Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Wer wird in der Semmelweis Klinik entbinden? Wer hat schon dort entbunden - Erfahrung?

MilaKKMilaKK

6

bearbeitet 1. 05. 2016, 13:19 in Geburt
Hallo,
Bin in der Semmelweis Klinik angemeldet aber ich sehe nicht so viele Mamas die dort entbinden werden / entbunden haben, deshalb wollte ich auch eure Meinung wegen dieses KH wissen!
Bin jetzt in der 33 ssw und denk ich kann nicht mehr ändern, aber je mehr Info desto besser!
Danke <3 <3

Kommentare

  • Hallo!

    Ich hab in der Semmelweis Klinik entbunden und war sehr zufrieden. Meine Geburt war spontan und ziemlich unkompliziert, daher kann ich persönlich das "Krisenmanagement" nur schwer beurteilen, aber empfohlen wurde sie mir von einer Freundin, die dort einen Not- und bei der zweiten Schwangerschaft dann einen geplanten Kaiserschnitt hatte. Und auch von meinem Frauenarzt.

    Das Team war total nett, die waren wirklich alle voll freundlich. Ich war in einem 2-Bett-Zimmer, für mich der "Vorteil", da es mein 1. Kind war und die Geburt in der Nacht war, dass ich die erste Nacht nicht komplett allein verbringen musste (ist ja doch eine ganz neue Situation). Die 3. Nacht hatte ich das Zimmer dann für mich allein, das war schon ganz angenehm. Aber ich weiß gar nicht, welche Zimmer sie im Angebot haben. ;)

    Mit dem Stillen hatte ich am Anfang auch leichte Probleme, da haben sie immer wieder geschaut, wie ich die Kleine anleg und mir gezeigt, was ich noch probieren kann. Wenn du was brauchst, musst du halt einfach wirklich um Hilfe bitten!

    Ich würd auch auf jeden Fall wieder hingehen. :)

    Alles Gute!!
    MilaKK
  • Das ist sooo gut zu wissen!! Danke vielmals <3
    Ich wollte eigentlich ein Familienzimmer somit könnte auch meinen Mann mit mir dort übernachten, aber leider kann man nicht reservieren und bekomme ich es nur wenn es frei ist. Ist auch ok wenn es nicht geht :)
    Ich hab dann in der 37 ssw eine Termin dort, weiß nicht genauso worum es geht aber ich nehme an sie werden schauen ob das Baby in der richtige Position ist und ob es natürlich oder Kaiserschnitt sein wird.
    Hast du PDA bekommen?

    Danke nochmals (*)
  • Mah, das ist noch nicht mal 1 Jahr her und ich weiß es gar nimma so genau. Glaub, eine Harnprobe musste ich abgeben, CTG wurde gemacht und dann noch Ultraschall, eben um zu schauen, wie das Kind liegt und wie groß es schon ist. Aber bitte nagel mich nicht drauf fest!! ;)

    Ja, das mit dem Familienzimmer ist ein bissl blöd. Mich hätt's auch interessiert, aber wir haben uns gar nicht angemeldet, da es letzten Sommer sooo viele Geburten dort gab und die Chance drauf sowieso gering war.

    PDA hatte ich keine. Meine Kleine hatte es bei der Geburt so eilig, das wär sich gar nicht ausgegangen!!
    MilaKK
  • leah2leah2 Symbol

    545

    bearbeitet 1. 05. 2016, 19:16
    Hab auch dort entbunden. Geburt war spontan und super. Der aufenhalt war so naja. 4bett zimmer und klo und dusche im gang. War nicht auf der normalen wochenbettstation weils so überfüllt war zu der zeit.
    MilaKK
  • Mädls, ihr habt mir echt geholfen, danke!
    Ich hoffe, ich bekomme das Familienzimmer oder mindestens das ich auf der normalen wochenbettstation bleiben kann.
    :*
  • @leah2 Das klingt wirklich zach! Da war ich ja nach meinem Autounfall und auch ohne neugeborenem Baby, Wochenfluss etc. hab ich das mit Klo/Dusche am Gang schon voll mühsam gefunden. Aber zum Glück ist das ja kein Normalzustand!
  • Ich war vor 2 Jahren dort. Ich fands recht ok auch die Untersuchungen in der SS.

    Die Geburt endete leider im KS weil mein Kleiner mit dem Kopf ins Becken geplumpst ist und sich nicht rein gedreht hat.

    Der KS verging dann recht flott obwohl sie es eigentlich nicht eilig gehabt haben. Die Betreuung war ganz ok, nur hatte ich als "Erst-Mami" mit dem Anlegen des Kleinen ein paar Probleme, da es für mich auch neu war. Sonst war alles gut.

    Ich war auf der normalen Wochenbettstation denke ich, da ich im 4-Bettzimmer auch ein Klo und Bad im Zimmer hatte. Frühstück oder so gabs im Zimmer (oder Abendessen weiß nimmer genau) Jedenfalls gab mind 1 Speise am Tag (ich glaub Mittag oder so) im Esszimmer.

    Die kleinen kann man im Babygitterbett überall hin mitnehmen wenn man mag.

    Das neue Baby (Dezember 2016) werde ich auch dort entbinden und ich hoffe darauf, dass es dieses mal zu einer Spontangeburt kommen wird, obwohl ich vor einem KS auch keine "Panik" mehr hätte weil ich mich nicht mehr darauf versteifen werde, normal zu entbinden ;-)
  • Hallo, ich bekomme im August mein erstes Baby :3 und habe mich für die Semmelweissklinik entschieden. Würde mir gerne eine Wahlhebamme nehmen als unterstützung da es für mich das erste Mal ist.
    Kann mir jemand eine nette empfehlen?
  • Es gibt in der semmelweis einen 'pool' an Wahlhebammen, die du ins Spital mitnehmen kannst - die Liste kriegt man bei der Anmeldung bzw liegt die Liste in der Ambulanz auf soweit ich weiß!
  • Ich glaube meine Nachsorge Hebamme Barbara Mrazky ist dort wahlhebamme. Sie ist einfach top!
  • ich entbinde ebenfalls in der Semmelweis :) Anfang Oktober ist der ET.
  • @enchy ich habe im August 2014 mit wahlhebamme in der semmelweis Klinik entbunden. Ich hatte die Caroline Koberg, so weit ich weiß, gibt es nur 1 oder 2 andere noch, die du dorthin mitnehmen kannst. Caroline kann ich aber empfehlen, sie strahlt sehr viel Ruhe aus und gibt Sicherheit und Geborgenheit :)
  • Hallo ihr Lieben!
    Wisst ihr zufällig ob die Klinik auch eine Neonatologie für Frühchen hat?

    Liebe Grüße Susi
  • Ich habe im September in der Semmelweißklinik entbunden.

    Die Schwangerschaft über war ich total genervt von diesem Krankenhaus. Die Wartezeiten waren trotz Termin eine Katastrophe.

    Am Tag der Geburt hatte ich um 9:30 einen Termin zur Größenkontrolle weil mein Sohn sehr groß war . Um 11:45 habe ich dann nachgefragt wie lange es denn noch dauert denn ich habe das Gefühl ich habe schon leichte Wehen.Die ganze Wartezeit über war der Wartebereich überfüllt und kein Sessel frei.

    Nach meiner Nachfrage wurde ich dann als nächste dran genommen. Der Arzt hat meinen Sohn vermessen und gemeint das dies was ich habe wohl keine Geburtswehen sein .Wohl gemerkt ohne am Wehenschreiber angehängt zu werden. Ich dachte mir ich spüre aber so regelmässig diesen Schmerz aber da mein Mann dem Arzt vertraut hat habe ich es dann trotz schmerz auch getan . Wir sind nach hause gefahren waren beim Mc Donalds und meine letzte Blutabnahme hinter mich bringen . Zuhause angekommen wollte ich baden gehen da die Schmerzen intensiver werden. Von der Badewanne wieder raus ist schon blut geronnen . Also anziehen wieder in Spital fahren . Am Weg dort hin hatte ich wehen im Abstand von 1-2 Minuten.

    Dort ging dann alles ganz schnell. Die Fruchtblase ist geplatzt und ich durfte sofort Pressen.

    Die Hebamme war super freundlich. Leider war sie etwas überfordert weil es so schnell ging und nichts fertig war .aber das kann man ihr echt nicht übel nehmen. Den ich kam rein und sie hatte 5 Minuten um alles her zu richten was natürlich zu wenig war . Die Herztöne wollte sie suchen aber das war schon zu spät. Auch die Ärztin schaffte es erst nach der Geburt zu uns .

    Die Wochenbett station war ok alle freundlich . Und das Zimmer war groß genug für 2 Damen .

    Trotz aller Warnungen es sei ein sehr stillfreundliches Krankenhaus haben sie mich und meine Meinung akzeptiert. Da mein Sohn ein Problem mit der lippe hatte konnte er die brust nicht nehmen.


    Aber ich muss sagen bis auf den einen Arzt (ich könnte ihm heute noch im Arsch treten)war alles toll dort.
  • Eigentlich gibt es keine Worte um die Unmenschlichkeit!! JA!! UNMENSCHLICHKEIT!! dieses Ortes zu beschreiben.
    Mag sein, dass Mütter, die niemanden oder nur eine Person bei der Geburt dabei haben möchten dort zufrieden sein können, doch das war's dann auch schon.
    Alle Anderen haben nur zwischen 16 und 20 Uhr die Chance bei der Geburt oder auch nur in der Nähe der werdenden Mutter zu sein. Abgesehen vom werdenden Vater und den zukünftigen Geschwistern - müssen ALLE ausnahmslos vor 16 und nach 20 Uhr das Gelände verlassen.
    Selbst gegen den ausdrücklichen Wunsch der werdenden Mutter wurde deren Mutter des Anstaltengeländes verwiesen.
    Man findet keine Worte, außer: Unmenschlich, wenn bei dem wichtigsten, tiefgreifensten Ereignis einer jungen Mutter (die eine tiefe innige Beziehung zu ihrer Mutter hat) und sich Nichts mehr wünschte, als dass diese und der Kindesvater bei der Geburt dabei sind, - und das dem Personal gegenüber auch zum Ausdruck brachte - dieser Wunsch verwehrt wird indem man ihre Mutter rauswirft - und ich war dabei!

    Wir saßen ganz ruhig in einer Ecke im Wartebereich und wollten nur warten bis das Baby da ist und als die werdende Mutter dann endlich nach 10 Stunden Wehen in den Kreissal kam, hat man uns unter Hinweis auf die Wiener Krankenanstalten-Regeln rausgeworfen.

    Nochmal es ging nicht darum im Kreissaal dabei zu sein, sondern nur im Vorraum zu warten, um da zu sein, wenn das Enkelkind ankommt
    RAUSGESCHMISSEN! - trotz explizitem gegenteiligen Wunsch der werdenden Eltern - UNMENSCHLICH - egal was die Klinik sonst kann oder nicht - das ist unterirdisch, eine bodenlose abgrundtiefe Verletzung jedweder Gefühle - hier wurden 2 eng verbundenen Menschen - Mutter und Tochter - unwiederbringliche Momente geraubt-

    Jedenfalls ein Grund für Alle deren Enkel/innen nicht zwischen 16 und 20 Uhr geboren werden !! diesem Ort so fern wie möglich zu bleiben!

    Und das nicht in irgend einem kommunistischem oder faschistischem Dritte Welt Land, sondern 2018 in Österreich, in Wien!!!!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland