Babygeld in Kärnten! Wartet ihr auch immer noch?

fabilafabila

5

bearbeitet 18. 06. 2015, 21:59 in Smalltalk
Hallo!

Meine Tochter wurde im April geboren und ich hab den Antrag um den 10.April.2015 (also noch VOR Ende der Antragsannahme!) abgegeben.

Bis jetzt habe ich die 500€ BABY!Geld immer noch nicht erhalten.
Ich habe gestern dort angerufen und mir wurde gesagt, dass sie nicht wüssten, wann ich es bekomme. Aber bekommen werde ich es, jedoch wissen sie nicht wann, da im Moment die finanziellen Mitteln dazu fehlen...

Was ich sehr traurig finde, denn sie sollten es zu mindestens denjenigen Familien aus bezahlen, die ihr Kind noch innerhalb der Frist (bis Ende April 2015) bekommen haben...

Nicht, dass ich auf diese 500€ angewiesen bin.
Jedoch finde ich es ärgerlich, denn viele Eltern rechnen vielleicht mit diesem bisschen Unterstützung und außerdem ist es schlimm, bei den Jüngsten von uns (unsere Zukunft!) zu sparen...
Da gibt es genug andere Bereiche, an denen man sparen kann.
Denn sogar in Ländern, die sich im Moment angeblich in einer weit aus schlimmeren Krise befinden wie Österreich, gibt es ein 5mal höheres Geburtengeld! Und das, obwohl Österreich ja so sozial sein soll!?
Bei den Ausländern wird ja auch nicht gespart und bekommen immer ihre Hilfen!
Ich bin bei Gott kein Ausländer Feind, doch ich ärgere mich sehr über diese Sparmaßnahme!

Bin gespannt, ob es heuer noch ausbezahlt wird. Vielleicht wird es ja ein Weihnachtsgeschenk ;-)

Würde mich sehr freuen, eure Meinungen darüber zu hören!
«1

Kommentare

  • BiBiii84BiBiii84

    346

    bearbeitet 18. 06. 2015, 23:17
    In Kärnten gibt es für die Geburt eine Einmalzahlung :-/
    Na org!
    ...In wien gibts kein" Babygeld".
  • In der Steiermark gibts sowas auch nicht :-(
  • Mann sorry aber immer wenn ich das lese/höre, "die Ausländer Blabla aber ich bin ja kein feind" mhm

    Auch mein Mann als nicht österreichischer Staatsbürger wartet seit März auf seinen fahrtkostenzuschuss.
    Hab auch schon 3 mal angerufen. Aber die warten halt noch auf das Geld. Wir können doch froh Sein das es das in kärnten überhaupt gibt. In bekommen werden wir das Geld sowieso. Nur wann, das weis halt keiner.
    pschudoH
  • FirielFiriel

    1,409

    bearbeitet 19. 06. 2015, 01:46
    Liebe Fabila, bedenke bitte dass es in andren Ländern vielleicht ein 5 mal höheres Geburtengeld als Einmalzahlung gibt, wir aber doch in den Luxus eines Kinderbetreuungsgeld und Anrecht von bis zu 2 Jahren Karenz gesetzlich kommen. was nicht gang und gäbe ist.
    Wärst in Spanien würdest quasi durch die Finger schauen, abgesehen von einem Babycheck dh ner Einmalzahlung, die mal 2500 € betragen hat und jetzt sehr drastisch reduziert wurde vor einigen Jahren, und dein Kind nach 4 Monaten gesetzlicher Karenz zwangsweise in ne Kindertagesstätte (und die kostet dort je nach Zeitrahmen meist auch zw. 200 und 400 Euro inkl. Essen) abschieben müssen, da du mit einem Vollzeitgehalt von durchschnittlich 800-1200 Euro im Monat wenns gut kommt als normaler Arbeitnehmer nicht wirklich weit kommst als Alleinverdiener in einer Familie.

    Und ich könnt jetzt auch schimpfen: "Die Kärntner, so ne Frechheit, warum kriegen das die anderen 8 Bundesländer nicht? Wir sind ja ein Land!" ... sei froh wenn du irgendwann mal was bekommst, wenn nicht, gehts dir halt so wie dem Rest von ganz Österreich...
  • Jetzt weißt warum Kärnten pleite ist :-)
  • Boa sorry das ist eine Unverschämtheit. Was können die Ausländer dafür dass du das Geld nicht rechtzeitig bekommen hast? Wer sagt dass die Knappheit an finanziellen Mitteln daraus resultiert dass ihnen Hilfe gewährt wird?
    Sorry aber das geht gar nicht. Ich als Ausländerin fühl mich bei solchen dummen (sorry aber das triffts am besten) Aussagen sehr angegriffen.

    Warum kann man mit einem so tollen sozialen System wie in Österreich nicht zufrieden sein?? Sei doch froh überhaupt irgendwann mal was zu bekommen, alle andere Bundesländer haben dieses Babygeld nicht mal!
    pschudoHChaosDeluxe
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 19. 06. 2015, 00:28
    Ich finde es schon ok dass es nicht ausgezahlt wird. Kärnten ist total verschuldet und hat doch gerade erst einen Kredit von Wien bekommen. Zum Glück....
    Und das Ausländer Geschwafel ist schon so nervig. Immer sind andere Schuld an allem. Das ist nichts weiter als Sündenbock Suche. Ich bin in Österreich geboren aber das war reiner Zufall. So wie es für alle anderen Menschen auch Zufall ist wo sie geboren werden. Ausländer gibt es für mich nicht. Wir sind alle Erdenbewohner, sind alle eine Familie sozusagen. Man kann es auch anders drehen und sagen, alle sind Ausländer. Kommt aufs gleiche Raus. Landesgrenzen haben Menschen gemacht und diese können auch wieder geändert werden. Bzw werden ganz sicher irgwndwann wieder geändert. Ist also alles Schall und Rauch wo welche Leute angeblich hingehören und wo nicht.
    Das nur weil ich es immer loswerden muss wenn sowas gesagt oder geschrieben wird.

    @Nina33 genau so ist es. Und was glaubst wer das eingeführt hat? *augenroll*


    P.S: wir haben das Geld nicht genommen. Aus Prinzip schon nicht.
  • In Salzburg gibt es dieses "Babygeld" auch nicht also würde ich froh sein, dass es sowas bei euch überhaupt gibt.

    Und normalerweise lass ich mich auf solche Diskussionen nicht ein aber mir kommt echt das Kotzen wenn ich ständig lese das leute "Ausländern" an allem die Schuld geben. Was Fremdenhass und die Angst zu wenig zu kriegen aus uns macht sollten wir uns mal ins Gedächtnis rufen und genau überlegen was wir von uns geben und wie wir mit unseren Mitmenschen umgehen :)

    Ich hoffe es kommt jetzt kein shitstorm dabei raus aber ich musste da einfach meinen Senf dazu geben :)
    Taimi
  • AdminAdmin

    5,338

    bearbeitet 19. 06. 2015, 01:46
    Also "Bei den Ausländern wird ja auch nicht gespart" hör ich wirklich gaaanz ungern. Das ist eigentlich immer undifferenziert.
  • Babygeld vom Land? Find ich sehr interessant. Bei uns gibt's das auf jeden Fall nicht.

    Du widersprichst dich in deinem Text.
    Auf der einen Seite meinst du das Geld nicht zu benötigen, auf der Anderen freust dich auf dein Weihnachtsgeschenk.

    Ich find es traurig, das man in der heutigen Zeit immer alles auf die "bösen Ausländer" schieben muss. Die sind sicher auch daran Schuld das Kärnten pleite?!!!!

    Sorry, aber in einem Babyforum gehört sowas nicht.

  • Meiner meinung nach ist kärnten pleite zwecks allem was gebaut wird was eigentlich kein mensch braucht z.b dieses riesen stadion da tut sich nicht oft was da drinnen. Aber unbedingt haben mussten sie das.
    Ausländer kann man nicht alle in einen topf schmeissen. Es gibt solche und solche genau so wie bei uns Österreicher. Deswegen finde ich es traurig wen man da so herum schimpft. Ich hab fie 500 euro auch beantragt voriges jahr im November. Jez haben wir juni und ich habs noch immer nicht. Doch mir ist es egal den das geld hätte ich nicht für mich verwendet oder meinem baby. Ich hätte es dem kindergarten geben wollen da sie einige neue sachen bräuchten.
  • Alter falter X_X
    Also babygeld gibts bei uns in der stmk auch ned bzw. Nur (noch) vereinzelt in einigen gemeinden - ich bin froh in meiner (ebenfalls) 'pleite gemeinde' fürn zwerg ned zahlen zu müssen wenn er auf die welt kommt ^^ - wie @firiel schon sagt wir haben den luxus von 2jahren karenz inkl. Kgb und fbh - es gibt auch länder wo mamas nach 8 wochen wieder arbeiten gehn MÜSSEN um sich über wasser zu halten.

    Thema ausländer - die bekommen die hilfe die sie bekommen müssen (kleidung, dach übern kopf, essen & trinken ) - das is das was jeden(!!) Menschen zusteht.
    ChaosDeluxe
  • 500€ gleich? Und in Wien kriegst einen Rucksack, wenn der im Wert von 50€ ist dann ist's viel. Und den Satz mit den Ausländern- sorry, aber was soll das heißen? Du bist ja laut eigener Aussage nicht angewiesen drauf. Mal ganz davon abgesehen, dass Kärnten kurz vor der Pleite steht.
  • 1. Das Baby-Geld in Kärnten wurde bereits wegen Sparmaßnahmen gestrichen. Seit Mai!
    Hab mich bei Lukas auch gefreut es zu bekommen (liegt auf seinem Bausparer).
    Finds auch schade dass es jetzt fürs zweite Baby nicht mehr gibt ( ET 1.7).
    War aber klar das Kärnten nicht so weiter machen kann.

    2. Diese "Ausländer" sind Flüchtlinge. Sie bekommen das notwendigste an Unterstützung und es werden ihre Menschenrechte bewahrt! Wir leben in einem reichen und sicheren Land. Wir vergessen oft dies zu schätzen.
    Würden unsere Politiker ein normales Gehalt bekommen wäre viel mehr in Österreich möglich. Meine Meinung!

    3. Würde mir auch wünschen dass das Kbg mehr angehoben wird. So dass mehr Frauen länger Zuhause bleiben können und nicht arbeiten gehen müssen. Bin sehr dankbar dass es durch meinen Partner möglich ist dass ich bis zum 2. Geburtstag unseres 2.Kindes Zuhause bleiben kann und wenn ich unbedingt möchte auch noch länger.
  • Barbara73Barbara73

    3,188

    bearbeitet 19. 06. 2015, 11:36
    @Taimi: der Rucksack in Wien war 2013 so grindig dass ich ihn mir nichtmal geholt hab - war die Reise nicht wert;) @lisa_90: über "reiches und sicheres Land" kann man geteilter Meinung sein - je nachdem wie die eigene Lebenssituation ist

  • kathi0816kathi0816

    6,177

    bearbeitet 19. 06. 2015, 11:50
    Im Burgenland kriegst auch nix ;) immer interessant wie viele auf hohen Niveau jammern - aber freu mich für diejenigen da sie anscheinend sonst keine Probleme haben und so glückliche Leute sind ;) andererseits tuts mir für die immer leid das ma net einfach glücklich sein kann mit dem was man hat - und nein wir haben leider net viel Geld oder so - ABER ich hab was viel wichtigeres und unbezahlbares ~
    *Ich hab einen tollen mann
    *Ein tolles Kind und darf nochmal ein kleines Wunder bekommen
    *wir haben eine tolle (auch wenn schon relativ geschrumpfte) Familie, auf die man zählen kann
    * wir haben ein Dach übern Kopf und täglich genug zu essen und zu trinken!
    * wir haben Ziele die wir zusammen schaffen wollen
    *wir haben keine extremen Krankheit !

    Ja eigentlich geht's mir richtig gut - der Rest ist jammern auf hohem Niveau :-* O:-)
  • Das verschönt mir grad den Tag, dass hier Gegenwind zu so stereotypen Schlussfolgerungen kommt. Die Welt ist doch noch differenzierter, als Kronenzeitung und blaue Parolen (Äh…wie war das? Warum ist Kärnten nochmal pleite? War da nicht so ne Partei…inländische Partei…)
    pschudoHTaimi
  • Barbara73Barbara73

    3,188

    bearbeitet 19. 06. 2015, 12:02
    Naja - @ChaosDeluxe - a bisserl komplizierter ist der Fall Kärnten schon als nur grüne Parolen;) Und ich denke Finanzdebakel gibt es in allen schönen politischen Farben :)) Aber eine Politdiskussion ist hier wahrscheinlich weder angebracht noch gewünscht.....

    maxi
  • Hahaha beschweren das keine 500€ ins Haus flattern. Wo das liebe Kärtnen eh so hoch verschuldet ist - und in allen anderen Bundesländern man gar nichts bekommt! Man sollte ja froh sein das wir nicht nach den 8 wochen mutterschutz wieder arbeiten gehen müssen. Sondern den Luxus haben daheim bleiben zu können!!

    Und diese liebe Ausrede mit den Ausländern, mhm! Die hören wir ja gerne - man darüber nachgedacht das die Ausländer oder Flüchltinge einen Bruchteil ausmachen und nur als Mittel zum Zeck dienen um die wahren Probleme vor den Leuten zu vertuschen!!

    Wahnsinn, wie manche jammern ohne ihre Hirn einzuschalten! Und wenn du nicht "angewiesen" bist auf dieses Geld warum beschwerst du dich denn dann auf so hohem Niveau darüber? Dann sollte es dir ja recht gleichgültig sein wann es kommt
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 19. 06. 2015, 12:07
    Jetzt muss ich aber die Nicht-Kärnterinnen trotzdem fragen und hoffe auf ehrliche Antworten: würdet ihr tatsächlich drauf verzichten, wenn euer Bundesland das eingeführt hätte und ihr Anspruch drauf hättet? Wenn man nicht in der Situation ist, ist es ja im Prinzip leicht dagegen zu reden.
    Wir haben, wie gesagt gesagt, drauf verzichtet. Wobei viele deswegen den Kopf geschüttelt haben.
  • Nein verzichtet sicherlich nicht. Aber wenn sie schon sagen das sie es eingestellt haben weil es einfach Finanziell nicht möglich ist muss man sich doch damit abfinden - und nicht wieder die Schuld an irgendwelchen Leuten suchen. Es ist halt wie es ist!
    Und mit der Gewissheit das das eigene Bundesland so hoch verschuldet ist - sollte man doch froh sein das es einem noch so gut geht.

    Und schätzen was man hat - sicher jedes plus tut gut aber deswegen sich wieder über Ausländer auslassen oder sonst was ist einfach unter aller Sau!
  • @kathii_juliana92 dein letzter absatz hat mir jz den satz endlich gebracht der mir nicht einfallen wollt vorher:

    Leider kommen solche nörgeleien und beschwerden von leuten die alles haben, davon nicht genug & es nicht schätzen können/wollen wie gut es ihnen geht.
  • Ich bin ja deiner Meinung @kathii_juliana92 ;). Habe von Beginn an, als es eingeführt wurde gedacht, na super danke, jetzt wird noch mehr Geld zum Fenster raus geworfen und das trifft im Grunde sowieso die Steuerzahler.
  • Barbara73Barbara73

    3,188

    bearbeitet 19. 06. 2015, 12:21
    @Fluffy84: sind Kärntner in Wien und hoffentlich bald auf immer in Kärnten: klar würde ich das Geld nehmen und aufs Sparkonto damit;) Aber ehrlicherweise war es doch jedem klar dass das nicht so auf die Dauer gehen kann und es wirklich a Blödsinn ist

  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 19. 06. 2015, 12:20
    Ja das ist es wirklich @Barbara73. Bin froh, dass das nun ein Ende hat. Wir hätten ja 800 bekommen weil es bereits das zweite Kind war.
  • @Maria903 ja leider so ist es in den meisten Fällen! Die die am meisten haben schreien am lautesten wenn man ihnen etwas "wegnimmt"! Ist es nicht so?

    Eigentlich eine Schande. Weil meist sind auch die ärmsten Menschen die die am meisten teilen und hergeben obwohl sie selbst nichts haben. -.-
  • Ich glaub due Thread Erstellerin haben wir verscheucht :-S
  • Na bumm @Fluffy84 und da habt ihr echt verzichtet? Auf die 800Euro wäre es auch nimmer angekommen...:)) Aber wenn man so schaut wo überall von wem Geld verplempert wird rollt es einem eh die Zehennägel auf;) (aber das wäre wohl eher für die Ärgerecke und dafür sich ein Magengeschwür zu züchten)
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 19. 06. 2015, 12:32
    Ja @Barbara73 weil ich da konsequent bin und ich kein Geld nehme, das jemand eingeführt hat, den ich immer schon verachtet habe und die Partei sowieso. Hätte ich das Geld genommen, wäre das scheinheilig gewesen finde ich. Natürlich wäre es darauf nimma angekommen aber da ging es mehr ums Prinzip. Wir stehen einfach nicht hinter dieser Ideologie und schon gar nicht hinter dieser Methode mit der sie umgesetzt wurde.
    pschudoHfelicitas1980
  • @Barbara73

    Eh, politische Diskussion braucht`s hier an der Stelle eigentlich nicht (Aber bitteschön, nix mit grünen Parolen. Die Farbe ist in solchen Angelegenheiten fast wurscht, weil es momentan eh bei allen ähnlich läuft/laufen würd. In Kärnten ist aber doch recht klar, wer hier das meiste Geld versemmelt hat. Nicht etwa die Ausländer, sondern ausgerechnet die, die am meisten gegen olle, die ned von do san, schimpfen.)
    pschudoH
  • Barbara73Barbara73

    3,188

    bearbeitet 19. 06. 2015, 12:42
    @Fluffy84: das nenne ich Konsequenz:-)! "chapeau, chapeau" Ab in die Politik:-D:-D
  • @fluffy84 schaut so aus - denke nicht dass sie mit solchen gegenwind gerechnet hat ... warum auch gegenwind - geht ja ums geld ^^ *ironie off*

    @kathii_juliane92 leider ist es so .. ich muss aber ehrlich sagen ich war genauso ... hab durch eine 'bremse' gelernt das zu schätzen was ich hab, dass ich gesund bin und mein leben selbst bestimmen kann :)
    Da is mir relativ wurscht ob ich für mein kind vom bund/land/gemeinde was bekomm - da braucht sich auch kein politiker (oder sonst wer) bei mir dafür mit geld zu "bedanken" :)) dass wir uns den wunsch einer familie erfüllt haben :)
  • reicht dir das lächeln deines kindes nicht? oder das es gesund auf die welt gekommen ist? viele frauen können keine kinder bekommen oder bekommen schwer behinderte kinder und meistens fehlt es genau diesen familien dann an geld, weil sie evtl. das ganze haus umbauen müssen oder den job aufgeben müssen, weil ihr kind eine 24h betreuung benötigt! und du beklagst dich weil du €500,- nicht bekommst (die es in anderen bundesländern sowieso nicht gibt), statt dast froh bist das dein kind gesund ist!! da stellts ma alle haare auf, boah.....
  • Ich glaub die Dame hat nicht damit gerechnet so ein Laubfeuer hier anzufeuern ^^'

    Aber naja so ein heikles Thema .. Und dann so dumme Aussagen wegen Ausländer . :3 war ja fast vorprogrammiert ^^
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 19. 06. 2015, 12:50
    @Barbara73 danke :). Was glaubst wie manche das kritisiert haben. Naja aber das ist mir eh egal ;)
    @Maria903 so ist es ;)

  • ChaosDeluxeChaosDeluxe

    1,873

    bearbeitet 19. 06. 2015, 12:55
    Naja, bis auf den Ausländersager versteh ich die TE schon.

    Wenn es eine Prämie gibt, für die u.U. sogar ein Rechtsanspruch besteht, würd ich auch nicht freimütig verzichten und stattdessen nur still dankbar sein, weil es das anderswo nicht gibt. Ich geh ja auch in - Hausnummer - Mutterschutz, obwohl Frauen in Afghanistan oder der Steiermark :) bei irgendwas schlechter gestellt sind.

    Ja, ich wäre auch angefressen. Wenn das Land sowas in Aussicht stellt und dann nicht halten kann, dann ist das ärgerlich, völlig unabhängig davon, ob es dieses Babygeld in anderen Bundesländern gibt oder nicht.
  • susesuse

    1,213

    bearbeitet 19. 06. 2015, 13:18
    OIch versteh nicht warum sie hier so wild kritisiert wird. Ich mein,ich wär auch nicht drauf angewiesen, aber ablehnen würd ichs auch nicht. Wäre schon wieder ne halbe Louis vuitton Tasche :p ne,spaß bei Seite.

    ich versteh auch die Kritik gegenüber dem österreichischen Sozialstaat.Was bitte is daran gut geregelt?
    Beispiel Studienbeihilfe.Hab bis zum Doktor 8 jahre studiert und nie einen einzigen Cent an Beihilfen gesehen.warum?Weil es sich meine Eltern erlaubt haben zu viel zu verdienen.Freundinnen von mir haben die vollen Bezüge kassiert und sind damit durch die Weltgeschichte gereist.Zahlt ja eh der Staat ;)
    Ich finde, sozial is der Staat erst dann, wenn das gleiche recht für alle gilt.
    Die die was leisten werden bestraft, die die auf der faulen Haut sitzen bekommen alles in den A*** geschoben. SORRY,is normal nicht meine Ausdrucksweise,aber bei dem thema stellts ma die Haare auf.

    gut,die aussage mit den Ausländern hätt man sich sparen können, awa in gewisser Weise versteh ich auch das.
    Es beginnt langsam traurig zu werden, wenn man sich in einem Freibad in seiner Heimat fremd fühlt weil kein einziges Wort deutsch gesprochen wird.Erst vor ein paar Tagen passiert..

    und ganz ehrlich?! Bei sowas wunderts mich nicht dass die blauen immer stärker werden. Und im ernst jetzt? stört mich absolut nicht.

    So,und jetzt steinigt mich :D
    maxi
  • @Süße Lieber nicht. Das hätte kein Ende und es würde auch nichts bringen
  • @fluffy84 es wären trotzdem 500€ gewesen. Das mit den 800 wurde vorher wieder abgeschafft. Man bekam pro Kind 500€. Egal ob es das erste oder 3. Kind ist.

    Ich habe auch nicht darauf verzichtet, warum auch? Wenn jemand ein Haus baut oder dgl verzichtet er auch nicht auf Förderungen obwohl es ihm zusteht. Und in gewisser Weise muss ich @suse recht geben.
    Als ich bei der Geburt des Kleinen im KH war, war ich die einzige die im Frühstücksraum österreichisch gesprochen hat. Man fühlt sich im eigenen Land in der Minderheit.

    Aber ich rege mich nicht auf da ich es nicht anders gewohnt bin, denn in meinem Heimatdorf ist die Muttersprache glaub ich auch nicht Deutsch sondern Windisch. :))
  • fabilafabila

    5

    bearbeitet 19. 06. 2015, 16:22
    SORRY, dass ich mich erst jetzt wieder zu Wort melde. Ich hab nicht immer die Zeit im Internet zu schreiben...

    1) hab ich den Antrag FRISTGERECHT noch eingereicht. Das heißt, trotz dieser Streichung wurde mir der Antrag genehmigt.
    Und wie schon eine Posterin geschrieben hat, würde auch ich dieses Geld auf einen Bausparer legen.

    2) OK, das mit den Ausländern war viell. Etwas heftig. Jedoch nicht auf alle bezogen. Jedoch stellt es mir die Haare auf, wenn ich sehe, dass diese "Überlebens-Pakete" (die natürlich auch vom Staat, also von uns finanziert werden!) weggeschmissen werden...
    Denn ich kenne einige Österreichische Familien die jeden Cent 3 mal umdrehen müssen und denen würde es nicht mal im Traum einfallen frische, genießbare Lebensmittel einfach so zur nächsten Hausecke werfen.

    Natürlich gibt es auch wieder solche, die dies nicht tun und auch einen nützlichen Beitrag zur Gesellschaft tragen bzw. Tragen wollen...

    Natürlich kann man das nicht pauschal sagen, denn jedes Schicksal ist ein anderes und es gibt wahrscheinlich 1000 Gründe warum Familien in eine solche Situation geraten bzw. Warum jemand nach Ö. Kommt.
    Jedoch ist es traurig zu sehen, dass solche ehrlichen Familien, die oft für ihre Situation nichts können, weil z.b. der Mann krank ist oder keinen Job bekommt, vom Staat keinerlei (bzw. Eine sehr sehr geringe) Hilfe bekommt, so dass sie sogar hier in Ö. Echt mit dem Nötigsten zu kämpfen haben... Und ich glaube keinem würde es leicht fallen zu den Ämtern zu gehen um zu "betteln"!

    Und für diese Regierung kann nun wirklich keiner was, denn diejenigen die die Kärnten Pleite verursacht haben kann man wahrscheinlich an nur wenigen Fingern abzählen.


    Und warum kommen Leute nach Österreich?
    Es sind nicht alles NUR Flüchtlinge! Viele, natürlich nicht alle, nutzen sichtlich das System aus..

    Zudem gibt es in Kärnten sowieso nur sehr geringe Möglichkeiten für die Jugend, meiner Meinung nach. Deswegen fand ich dieses Babygeld eine super Idee junge Familien im Land zu fördern. Denn viele ziehen in andere Gegenden Österreichs... Zwecks Studium, besserem Job oder was auch immer...

    Es war ehrlich nicht meine Absicht eine solche Diskussione auszulösen, jedoch kann jeder hier seine Meinung Kund tun... Wofür ich mich auch herzlichst bedankte ;-)
  • @laroma: ich kenn da auch Geschäfte wo du nicht bedient wirst wennst nicht Slowenisch redest
  • @barbara73 ich zum Glück nicht, aber da wunderts mich nicht das man dann ausländerfeindlich wird. :/
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 19. 06. 2015, 14:19
    Wenn man nur einen Funken Intelligenz besitzt weiß man, dass man niemals kollektiv auf eine Nation (oder mehrere) wütend sein kann (jedenfalls nicht wenn man ein bisschen reflektiert und hinterfragt, was ebenfalls mit Intelligenz zu tun hat), wenn schon, dann auf bestimmte einzelne Menschen und das nicht aufgrund ihrer Herkunft allein sondern aufgrund irgendwas, das dieser einzelne Mensch getan hat!
    pschudoH
  • @suse glaubst du es ist nicht traurig, aus seiner Heimat vertrieben zu werden? Flüchten oder du wirst umgebracht? Und in dem Land wo man sich eine bessere Zukunft erhofft nicht akzeptiert zu werden? Verstehen kann man es leider, wie bei vielen anderen Dingen auch, erst wenn es einem passiert ist...
    Bin ja auch der Meinung, dass man sich anpassen MUSS, egal wo einen das Leben hinschmeisst. Aussuchen kann man es sich aber leider nicht immer...und dass es jeden dorthin zieht wo ihn ein besseres Leben erwartet ist verständlich.
  • Barbara73Barbara73

    3,188

    bearbeitet 19. 06. 2015, 16:22
    Da fällt mir eine nette Geschichte aus meiner Studienzeit ein. Damals hatte ich eine Kollegin aus Bulgarien (sog. Wirtschaftsflüchtling). Die hat mir dann erzählt dass ihre Familie voll enttäuscht ist dass vom österreichischen Staat kein Geld, Wohnung etc. bekommt. Alle anderen Auslandsbulgarien haben in ihrem Ort Fotos von tollen Wohnungen (nicht die eigenen) hergezeigt, gesagt sie bekommen viel vom Staat und so getan als wären sie reich um sich nicht zu blamieren und vor der Familie gut da zu stehen - meine Kollegin wusste es dann besser als sie auch da war.....@sani6488: nicht jeder wird vertrieben.
  • @Barbara73 hab nicht behauptet, dass jeder vertrieben wird. In unserem Fall war es jedoch so 1992. Man sollte mehr tolerieren, weil man nie weiss was einen selber im Leben erwartet. Dass es viele, zu viele gibt, die das System und das Land ausnutzen ist leider auch wahr.
  • @sani4688 das wollte ich eigentlich damit sagen. Pauschal kann man nie urteilen, das ist bestimmt von mir falsch rüber gekommen. Jedoch gibt es sehr viele, die dieses System ausnutzen und deswegen wird sehr oft denen Unrecht getan, die dies nicht tun! Sondern tatsächlich verfolgt werden und bei uns einen sicheren Hafen suchen und bestimmt auch arbeiten wollen um sich unter anderem auch schneller integrieren zu können. Tut mir leid, wenn ich damit jemanden persönlich angegriffen habe. Wenn ich in ein fremdes Land gehe, erhoffte ich mir auch dort akzeptiert zu werden und ich würde mich auch versuchen bestmöglich zu integrieren. Leider ist das in vielen Ländern jedoch nicht so einfach wie in Ö. Vom Staat als Ausländer Unterstützung zu erhalten.
  • @sani4688
    davon hab ich auch noch gesprochen, oder?
    die flüchtlinge machen einen kleinen teil aus vom dem was ich angesprochen hab.
    aber ganz ehrlich? auch die können sich anpassen.
    in der nähe des Geschäftes meiner Mama is ein Flüchtlingslager.und was die sich erlauben is eine Frechheit. aufdringlich, unhöflich, und generell unverschämt. meine Mama hat eine zeitlang abends wenns finster war nicht mehr alleine im Laden gearbeitet ohne dass mein papa vorbeikommen is,weil sie sich massiv angegriffen und bedroht fühlte. Aber die Armen sind ja nur ins Geschäft gelaufen gekommen und waren ungut. kann man ihnen ja nicht vorwerfen ;)
    Und das is keine Verallgemeinerung sondern meine persönliche Erfahrung ;)
  • @fabila fühle mich dadurch nicht angegriffen, im Gegenteil, mir ist es manchmal auch peinlich wenn ich manche meiner Landsleute so beobachte. Integration ist alles! Mags nur nicht, wenn alle in eine Lade gesteckt werden. Die, die ausnutzen und die anderen, die arbeiten gehen, Steuern zahlen, die Sprache erlernen etc. So meine Meinung :) wir sind ziemlich am Thema vorbeigerauscht :)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum