Die umstrittene Gehhilfe

bearbeitet 12. 09. 2014, 14:00 in Entwicklung & Erziehung
Unser kleiner macht gerade eine mühsame Phase durch. Kurz gesagt: er will mehr als er kann und wenn ihm nicht gelingt was er will dann wird er richtig grantig und schreit herum. Was im Moment der absolute Renner ist, ist die Gehhilfe. Er ist superglücklich damit, vor allem weil er sich frei bewegen kann. Er tobt so richtig und fühlt sich sichtbar wohl. Ich versuche es natürlich nicht zu übertreiben, nachdem Gehhilfen ja nicht so einen guten Ruf haben, aber ich muss schon zugeben, dass er mehrmals am Tag "mobil gemacht wird" :) Was haltet ihr davon?

Kommentare

  • Ich denke, wenn es für dich passt und du dadurch ein bisschen entspannter bist passt es doch ;)

  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:09
    Ich halte nichts davon, weil die Kinder damit in eine Position gebracht werden, für die sie selber noch nicht stark genug sind, noch nicht bereit dazu sind, alles braucht eben seine Zeit. Zusätzlich sind sie sehr gefährlich und in einigen Ländern sogar verboten. Aber du musst es sowieso selber entscheiden. Das ist nur das, was ich dazu meine ;)
    Was ich allerdings toll finde sind die Lauflernwägen, diese Dinger, an denen sie sich anhalten und dahin gehen. Statt der Hand sozusagen. Da müssen sie es aber das Meiste schon von selbst können.
    sweetheart127Annika_MarieConny35Mumpi
  • @claudiadele ich bin der meinung, die dosis macht das gift. mein kleiner hatte auch so ein laufwagerl und großen spaß drin. er ist auch mehrmals am tag drin gesessen und für ein paar minuten rumgelaufen. gefährlich sind sie - alleine lassen darfst ihn damit keinesfalls.
    Tschutschu
  • hast du dieses lauferle oder dieses wagerl das so ausschaut wie ein rollator für alte menschen?
    ich hab dieses lauferle und setz anna da auch ab und zu mal rein.ich versteh dich da nämlich.anna ist auch so.am liebsten würd sie den ganzen tag nur rumrennen.
    außerdem möcht ich ihr das selbstständigsein nicht nehmen.so kann sie selber entscheiden wo sie hin will.
    Tschutschu
  • Ich halte da auch nix davon- mir kommt sowas nicht ins Haus. Wenn sie vom Körper her stark und weit genug sind, dann laufen sie sowieso. Aber das ist meine Ansicht. Jede Mama will nur das beste für ihr Kind- und wenn du findest, das geht in Ordnung, dann wird das schon so passen ;-)
    sweetheart127
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:15
    Was vielleicht noch wichtig zu wissen ist, dass sie durch dieses Gehfrei eine falsche Fushaltung bekommen, nämlich auf den Zehenspitzen. Zusätzlich lernen sie nicht, ihr eigenes Gewicht mit Hilfe des Gleichgewichts zu halten, weil sie eine unnatürliche Hängeposition einnehmen und es sich sozusagen leicht machen können. Im Prinzip schadet das Gehfrei dem natürlichen Lauflernprozess und verzögert das richtige Laufenlernen, also hat die gegenteilige Wirkung von dem, was man sich dadurch erhofft hat. So und jetzt geb ich Ruh :).
    Conny35kathistarsweetheart127Annika_MariexJulia
  • @fluffy84 aber das kann man auch nicht verallgemeinern ;) ...sicher, wenn sie nur in dem wagerl wohnen, dann ist es sehr, sehr schlecht. ...meiner is auch ab und an mal drin gesessen und ist sehr früh gegangen und hat keine fehlstellungen :) ...jetz geb ich ruh :D
    Tschutschu
  • bearbeitet 12. 09. 2014, 14:20
    @mijo das denk ich auch.
    ansonsten müssten ja heut zu tage sehr viele noch auf zehenspitzen rumlaufen denn das war früher gang und gebe das kinder da rein gesteckt wurden.....
    aber wie schon gesagt wurde:das muss eh jede mama selbst entscheiden.
    Tschutschu
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:21
    @mijo wird sicher so sein, aber die Versuchung istwohl größer, das Kind öfter mal rein zu setzen wenn man so ein Ding daheim hat, als wenn man es nicht besorgt. Nicht jeder geht verantwortungsvoll damit um glaub ich. Meine Infos beziehen sich jetzt nur auf die allgemeine Wirkung dieses Geräts, wie lange ein Kind drin sitzen muss, um zu schädigen, weiß ich nicht. Aber natürlich muss jede Mama selber entscheiden und es gibt weitaus schlimmere Dinge als das. Werde auch niemanden dafür verurteilen, aber die Infos, die ich dazu kenne, wollte ich trotzdem mal teilen. Ev. hilft es jemandem bei der Entscheidung für oder gegen das Gehfrei.

    @hkmaus1989 natürlich lernen alle Kinder gehen! Egal ob sie in sowas drin waren oder nicht. Aber es ist wie mit einer falschen Trage zb. Es ist einfach keine natürliche Position für den Körper. Das ist Fakt. Aber das zu wissen heißt nicht, man soll es nicht tun. Das muss man eben selber entscheiden. Und man ist auch keine schlechte Mutter, wenn man es tut! Um Gottes Willen. Wie schon gesagt wurde, jede Mama denkt sich was dabei und will das Beste für ihr Kind.
  • bearbeitet 12. 09. 2014, 14:22
    Ich bin auch stark der Meinung dass die Dosis das Gift macht, wie es @mijo schon erwähnt hat. ;)
    Auch unser Kia ist der Meinung dass man es einfach nicht übertreiben soll, sprich nicht zu lange am Stück drinnen lassen und sobald die Kleinen sich selber aufstellen und hochziehen am Besten eine Gehhilfe zum Schieben den Kindern anbieten. :)

    Unser Nico war zbsp so gut wie nie drinnen da er einfach viel lieber ohne dem Ding mobil sein wollte ;) Er hatte die Schiebegehilfe viel lieber, also kam das Ding schnell weg, vorallem weil er sowieso immer rausgekraxelt ist. ;)
    laroma
  • MaunzMaunz

    6,331

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:21
    Ich find das Wagerl unnötig, mal ganz vom gesundheitlichen Aspekt abgesehen... ;-) Aber wie schon erwähnt, jede Mama muss das selbst entscheiden...

    @hkmaus1989 Genau die richtige Wortwahl, "reingesteckt werden"...

    Meiner Meinung ist es oft die "Bequemlichkeit" der Eltern... will jetzt aber keinen angreifen, ist nur meine persönliche Meinung!! ;-) Also jeder wie er mag... :-)
    kathistarsweetheart127
  • ich denk mir ich selbst und meine Geschwister waren auch drin und uns gehts super :) ich selbst lass meine kinder auch drin, natürlich nicht den ganzen Tag, aber hin und wieder find ich nicht schlimm ;)
    daphne
  • @xxxisabellaxxx diese Lauflernwägen sind genial. Mein Sohn ist damit rum geflitzt wie ein Weltmeister :)). Da gibt es auch sehr schöne aus Holz.
  • Wir haben sowas nicht, aber meine Nachbarin verwendet es, weil es ihr zu gefährlich ist, dass ihr Kind an den Möbeln läuft bzw zu anstrengend, dass sie mit ihm geht. Jedenfalls ist er so alt wie meine Kleine und krabbelt noch nicht bzw bewegt sich allgemein nicht gern. Vermutlich ist er zu oft drin :-??
    Maunz
  • @fluffy84 ich geb dir völlig recht, dass nicht alle eltern das verantwortungsvoll nutzen :)

    nono stieg sehr bald dann auf das laufwagerl vom ikea um und das war echt eine der besten investitionen für das kind :)) mit dem düst er jetzt auch noch rum, chauffiert seinen basti-bär oder meinen fön :))
  • Mein Sohn war auch nur hin und wieder im Laufwagerl. So ca eine halbe Std am Tag, damit ich in ruhe Kochen konnte. Jetzt mit acht muss er zwei mal die Woche zur Physiotherapie weil sein Gang falsch ist. Er tritt immer zuerst mit den Zehen auf und hatte dadurch bereits Rückenschmerzen. Bei meinem zweiten Sohn werde ich das Wagerl bestimmt nicht mehr verwenden.
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:28
    Na super @kathistar. Das meine ich mit verantwortungsbewusstem Umgang :(. Emilia hat vor kurzem angefangen, sich überall hochzuziehen und es ist verdammt anstrengend, ja. Aber so ist das nunmal mit einem Baby....
    @mijo wusste gar nicht, dass es sowas bei Ikea gibt! Cool :D
  • ich versteh das nie... sicher is anstrengend, wenns überall dran sind.. aber ich fand die zeit total toll, mit ihm am boden die welt zu entdecken :-S ihm dabei zuzusehen, wie er sich riesig gefreut hat, an der couch entlang zu kommen :x
  • MaunzMaunz

    6,331

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:33
    @mijo Ich finde auch, dass das so fein ist... und dann sieht man die Welt auch mit ihren Augen, sehr spannend find ich! :x :x

    @kathistar Das meinte ich mit der "Bequemlichkeit"... furchtbar... :-( :-O
  • kathistarkathistar

    3,353

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:36
    Ja, es is megaanstrengend. Meine zieht sich überall hoch und verwendet alles als Gehhilfe. Im Garten sogar die Rutsche der Großen. Sie ist bis zur Hälfte geklettert und dann am Bauch runtergerutscht :-t

    Aber was soll's. Je mehr man ihnen zutraut, desto schneller und besser können sie es. Diese Erfahrung haben wir jedenfalls bei unserer Großen gemacht.

    Edit Und ja, meine beiden haben oft blaue Flecken, aber dafür hab ich mir gestern das Mama Aua Wehwechen Gel gekauft :))
  • Kathy90Kathy90

    6,479

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:45
    Ich bin neugierig, wie genau sieht so eine Gehhilfe aus? Kann mir grad garnichts vorstellen darunter
    Ein Laufwagerl kenn ich, aber die Gehilfe ist was.anderes oder?
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:52
  • wir hatten/haben sowas auch und tobias war 1-2× täglich für 5-10 min drin, damit ich den geschirrspüler machen konnte. er wollte damit allerdings nie laufen sondern hat immer nur mit den sachen oben gespielt. ich bin auch der meinung, dass es die dosis ausmacht.

    das lauflernwagerl liebt er aber total. ohne dem geht nix.
  • kampfschokikampfschoki

    1,037

    bearbeitet 12. 09. 2014, 14:55
    also von den gehfrei halt ich gar nix. seh das so wie @Fluffy84 und gift ist gift, da denk ich nicht über die dosis nach. aber das ist nur meine Meinung dazu. möcht niemand damit angreifen. und vor allem: was für eine mama richtig ist muss noch lange nicht für die andere mama stimmen. es gibt vermutlich nicht nur ein richtig ;)

    @EDIT: lauflernwagerl find ich nicht schlimm, hatten wir allerdings auch nicht.
  • Also diese gehfreis mag ich gar nicht X_X hatte zwar beim großen eins, aber der wollt dieses 'aufgehängt' werden da drin nicht - also is es verstaubt. Und bei meiner Maus jz kommt mir so n Teil gar nicht erst ins Haus.

    Hab voriges Jahr miterlebt, wie so m Ding mit Baby drin eingebrochen ist, weils Kind drin auf und ab gehüpft ist. Und wenn man n bissl drüber googeln, was da alles (außer den gesundheitlichen Aspekten) passieren kann...uh ne danke X_X

    Außerdem haben meine beiden noch vor ihrem ersten Geburtstag laufen gelernt (der Große mit 11 Monaten, die kleine aktuell jz mit 10 Monaten) ;)
  • Wir haben den babyrollator und den haben wir noch nie in Verwendung gehabt.
    Sie hat alles alleine gelernt :)
  • Babyrollator... =)) =)) =)) @Raphiii i brich weg. Aber wir hatten den auch... :))
  • Ja des schaut ja wirklich so aus =))
    Wir sind mit der kleinen mit dem Ding mal in einem Altersheim spaziert und man konnte keinen Unterschied zwischen alt und jung erkennen X_X =))
  • Ich denke die Threadstellerin kennt die Nachteile hat sie ja auch in ihrem Post geschrieben und wenn sie es ok findet, dass er manchmal drin ist dann solls sies doch machen. Sie machte ja auch den Eindruck verantwortungsbewusst damit umzugehen.
    Wir haben auch keines.
  • Erstmal vielen lieben Dank für eure Anregungen und Meinungen. Es wird wohl an jedem Blickwinkel was dran sein. Klar ist, dass diese Dinger nicht das Idealste sind. Auf der anderen Seite wird es wohl nicht so schlimm sein, wenn sie bei uns immer noch verkauft werden, denke ich ;) Also dann wohl weiterhin alles mit Maß und Ziel. Ist ja in Wahrheit immer so mit den Kindern... :)
  • @Fluffy84 danke das erste kannte ich unter laufwagerl :-) und des zweite kannte ich garnicht
  • @MagicMoment sie hat ja nach Meinungen gefragt ;)
  • @Fluffy84 meiner auch! :D Das hat er geliebt. Ab und zu holt ers noch aus Bens Kizi und fährt herum. ;))
  • miKkiimiKkii

    6,867

    bearbeitet 12. 09. 2014, 15:14
    Für mich wars klar das ich sowas nicht haben will , ab und zu benützen kann mans sicher wird nicht schaden.

    Aber wir haben einfach alles weggeräumt was in den mund passt steckdosen gesichert und los gehts... mittlerweile geht sie schon..ich finds halt viel schöner das sie die welt selber entdeckt,. und da nix um sie rundherum ist :D

    Meine meinung ist aber nur weils am markt ist heisst es ja nicht das es gut ist
  • Also ich muss sagen habe 3 kinder und jedes kind hat das gehabt, und keiner hat ein schaden davon getragen.aber am ende muss jeder selber entscheiden. ;;)
  • Mal ganz davon abgesehen ob es gut oder schlecht fürs Kind ist, ist es ja auch eine Platz frage.
    Ich hätte gar keinen Platz dafür. Und weit würde meine kleine darin auch nicht kommen.
    Immer wäre was im Weg. :D
  • Wir haben das Laufwagerl und den "Rollator" meine Tochter hat keins wirklich genutzt. Ins Wagerl hab ich sie nur ein paar mal gesetzt und den Rollator hat sie nicht gewollt. Gehen hat sie alleine mit 14,5 Monaten gelernt. Hab auc das an der Hand gehen nicht forciert!
    Bei Mini ist im Moment so das er vl 3, 4 mal in den Wagerl (hab ich mittlerweile weggeräumt) war und der Rollator steht herum. Mal sehen ob er den will.
    Bei dem Wagerl von Ikea dachte ich das ist ein Puppenwagen, hätte es jetzt nicht für meinen Sohn gekauft. :\"> Kenns aber auch nur in Rosa :)
  • bearbeitet 12. 09. 2014, 16:21
    das vom ikea ist doch blau oder :-? wir haben eins vom toys und das ist so blöd konstruiert, dass es kippt wenn man sich hinten festhält. haben es mit 3 je 2 liter flaschen cola aufgepimpt :))
  • @stefanie_tobias also das vom ikea is noch kein einziges mal gekippt :D kann ich nur empfehlen :D
  • Was haltet ihr von den Plastik Dingern?! Haben so eines geschenkt bekommen schon als er vier Monate war... Weiß net so recht... Und werdens mit den Dingern eh nicht zu schnell das dann hinfallen?! Mein kleiner geht super an der Hand und auch 1-2 Schritte zu uns... Ist das noch zu früh?! Solltetns da schon wirklich gehen können?!
    Mach ma sorgen das es ihn dann voll hin haut oder so?!
  • @kathi0816 meij Sohn zb konnte schon super an der Hand gehen aber ganz frei noch nicht als er mit diesem Lauflernding gegangen ist. Du darfst ihn eh nicht allein lassne. Würde es mal versuchen. Meiner aErfahrung nach haben sie das schnell herausen. Hingefallen ist er eigentlich nicht bzw kann ich mich nicht erinnern, also kann es nicht so schlimm gewesen sein.
  • @kathi0816 noah konnte auch noch nicht 100% frei gehen, als er mit dem wagerl anfing. das haben sie wirklich schnell heraußen :) und wie fluffy kann ich mich an keine schlimmeren stürze erinnern :)
    marie86
  • bearbeitet 12. 09. 2014, 19:04
    Also für uns ist das auch nichts. Weder Hüpfsitz, Hopser noch so ein Laufgerät (zum Reinsetzen).

    Gerade wenn sie noch nich stehen können, fördert die häufige Verwendung (und es lockt ja Eltern!) eine falsche Hüftentwicklung und falsches Gehen (auf Zehenspitzen).
    Noch dazu passieren soviele Unfälle, wenn man mal schnell was anderes macht (Umkippen etc.)

    Ein Lauflernwagen zum Schieben und festhalten ist ok, wenn die Kleinen schon körperlich in der Lage sind zu laufen. (Gewicht halten, Muskulatur, Beinbewegung).

    Ganz toll finde ich dieses Spiel und Laufset: Link von Hess.
    sweetheart127
  • @Nachbarin2013 das ist super, hatte unsere kleine Nachbarin auch :)
  • ich find man braucht gar nix extra kaufen - unser kleiner hat sich eh immer was gesucht zum gehen. sehr beliebt war zb der umgedrehte Wäschekorb. oder er hat seinen hochstuhl quer durchs Zimmer geschoben.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum