Mutterschutz?

Halli hallo , iCh bin neu hier und möchte etwas fragen.ich habe den Antrag für wochenhilfe schon abgegeben es sollte ab 16.06 laufen
Die Frage ist ich werde täglich 5,83€ bekommen ist das in Ordnung ? Ich finde es zu wenig , kann da etwas falsch sein ? Hat das Wochengeld mit mein Gatte was zutun ?
Ich warte auf euren antworten

Kommentare

  • Was hast du davor gearbeitet?
  • AsunaAsuna

    3,872

    bearbeitet 21. 06. 2016, 18:52
    Das Wochengeld ist ganz einfach zu berechnen. Wenn du ab Mitte Juni Wochengeld beziehst werden März, April und Mai zur Berechnung herangezogen. Dein Nettogehalt dieser drei Monate zusammen zählen. Mit 1,17 multiplizieren (wegen den Sonderzahlungen, in Ö sind zwei Sonderzahlungen üblich. War es bei dir anderes dann sind es nicht 1,17). Dann durch 92 dividieren. Somit hast du dein tägliches Wochengeld.

    Wenn du in Karenz warst ist es allgemein geregelt, aber da sind 5,83€ nicht genug.
  • @asuna: wie ist das eigentlich, wenn man in Karenz ist und neuerlich schwanger wird. Wird da auch nochmal wochengeld bezahlt, wenn man kein Geld fürs erste Kind mehr bekommt, weil die 12 Monate vorbei sind?
  • @kismet dabei kenn ich mich nicht aus :/ aber was ich weiß braucht man fürs wochengeld einen geldbezug.
  • @kismet hängt davon ab wann du schwanger wurdest.
    Du musst zumindest im Bezug vom kbg schwanger geworden und weiterhin in Karenz sein.
  • @claudsch1980: meine Bekannte bezieht noch kbg und ist jetzt schwanger. Der Bezug läuft noch bis Februar und im Mai ist vorauss. Geburtst. Wird das wochengeld dann vom kbg berechnet oder gibt es einfach kein Geld?
  • @kismet hängt von der gewählten kbg Variante ab. Am besten auf der Homepage der ak nachlesen. Da steht es genau erklärt.

    https://wien.arbeiterkammer.at/beratung/berufundfamilie/beihilfenundfoerderung/Wochengeld.html?lebenslage=47819

  • @claudsch1980: Danke für den Link - ist total easy beschrieben! :D
  • Maxi01Maxi01

    1,841

    bearbeitet 13. 07. 2016, 14:09
    @claudsch1980
    In deinem Link steht ja, dass es ein neues Urteil gibt bezüglich des eaKBG. Kannst du mir bitte deine Meinung dazu sagen?

    Ich bekam mein erstes Kind im Juni 2016, das zweite kommt im Oktober 2017. Ich hab also noch eaKBG bekommen, als ich schwanger wurde. Aber der Bezug lief aus, bevor ich erneut in den Mutterschutz starte. Deshalb habe ich mit den 26,15 Euro täglich gerechnet. Aber den Text lese ich jetzt so, dass das Wochengeld das um 25% erhöhte eaKBG wäre. Was natürlich super wär ;-)

    Und es steht ja auch, dass man es nachfordern kann, wenn man nur die 26,15 Euro bekommen hat. Das würde sicher einige hier betreffen.

    Danke für die Hilfe!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum