Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

BB Spital Linz erfahrungen

Hallo,
Wer hat von euch in BB Spital Linz entbunden?
Und wie sind eure Erfahrungen?
«1

Kommentare

  • Ich hab meine große 2013 bei den Brüdern per Not KS entbunden und werd auch diesmal dort entbinden aber ich hoff spontan ( hab bald ET)
    @_Kathrin_ hatte dort gerade einen geplanten KS
    Mein Frauenarzt ist dort auch Arzt. Man muss sich halt relativ bald anmelden ,weil sonst sein kann das man keinen Platz mehr bekommt. Es gibt Zweibettzimmer. Hebammen sind auch sehr nett. Ich fand es ganz in Ordnung (davon abgesehen das ich immer Panik bekomm in KH und mich ohnehin nie wirklich wohl fühle)
  • Ich hab auch im November 2014 dort entbunden. Hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt und kann mich nicht beschweren :) angemeldet hab ich mich in der 8.SSW
  • Ich hab auch im November 2014 dort entbunden und bin für Oktober auch wieder angemeldet.
    Nach 2 Not OPs bei mir, durfte mein Freund ausnahmsweise bei mit im Zimmer im 2. Krankenbett schlafen. Hab das so nett gefunden.
    Es waren alle sehr nett und ich hab mich so Wohlgefühlt. :)
    Hab mich jetzt auch in der 8. SSW angemeldet.
  • Ich hab dort zwar nicht entbunden, aber ich höre auch nur Gutes. Beim zweiten Kind werde ich mich auf jeden Fall dort anmelden.
    In der Frauenkinderklinik war der Aufenthalt unangenehm, Schwestern bzw. Personal meist unhöflich.
  • Danke für eure antworten.
    Wie lange hat das Spitalaufenthalt gedauert bei euch?
    lg.
  • Ich hatte den Not KS am Sonntag um 10 abends und bin Dienstag Nachmittag heim.( auf revers und gegen den Rat der Ärzte )
  • Bei mir war die Geburt am Sonntag, war bis 21:30 Uhr im OP und hab am Dienstag, Mittag nach Hause dürfen. Weil eben ambulant geplant war und die Kinderärztin war so nett und hat bei den Gelbsuchtwerten bei meiner Maus geschummelt und beim Gewicht hat sie auch ein Auge zugedrückt ;) außerdem war ich an der Grenze beim Eisenwert und kurz vor einer Blutkonserve, haben darüber geredet und hab trotzdem ohne Revers heimgehen dürfen.
    Für meine Maus wollte sie dann am Freitag einen Kontrolltermin ausmachen, weil ich aber eine Nachbetreuungshebamme hatte und eine 3/4 Stunde fahre, hat sie auch gleich gesagt das passt schon. :) Das hab ich sooooo nett gefunden von der Ärztin!
  • @Zecki
    Ich hab meine Tochter im Juli 2013 dort entbunden und vor nicht allzu langer Zeit meinen Sohn im Dezember 2015.

    Beide waren Spontangeburten. Alle Ärtze waren super nett, auch die Hebammen waren toll und haben sich liebevoll um mich gekümmert.

    Bei meinem Sohn war der Aufenthalt allerdings etwas stressig. (Feiertage; Ärztemangel!) Hab mir mehr erwartet aber die vorhandenen Ärzte kamen einfach nicht zurecht mit so vielen schwangeren Frauen. Es war ein einziger KiA auf der ganzen Geburtenstation während der Feiertage. Die Kommunikation zw. KiA und Hebammen hat dadurch auch ein bisschen gefehlt.

    Trotzdem kann ich dieses KH sehr empfehlen.
    Super sind vor allem die 2-Bett Zimmer und das 24h Rooming-in.
    Frühstück muss du dir da übrigens selber holen sofern du keinen KS hast. Dafür kann man sich jeden Tag aussuchen was man essen will.

    Falls du noch Details wissen möchtest, sag Bescheid! ;)

  • stolze_mami;1016172" schrieb:
    @Zecki Wie lange hat bei dir Spitalaufenthalt
    gedauert?
    Ich hab meine Tochter im Juli 2013 dort entbunden und vor nicht allzu langer Zeit meinen Sohn im Dezember 2015.

    Beide waren Spontangeburten. Alle Ärtze waren super nett, auch die Hebammen waren toll und haben sich liebevoll um mich gekümmert.

    Bei meinem Sohn war der Aufenthalt allerdings etwas stressig. (Feiertage; Ärztemangel!) Hab mir mehr erwartet aber die vorhandenen Ärzte kamen einfach nicht zurecht mit so vielen schwangeren Frauen. Es war ein einziger KiA auf der ganzen Geburtenstation während der Feiertage. Die Kommunikation zw. KiA und Hebammen hat dadurch auch ein bisschen gefehlt.

    Trotzdem kann ich dieses KH sehr empfehlen.
    Super sind vor allem die 2-Bett Zimmer und das 24h Rooming-in.
    Frühstück muss du dir da übrigens selber holen sofern du keinen KS hast. Dafür kann man sich jeden Tag aussuchen was man essen will.

    Falls du noch Details wissen möchtest, sag Bescheid! ;)

  • Wie lange hat bei dir Spitalaufenthalt gedauert?
  • Ups. Habs übersehn. Also bei meiner Tochter 5 Tage und bei meinem Sohn 6 Tage weil er starke Gelbsucht hatte.

    Theoretisch darf man schon nach 4 Tagen nach Hause. Früher nur wenn man eine Hebamme für die Nachbetreuung hat
  • Welche Hebamme, Arzt hattest du bei der Geburt?
    Hab morgen Untersuchung, es kann sein dass die Geburt einleiten, hatte gestern ET aber er will noch nicht.
  • Puuh. Schwere Frage. Ich kanns auf der Glückwunschkarte nicht so ganz entziffern aber ich glaub da steht:

    Hebamme: Monika Stahr, Eva P.
    Arzt: Ass.Dr.Lepnik

    Ass.Dr. Postlbauer sollte auch wahnsinnig nett sein (hat meine Schwester gesagt)

    Mit meiner Tochter hatte ich:
    Hebamme: Mayr S. Und Heb. Altrichter S.
    Arzt: OA Schadensteiner

    Ich hoffe du kannst was damit anfangen :) ich kann mich nämlich gar nicht mehr erinnern wer die alle waren :D
  • Hallo! Habe meinen Sohn im Oktober 2014 dort per Not-Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Mein Mann und ich haben eine Krankenzusatzversicherung, deshalb haben wir ein Familienzimmer "bewohnt". Das war wirklich klasse. Der Papa war so Tag und Nacht bei uns und konnte mich gut unterstützen. Durch den Kaiserschnitt war ich noch auf Hilfe angewiesen.

    Insgesamt waren wir 6 Tage im Krankenhaus. Alle waren sehr nett und auch beim Stillen wurde mir gut geholfen.
  • Ich war letzte Woche drinnen.
    Kaiserschnitt am Mi früh
    Heim bin ich Sa Abend
  • Ich war in der Uni Klinik (LFKK) und würde dir wenn das zur Alternative stünde zu den Brüdern raten. Hatte einen KS und null Unterstützung und die Hebammen und Schwestern waren alle unfreundlich. Die Ärzte aber top.
    Saby
  • Ich hatte ne Frühgeburt. War vorher bei den Brüdern mit wehenhemmer und bin dann mit Blaulicht überstellt. Würd dir auch auf jeden Fall zu den Brüdern raten. Ist sehr viel familiärer
  • auch ich hab dort per KS entbunden! finde es ein tolles krankenhaus, die ärzte sind wirklich super und höre auch einen zu! von den schwestern bin ich jetzt nicht so begeistert aber ja ist natürlich auch geschmacks sache :-)

    aber im großen und ganzen sind sie super ;-)

    hab am MI in der Nacht entbunden per KS und bin SA früh wieder heim!
    ab der ersten minute habe ich alles selbst gemacht da ich nicht stillen konnte!
  • Ich hatte vor 2,5 Wochen meinen zweiten KS dort. Um halb eins in der Früh ( Mittwoch) entbunden und Freitag Nachmittag heim. Ich hatte eigentlich wieder nur recht liebe Hebamme. Diesmal auch ein Glück mit der Diensthabenden Ärztin. Sogar des Essen war diesmal in Ordnung. Hab auch , sobald ich aufstehen durfte, viel selber gemacht. Mein Mann war auch immer den ganzen Tag da. Ich fühl mich halt grundsätzlich im KH absolut unwohl, aber dafür kann ja das KH nichts.
    Im Großen und Ganzen war es in Ordnung. Hatte sogar bis zur letzten Nacht niemanden im Zimmer . Das war toll.
    girlsone
  • @BiKa war der ks geplant? schön, dass es dir diesmal besser "gefallen" hat.
  • @emilia geplant nicht direkt. Wär bis Freitag nicht losgegangen, hättens den KS ohnehin gemacht. Hatte das Gespräch mit dem Anästhesist usw musste alles unterschreiben usw. Es ging dann Dienstag Abend los und ich wollt dann in der Nacht den KS haben .geplant war aber eigentlich spontan
  • hauptsache euch geht's allen gut @BiKa :)
    BiKa
  • Hallo,

    ich hätte zu den BHB Linz auch noch eine Frage. Werde dort Anfang September entbinden. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich stillen möchte (bitte verurteilt mich jetzt nicht - es hat persönliche Gründe).

    Hab jetzt gehört, dass die BHB Linz ein sehr stillfreundliches Spital sind, was ich ja prinzipiell gut finde. Hat von euch jemand dort entbunden und hat auch nicht gestillt? Wie waren eure Erfahrungen diesbezüglich? Wurdet ihr dort deswegen irgendwie unfreundlich behandelt, etc.?

    Wär über Erfahrungen sehr dankbar :-)

    LG
  • @Mandarine @girlsone hat auch dort entbunden und nicht gestillt.
  • @Mandarine hab auch dort entbunden. Hab zwar gestillt aber kämpfte sozusagen mit der Entscheidung abzustillen. Die Hebamme hat mir aufs Kästchen die Abstilltabletten hingestellt und gesagt ich kann mich selber dazu entscheiden. Da hat keiner gemotzt oder verurteilt oder blöd geschaut. Die unterstützen dich da eher in der Entscheidung als dich unfreundlich zu behandeln.
  • Bei den Brüdern hab ich das Gefühl es kommt auch auf das Auftreten der Mama an. Wenn du selbstbewusst deine Entscheidung vom nichtstillen mitteilst, denk ich kommt nicht viel Gegenwind, wenn du aber noch unentschlossen bist, werdens sicher eher versuchen dich zum stillen zu motivieren.

    Dasselbe ist mit dem Baden. Meine Schwester hat vor einem Jahr dort entbunden (1.kind) u d wollt den kleinen eigentlich Baden weil er voller käseschmiere war , aber die Hebamme hat gesagt nein das macht man nicht, das soll oben bleiben die ersten Tage ( gut für die Haut oder was weiß ich)
    Also hat sie es lassen und erst daheim gebadet obwohl sies eklig fand

    Ich hAb vor nem Monat dort mein 2. Kind gekriegt und gleich gebadet als ich halbwegs stehen konnt nach dem KS,hab auch de Hebamme nicht "gefragt" ob ich die kleine Baden darf, sondern ihnen mitgeteilt das ich dann das Baby Baden werde. Da sagte niemand was.
  • Ich habe 08/2015 dort entbunden.

    Ich habe mich dort sehr sehr wohl gefühlt :) Meine Bettnachbarin hat gleich die Abstilltablette bekommen, also keiner geht dich da blöd an :)
  • Habt ihr auch die Kurse dort gemacht? Geburtsvorbereitung, die Infoabende oder Schwangerengymnastik? Würde mich freuen Meinungen dazu zu lesen :)
  • Ich würde immer wieder hingehen! Hab dort 11/2015 entbunden! Hebamme Bettina Hahn, OA Schadensteiner :)
  • Darf ich auch eine Frage stellen?

    An alle die eine Sectio hatten. Welcher Arzt und wart ihr zufrieden?
  • @christinchen: ich war sehr zufrieden mit OA Halbweis - sehr freundlich und eine schöne NArbe..
    christinchen
  • @boingboing Danke!
    Ich würde eben gerne meine Zusatz nutzen und mir einen Arzt aussuchen.
  • @itchchify hab den stillworkshop, den babypflegekurs und den Vortrag vom Arzt gemacht und waren sehr gut zur Einstimmung bzw zur Vorbereitung
    itchify
  • @christinchen OA Roithmeier bin bei ihm in der Privatordination - er hat mich auch die ganze SS über begleitet
    christinchen
  • Danke @Claudia1984 :) glaub die Workshops werd ich alle machen aber überleg noch wegen dem GV-Kurs
  • Ich hab Mitte 2014 dort entbunden und war nicht so zufrieden. Hatte eine lange geburt (blasensprung am morgen, erste wehen am abend, Geburt erst am nächsten Abend- da so extrem viel los war (eine mama nach mir wurde in die lfkk weitergeschickt, obwohl sie regulär angemeldet war) bekam ich keinen kreissaal, hatte meine wehen im zimmer und die halbe Nacht (da zimmerkollegin frischen ks hatte und total fertig war) am gang und im Aufenthaltsraum- entspannt ist anders. Hab nach einem halben hysterischen anfall meinerseits dann um drei/vier in der nacht nen kreissaal bekommen. Weil die wehen morgens schwächer wurden und sich am muttermund zu wenig tat, bekam ich eine Einleitungstablette (war soweit das ich nen ks wollt- da bin ich der ärztin dankbar, dass sie mir das ausgeredet hat). Die hebi die ich tagsüber hatte hat sich leider wenig für mich interessiert, saß draußen beim kaffee, während ich kaum wusste wie ich die wehen bewältigen soll. (Mein mann hatte sie mehrmals geholt und um hilfe gebeten). Ich wollte in die badewanne ("nein das heben wir uns für später auf")- dabei hatte ich die wanne im kreißzimmer, bekam dann statt badewanne eine pda (verstehs bis heute nicht, aber war in meiner Verzweiflung um alles froh). Pda wurde kurz vor den Presswehen abgedreht, so dass ich alles wieder gut spüren konnte, das fand ich gut. Da sich das Köpfchen nicht richtig einstellte, haben sie mich eine volle Stunde (!) presswehen veratmen lassen, was unglaublich kräfteraubend war. Dann wurde der oberarzt geholt, der feststellte, dass sich das Köpfchen nicht drehen muss weil da einfach genug Platz ist und ich durfte endlich pressen. Wollte unbedingt auf den hocker oder sitzen, sie erlaubten mir nur Seitenlage oder rückenlage. Fazit: ich hab gepresst wie irre weil ich ja schon so lang den pressdrang unterdrücken musste, in rückenlage, die assistenzärztin hat mir dabei sehr grob das ctg in den bauch gedrückt (das einzige was zu dem Zeitpunkt weh tat) und mir wurde (trotz schriftlichem wiederspruch in der Einverständniserklärung die man vorab unterschreibt) ohne Ankündigung oder irgendwas ein Dammschnitt gemacht.
    Im Zimmer war die Betreuung absolut in Ordnung und die schwestern wirklich sehr nett, haben mir toll beim anlegen geholfen und mich in meinen mamainstinkten super unterstützt. Da es fast 28 grad im zimmer hatte und ich einfach heim wollte, bin ich am nächsten tag am frühen Nachmittag, quasi ambulant, heim, auch das wurde kurzfristig für mich geregelt (hab mich erst am Morgen dazu entschlossen) und klappte problemlos.
  • EleonoraEleonora

    2,260

    Symbol
    edited 9. Januar, 20:39
    Hallo ..

    Ich werde auch bei den BHB entbinden. Hat noch jemand Erfahrungen die er hier rein schreibe mir möchte?
  • @Eleonora ich kann dir leider nichts zu den BHB erzählen aber darf ich dich Fragen wieso du nicht mehr in der LFKK entbinden wirst?
  • Ich hab bei den Brüdern entbunden

    War recht zufrieden... hatte einen Kaiserschnitt
    Unterstützung habe ich bekommen
    Nur leider sind sie viel zu wenig Leute

    Beim stillen haben sie nicht so die Ruhe und Zeit
  • @Happy89 Ich war in der LFKK sehr zufrieden, hatte 3 Hebammen, (3 Schichtwechsel) alle nett. Ich hatte größes Glück mit dem Zimmer waren nur zu zweit und die andere war die meiste zeit bei ihrem baby was auf der neo gelegen ist. War praktisch immer alleine. Ein Traum. Ich will diesesmal deswegen zu den Brüdern, weil ich das unbedingt wieder so haben will nur zu zweit Zimmer. Ich weis von anderen das man es in der LFKK auch ganz blöd erwischen kann und man zu 4. im zimmer ist,. und das will ich auf keinen fall :/
  • Ok verstehe schon :)
    Ich bin mir sicher dass die Geburt bei den Brüdern genauso toll wird, einige meiner Freundinnen haben dort entbunden und alle waren zufrieden.
    Alles Gute :3
    Eleonora
  • @Eleonora ich war im März 2016 und werde im Mai 2017 wieder dort entbinden.
    Beides Kaiserschnitte geplante inkl frühzeitige Entlassung (zumindest wäre es wieder so geplant).

    Hast du dich denn schon angemeldet? Ohne frühzeitige Anmeldung hast du keine Chance...
  • @Eleonora Ich schreib noch mal. Hab Ende Oktober wieder bei den BB entbunden. Wie es bei der ersten Geburt war, kannst du oben nachlesen :) die war leider nicht ganz so, wie ich es mir gewünscht hätte, hab mich aber trotzdem sehr wohl gefühlt und kann sagen, auch wenn ich die ersten Stunden mit meiner Maus nicht genießen konnte, dass es eine schöne Geburt war. Jetzt im Nachhinein glaub ich, dass die Komplikationen vermeidbar gewesen wären, weil die 2. Geburt noch schneller war und die Kleine auch einen gleich großen Kopf hatte, aber war hald einfach so :)

    Bei der Kleinen bin ich dieses Mal eingeleitet worden. Geplant war eigentlich 14:00, wurde aber dann 16:00 bis das Bändchen gesetzt wurde. Dann regelmäßige CTG's und Hebammenwechsel am Abend. Um 23:00 Uhr wurde ich ins Zimmer zum Schlafen geschickt. Meine Freund durfte sich im Wintergarten hin legen. Um kurz nach Mitternacht bekam ich Wehen, gleich ziemlich starke und um 1:16 war meine Maus da! <3
    Die Hebamme Kerstin K. war soooooo toll! Wir haben uns beim einleiten schon ganz viel über die erste Geburt unterhalten und ihr war es auch wichtig, dass mir dieses Mal dieser Schmarrn nach der Geburt erspart bleibt. (Das war auch meine einzige Angst, dass es mir wieder alles "zerfetzt".)
    Als ich mit Wehen in den Kreissaal kam, ließ sie gleich das Wasser in die Badewanne ein, damit ich es auf jeden Fall ausprobieren kann. Dann gings fast zu schnell (Mumu war noch nicht ganz offen) und sie wollte das ich raus gehe, um den Blutverlust kontrollieren zu können. Ging dann aber nicht mehr. Meine Maus war schneller ;)
    Kerstin wars dann sooo viel zu blöd, dass es dann so schnell ging und ein bisschen Hektik war, da die Ärztin noch nicht da war.
    Mir wars aber komplett egal und es war einfach wunderschön! Sie bemühte sich so, Geburtsverletzungen zu vermeiden und war so nett!
    Beim Verabschieden im Zimmer waren wir alle so gerührt, dass auch ihr vor Freude die Tränen kamen!
    Hab im Nachhinein gelesen (auf FB gestalkt :p ), dass sie erst seit August bei den BB arbeitet und ich schätz sie ist noch keine 25 Jahre alt. Vlt verstand ich mich auch deshalb so gut mit ihr, weil wir in etwa gleich alt sind. :)

    Bin dann noch am selben Tag nach Hause. Krankenschwestern, Kinderärztin, Ärztin (war zwar bei der Geburt ein bisschen überfordert), ... alle waren super nett!
    Würd immer wieder dort entbinden! :)

    Wennst noch Fragen hast, frag ;)
    Eleonora
  • Ich ab auch zweimal mit Ks bei den Brüdern entbunden... Juli 2013 und März 2016
    Ich hasse Krankenhäuser,das mal vorweg.aber bei den Brüdern wars zum aushalten. Nur zwei Leute im Zimmer, Hebammen sind sehr nett. Essen is so..,naja aber um das geht's ja eher weniger
    ich bin vorzeitig aus dem kh,musste unterschreiben aber das war mir egal. Ich musste es nur rechtzeitig sagen,damit alle Untersuchungen beim Baby rechtzeitig gemacht wurden.
  • MandarineMandarine

    154

    Symbol
    edited 9. Januar, 21:55
    Hab im August 2016 bei den BHB entbunden. Die Geburt war toll. Habe aufgrund vorzeitigen Blasensprung, ewigem Warten auf Wehen und letzten Endes Einleitung drei Schichtwechsel bei den Hebammen erlebt. Alle waren sehr sehr nett, aber die dann bei der Geburt dabei war, war echt der Wahnsinn! Sie hat so eine Ruhe ausgestrahlt, war total professionell und ist echt auf mich eingegangen. Sie war auch noch sehr jung und dürfte noch nicht sehr lange dort arbeiten. Geburrstsverletzungen hatte ich gar keine, obwohl ich gar nichts an Akkupunktur, Tee, Dammmassage, etc gemacht habe. Ich denke total gerne an die Geburt zurück. Erst heute hab ich mir wieder die Fotos, die nach der Geburt noch im Kreissaal entstanden sind angeschaut....und da sind gleich wieder die Freudentränen geflossen.

    Auf der Station selbst war es total voll und dementsprechend gestresst war das Personal. Sie haben sich zwar bemüht, konnten aber bei weitem nicht allen gerecht werden. Bin dann am 3. Tag nach der Geburt nach Hause. Hatte Probleme mit dem Stillen und wollte mir dabei von meiner Nachbetreuungshebamme helfen lassen, weil das im Krankenhaus einfach nix geworden wäre.

    Ich werde beim zweiten Kind definitiv wieder dort entbinden.
    Eleonora
  • @_Kathrin_ Ja ich hab mich gleich nach dem positiven SS Test angemeldet.. bin jetzt in der 33ssw

    Danke euch es ist schön zu lesen das ihr so gute erfahrungen gemacht habt.

    @KarinW ich habe gelesen das es insgesamt nur 2 Badewannen gibt aber auch ein "blaues" Kreiszimmer mit extra Badewanne glaub ich?
  • @Eleonora Ja genau. Bei mir war bei beiden Geburten nichts los und war 2x in dem Wasser-Kreissaal. Ich glaubs wenns geht, nehmens die mit Badewanne zuerst..
  • wollte das thema kurz aufleben lassen.

    bzgl familienzimmer:

    das sind einfach 2 kh betten in einem zimmer - kein großes bett wie in manchen videos oder dokus im fernsehen.
    nicht, dass da die illusion entsteht, dass das ein schönes kuscheliges ehebett ist...
  • @_Kathrin_ du hattest ja ein fanilienzimmer wie viel kostet das pro Tag?
    Nur interessehalber
  • @Hanni2014 wenn man privat versichert ist 2-Bett dann 50 EUR Aufpreis pro Tag.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland