Innere Unruhe - Anti Depressiva abgesetzt

masumasu

19

bearbeitet 30. 09. 2012, 23:08 in Schwangerschaft
Hallo hier ein Outing - ich hatte schlimme Depressionen (waren schon viel besser und wollte schon vor dem positiven Test absetzen) und habe jetzt endlich wegen der Schwangerschaft die Anti Depressiva ab gesetzt obwohl man meine sogar weiter nehmen könnte ... ich will nur nicht. jetzt gehts mir ziemlich gut, bin nur SEHR nervös und unruhig aber nicht traurig. Können das auch nur die Hormone sein? Bin erst 7+3
danke fürs Antworten.
liebe Grüße
Masu

Kommentare

  • hast schon mal bachblüten gegen diese unruhe und nervosität probiert.. hat bei mir immer sehr gut geholfen wie meine oma gestorben ist war ich auch sehr sehr down
  • irgendwie unruhig und nervös glaub ich ist fast jeder wenn man erfährt das man a baby bekommt...
    bei mir war das sehr schlimm...
    glaub das lag daran das ich erfahren habe das ich zwillinge bekomme und man da viele viele viele gedanken hat.....
  • Hast du deine Medikamente langsam ausschleichen lassen oder radikal abgesetzt?
  • @tanja84 das wollte ich auch fragen... vielleicht ist es nur die umstellung der absetzung
  • langsam ab gesetzt..
    ich werde es weiter beobachten..
    danke
  • Hallo @ masu hast du daS absetzten MIT deimem Arzt besproch es kann nämlich sein das du ganz schlimme Entzugserscheinuungen bekommst erschrecke nicht aber es ist leider so man sollte nämlich Antidepresiva nicht auf einmal lassen sondern erst die Dosies verkleinern bitte rede dringend mit deimem Arzt
    lg und alles Gute für die Schwangerschaft
  • Solche schweren Medikamente sollten immer gemeinsam mit dem Arzt abgesetzt werden!! Bitte höre auf den Rat von STK1989 und mach dir dringend einen Termin bei deinem HA besser noch beim Facharzt aus!
    Dann könnt ihr auch über alternativen reden! Es kann sein dass du jetzt noch einen gewissen Spiegel im Blut hast, aber wenn der weg is kanns dir schlechter gehen!!! und dann kommen noch die hormone von der schwangerschaft dazu also bitte hol dir unterstützung (wenn du sie noch nicht hast)

    alles alles liebe und gute :)
  • Ich finde, dass wirklich toll, dass du die Tablette abgesetzt hast, respekt! Wahrscheinlich kommt es darauf an, was deine Tabletten denn genau bewirkt haben bzw. wogegen du sie genommen hast. Es gibt ja auch viele verschiedene Arten von Anti-Depressiva in verschiedenen Stärken, aber wenn es die "normale" Nervosität nicht übersteigt und du dich sonst wirklich gut fühlst, dann würde ich an deiner Stelle weiterhin keine Tabletten nehmen. Ich war anfangs nur unglaublich glücklich und hab sofort begonnen alles zu planen: Babyzimmer, To-Buy-Listen erstellt, begonnen Bücher zu lesen etc., aber je näher ich zur Geburt gekommen bin desto nervöser wurde ich. Mir haben die Gespräche mit meiner Mami und meiner Schwiegermutter sehr geholfen und auch die Sicherheit, dass ich mir das Krankenhaus zuvor angeschaut habe, ich alles gepackt hatte (schon sehr, sehr früh), ich im Geburtsvorbereitungskurs war und auch wirklich viel gelesen habe. Du wirst das schon machen und am besten du nimmst deinen Arzt/deine Ärztin mit. Alles Gute!
  • also ich hatte im märz ganz schlimme depris (mit klinik aufenthalt) aber die depris sind überstanden - ja ich werde mein leben lang damit zu kämpfen haben aber die wilde phase ist vorbei -- habe mit therapie und medis das schlimmste überstanden und mit den ärzten abgesetzt ...
  • Hut ab - ich finde es toll, dass du es ohne Medikamente schaffen möchtest! Ich drück dir die Daumen, dass es so läuft, wie du es dir wünscht!
    Wichtig ist, dass du dir Unterstützung holst - von deinem Freund, deinen Elteen, Freunden,... Bau dir ein Netz von Leuten auf, denen du vertrauen kannst und die immer, und damit meine ich wirklich immer, für dich da sind!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland