Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

(Werdende) Mamis ab 35

Hallo ihr Alle!
Mal schauen, ob ich hier im Thread allein bleibe oder sich vielleicht doch ein paar "ältere Semester" :p zu mir gesellen! :D
Da wir gerade als eher ältere Mütter auch vielleicht andere Probleme oder Wehwehchen haben (oder auch spezielle "Herausforderungen" und Risiken, mit denen wir konfrontiert sind), fände ich einen Austausch mit Gleichgesinnten nett! =)
LG Driiiigsi
MrsMimiarya
«134

Kommentare

  • Also gleich mal zur Einstimmung: Ich selbst bin aus dem Burgenland und mittlerweile flotte 39.
    Wenn alles glatt geht, kann ich Anfang Jänner 2018 hoffentlich ein gesundes Butzi in den Armen halten. Wäre mein erstes ;)
    aryaElise
  • Hallo @Driiiigsi ! :D Gratuliere zur SS - hoffentlich wird sie möglichst langweilig. Bin auch Ü 35, ich bekomme in drei Wochen mit 37 mein zweites Kind, bei meinem ersten war ich 34. Darf ich fragen, wieso so eine "späte" SS? Hattet ihr so einen langen Weg bis dahin oder hat es einfach erst jetzt gepasst? LG
    Driiiigsi
  • Hallo @Driiiigsi ich bin mit 40 noch mal schwanger geworden.Mein Schatzwird im Juli 2 Jahre. Falls du Fragen hast,nur her damit.Ach ja,gratuliere zu deiner Schwangerschaft :3
    Driiiigsi
  • @Driiiigsi

    Hallo.
    Ich bin ausbOÖ auch 39 und ich habe vor 11 Tagen mein erstes Kind bekommen. Einen zuckersüßen kleinen Jungen.
    Also die SS muss ich sagen verlief recht gut. Kein Übelkeit oder sonst was. Einfach die üblichen Kleinigkeiten die halt dazu gehören.
    Natürlich hatte ich Angst das alles ok ist mit dem Zwerg. Immerhin ist es ne Risikoschwangerschaft.
    Man macht sich so seine Gedanken . Aber ich hab es einfach genossen und mich so sehr gefreut auf meinen Zwerg das das alles in den Hintergrund rückte. Ich machte mir keinen sonderlichen Stress damit .
    Mein Zwerg ist kerngesund und wurde mit 3100 g und 50 cm am 25.5. 17 geboren.
    Er ist die Liebe meines Lebens und bin so froh das ich es doch noch gewagt habe schwanger zu werden , obwohl ich schon eine Altersgrenze hatte für mich.
    Driiiigsikekserl
  • @Cassi Ich habe erst 2013 meine langjährige (nicht glückliche) Beziehung beendet, die gottseidank kinderlos geblieben ist, und bin dann mit meinem jetzigen Liebsten zusammengekommen. Also wir sind jetzt erst bissl über 4 Jahre zusammen, probieren es eh schon seit ca 1 1/2 Jahren (inkl. einer FG im August letzten Jahres) und jetzt hat´s halt wieder geklappt. Ich hoffe diesmal passt alles.
  • @greenday Oh schön, das zu hören! Und danke für die Glückwünsche!

    Eine Frage hätt ich an alle hier: Habt ihr Euch für oder gegen die Nackenfaltenmessung bzw. den Combines Test entschieden? Ich bin noch sehr im Wickel-Wackel, weil das Ergebnis allein schon durch mein Alter "schlechter" sein wird und ich mir ehrlich gesagt ersparen will, dass ich mir dann NOCH MEHR Sorgen mache! Ich hoff ihr vesteht, was ich meine...
    Das Thema steht bei mir nämlich jetzt dann an und macht mir etwas Kopfzerbrechen...
  • ohmyohmy

    684

    Symbol
    edited 5. 06. 2017, 13:10
    bin auch ne "ältere erst-mutti" bin mit 34 schwanger geworden, letzte woche 35 :3 hatte mir immer gesagt, wenn ich bis 35 keine kinder hab will ich gar keine mehr, tja und dann passierts ganz ungeplant

    zu den wehwechen hatte ich absolut keine ausser freitags zum wochenwechsel immer extreme übelkeit die ersten wochen, aber das hat schnell wieder aufgehört.. dadurch dass ich aber so komplikationslos war, hab ich natürlich gedacht ich kann wie ich will hab geschleppt, bin in der arbeit mind. 25 mal am tag in den 3. stock gelaufen (arbeite in der schule) und das hat sich dann sehr gerächt meine hüfte und meine symphyse haben dann gestreikt, dass ich manchmal nicht ordentlich gehen/aufstehen konnte .. letztendlich war ich die letzten wochen vorm
    mutterschutz im krankenstand und kämpfe auch jetzt noch mit den schmerzen aber solangs nur das ist kann ich damit leben.. allerdings frage ich mich natürlich ob wenn ich zb mit 25 schwanger geworden wäre auch diese wehwechen gehabt hätte, aber gut hätte/wäre/könnte spielen bringt jetzt auch nichts

    ich wünsch dir auf jeden fall auch eine sehr angenehme schwangerschaft :)
    Driiiigsi
  • @Driiiigsi bezüglich nackenfaltmessung, ich habe sie machen lassen, aber dadurch dass man das nasenbein bei der untersuchung nicht messen konnte (baby hatte den kopf immer weggedreht) wurde mir dann blut abgenommen. wenn alles ok ist krieg ich einen brief wenn nicht, dann einen anruf, und das war alles im zeitraum der weihnachtsfeiertage noch dazu war dee oberarzt dann auf urlaub..

    man schaut halt gebannt aufs handy oder jeden tag wie ein freak ins postkästchen.. die entscheidung kann dir niemand nehmen, leider.. meine mama hat mich auch mit 33 bekommen und damals gabs diese untersuchungen halt nicht! warum ich mich dazu entschieden habe kann ich letztendlich gar nicht mehr argumentieren :)
    Driiiigsi
  • @Driiiigsi bezüglich nackenfaltmessung, ich habe sie machen lassen, aber dadurch dass man das nasenbein bei der untersuchung nicht messen konnte (baby hatte den kopf immer weggedreht) wurde mir dann blut abgenommen. wenn alles ok ist krieg ich einen brief wenn nicht, dann einen anruf, und das war alles im zeitraum der weihnachtsfeiertage noch dazu war dee oberarzt dann auf urlaub..

    man schaut halt gebannt aufs handy oder jeden tag wie ein freak ins postkästchen.. die entscheidung kann dir niemand nehmen, leider.. meine mama hat mich auch mit 33 bekommen und damals gabs diese untersuchungen halt nicht! warum ich mich dazu entschieden habe kann ich letztendlich gar nicht mehr argumentieren :)
  • Also ich habe die nackenfaltenmessung machen lassen , damit ich mich doch ein bisschen drauf einstellen kann sollte etwas sein.
    Für mich wäre es dann schlimmer gewesen , wenn ich erst nach oder bei der Geburt sehen würde das etwas nicht stimmt.
    Driiiigsi
  • KKzKKz

    2,357

    Symbol
    edited 5. 06. 2017, 13:20
    @Driiiigsi hallo und gratuliere!
    Ich bin jetzt 35 und bekomme in ca 3 Wochen mein 2. Kind! Ich habe bei beiden Kindern keine Nackenfaltungmessung machen lassen, einfach, weil mein Mann und ich überzeugt sind, dass wir auch bei einem "negativen" Ergebnis nicht abgetrieben hätten und uns daher nicht die ganze SS unnötig Sorgen machen wollten... Und letztendlich ist es ja doch nur eine Wahrscheinlichkeitsrechnung... Es gibt sooo viele Komplikationen (größere und kleinere) die nichts mit der Nfm zu erahnen wären und die würden wir auch meistern. Von denen hätte man meist in der SS auch keine Ahnung und müsste sich nach der Geburt damit auseinandersetzen... Aber ich bin zuversichtlich, dass alles gut ist und wir wieder einen gesunden Sohn bekommen, der hoffentlich ein glückliches, gesundes Leben vor sich hat.

    Edit: anders sehen wir das (nur so nebenbei erwähnt) mit dem OS, das haben wir als wichtig empfunden, weil wenn da schon was auffällig wird, dann kann man evtl. gleich Vorkehrungen treffen (in ein spezialisiertes KH zur Entbindung gehen z.B.)
    CassiZebra33
  • CassiCassi

    1,021

    Symbol
    edited 5. 06. 2017, 13:32
    @Driiigsi: ich hab den Combined Test + zusätzlich den Harmony Test machen lassen. Combined Test würde ich schon machen lassen, da da ein genauer Ultraschall dabei ist, mit dem man z.B. Herzfehler oder andere Defekte auch schon ausschließen kann. Mit dem Harmony Test kannst du eine Trisomie praktisch ausschliessen, kostet allerdings 600 Euro.

    Es ist halt so, der Test ist kein Garant, für ein gesundes Baby, ich hatte in meiner zweiten SS ein wunderschönes Ergebnis beim Combined und drei Wochen später eine FG. Umgekehrt haben Frauen ein miserables Ergebnis und kriegen gesunde Kinder.

    Du musst das nach deinem Gefühl entscheiden und auch danach gehen, was z.B. Die Diagnose Down-Syndrom für Dich bedeuten würde. Wie @KKz geschrieben hat, wenn ein Abbruch sowieso nicht in Frage kommen würde, kannst Du Dir den Test eigentlich sparen.
    Driiiigsi
  • @KKz Danke für Deine Worte, ich denke eigentlich genauso wie Du. Das Organscreening werde ich wohl machen, die Nackenfaltenmessung nicht. Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass ich die Schwangerschaft abbrechen würde, hätte aber wohl solche Panik nach dem Test, dass das für das Kind auch nicht gut sein kann.
    Bei einer meiner Kolleginnen war bei ihrem Test eigentlich alles OK, und sie hat trotzdem einen Buben mit Down Syndrom bekommen...
    Blöde Frage: ist der "combined test" jetzt das Organscreeening oder wieder was anderes? Und die Nackenfaltenmessung ist Teil des Combined Tests?
  • Es kommt leider trotz aller Tests öfter vor, dass dann etwas nicht "in der Norm" ist... Ich habe leider ein paar Freundinnen, bei denen die Tests alle super waren und dann trotzdem was nicht gestimmt hat, was OPs und tw. Einschränkungen fürs ganze Leben für die Kinder bedeutet (da gehts jetzt um drei Fälle). Und trotzdem sind es drei tolle Kinder, die einfach Probleme haben, die bei diesen Tests gar nicht rausgekommen wären/sind.

    Ich versteht aber natürlich auch jeden, der die Tests machen lässt, um die eine oder andere Sache ausschließen zu können... Wollte jetzt eigentlich nur sagen, die Tests sind kein Garant...

    @Driiiigsi wegen den unterschiedlichen Tests würd ich mich an deiner Stelle mal durchgoogeln, da findet man gleich super Seiten, die die Unterschiede erklären. (Nfm ist teil des Combined Tests - da kommt dann noch eine Blutuntersuchung dazu und ein Faktor fürs Alter der Mutter, organscreening ist dann erst später - reine US-Untersuchung) - so hab ichs in Erinnerung, hoff, ich verzapf jetzt keinen Blödsinn...
    Driiiigsi
  • Eben weil diese Tests keinerlei Garantie sind, werde ich sie wahrscheinlich auch nicht machen. Das Organscreening sehe ich hingegen als Möglichkeit, bestimmte körperliche "Probleme" im Vorfeld abzuchecken und eben zB schon eine passende Klinik zu finden etc.
    Und bei Dir @KKz ist alles in Ordnung, oder? In 3 Wóchen schon... Wahnsinn! Natürliche Geburt geplant oder KS?
  • @Driiiigsi beim Organscreening war zumindest nichts offensichtlich, also bin ich mal zuversichtlich, dass alles in Ordnung ist.
    Ich hab wieder eine spontane Geburt geplant, ich hoffe, dass sie auch wieder so "problemlos und schön" verläuft, wie meine erste! =)
    Driiiigsi
  • @Driiiigsi : ja, mach einfach das, womit Du Dich am wohlsten fühlst. Es hängt halt auch immer davon ab, was man selbst oder im Bekanntenkreis für Erfahrungen gemacht. Wenn man wie @KKz im Freundeskreis drei Fälle hat, bei denen die Ergebnisse super waren und die Kinder trotzdem Probleme haben, stellt man die Sinnhaftigkeit klarerweise in Frage. Ich wollte nach meiner FG eigentlich auch keinen Combined Test machen, weil ich mir dachte, so ein Glumpert, was hat es mir gebracht. Kurz danach hab ich von einer Bekannten erfahren, dass eben durch diesen Test bei ihrem Kind Trisomie 18 festgestellt wurd (durchschnittliche Lebenserwartung des Kindes mit diesem Defekt ca. 6 Tage!!!). Die Wahrscheinlichkeit, dass einem sowas passiert, ist wahrscheinlich so hoch wie ein Lottosechser. Dann hab ich ihn doch gemacht, den Test. Aber das sind halt echt so krasse Ausnahmefälle, aber wenn Du damit konfrontiert wirst, dann beeinflusst einen das sehr.

    Organscreening kann ich auch sehr empfehlen - einfach weil es auch so toll ist, dass man sein Baby da so lange und ausführlich von allen Seiten betrachten kann - das ist soooo schön! :x

    In welcher Woche bist Du denn eigentlich schon? :D

  • @Cassi Ich bin jetzt Anfang 10.SSW.
    Ich weiß, noch nicht so weit, aber die Frage nach dem Combined Test ja oder nein stellt sich mir genau jetzt in den nächsten 2 bis 3 Wochen.
    Wie gesagt, das Organscreening werde ich eh machen. Bekomme das in meinem Fall im Spital sogar gezahlt... oder ich vertu mich da ;) Aber ich würd´s sowieso machen.
  • Ich darf mich auch zu euch gesellen ;)
    Meine Tochter kam am 20.4. auf die Welt, ich werde im Juli 38 und es ist mein 3. Kind =)
    Combined test habe ich gemacht, weil mein alter FA mir eingeredet hat, dass das "in meinem Alter" unbedingt zu machen ist.
    Organscreening wurde mir vom KH empfohlen, da ich regelmäßig Medikamente einnehmen muss.
    Driiiigsi
  • den combined test haben sie bei mir im krankenhaus automatisch gemacht erstens da nase nicht sichtbar war und 2. weil ich schon über 33 bin.. aber ich denke, dass sich da jedes krankenhaus anders verhält, man kann auch sicher nein sagen aber in dem moment denkt man gar nicht daran
  • @Cassi ich würd jetzt nicht sagen, dass ich die Sinnhaftigkeit in Frage stelle, wie schon geschrieben, verstehe ich auch, dass sich so viele Frauen dafür entscheiden! Wir haben uns halt dagegen entschieden... Und gerade Trisomie 18 ist ein seeehr gutes Argument dafür, das finde ich auch... Ich denke, letztendlich muss es sich jede Frau/jede Familie für sich entscheiden.

    @ohmy warst du so bald schon im KH? Ich war das erste Mal erst beim OS, hätte ich das auch nicht gemacht, dann wär ich erst 2 Wochen vor ET das erste Mal dort...
  • Aus welchem Grund warst du im KH?
    Hattest du Probleme in der SS?

    Hätte ich nicht zwecks Termin für combined test dort angerufen, hätten die mich ja erst kurz vor ET das 1. Mal gesehen und daher auch nicht automatisch den combined test durchführen können.
  • Hallo, ich geselle mich auch hier her! 🙂Ich bin noch 37 und habe letztes Jahr im Oktober meine 1. Tochter zur Welt gebracht.
    Hab meinen Partner nach 25 Jahren vor 3 Jahren wieder gefunden und es hat mit 34 genau so gut gepasst wie damals mit 4! ❤️Und ja, ich bin u glaublich froh jetzt Mama zu sein und nicht schon mit meinem Ex-Partner 😉Bei uns hat es ziemlich schnell geklappt (ganz natürlich) und wir lassen es auch jetzt (bin allerdings voll stillend) auch einfach drauf ankommen. 😍Von den Tests hab ich auch nur das Organscreening gemacht. Da wurde der Verdacht auf ein Chorangiom in der Plazenta geäußert. Im Endeffekt war es vermutlich eine anfangs 2. Fruchthöhle, die als Hämatom hinter der Plazenta ein bisschen mit gewachsen ist. Dieses Hämatom hat sich bei 27+6 spontan entleert und die Plazenta hat sich teilweise gelöst, weshalb die Maus geholt werden musste. Aber: APGAR von 8/9/9 und fit. Brauchte die ganze Zeit relativ wenig Unterstützung für diese frühe Woche und ist auch jetzt total gesund und sehr gut in der Entwicklung! 😍

    Es wurde allerdings überall vermerkt, daß ich die Tests nicht machen möchte, obwohl sie mich drauf hingewiesen haben!! 😜
  • @kkz ich hatte den termin für nfm im krankenhaus, war da gerade mal in der 12. woche
    organscreening hab ich dann privat gemacht, weil keine termine mehr frei im krankenhaus waren
  • @ohmy achso, alles klar, das hab ich dann falsch verstanden.... :)

    @Smily120779 schön, dass jetzt alles passt!! :)
  • @KKz : ja, ich kann es wirklich auch von beiden Seiten nachvollziehen, habs in der ersten SS nicht gemacht, in der zweiten schon, bei der dritten hab ich mir zuerst auch gedacht nein, dann aber doch. Deswegen ists auch voll schwer, jemandem dahingehend einen Rat zu geben.
    KKzDriiiigsi
  • KKzKKz

    2,357

    Symbol
    edited 5. 06. 2017, 19:14
    @cassi ja, da geb ich dir recht!!!
    Ich würde auch nicht sagen, das eine oder andere ist richtig, ich kann nur erzählen warum wir das eine schon, das andere nicht gemacht haben... :)
  • Hallo ihr lieben, ich freue mich Grad über diesen thread :) bin also doch nicht sooo allein, Meine First Lady kam 2014 zur Welt mit 36, heuer warte ich auf meine Jungs (ssw21) da werd ich dann 39 sein.
    Aufgrund einer eileiterschwangerschaft hat man mir beide entfernt mit 35. Dank icsi durfte ich trotzdem die Erfahrung des schwanger Seins machen ;)
    Meine Tochter ist trotz Handicap das beste das mir je passiert ist, sie ist mit offenem Rücken geboren welchen man beim combined testen nicht gesehen hätte, ist sehr selten und hat nichts mit dem Alter zu tun. Daher hab ich diesmal auch darauf verzichtet.
    Das organscreening hab ich bei beiden ss gemacht. Bei meiner First Lady kam die Diagnose und ich konnte mich bewusst drauf einstellen und für sie entscheiden.
    Bei den Jungs wars erst letzte Woche und gsd alles gut.
    Mein Rat an alle die überlegen ob und welche Tests wäre nur das man halt im Bedarfsfall vor eine Entscheidung gestellt wird, die eigentlich Unmöglich zu treffen ist.
    Jetzt im Nachhinein hätte ich mir viele Tränen erspart hätte ich gewusst wie es wird. Meine First Lady ist ein Rolli Kind, sonst ganz normal. Sie kann mit anhalten stehen und ein paar seitwärts Schritte machen trotz inkompletten Querschnitt.
    Ich will hiermit keine angst machen, eher Mut, egal was man euch bei diesen Tests sagt, vor allem der combined test ist nur irgendeine statistische wahrscheinlichkeitsrechnung.
    Glaubt an euer Baby!!
    DriiiigsiKKzCassiZebra33aryanapirai
  • @Nasty Nein, Du bist nicht allein! :D
    Ich hab deine Geschichte schon in einem anderen Thread gelesen und bewundere Dich, wie Du das meisterst! Hut ab! Und schön, dass bei den Zwillingen alles in Ordnung zu sein scheint. :x
    Wie Du richtig sagst, man wird vor eine Entscheidung gestellt, die man eigentlich nur schwer bis unmöglich treffen kann - Vor allem bei Leuten in "unserem Alter", die nicht mehr wirklich die Zeit zum "probieren" haben, dass sie noch ein Wunschbaby bekommen können! Und ich will nicht vor dieser Entscheidung stehen.
    Außerdem sieht man beim Combined Test so viele Sachen nicht und ich will mich auch nicht auf ein komplett gesundes Kind einstellen, wenn dann doch irgendetwas ist.
    Das Organscreening machen wir ganz sicher. Ich glaube, dass das auch aussagekräftiger und nicht nur eine "Wahrscheinlichkeit" ist.
    Nasty
  • @Driiiigsi :3 nicht bewundern, bin nur eine normale mami und liebe mein Kind, wie alle anderen (werdenden) Mamas auch ;)
    Das organscreening macht sicher Sinn, ich finde es wichtig um dem Baby gleich helfen zu können falls sich eine Kleinigkeit ergibt...Man kann sich so leichter auf das richtige kh / entbindung einstellen.

    Hab auch noch eine beruhigende Geschichte: meine Schwägerin ist 39 und hat heute entbindungstermin. Ihr Sohn macht aber keinerlei Anstalten, sie hatte eine langweilige komplikationslose ss... Morgen ctg und wenn er nicht mag, wird Ende der Woche eingeleitet.
    Sie hatte nicht das leiseste Unwohlsein oder sonstige wehwehchen. Alle Tests perfekt in Ordnung! Muss nur noch schlüpfen :)


    KKzDriiiigsi
  • @Driiiigsi hihi danke für den Thread und alles Gute für Deine SS und das Butzi ;)
    Ich bin knapp 38 und hab einen wunderbaren 4 Monate alten Sohn - unser erstes Kind. Die SS war nach ein paar Startschwierigkeiten (FG paar Monate vorher also ziemlicher psychischer Stress, Blutungen, Hämatom, Schilddrüsen-Probleme) fix nach der 12. Woche total komplikationslos und ich bin am ET noch 5 km spazieren gegangen.
    Wir haben uns für den Combined Test entschieden, nachdem für uns klar war, dass wir die SS unter keinen Umständen abbrechen würden und auch bei einem ungünstigen Ergebnis hätten wir von einer Fruchtwasserpunktion abgesehen.
    Letztendlich war alles okay, wobei ichs erst geglaubt hab als er dann draussen war ;)
    NastyDriiiigsi
  • Ich hab Nackenfaltenmessung und combined Test gemacht.Auf Drängen meines Mannes.Er hätte sich nicht vorstellen können, ein Kind mit z.B Trisomie 21 zu bekommen. Für mich war aber von vornherein klar,ich nehme meinen Schatz wie er kommt.Mein Engel kam pumperlgesund auf die Welt und ist unser ganzer Stolz.Neben seinem anderen 3 Geschwistern natürlich <3
    DriiiigsiNastyZebra33
  • @kekserl Versteh ich jetzt nicht ganz... ihr hättet die Schwangerschaft unter keinen Umständen abgebrochen, aber den Test trotzdem gemacht? Könnte man ihn sich dann nicht wirklich sparen? ;) Wie gesagt, ich könnte meine SS vor lauter Sorge nicht mehr genießen. ;)
    Super, dass alles so gut gegangen ist! Ist ja auch in der Mehrzahl der Fälle so - gottseidank!!! Obwohl man immer nur von den Komplikationen spricht... :|
    Schilddrüsenmedis und Duphaston hab ich diesmal auch bekommen - beim ersten "Versuch" nicht. Allein schon deswegen muss es doch jetz tklappen :)
  • @Driiiigsi ja, genau so wars!! Weil wir gerne vorbereitet gewesen wären. Ich denke ich hätte die SS weniger geniessen können hätte ich ihn nicht gemacht.. aber so verschieden sind halt die Überlegungen gell ;) so wussten wir, okay, die Wahrscheinlichkeit ist gering, aber vorhanden.
    Driiiigsi
  • @kekserl Dem bin ich mir so und so bewusst...
    Ja, jeder fühlt und denkt da anders. Und das ist auch gut so! :D
    kekserl
  • Ich gehör auch zu den älteren Mamis, hab im Februar 2016 eine Tochter bekommen, da war ich 34 und im Juni/Juli kommt unser Sohn. Im Oktober werd ich 36.
    Ich bin auch froh, mit meinem Ex-Partner keine Kinder bekommen zu haben. Mein Mann ist erst 2010 in mein Leben getreten und wollte anfänglich gar keine Kinder. Aber jetzt ist er so verliebt in unsere Tochter und freut sich sehr auf unseren zweiten Schatz. Nur mehr ein paar Wochen.
    Hab bei beiden Nfm und Os gemacht. Ersteres, hauptsächlich wegen dem langen Us und den schönen Bildern, muss ich zugeben. Os find ich sehr wichtig, eine Freundin von mir hat da zB vom Herzfehler ihrer Tochter erfahren und die Entbindung wurde dann in Linz gemacht, weil es da eine tolle Herzstation gibt und die Kleine gleich operiert werden musste.
    Driiiigsi
  • Hi,

    Wir haben uns aus x-Gründen auch jetzt erst zu einer Familie entschieden. Im Mai wurde ich 36.

    Im Jänner nicht mehr verhütet. Nun schwanger :)

    Heute war kein guter Tag, eine leichte Blutung führte uns ins KH. Der Arzt errechnete die 8te Woche (ich komm auf 6+5,da wäre die Größe normal) und meinte evtl ist es tot,weil kein Herzschlag zu sehen ist und es zu klein ist.... waaahhh!!!! Jetzt machen wir uns natürlich Sorgen.....
  • Oje, @MrsMimi, das klingt ja nicht schön... :'( was hat der Arzt im KH gemeint, wie wird nun weiter vorgegangen?
  • @Cassi Ich soll nächste Woche nochmal zum Ultraschall....und abwarten...
    Mehr geht nicht :(
  • @MrsMimi ich denk an dich. Aber ein hoffnungsschimmer besteht ja dennoch. Bei meiner Tochter war der Herzschlag erst bei 8 plus 4 zu sehen, jetzt etwas früher... Aber ich denke du brauchst noch nicht zwingend Herzschlag.
    Vielleicht auch kein Trost aber bei so einem frühen " Ende" ist das krümelchen womöglich schwer behindert, das regelt der Körper von selbst.
    So. Nun erstmal nicht schwarz malen. Abwarten. Am Ende wird alles gut. Und ist es nicht gut ist es nicht das Ende.
  • @Nasty oh danke,das ist lieb!!! Du hast recht, es ist trotzdem ein Rückschlag und in dem Moment ganz furchtbar....
    Ich warte mal ab
    Nasty
  • @MrsMimi oje, das sind ja keine schönen Neuigkeiten :( ich drück dir die Daumen, dass es einfach noch zu früh war und du das nächste Mal mit einem Herzschlag belohnt wirst. Wann hast du Termin?
  • @Yorda
    Leider... Am Dienstag erst.
    Ich berichte
  • @MrsMimi ich Drück dir fest die Daumen, dass am Dienstag alles gut ausgeht.... Ich glaube, das ist ein Zeitpunkt zu dem man es einfach noch nicht sicher sagen kann, ob die Einnistung nicht doch vielleicht a bissi später stattgefunden hat etc...
  • @KKz Hi, ja...denke ich auch. Der Arzt meinte,dass es erst ab der 20tn Woche sicher ist,wie alt die Schwangerschaft ist. Dann würden letzte Korrekturen vorgenommen.
    Die Warterei und Ungewissheit machen mich irre :(
    Ich überlege grad, ob ich heute die Gyn anruf und hinschau....oder ob das sinnlos ist...
  • @MrsMimi Ich drück Dir auch ganz fest die Daumen!!
    Jetzt zum Gyn gehen bringt nix, würd ich sagen. Warte den Dienstag ab, auch wenns schwer ist.
  • @MrsMimi oje ich drück Dir die Daumen!! Aber wie kann der Arzt sagen diese und jene Woche (wird ja anhand der Grösse berechnet!?) und dann aber dass es zu klein dafür wäre..? Wurde das hCG bestimmt? Alles Gute für Di!!
  • @Driiiigsi @kekserl
    Nein...War heute nicht beim Arzt... unnötig wäre das gewesen :)
    Hab mich abgelenkt. War ganz gut. :)
    Nein,eben kein Blut abgenommen. Er bestimmte das anhand meiner letzten Periode (hahahaa...Die letzten 3 kamen nach Absetzen der Pille irgendwie, das war ihm aber egal...).
    Ich schau mal dem Dienstag entgegen und hab zu 50% Angst zu 50% Freude. :)
    Danke euch!
  • Hallo!
    Ich darf mich mit meinen (noch) 35 zu euch gesellen!
    Hab bereits eine 2jährige Tochter und hab heute meinen positiven SS Test in der Hand halten dürfen ❤️. Termin soll laut EGT berechner der 14.2 sein
    NastyKKzkekserlZebra33arya
  • Wieso ist jetzt der halbe Beitrag weg
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland