Vitamin D Tropfen

ErvenyErveny

1,786

bearbeitet 4. 01. 2017, 23:23 in Ernährung & Stillen
Hallo ihr Lieben!

Hatten heute wieder eine Diskussion über die Vitamin D tropfen.

Sind sie wirklich notwendig? Wer gibt sie und wer nicht und aus welchem Grund?
Wie sahs im Sommer aus? Darauf verzichten und nur im Winter geben?
Was ist dran, dass genug davon in der Babynahrung ist?

Wie ist eure Meinung dazu?

Thema #Beikost und Co.
getaggt:
«13

Kommentare

  • Alsooo... meine ganz ehrliche meinung ist dss die absolut unnötig sind. Ein baby kommt doch nicht so auf die welt dass es gleich iwelche tropfen braucht um sich richtig zu entwickeln!
  • Also gibst du sie nicht?
    Ich hab sie im sommer nicht gegeben da wir fast nur draußen waren und ich ehrlich gesagt auch oft drauf vergessen hab -.- weiss nicht warum,da ich bei sowas eigentlich sehr ordentlich bin..
    Möchte es jetzt im winter aber gern geben,weiss nur nicht ob ich da jetzt einfach wieder weiter machen kann nach 3 monaten pause?!
    Aber wieso nicht?ist ja nur ein vitamin!denk ich mir jetzt einfach mal?! :/
  • Ich hab sie ihm schon immer geben. Aber ich hab mir dann dacht warum eigentlich? Sie sind absolut verzichtbar, ich hau mir auch nicht jeden tag iwelche vitamine rein. Sie schaden sicher nicht die tropfen aber ich find auch nicht dass sie notwendig sind und ich kann mich einfach nicht mit dem gedanken anfreunden, dass mein kleines baby von geburt an jeden tag tropfen bekommt (die in dem fall nicht notwendig sind) also hab ich aufgehört. Es geht ihm desswegen nicht schlechter, kiÄ ist nach wie vor begeistert ...
  • Uns im spital wurde gesagt, dass es bei den winterbabys sehr wichtig ist. Trotzdem werden die jedem baby verschrieben. Im endefekt ist es jedem seine freie entscheidung, ob man die gibt oder nicht. Die meisten denk ich geben die tropfen, weil der arzt das halt gesagt hat..
  • Ich geb sie nicht.... Hab sie ganz am Anfang gegeben, hab dann aber aufgehört weil es sehr warm war draußen und wir den ganzen Tag im Garten waren. Jetzt werde ich sie ev. ab und zu geben - aber sicher nicht jeden Tag. In anderen Ländern bekommt man sie gar nicht und die Kinder wachsen auch normal auf.
  • Mein KA hat sie mir unbedingt empfohlen.
    Bei Winterbabys 2 Jahre und bei Sommerbabys 1,5 Jahre zu nehmen!
    Das mach ich auch.
  • Vitamin D Mangel kann zu einer Verformung der Knochen Rachitis führen. Da in den Wintermonaten zu wenig Sonne ist, können die Babys Vitamin D nicht ausreichend aufnehmen. In der Muttermilch und Pre Milch ist Zuwenig enthalten.
    Daher gebe ich auch meinem Kleinen die D3 Tropfen.
    Früher gab es sowas nicht und sämtliche Babys sind an Rachitis erkrankt !
  • MorganaMorgana

    7,250

    bearbeitet 30. 11. 2012, 12:11
    Ich verzichte meist drauf ;) - werde es aber im Winter sporadisch geben....

    Im I-Net gefunden:
    Wichtig zu beachten bei Kindern mit einem hohen Allergiepotential:

    Das österreichische Produkt Oleovit wird auf der Basis von Erdnussöl hergestellt. Dies ist bei Familien mit Allergien (z.B. Neurodermitis) zu vermeiden. Erdnüsse sollen bis zum vierten Lebensjahr bei Atopikern vermieden werden. Das Risiko einer Sensibilisierung mit der Dosis von einem Tropfen Erdnussöl täglich ist allerdings als sehr gering einzuschätzen.



    Achja genau.... bei ganz empfindlichen Babys können die Oleovit-Tropfen der Grund für die Blähungen sein.....
  • Also das sämtliche babys erkrankt sind halt ich für übertrieben nix für ungut ^^
    MorganaErveny
  • Ich möcht nicht in der Lage sein, ich bin froh, dass es so Tropfen gibt.
  • ich gebe auch die tropfen. es soll ihre körper unterstützen. es schadet ihr nicht. sogar ich habe sie mal verschrieben bekommen, da meine blutwerte nicht passten.
  • ich gebs ihr auch, muss aber ehrlich gestehen, dass ich schon das eine oder andere mal vergessen habe
  • Ich hab sie auch gegeben. Bei dieser MUKI Untersuchung mit 12 Monaten hat der Kinderarzt gemeint, wenn noch was drinnen ist im Winter weitergeben, sonst einfach keine mehr geben.
    Lese gerade das Buch "Vom Verzehr wird abgeraten" von Hans Ulrich Grimm. Da geht es darum, wie uns die Industrie mit Gesundheitsnahrung krank macht.
    Da steht drinnen, dass es eigentlich nicht notwendig ist die Tropfen zu geben und vor allem, dass die ganze Babynahrung viel zu viel mit künstlichen Vitaminen versetzt ist. Die Schlagzeile ist auch: Pro Jahr gibt es mehr Vitamintote als Verkehrstote.
    Das Buch ist echt interessant und tw. wirklich schauderhaft, manche Dinge habe ich vom Speiseplan gestrichen.
  • Meine Jungs sind stark allergiegefährdet- der Große hat die Oleovit leider bekommen, allerdings nur ein halbes Jahr- der hat schon 3 verschiedene Allergien. Der Kleine hat kein Vit D bekommen. Ausreichend Sonnenlicht täglich reicht vollkommen aus. An Rachitis ist(war) nicht nur das VitD3 Schuld, es hat auch viel mit Ernährung und den Lebensumständen zu tun
  • Mit schuld meinst du dass es dafür sorgt nicht daran zu erkranken oder? :D
  • Also ich hab meinen Kind die Tropfen ein Jahr lang gegeben, sie ist ein Winterbaby und Stillkind, ich hab auch schon gehört, dass Flaschenkinder die nicht brauchen, weil schon im Pulver was ist. Ich finde es aber sehr wichtig!!! Früher gab es da ja nicht und meine Oma leidtet heute mit 81 Jahren noch an der Folgen des Vitamin D Mangels, damals nannte man es englische Krankheit und es kann die Knochendichte usw. stark beeinflussen.
  • meint ich die oleovit D3 tropfen?

    wenn ja mir wurde gesagt ich soll sie ihm bis zu seinem ersten geburtstag geben, das habe ich auch getan. und seit er ein jahr ist bekommt er sie nicht mehr.
  • Habs phillip gleich nach der geburt regelmäsig gegeben und im sommer bis zum 1.geburtstag nur alle paar tage und dann nicht mehr.

    Vitamin D wird durch UV aufnahme im Körper hergestellt. Und im WInter ist weniger Sonne bzw ist man auch nicht viel draussen daher ist es für Winterbabys ganz wichtig. ZUDEM der Körper NUR soviel Vitamine aufnimmt als man benötigt der rest wird ausgeschieden.
    Vitamin D zählt aber eigentlich schon zu den Hormonen daher gibt es auch nebenwirkungen bei Überdosierung da der Körper wie schon gesagt nur einen Teil (den den er braucht) richtig verwertet.

    Vitamin D wird wegen seiner Aufgaben im Körper von manchen offiziellen Stellen nicht mehr zu den Vitaminen, sondern zu den Hormonen gerechnet. Diese Einordnung ist allerdings zumindest ungenau, denn einzig das auf Basis von Vitamin D3 über Zwischenstufen in der Niere hergestellte Calcitriol kann im Vollsinn als Hormon bezeichnet werden.

    Vitamin D spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Ein Vitamin-D-Mangel führt mittelfristig bei Kindern zu Rachitis und bei Erwachsenen zu Osteomalazie.

    hier kann man auch nachlesen welche risikofaktoren es bei einer Unterversorgung von Vitamin D³ gibt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_D3

    PS: da Vitamin D ja im Fischöl enthalten ist brauchen die Eskimos keine angst wegen einer Unterversorgung haben ;) (falls jemand auf die idee kommen sollte die zu erwähnen) haha
  • Meine Hebamme hat mir einen hilfreichenTipp gegeben:
    Vitamintropfen in Monaten mit R geben, ohne R nicht,da die Sonne dann scheint!
    Mami1989
  • Das habe ich auch gehört.
    Wenn das Baby gestillt wird, bekommt es das Vitamin D ohnehin!
  • Das ist ja wie mit den winterreifen :D
    und ich dachte grad beim Stillen wird zu wenig davon ausgeschüttet und bei flaschenbabys gehts eher,hm hab ich dann verwechselt?!
  • ich hol das thema mal wieder vor:

    ich hab anfangs sporadisch d3-tropfen gegeben. aber ehrlich gesagt, find ich das nicht notwendig. ich habs auch nicht bekommen und hatte keine rachitis. meine knochen sind super, hatte außer einem wirbelbruch bei einem unfall auch noch keine gebrochenen knochen. beim babytreff heute war ich quasi die rabenmutter, dies nicht gibt, weils ja sooo wichtig ist. grundsätzlich is mir das eh egal, was andere davon halten, was ich tue, dennoch würd mich eure meinung zu den d3-tropfen interessieren.

    unserer bekommt nämlich hypoallergene pre-milch... ich hab neurodermitis und sein dad eine pollenallergie. nun soll ich ihm tropfen geben, die mit erdnussöl angemischt werden..... :-/ :/ :/
  • Ich geb sie meiner maus schon obwohl sie ein sommerbaby sind im kh habens gesagt trotzdem weils ja wenn draussen im schatten sein muss
  • i gebs nicht wegn dem flourid davon bekommt er bauchweh -.-
  • das is mir bei meinem auch aufgefallen, dass er dann blähungen und verstopfung hat....
  • @favole das habens zu mir auch gesagt aber seit wann sind im Schatten keine UV Strahlen??? keine direkten aber doch wohl genügend!!!
  • Ich hab sie anfangs regelmäßig gegeben, ca 3-4 Monate, dann hab ich es gelassen.
    Warum?
    Ich habe mich gewundert und alles versucht, weil meine kleine sehr starke blähungen hatte und sehr viel schwallartig erbrochen. Als ich dann die tropfen angesetzt hatte waren die blähungen und das erbrechen auch vorbei!

    Zudem hab ich mit meiner oma geredet und die hat mir gesagt, dass sie genau eingestellt wurde. Dh bei Erwachsenen macht man Bluttests und danach wird bestimmt wie viele tropfen die nehmen müssen.
    Bei Babys sagt man einfach von Haus aus 2 tropfen ohne zu wissen wie hoch die Vitamin Konzentration im Körper ist?!
  • Zu uns habens gesagt 1 Tropfen ...
    Ich hab sie oft vergessen ab u zu bekommt er sie wieder.

    Hab mal gehört dasa es auch drum geht dass die fontanelle zuwachst.
    mein KiArzt sieht das geben der tropfen nicht so eng im Gegensatz zu anderen Personen (mutterberatung)
  • Ich denke mal das wird ähnlich sein wie bei Themen wie Impfen udgl.
    Da gehen bestimmt die Meinungen auseinander, die in den Elternkindzentren verfluchen einen ja direkt wenn man sagt, dass man sie abgesetzt hat. Habe mit einer bekannten Ärztin gesprochen und die meinte wiederrum, dass es nicht notwendig ist und sie die Tropfen ihren Kindern auch nicht gegeben hat, denn es ist Vitamin D in Muttermilch/Folgemilch und wenn man viel draußen ist.
  • bearbeitet 13. 10. 2014, 13:33
    Hallo!

    Ich kram den Thread mal wieder raus. :)

    Ich hab nun Bedenken dass die Oleovit bei unserem Kleinen das Bauchweh verursachen, andererseits hab ich ein schlechtes Gewissen dass er dann zu wenig D3 bekommt wenn ichs ihm nicht mehr geb. :(
    Im Beipackzettel steht ja deutlich bei den Nebenwirkungen Blähungen, Magenschmerzen....
    Ach ja, ich stille voll. Hat es Sinn wenn ich die Tropfen nehme? Kann es an dem Erdnussöl liegen!? Gibts evtl Andere??
  • FringlFringl

    665

    bearbeitet 13. 10. 2014, 13:55
    In Deutschland gibts Tabletten @xxxisabellaxxx die heißen Vigantoletten. Vielleicht kann man die online bestellen. Mein Kinderarzt hat mir die damals als Ersatz vorgeschlagen. Habs aber dann ganz bleiben lassen.
  • Ich habs auch gelassen. , fand es auch irgendwie arg das erwachsene zur Kontrolle müssen wenn sie es länger nehmen und jedem Kind wirds einfach so gegeben - des versteh ich nicht ganz....

    Und ich hatte anfangs ein schlechtes gewissen aber ich hab es getestet wenn er sie bekommen hat. , hat er bis zu 4 Stunden am nächsten tag geschrien wenn nicht wars viel viel besser. ..also hab ich mir gedacht wenn es ihm gut geht wird es richtig sein und aus ...
    probier s mal weg zu lassen und dann wieder zu geben... und geh nach deinem gefühl !
  • Barbara73Barbara73

    3,188

    bearbeitet 13. 10. 2014, 14:17
    Vigantoletten kann jede Apotheke aus Deutschland besorgen. Sind Tabletten, sehr hoch dosiert und nix für Babys;-) Wir mussten die Oleovit bis zum 10. Monat nehmen. Bei 1-2 Tropfen pro Tag ist es extrem unwahrscheinlich dass Nebenwirkungen entstehen. KIA fragen ob es notwendig ist. Gerade in unseren Breiten ist ein Vitamin D Mangel sehr verbreitet und kann bei Babys/ Kleinkindern negative Folgen für den Knochenaufbau, Immunsystem usw haben.
  • @kathi0816 ich denke ich werd das auch so mal ausprobieren!
  • es kommt immer drauf an wie schnell der körper vit d aus der sonne und wieviel aus der mumi und pre nahrung im kôrperspeichern. jede verallgemeinerung in diesem fall finde ich sehr gewagt
  • Emely hatte von den Tropfen Bauchweh bekommen. Als wir sie nichtmehr gegeben haben wurde es besser und ich gebe sie seit 11 Monaten nicht mehr.
  • Wir haben die D3-Tropfen grad mal 1,5 Wochen gegeben - die einzige böse Bauchweh-Zeit bei uns. Dann hab ich mal drauf vergessen und an dem Tag gab's kein Bauchweh. Am nächsten Tag nochmal ein Test mit D3-Tropfen -> Bauchweh, wieder ein Tag ohne -> kein bauchweh.

    Seitdem geben wir sie nicht mehr. Jaja böse Mama, aber dadurch, dass auch UV-Strahlen da sind, wenns wolkig ist (eben nur gering, aber immerhin) und wir Tag täglich draußen sind (und wenn's nur doof spazieren gehen ist) bekommt sie ihre Dosis so.

    Woher wir das wissen? Ihr Blut wurde bereits untersucht (beim 3-tages-fieber im juni) und es wurde kein Mangel festgestellt. Damit hat's gepasst :)
    Coppa
  • @kathi0816 ... Es wird jedem Kind gegeben weil der Knochenaufbau noch nicht abgeschlossen ist, es wichtig für die fontanelle zB ist...

    Von 2 tropfen ist es sehr unwahrscheinlich dass das bauchweh davon kommt,aber es muss schließlich eh jeder tun wie er möchte :-)

    Meiner Vertragts Gott sei dank gut und bekommts seit der Geburt ...!
  • Naja aber wenn ich Viel draußen bin und so das Pensum Fülle und dann noch zusätzlich etwas gebe kann es sehr wohl überdosiert sein mMn ! Und @wuzl22 den Grund warum sie es verschreiben ist mir schon klar aber im bepack zettel steht das man bei Dauer Einnahme kontrollieren muss , aber bei Babys wird dies nicht gemacht. , das finde ich komisch!
  • @xxxisabellaxxx wenn du voll stillst kannst auch die pure vit d kapaeln nehmen... Unser kleiner verträgts nämlich auch net!
  • @kisskiss ich selber meinst? Hat dir das jemand empfohlen?
  • Also gibt's irgendwo was fundiertes zum nach lesen? Wenn ich so les Erwachsene werden da kontrolliert und bei Babys nicht wo ist das dann ok? Für mich fallen die weg... Warum werden Babys nicht kontrolliert?
  • @xxxisabellaxxx ja du selbst und das kleine kriegts dann über die mumi! Ja mein arzt/homöopath (ist beides). Er hält von den oleovit auch nix!
  • @kisskiss ok verstehe. Hat er auch einen Grund geäußert?
  • Barbara73Barbara73

    3,188

    bearbeitet 13. 10. 2014, 22:26
    Oleovit ist ein günstiges Präparat welches es schon ewig gibt, ausserdem sehr gut zu dosieren da es Tropfen sind. Mit dem "Vitamin D Hype" haben viele Firmen - teils zu überhöhten Preisen und mit zu hohen Dosierungen (es gibt noch keine Langzeitstudien) eigene Produkte auf den Markt gebracht. Die 1-2 gtt/tgl sind eine lang erprobte Dosierung um das Defizit eines Säuglings zu decken.
  • @Barbara73
    kann ein Baby den Bedarf eigentlich ohne Tropfen wirklich abdecken?
    Grad wenn es kalt ist, sind die Zwerge ja bis zur Nasenspitze eingepackt - da bleibt nicht viel Fläche übrig, die Sonne und Licht abbekommt?
    und wieviele Tropfen müsste ein Kind überhaupt bekommen, damit die Gefahr einer Überdosierung bestehen würde?
  • wuzl22wuzl22

    751

    bearbeitet 13. 10. 2014, 23:53
    @maxi ... durch die zwei Tropfen erhält das Baby ca 500 I.E.. eine Überdosierung ( Ab 2000 I.E) ist erst dann gefährlich wenns länger andauert - also wenn er mal drei Tropfen erwischt ist noch kein feuer am Dach :) ...

    Also ich hab gehört, dass alleine durch Sonnenstrahlen der VitD Bedarf nicht gedeckt werden kann, weil das baby so lange in der sonne liegen müsste, dass das mehr als unwahrscheinlich ist... und durch die nahrung werden nur etwas 60% aufgenommen bzw verwertet...
  • @wuzl22 und da beginnt für mich das problem :( in jeder pre nahrung und in der kumi ist vit d enthalten dann geht man noch raus in die sonne für was dann die tropfen
  • @maxi: ich kenn da keinen Fall von Überdosierung - dieses Thema ist sehr gut erforscht bzw die BabyDosierung. Das kommt - wenn - dann bei Erwachsenen vor die sich über einen längeren Zeitraum "amerikanische Dosierungen" verabreichen.
  • wuzl22wuzl22

    751

    bearbeitet 14. 10. 2014, 00:14
    @maxi ... @patz21 außerdem müsste dein baby nackt (weil nur das gesicht zuwenig fläche bietet) 4 std in der prallen sonne liegen um knappe 500 I.E zu bekommen :-)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum