Ständiges spucken

corona03corona03

145

bearbeitet 30. 09. 2010, 12:06 in Gesundheit & Pflege
meine maus ist über 2 monate alt und seit ner woche haben wir das problem, dass bei jedem aufstoßen immer Milch mitkommt, momentan auch während des trinken (also wir machen pause und es kommt gleich wieder was hoch). krank dürfte sie nicht sein (kein fieber, trinkt normal und lacht), aber wir haben ein großes kleidungsproblem (ständiges umziehen von mama und kind)....... noch dazu kommt, sie stoßt auf und 2 stunden später kann es noch immer sein, dass was rauskommt.

gibts tipps und tricks? und wann hört es wieder auf bzw. wird besser? mit beikostbeginn? oder wenn ich ihr ne 1er gebe?

Kommentare

  • Zu mir hat man immer gesagt - Speikinder sind gedeikinder!

    Ich hatte das Problem mit meinen Kiddies nicht ...

    Ich ahb im Netz aber folgendes gefunden:
    http://www.babyernaehrung.de/Erste-Hilfe/speikind
  • Hallo Corona!
    Also das ist eigentlich ganz normal!! Meine kleine hat anfangs auch sehr viel gebrochen... trinkt sie denn immer noch das gleiche was sie zuvor bekommen hat??.. Kann es sein das sie auf etwas allärgisch reagiert? Wenn du dir sorgen machst solltest du das vielleicht abklären.

    Meine kleine wird nächsten Monat 6 Monate und sie speibt so gut wie fast gar nicht mehr.. aber heute zum beispiel hat sie nach dem ersten flaschi auch 3 mal gespeibslt... solang es nicht zu viel ist, denke ich ist das normal (hat ja noch nen ganz kleinen magen)..
    babys speibsln halt mal viel *ggg*

    GLG
    Kathi
  • sie kriegt noch immer das selbe: hipp pre-ha

    na mal schauen, ...
  • Hallo an alle! Mein kleiner ist bald 3Monate und hatte dieses Problem vorher auch. Er hat nach jedem mal essen erbrochen. Mittlerweile ist es weniger geworden. Er darf nach dem Essen nur nicht bewegt werden eine halbe Stunde später ist alles gut. Da meine Kleinen da sie Frühchen sind noch im Krankenhaus sind und die sich dort deshalb nicht wirklich Sorgen gemacht haben habe ich mir drüber auch nicht wirklich viele Gedanken gemacht, sondern achte darauf ihn so sachte wie möglich zu bewegen. Bei Ihm wurde nur das Essen etwas eingedickt. Und er bekamm Ulcogant vorm Essen das hat ihm sehr geholfen.

    Mein zweiter isst ohne Probleme und ohne Erbrechen nur Aufstoßen will er nicht wirklich... aber auch darüber machen sich die Schwestern keine Sorgen....

  • was ist ulcogant, wenn ich fragen darf?
  • auch noch meinen senf dazugeb. meine dritte war ein echter "kotzbrocken" *lol* (nicht böse gemeint) sie hat angefangen da war sie ca. 3 wochen alt. auch hat sie noch 4 stunden nach dem flaschi noch gespuckt...naja dann hab ich etliche nahrung ausprobiert und bin dann beim AR1 geblieben. es war zwar net weg aber doch deutlich weniger. und als ich dann beikost angefangen hab hatte ich überall karottenflecken usw.... mit einem jahr waren wir dann beim kia nachkontrolle fürs herz und den hab ich dann gefragt wann das weggeht. und er meinte wahrscheinlich wenn sie dann sicher läuft. und so wars auch!! also mit ca. 13 monaten wars fast vorbei. wobei manchmal is ihr dann trotzdem nochwas hochgekommen!! aber das war echt nichts mehr gegen vorher... da wars ja immer schwallartig.
  • ulcogant ist ein medikament wird aber vom arzt verschieben
  • halli hallo

    also meine erste tochter hatte so zu sagen auch das kotzen...:)) flasche getrunken dan hab ich sie hingelegt und tjo als ich mich umgedreht hab hörte ich schun das alles hoch kam. was ich aber dazu sagen muss lena bekam beba und das hat sie nicht vertragen bin dan auf aptamil umgestiegen und das große kotzen war vorbei. meine zweite tochter (frühchen) hat es dafür mit der verdaurung...ich glaub jedes baby hat was oder..

    glg
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum