Baby größer als errechnete SSW

Hallo!
Ich bin derzeit bei 26+5. Bereits beim Organscreening ist aufgefallen, dass unser Baby größer ist, die Ärztin zog den Zuckertoleranztest vor, gottseidank alles in Ordnung. Letzte Woche bei 25+5 war ich wieder bei meiner Frauenärztin und es fiel wieder die Größe auf. Von der Körpergröße sei er ca. so groß wie in der 30. SSW. und vom Kopfumfang wie in der 28. SSW. Ich soll den Zuckertoleranztest nochmal wiederholen wenn ich in der 28. Woche bin.
Mich würde es nicht wundern wenn er größer ist, ich bin 1,70m und mein Freund 1,98m aber ich mache mir trotzdem Sorgen🙁 Ich mein 4. Wochen größer als die eigentliche SSW. ist schon extrem. In zwei Wochen habe ich gottseidank wieder einen Termin, sie möchte mich engmaschiger kontrollieren.

War das bei jemanden von euch auch so? Und war euer Baby dann gesund oder hatte es Probleme?

Kommentare

  • joysunjoysun

    778

    bearbeitet 2. 10. 2023, 19:13
    Hallo :)
    Mein Kleiner wurde damals schon im 1. Trimester statt in der 9. Woche (berechnet nach Zyklus) auf die 12 SSw geschätzt. Also wurde nach Größe gegangen.
    Ich 1.77m, mein Partner 1,95m groß.
    Bei 40+6 wurde ich (drei Tage lang) eingeleitet, weil Baby angeblich über 4kg und Plazenta nicht mehr reichen würde.
    Auf die Welt kam eine 3,3 kg und 50cm großer (sehr schrumpeliger) Junge Mann, also nicht „ausgebacken“ wie man so schön sagt wenn man über den Termin geht, Plazenta löste sich nicht, sodass ich operiert werden musste und Milcheinschuss kam später. Für mich wusste ich, er hätte noch Zeit gebraucht und der Termin nach Zyklus hätte gestimmt.

    Jetzt würde ich es immer wieder erwähnen, dass mein Zyklus sehr genau wäre und wir Eltern relativ groß geraten.

    Gynäkologen und Hebammen sind spezialisierte Fachkräfte, also will ich dir da jetzt auch gar nicht dagegen reden, nur meine Erfahrung mit dir teilen und ich es heute „besser“ wissen würde. Aaaaaber ist es jedoch trotzdem so, dass man sich ja auf die Spezialisten verlässt, also vertraut man ja auch darauf, dass das dann stimmt was die zu einem sagen. Teile deine Sorgen/Gedanken bei den Untersuchungen einfach mit
    Ich wünsch dir alles gute :)
    MarlisWieserMamaLamadina0511
  • Hallo :)
    Meine 2 Kinder wurden auch immer größer und schwerer geschätzt.
    Nr1, mein Sohn, war dann 4kg und 53cm und nr2, Tochter, 5kg und 54cm. Also auch überdurchschnittlich groß/schwer. Bei nr2 wurde mir dann auch Stress von den Ärzten gemacht dass sie ja so groß und schwer ist. Obwohl es in meinem Fall dann bei ihr auch gestimmt hat, handelt es sich trotzdem immer nur um Schätzungen! Gerade wenn du und dein Partner ja auch groß seid ist damit zu rechnen dass euer baby wahrscheinlich auch groß sein wird.
    Lass dich davon nicht zu sehr verunsichern und hör auf dein bauchgefühl. Alles Gute :)
    MarlisWieser
  • Es könnte einfach ein Hinweis auf Diabetes sein, deshalb schaut man sich in der woche das Gewicht und die Grösse an. Dann sollte man das natürlich behandeln. Ein grosses oder schweres Kind kann wie du sagst auch einfach genetisch sein. Manche Kinder sind auch einfach sehr lange und das verfälscht das Gewicht such oft. Und manchmal ist die Natur einfach lustit..Hab mit 1,61m eine Tochter in der 39.ssw (war aber reif) mit 3,8kg bekommen. Da wurde auch immer gesagt, dass sie sehr gross sei..war auch über 4kg geschätzt (300g messtoleranz sind aber ganz normal) . Und was soll ich sagen, sie is sehr gesund und hat heute noch einen ausgeprägten Appetit xD
  • Ich hatte bei meiner Großen das Problem dass von jetzt auf gleich bei der MUKI sie auf einmal auf 3 Wochen größer war, als normal gewesen wäre. Die ersten 3 MUKI waren alle normal. Alles unauffällig, bei der 4. gab's dann den Ausreißer. Mein Frauenarzt hat meinen ET dann um 1 Woche vordatiert. Schlussendlich ist sie wenn man vom ursprünglichen ET ausgeht an 37±5 mit 3,6 Kilo gekommen. Mein Frauenarzt meinte auch, es sind nur Schätzungen, mal streckt sich das Kind, mal liegt es anders da, ein paar mm machen hier einen gewaltigen Unterschied. Mittlerweile ist sie 5 und pumperlgsund.
  • In der KW32 haben sie meinen Sohn auch viel größer geschätzt. Musste dann auch schon ins KH mich anmelden. Mein Frauenarzt meinte, dass er sich mindestens um 4 Wochen verrechnet hätte. Einen Termin später war es nicht mehr so schlimm.
    Er ist dann genau am ET gekommen mit 52 und 3685.
    MarlisWieser
  • Mir ging es auch immer so. Hatte vier Mal ein super Ergebnis beim Zuckerbelastungstest und einfach große, schwere Babys.
    Im Krankenhäuser haben die ziemlich Stress gemacht und wollten am Liebsten einleiten und mir die geplante Hausgeburt ausreden.

    3 von 4 Kindern sind zuhause geboren. Ihne Komplikationen.

    Es wird schwierig sobald ein Baby außer der Norm wächst. Lass dich bitte nicht verunsichern!
    MarlisWieser
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum