Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Hund/Katz/Haustier Thread

Patricia26Patricia26

1,110

Symbol
edited 26. 02. 2016, 15:37 in Haushalt & Technik
Hallo zusammen! :)

ich dachte mir mal nen eignen Thread für unsere Lieblinge aufzumachen. Für Fragen, Fotos und Geschichten :)

Wir wohnen momentan im Wochenendhaus in Burgenland von meinen Eltern bis unser Haus fertig ist. Haben 2 Katzen und 1 Hund. Habe heute bemerkt das unser Hund Flöhe hat. Will ihnen kein Frontline geben da die Viecher ja schon immun gegen den Wirkstoff sind (lt. unserer Tierärztin).

hat wer eine Empfehlung für mich?

Danke! :)
«1

Kommentare

  • Huhu,

    wir haben auch einen Hund und zwei Katzen...Wir nehmen Flohzeug von Bolfo und sind sehr zufrieden damit...Leider lassen sich bei einem Hund die Flöhe nicht vermeiden und aus dem Grund wird er regelmäßig versorgt damit...Die Katzen haben eine Spritze gegen dieses Kruppzeug bekommen...
  • Gleich ein paar Fragen :)

    Wer hat Hasen Zuhaus? Welchen Stall habt ihr?
  • @Muckel2016 Wir haben zwei Katzen. Eine davon seit 2014 und eine seit Mai dieses Jahres.
    Letztes Jahr hat unsere Katze leider Flöhe mitgebracht und das hat sich dann zu einer richtigen Invasion entwickelt. Im Endeffekt half uns auch nur die Spritze die man beim TA bekommt und tägliches saugen und Kämmen mit dem Flohkamm. Alle anderen Floh und Zeckenmittel haben fast gar keine Wirkung gebracht.

  • Bei unserem Hund bringt das Bolfo was...Worüber ich auch wirklich Froh bin.Bei den Katzen haben wir halt die Spritze und anfänglich hatten wir auch welche in der Wohnung,die sind mittlerweile aber alle Weg.Diese Viecher sind einfach widerlich.
  • xxxisabellaxxx;1107320" schrieb:
    Gleich ein paar Fragen :)

    Wer hat Hasen Zuhaus? Welchen Stall habt ihr?
    Ich hatte damals welche. Den Link zum Stall stelle ich dir mal Online,denn den kann ich nur empfehlen.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/kaefige_freigehege/zwergkaninchen/kaninchenkaefig_doppelstoeckig/511195
  • laromalaroma

    3,493

    Symbol
    edited 10. 08. 2016, 21:51
    @Muckel2016 ja das ist ein richtiger Teufelskreis. Bis die Flöhe sich an der Katze vergehen und sie beißen haben sie wieder zig Eier gelegt. Ich fand es ebenso total graußig. Erst als unsere Nachbarin ihre Katze behandeln ließ hatten wir auch endlich Ruhe.
    Edit : @xxxisabellaxxx hast du einen Garten? Eine Freundin hatte einen Hasenstall mit einem richtigen Gehege drumherum. Der sah total super aus. Ich schau mal ob ich einen Link dazu finde.
  • Ich bin auch Froh das sie bei uns weg sind...Mich haben sie zwar in Ruhe gelassen,bei meiner Mutter jedoch sah es anders aus und ich hatte Angst das sie auf Paulina über gehen..
  • Danke euch!

    @Muckel2016 iwt der groß genug für Zwerghasen bzgl Auslauf usw?

    @laroma ja haben wir! Bin nur skeptisch wegen dem Winter :(
  • Also ich fand ihn damals wirklich reichlich groß.Es sind halt drei Etagen und ich hatte damals noch ein Auslaufgitter davor, so dass der Hase rein und raus konnte wann er wollte.
  • @Patricia26 wir verwenden Bravecto. Ist eine Tablette, die zeitgleich Flöhe & Zwecken bekämpft und 12 Wochen wirkt. Das angenehme daran ist, dass die Kinder normal mit den Hunden weiter spielen können, da nix aufgetropft wird.

    Bei den Katzen verwende ich Pestigon. Da gibt's aber auch schon ein Bravecto für die Katze - leider aber auch nur zum Tropfen.
  • Danke Mädls :)
  • Wir haben auch immer wieder ein Flohproblem :s Ich reagiere immer sofort, bekomm es auch schnell weg. Aber diesmal sind sie hartnäckig :| Das mit der Spritze kannte ich gar nicht...hilft die dann für immer? Wieviel kostet die ca.?
  • @MrsSally die Spritze heißt glaub ich Program und wirkt 6 Monate. Gekostet hat sie zwischen 35 und 40 Euro. Finde ich nicht schlimm, denn wenn man es mit den Spot ons vergleicht, sind die schweineteuer. Vor allem ist die Spritze für die Katze ungefährlich denn Sie tötet die Flöhe zwar nicht aber sie verhindert das die Flöhe sich fortpflanzen können. Die Flöhe auf der Katze habe ich immer ausgekämmt und gleich in ein mit wasser und Spülmittel gefülltes Gefäß gegeben.
    MrsSally
  • Danke @laroma für die infos! Da werd ich mich gleich bei meinem tierarzt erkundigen ;)
  • Kann mir hier jemand ein gutes Katzenfutter trocken oder nass empfehlen? Es sollte unbedingt getreide und zuckerfrei sein und viel Fleisch enthalten.
  • @augustmami wie wäre es mit Barfen? ich habe auf Barf umgestellt und bin wirklich begeistert was für Veränderungen ich an meinem Hund gesehen habe.
    SunshineGirl
  • @augustmami wir füttern momentan feringa, Macs, catz finefood und animonda Carny
  • @augustmami würde dir auch das Barfen empfehlen!
  • ZouhlaZouhla

    531

    edited 16. 09. 2016, 08:24
    @augustmami Wir verwenden "animonda carny" verschiedene Sorten (200g = 0,99€) und "Leonardo" das mit Geflügel und das mit Lachs Seefisch (400g = 1,89€)

    Mir war auch wichtig dass kein Getreide und Zucker drinnen ist und aber auch dass es nicht das teuerste Futter ist und ich find die Preise sind nicht schlimm, im mittleren Bereich halt.
  • Danke euch schon mal für die Tipps. Bzgl. Barfen, selbst herstellen oder kaufen?
  • Cookie1985Cookie1985

    4,956

    Symbol
    edited 16. 09. 2016, 11:13
    @augustmami es gibt schon viele Barfshops, die eingefrorene Fertigmenüs (Fleisch + Gemüse) verkaufen und auch versenden. Schau mal bei shop.hundefeinkostladen.at/BARF-Menues und vorher halt im Internet schauen, wie du die Menge für deine Katze ausrechnest.
    Oder du suchst dir einen Barfshop bei dir in der Nähe und lässt dich vor Ort beraten.

    Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass meine Tiere viel gesünder ausschauen durchs Barfen. Hab vorher auch alles Möglich an Fertigzeugs gefüttert. Seit dem Barfen hat der Hund ein so schönes glänzendes Fell und stinken tut er auch nicht mehr!
  • @Cookie1985 @augustmami
    Bitte niemals Hunde barf an Katzen füttern - die werden ganz anders mit Supplemente versetzt. Gerade Taurin ist bei der Katze sehr wichtig.
    Im 6. Bezirk in Wien gibt es einen Barf-Shop die recht nett und gut informieren =)
  • Wir ziehen die speziellen Halsbänder an, die der Flohe abschrecken. Mir scheint es, dass ist es wirkungsvoll. Tierisch ruhig und frei von den Flohen
  • *schupf* .. ich denke wir kennen alle das Herbst/Winter Problem mit dem Haaren :facepalm: ich werde gerade wieder ein wenig wahnsinnig .. deswegen meine Frage, hat jemand von euch den dyson Staubsauger? Ist er sein Geld wert für Hundehaare? Ich habe den Devil Staubsauger und bin gar nicht zufrieden .. und die Couch .. ich krieg die Haare einfach nicht raus, die haben sich so richtig reingestochen in den Stoff :-S Bis jetzt hat es immer mit Glasreiniger (kurz einwirken lassen danach Staubsaugen) geklappt, tut es jedoch jetzt auch nicht mehr ... habt ihr Tipps?
    SunshineGirl
  • @Dixi ich hau auf die Couch immer decken überhaupt jetzt in der Zeit. Ich hab einen Staubsauger Roboter ich liebe ihn :x wenn ich den zwei mal am Tag laufen lasse habe ich keine Haare mehr herum fliegen :D
  • @Dixi wir haben einen irobot roomba pet Edition und einen kabellosen dyson - je nach haarigkeit unserer vier miezen läuft nur der irobot (und einmal alle 2-3 Wochen der dyson) oder der dyson weil der irobot nimmer ganz nachkommt.
    Muss dazusagen eine Katze haart das ganze Jahr über wie beim fellwechsel und ich frage mich Tag für Tag wieso die noch nicht nackt ist bei der Menge Haare die sie verliert :see_no_evil:
    SunshineGirlKodiii
  • @Dixi Wir haben den Dyson Animal und sind von der Saugleistung her total zufrieden...haben aber Halblanghaarkatzen und keine Hunde. Haare von Hundebesuch schafft er aber auch toll. Einziges Manko, bei vielen Tieren muss man ganz schön oft ausleeren gehen. Aber was soll's, sonst echt top!
  • @Dixi Hubdehaare auf der Couch machen mich auch immer wahnsinnig... sind schlimmer als die Katzenhaare! Allerdings bewältigt mein Dirt Devil die ganz gut... Der Hund hat mittellanges Fell und ich saug die Couch immer mit so einem Möbelaufsatz ab. Ist aber vielleicht nicht so schlimm bei mir weil der Hund sowieso nicht auf die Couch darf. Sonst wär ich wohl schon wahnsinnig geworden. Manchmal schleicht er sich heimlich rauf und da sind dann immer Milliarden Haare drauf :confounded:
  • Ja Decken habe ich auch drauf nutzen tut es derzeit leider nichts. Meiner ist ein kurzhaar mit sehr "hartem" Haar deswegen bohren die sich so richtig rein ich fühle mich als ob ich auf einem Kaktus sitzen würde =))
    Jacky92
  • Jacky92Jacky92

    3,760

    Symbol
    edited 23. 10. 2016, 11:45
    Ich hab schon viel Gutes vom Phillips PowerProUltimate Animal gehört. Den werd ich mir demnächst gönnen. Ein Bekannter mit drei Hunden ist von dem nämlich hellauf begeistert weil der noch dazu so leise und wendig/leicht ist.
    Preis ist zwar mit über 300€ bissl happig aber wenn ich dann die Haare gut los werde solls mir recht sein.
    Dixi
  • michelle92michelle92

    2,691

    Symbol
    edited 23. 10. 2016, 19:19
    @Dixi wir haben den Bosch BGS5335.
    Bin mit den sehr zufrieden, wir haben drei Hunde einem mit langem Fell und die anderen beiden haben kurze Haare die sich Überall reinbordeln, und unsere beiden Katzen haben auch langes Fell und ich bekomm die Haare super Überall weg, sie dürfen bei uns nicht auf die Bank aber eben wenn am Kleidungsstück die Haare sind und wir uns auf die Bank setzen bekommen wir ohne irgendwas die Haare weg.
    Dixi
  • @patricia26 darf ich fragen welchen staubsauger-roboter du hast? Bin nämlich am überlegen ob ich mir einen von vorwerk nehmen soll...
    Wir haben 2 katze und eine davon haart das ganze jahr extrem.
  • Unser Hund kann nicht mehr alleine bleiben :-S.
    Das hat immer perfekt funktioniert ohne irgendwas. Aber seit ich in Karenz bin kann er es nicht mehr.... Ich bin schon so verzweifelt. Kaum gehen wir aus der Tür raus bellt er und kratzt an der Tür. Ende Februar beginnt das Babyschwimmen und ich hab jetzt schon so angst wie das gehen soll. Die Nachbarn sind nicht tolerant deshalb hab ich ihn bis jetzt immer mitgeschleppt oder sind zuhause geblieben. Auf Dauer ist das aber echt doof. Heute wollten wir in die Therme geht leider nicht :'(
  • Jacky92Jacky92

    3,760

    Symbol
    edited 14. Februar, 20:47
    @nurse_90 Ich weiß nicht ob es noch relevant ist, aber: Probier es ganz langsam! Hast du es dem Hund lernen müssen als du ihn bekommen hast? Gibt es sonst noch Probleme (reagiert der Hund eifersüchtig aufs Kind oderso?)
    Wenn es nur das alleine bleiben ist, musst es halt so machen wie bei einem Welpen.
    Raus aus der Tür, ganz kurz warten und wieder rein gehen. Aber kein großes Trara machen. Einfach normal begrüßen und wenn er "brav" war gibt's halt auch einen Keks :)
    Die Zeit wird dann einfach verlängert und die Kekse langsam abgebaut (das soll ja was ganz Selbstverständliches werden für den Hund)
    Sonst gibt es halt auch noch die Möglichkeit mit einem Kennel. Kommt aber auf die Größe vom Hund an. Hilft aber meist ganz gut.
    Und wenns garnicht besser wird einen Hundetrainer hinzu ziehen.

    Zu den Nachbarn: Wenn sie sich aufregen sagst ihnen du bist eh dabei es abzutrainieren. Fertig. Der Hund bellt ja nicht 24/7
    nurse_90
  • Danke für deine Antwort @Jacky92. Ja ist noch aktuell. So schnell wirds wohl nicht besser. Denke es liegt auch an der neuen Wohnung kann das sein? Ja als Welpe hat das alles super hingehauen. Eigentlich seit der neuen Wohnung (seit Dezember) geht's nimma und noch dazu ist jz ein Baby auch noch da. Waren viele Veränderungen in kurzer Zeit. Sobald ich den Schlüssel in die Hand nehme wird er extrem nervös und läuft mir nach. Und sobald ich raus geh wird Gebellt und an der Tür gekratzt. Eifersüchtig ist er nicht er würde sie gerne den ganzen Tag abschlecken gg. Es Schrenkt mich halt extrem ein. Muss ihn wo es geht mitnehmen oder zuhause bleiben. Mein Mann und ich gegen abwechselnd einkaufen. Voll mühsam.
    Was ist ein Kennel?
  • @nurse_90 Ja dann sinds vielleicht die vielen Veränderungen. Manche Hunde sind da halt auch sehr sensibel.
    Ein Kennel ist eine große Hundebox (so wie die fürs Auto!) Die belegt man dann im Training positiv, sodass sich der Hund drinnen wohl fühlt und dann bleibt er da drinnen wenn keiner Zuhause ist. Kann man natürlich auch selber was bauen wenn die Boxen zu klein erscheinen.
    Meistens klappt es dann auch, dass man den Hund langsam umgewöhnt und er sich dann wieder frei bewegen kann wenn er allein ist. Der Kennel bleibt dann halt trotzdem stehen, aber bleibt offen.

    Sowas ist halt immer mühsam und sehr langwierig, aber wenn man langsam startet geht's dann manchmal sogar schneller als erwartet :) Und wenn ihr den Hund eh schon als Welpen bekommen hat wisst ihr ja wie man das Allein bleiben trainiert. Was halt auch hilft ist den Hund ordentlich auspowern und dann weg gehen. Auch wenn man es erst antrainiert. Wenn er k.o. ist verpennt er die Sache vielleicht einfach.
    nurse_90
  • Ja so mach ich es @jacky92. Ich gehe zuerst Ball spielen mit ihn und dann übe ich erst. Ich hoffe es wird bald besser
    Jacky92
  • @nurse_90 Ich drück dir die Daumen! Vielleicht braucht er eh nur ein bissl um sich an die neuen Umstände zu gewöhnen und erinnert sich dann wieder daran, dass alleine sein nicht für immer ist :)
    nurse_90
  • Hallo
    Ich hoffe es ist ok wenn ich kurz etwas in diesen Thread schreibe.

    Ich ziehe bald samt kinder und tieren in ein haus mit Garten.
    Jetzt meine Frage. Kann man einem Hund angewöhnen nicht in den Garten zu machen?
  • @glückliche_jungmami Können schon, ja. Aber das ist super viel arbeit (grad bei einem älteren Hund)
    Ich habs aufgegeben und mach es jetzt so, dass ich mit dem Hund zuerst Gassi gehe und ihn dann in den Garten lasse. Wenn er dann doch mal einen Haufen macht wird der halt weg geräumt und wenn er pinkelt "spüle" ich mit wasser nach. Klappt ganz gut. Der Rasen wird nicht gelb oderso.

    Im Prinzip funktioniert das Ganze so wie stubenrein werden. Den Hund überschwänglich loben wenn er draußen sein Geachäft verrichtet. Wenn ers doch mal im Garten tut, den Hund kommentarlos nach draußen zum Gassi gehen bringen.

    Ich hab mir auch eingebildet, dass der Hund nicht in den Garten machen soll... Tja. Ich hatte dann die Wahl zwischen Hund nicht in den Garten lassen oder damit leben, dass er sein Geschäft auch mal dort verrichtet.
    Hab mich dann für zweiteres entschieden weil er sich im Garten frei bewegen kann. Beim spazieren geben muss er an der Leine bleiben da er gern jagen geht ;)
  • Danke für deine Antwort. Das groß machen weiß er da er bei der Freundin auch nicht in den garten macht.
    Mir geht es um das Pipi weil wir nebenan gleich den nächsten garten haben und ich nicht möchte das er gegen den zaum in den anderen Garten macht. Weil das gibt sicher keine gute Nachbarschaft.
    Außerdem möchte ich nicht das die Kinder rein steigen ohne Schuhe.
  • Jacky92Jacky92

    3,760

    Symbol
    edited 9. März, 12:00
    Naja, meiner pinkelt halt auch in den Garten wenn wir draußen waren weil die Nachbarn alle Hunde haben und er da halt auch sein Revier makiert. Der ist aber kastriert und pinkelt wie eine Hündin (die Nachbarshunde pinkeln schon auch in meinen Garten, das interessiert aber die Nachbarn nicht :facepalm: Also ja, das ist ärgerlich)

    Es ist halt schwer weil man es ja nicht bestrafen darf sonst kann es passieren dass der Hund unsauber wird weil er denkt er darf draußen sein Geschäft nicht verrichten.
    Vielleicht klappt es aber wenn du dann draußen wieder bissl lobst wenn er sich löst und es ignorierst falls ein Unfall im Garten passiert. Und immer konsequent raus gehen bevor er in den Garten darf.
  • @glückliche_jungmami
    gar nicht in den Garten machen, stell ich mir schwierig vor. Aber was sicher gehen wird, dass er lernt nur in einem gewissen Bereich zu machen. Also dass er ein Eck hat, wo er darf und wo du ihn hin schickst. Ähnlich wie er beim sauber werden lernt nicht ins Haus sondern draußen Gassi zu gehen...
    Weiß nicht, wie groß dein Garten ist. Aber unser Hund macht eigentlich meist nur hinten zwischen den Hecken sein Geschäft, auf der freien Wiese kaum (und dann räum ichs einfach weg. Vielleicht wäre sowas eine Lösung.
    Jacky92
  • Hallo.
    Unsere Katze ist übersät mit Zecken. Nun hat sie Hausverbot und wir haben sie heute erstmals mit Frontline behandelt. Hat jemand damit Erfahrung?
    Im Nacken sind mir während der Behandlung mit den Frontline Schuppen aufgefallen. Sie hat mich aber nicht wirklich schauen lassen. Ich befürchte, dass sie auch noch Flöhe hat.
    Ich hoffe wir bekommen das in den Griff. Mein Mann will sie schon los werden. :(
  • neytirineytiri

    184

    edited 16. Mai, 07:45
    Die Katze loswerden, weil sie Flöhe und Zecken hat??
    Das ist ja wohl kaum eine Überraschung bei einem Freigängertier.
    Da hättet ihr einfach früher im Jahr mit Frontline und Co anfangen müssen.
    Normalerweise solltet so ein Spoton schon bald wirken, leider
    funktioniert das erst, sobald sie die Katze beißen.
    Also rumklettern werden die Zecken trotzdem, bis sie sich festsetzen, dann sterben sie halt. Wegen Flöhen gibts das Frontline Combo, dass soll die Eiablage verhindern bzw. den Fortpflanzungszyklus unterbrechen. Am besten alle Liegeplätze saugen und so es geht, Decken waschen. Und ev. ein Umgebungsspray für die Liegeplätze kaufen.

    Falls das Frontline nicht so gut wirkt, es gibt nämlich bei den Parasiten schon Immunitäten gegen den Wirkstoff, auf was anderes umsteigen!
    Fragt dazu den Tierarzt, was sich grad gut bewährt!

    Ahja, und Katze mit Flohkamm kämmen hilft auch, wenn sie es zulässt.

    Bei den Zecken hilft auch eine tägliche Kontrolle, die muss man halt tlw. zusätzlich mit abklauben. Hilft nix, wenn man ein Tier hat, muss man machen.
  • @neytiri wir waren erst mit der Katze beim Tierarzt zum Frühjahrscheck. Lt. Tierärztin sollten die Mittel bis zum Sommer halten. Also es ist nicht so, dass wir nichts getan haben. Wir gehen mindestens 2*jährlich zum Arzt mit ihr und haben sie bisher mit einem anderen Mittel regelmäßig behandelt. Das wirkt leider nicht mehr. Evtl war das Mittel schon zu alt und hat die Wirkung verloren.
    Die Katze ist keine Schmusekatze somit geht bürsten oder Zeck raus holen leider gar nicht.
  • dorlidorli

    1,521

    Symbol
    edited 16. Mai, 09:14
    Und mein Mann ist schon so genervt weil wir ständig Geld ausgeben und nichts gescheit wirkt und die Katze noch dazu Möbel ruiniert hat.
    Aber das ist eine andere Geschichte.

    Umgebungsspray? Was bewehrt sich da? Kannst du eines empfehlen?
  • So haben seit Oktober eine 3 Katze
    Im Wald gefunden war 3 Wochen
    Meine anderen 2 schon 4 Jahre

    Bis Anfang März haben sie sich ignoriert und jetzt jagt einer der ältern die junge immer
    So das sie überall hin pinkelt auch aufs Laufgitter 😒😒

    Hab mir jetzt den felliway Friends Stecker bestellt und bachblüten für die Katzen

    Habt ihr noch ein Tipp?
  • @dorli
    was hat die katze bisher bekommen? wenns nur frontline ist, wie gesagt,
    das kann sein, dass die viecher schon resistent sind. hab jetzt mal bei meinem kater bravecto ausprobiert, das hat anscheinend andere wirkstoffe. es gibt noch effipro, aber das ist das gleiche wie frontline, dann gibts noch advantage, stronghold (ist aber nicht für zecken). Umgebungsspray kenn ich das frontline, aber es gibt im zoofachgeschäft sicher noch welche. es gibt so ein bio haustierspray, aber ob das was bei bestehendem befall ist, weiß ich nicht. ansonsten viel saugen, das hilft auf jeden fall :-)

    hm, schade, dass dein mann schon so negativ eingestellt ist, da ist natürlich alles weitere öl ins feuer. wollte er die katze noch nie oder nur seit sie möbel ruiniert hat?
  • @Hanni2014
    wie alt ist denn die junge katze, ist sie schon kastriert? ist sie den älteren irgendwie lästig oder stellt sie die rangordnung in frage?
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland