Zwischendurch ist mir schlecht aber hält sich in Grenzen, Gott sei Dank.
    Zum meinem Freund, er spricht sehr wenig bzw kaum über das Thema, wenn nicht ich damit anfange. “Akzeptiert“ hat er es, dass ich mein Baby behalte! Ich hab aber mit mir selbst sehr viel zu tun, ist ja natürlich auch für mich was ganz was Neues. Ich werd einfach noch ein wenig abwarten und dann wieder mal das Gespräch suchen und wenn er nicht einsieht, dass es gerade jetzt an der Zeit wäre, etwas zi ändern, wissen wir alle wie es weitergeht..
    Meine Mama hat nicht so toll reagiert und freut sich bis jetzt noch immer nicht so recht, ich hoffe das kommt noch =( wenn die Umstände anders wären, wär das Ganze natürlich auch etwas anders.. aber ich freu mich! Realisiers noch immer nicht so recht, dass da in mir etwas wächst </div>
    Liebe Magdalena,
    von mir auch herzlichen Glückwunsch zu deinem Baby <3 Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie aufregend der Termin beim Frauenarzt war. Den Herzschlag am Ultraschall zu sehen, wird dann nochmal eine Stufe aufregender und es kommt einem nochmal näher =) Es ist einfach ein Wunder. Fühlst du dich bei dem Arzt gut aufgehoben?
    Sonst hast du dich gut gefasst und freust dich - trotz der Schwangerschaftsbeschwerden. Auch wenn deine Mutter und dein Freund noch nicht mit der Freude mitziehen können. Vielleicht hat sich das in der Zwischenzeit auch schon wieder verändert. Wenn sie erleben, wie du zu deinem Baby stehst und da voran gehst, kommen sie hoffentlich auch bald auf die Spur. Wie geht es dir damit, dass sie noch nicht so mitkönnen?
    Ich freu’ mich jedenfalls mit dir und wünsch’ dir erstmal ein schönes Wochenende - vielleicht magst du ja nochmal erzählen, wie es weitergeht.
    Liebe Grüße für heute von Toska
    image.png 31.6K
  • Hallo mal eine kurze Frage zu einem komplett anderem Thema.. wir waren gestern in einer Therme und dort bin ich paar Mal gerutscht, ohne nachzudenken.. jetzt macht mich aber meine Mutter verrückt und meint dass das gefährlich ist gerade am Anfang, aber viele wissen es ja in der 8. SSW noch gar nicht dass sie schwanger sind .. habt ihr Erfahrungen oder was sagt ihr dazu? Bin jetzt schon sehr besorgt
  • Hallo wenn du meinst mit einer Rutsche, ich bin mit meiner Tochter als sie 2 Jahre alt war auch gerutscht in der Therme weil mein Mann angst davor hat. Ich war damals mit meinen Sohn in der 37. Woche schwanger. Hab ehrlich gesagt auch nicht darüber nachgedacht :thinking_face:
  • @Magdalena22 mach dir keine Sorgen, der Muttermund ist ja noch fest verschlossen. Am Ende der ss ist es eher, das man mit dem FA die Bade-Aktivitäten mal abklärt, da ja der MuMu weicher wird und beginnt sich zu öffnen. Wenn man irgendetwas nicht darf sagt einem das der FA aber für gewöhnlich.
  • Ich wüsste nicht was am rutschen gefährlich sein sollte ;) öffentliche Bäder könnten ein infektionsrisiko darstellen, aber nicht wirklich mehr als unschwanger auch..
  • Hallo Magdalena,
    so denke ich auch - wenn du dich wohl und fit fühlst, ist das voll in Ordnung =) Dass du in der Therme und auf der Rutsche warst, spricht dafür. Dann hat sich deine Mutter mit dem Gedanken, Oma zu werden, angefreundet?! Wenn sie sowas sagt, heißt das ja, dass sie sich um dich sorgt. Und wie geht es dir mit deinem Freund? Habt ihr wieder mal über die Schwangerschaft sprechen können? Ein Mann braucht oft mehr Zeit... das erzählen so viele Frauen. Ich wünsch' dir die Geduld, die du brauchst und dass du dich trotzdem weiterhin über dein Baby freuen kannst.
    Liebe Grüße von Toska
  • Hallo ihr Lieben!
    Zurzeit mach ich mir über alles Mögliche Gedanken ob das richtig ist oder nicht, aber besser zu viel Gedanken als zu wenig
  • Hallo
    Mein Freund wollte vor mittlerweile über einem Jahr auch das ich abtreibe. Habe mich dagegen entschieden.
    Ich hatte sogar schon einen Termin in der Abtreibungsklinik, aber meine Mutter hat mich Gott sei dank gezwungen davor einen Termin bei der Psychologin zu machen. Was mir sehr geholfen hat. Vielleicht ist das ja auch etwas für dich mal mit einer ausenstehenden Person darüber zu sprechen.
    Da kannst du deine Gedanken, Ängste etc auch gut ansprechen.
    ewigeskind
  • Hallo Magdalena,
    dass du dir Gedanken machst, heißt ja, dass du willst, dass es deinem Baby gut geht. Du erlebst das alles ja auch zum ersten Mal. Zu viel Gedanken machen ist natürlich auch nicht schön. Solange du sonst gesund bist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Dein Körper würde dir signalisieren, wenn du zum Beispiel langsamer treten sollst. Kannst du dir vorstellen, dass du deine Mutter mal fragst, wenn dich wieder mal etwas beschäftigt?! Vielleicht bringt euch das sogar wieder näher zusammen... Manche Frauen machen auch einen Säuglingspflegekurs. Gerade damit sie sich unabhängig von der eigenen Mutter Wissen aneignen können. Damit hättest du gleichzeitig auch jemanden zum Fragen. Und lernst da möglicherweise auch andere Schwangere kennen.
    Ganz „bezaubernd“ finde ich einen Film über Mütter und Babys aus 4 verschiedenen Ländern. „Babys“ - eine Dokumentation, in der die Mütter von Schwangerschaft bis ungefähr zum ersten Lebensjahr des Babys begleitet werden. Seeehr unterschiedliche Umgebungen und Kulturen - und Müttern und Babys geht es immer gut. Vielleicht wäre das ja was für dich.
    Alles Gute dir für die weiteren Wochen und einen guten Tag dir heute!
    Zebra33
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland