Beastyco

Über mich

Beastyco
Beastyco
User
Beigetreten
Besuche
7
Zuletzt aktiv
Punkte
2
Beiträge
68
Auszeichnungen
1
  • Neu hier, stell dich vor! #6 🙋

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier (generell in einem Forum).

    Aktuell suche ich gleichgesinnte zum Austausch. Mein Mann hat zwar immer ein Ohr für mich aber manchmal habe ich das Gefühl, dass ich ihm einfach „zuviel“ bin. Er ist dennoch der Beste Mann auf der Welt.

    Zu meiner Geschichte:

    Ich bin letzte Woche 37 geworden. 2005 und 2008 durfte ich im Alter von 19 und 22 Jahren Mutter werden. Beide Mädls wohlauf (2005 Notsectio wegen Geburtsstillstand, 2008 geplante Sectio). Das war mit meinem damaligen Partner.

    Seit 12 Jahren bin ich nun mit meinem jetzigen Mann zusammen. 2013 wurden wir schwanger mit einem Jungen. Leider hatte ich in der 23 SSW eine vollständige Plazentalösung mit lebensbedrohlichen Blutungen. Ich wurde mit dem Hubschrauber nach Linz geflogen. —> Notkaiserschnitt.
    Unser Sohn überlebte die Geburt, jedoch bekam er am 2. Tag schwere Hirnblutungen und seine Lunge funktionierte nicht richtig. Nach 3 Wochen mussten wir die Maschinen abdrehen.

    Danach hatten wir zuviel Angst vor einer erneuten Schwangerschaft. Mein Mann ließ eine Vasektomie durchführen, damit „nichts passieren“ kann.
    Vor ca. 2 Jahren blitze das Thema wie aus dem Nichts auf und wir beschlossen mich durchchecken zu lassen für eine weitere Schwangerschaft. Meine FA sagte, dass alles gut aussehe und wir es versuchen können.
    Also ließen wir die Vasektomie erfolgreich rückgängig machen. Da sich nach über einem Jahr immer noch keine SSW einstellte, ließen wir meinen Mann durchchecken —> schlechte Spermienqualität.
    Wir gingen dann in ein KIWI. Bei der ersten Untersuchung wurde uns gesagt das man das hinbekommt und alles soweit gut aussehe.
    Bei der letzten Kontrolle (Zyste) vor Stimulationsbeginn wurde ich vom Chefarzt untersucht. Er hat eine Narbe auf meiner Gebärmutter gefunden die untypischerweise sehr weit oben liegt. Also Behandlungsstart abgebrochen und weitere Untersuchung wie MRT gemacht. Die Narbe scheint nicht offen zu sein und hat eine Stärke von 6mm. Laut KIWI ist es ausreichend und Sie machen die Behandlung. Letzten Monat hatte dann noch ein AGS Befund gefehlt, somit mussten wir wieder verschieben (also jetzt schon 5 Monate Verschub - und ich bin leider nicht die geduldigste).

    Dh. wenn alles glatt geht werde ich mit der Stimulation so um den 15.10. starten können. —> ich habe richtig Angst davor (Hormone, Spritzen, Nadeln...) und bin gleichzeitig fürchterlich ungeduldig.

    Wie ist es euch vor eurer 1. Stimulation gegangen ? wart ihr da auch gefühlsschwankend? Es gibt Tage, da habe ich vor allem Angst (SSW, Hormone, Kaiserschnitt,...). Dann gibt es wieder Tage wo ich total positiv und vorfreudig bin. Und an anderen Tagen Zweifle ich wieder fürchterlich.
    Geht es noch jemanden wie mir ?
    Ein Großer Traum vs. tiefsitzender Angst, aber dennoch einem positivem Bauchgefühl.
    Hatte noch jemand von euch Probleme mit einer Narbe die „falsch positioniert“ ist. Hat jemand Erfahrungen mit Uterusruptur ? Oder einer vollständigen Plazentalösung und darauffolgender Schwangerschaft? Aufgrund meiner letzten Sectio würde in jedem Fall wieder eine Sectio angesetzt werden (einige Wochen vor Geburtstermin)

    So.. sorry für den vielen Text. Hab versucht es zu komprimieren.

    Ich freue mich über Rege Antworten zu euren Erfahrungen und Gefühlen.

    Da ich noch ganz frisch in einen Forum bin würde ich mich auch über tips freuen. Seit ihr in mehreren altiv mit derselben Geschichte oder findet ihr immer gleichgesinnte hier ?

    Lg
    Kathiiii_1998!Nananix

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Dann tritt der BabyForum-Community bei um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen! Hier lang...

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Themen-Highlight

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum