Hand als Schnullerersatz - Hilfe?

Hallo 🙋🏻‍♀️

Mein Sohn ist jetzt 11 Monate alt. Schnuller wurde nie akzeptiert und relativ bald waren wir ganz froh darüber. Bis er 10 Monate alt war habe ich gestillt, dann hat er sich quasi selbst komplett abgestillt. Vor 1-2 Wochen hatte er plötzlich ein enormes Saugbedürfnis in der Nacht, meine Schultern waren übersäht von „Knutschflecken“. 🙈 Dachte an die Zähne, aber er hat bereits 8 und weiter hinten sehe ich nicht ansatzweise etwas, das danach aussieht.

Und jetzt seit ein paar Tagen nuckelt er zum Einschlafen an seinem Unterarm/Handgelenk, ebenfalls mit leichten Blessuren. Er hat wohl entdeckt, dass ihn das entspannt. Aber wieso so plötzlich? Davor gings ja auch ohne Nuckeln (habe gegen Ende nur noch wenig gestillt und auch nach dem Abstillen gabs zumindest 2-3 Wochen ohne jegliches Nuckeln außer zum Abendfläschchen).

Ich muss mir jetzt zwar nicht so Sorgen wegen einer Zahnfehlstellung machen wie beim Schnuller oder Daumen, aber schön anzusehen ist das halt trotzdem nicht. Hört das wieder von selbst auf?

Kommentare

  • Mein Mini (erst 12 Wochen) hat vor kurzem seinen Daumen entdeckt. Er saugt wirklich ständig daran wenn er müde ist und auch während des schlafens. Seitdem er das macht schläft er nahezu durch. 😱

    Ich habe mir dann auch Sorgen gemacht und dann nachgelesen dass es kein Problem ist bis sie zwei Jahre alt sind (zwecks Kieferfehlstellung). Deshalb werde ich ihn einfach lassen und keinen Schnuller geben. Den Daumen hat er immer verfügbar und kann ihn nachts nicht verlieren. 😆

    Bei meinem großen war das nie Thema! Nie den Daumen genommen, nie einen Schnuller oder Flasche akzeptiert! War komplett neu für mich. 🤭
  • Waugi777 schrieb: »
    Mein Mini (erst 12 Wochen) hat vor kurzem seinen Daumen entdeckt. Er saugt wirklich ständig daran wenn er müde ist und auch während des schlafens. Seitdem er das macht schläft er nahezu durch. 😱

    Ich habe mir dann auch Sorgen gemacht und dann nachgelesen dass es kein Problem ist bis sie zwei Jahre alt sind (zwecks Kieferfehlstellung). Deshalb werde ich ihn einfach lassen und keinen Schnuller geben. Den Daumen hat er immer verfügbar und kann ihn nachts nicht verlieren. 😆

    Bei meinem großen war das nie Thema! Nie den Daumen genommen, nie einen Schnuller oder Flasche akzeptiert! War komplett neu für mich. 🤭

    Den daumen kann man aber leider sehr viel schwerer abgewöhnen, weil er halt immer vefügbar ist. Ich würd ihn da tatsächlich lieber jetzt noch an den schnuller gewöhnen.. weil wenn der dnan weg is, dann is er weg. Daumen von der schnullerfee oder so holen lassen wird schwierig 😃

  • @Flotte_Lotte Sehe ich anders. Erstens gibts einfach Babys, da ist das Gewöhnen an den Schnuller echt unmöglich (war bei uns so… wir haben viele verschiedene probiert und auch über mehrere Wochen hinweg immer wieder, weil die Nächte so anstrengend waren mit dem Dauernuckeln an der Brust). Als ich dann bei Freunden gesehen habe, dass die Babys ständig geweint haben, sobald sie den Schnuller verloren haben, war ich ganz froh darüber, dass das bei uns bald mal kein Thema mehr war. 😅 Den Daumen kann man nicht verlieren, das ist schon praktisch. Abgewöhnen muss man beides.

    Bei uns ist es etwas anderes mit dem Handgelenk, frage mich nur, wieso jetzt erst mit 11 Monaten. Eingeschlafen ist er nämlich schon lange vorher ohne zu saugen. 🥸 Vielleicht doch die Zähne, eine Phase (Schub?), keine Ahnung. 🤷🏻‍♀️ Hoffe nur, dass sich das von selbst gibt. Wüsste nicht, wie das abgewöhnen. Ich meine, solange ers eh nur abends zum Runterkommen macht ists grundsätzlich voll okay. Aber anfangs hatte er richtig blaue Flecken davon bzw. sogar eine offene Wunde, weil er sich dabei wohl gebissen hat. 😳😳 Seither sind es aber nur noch ganz leichte Rötungen, womöglich hat ers selbst gecheckt.
  • @anianom das natürliche Saugbedürfnis geht ja von 2-7 Jahren sagt man oder?
    Und warum er es jetzt mehr braucht kann viele Ursachen haben, viel zu verarbeiten, Entwicklungsschub, Zähne.
    Ich würd ehrlich gesagt versuchen einen anzubieten ob er ihn jetzt wo er abgestillt ist doch nimmt. Meine schnullerfreie Nichte hat zum Beispiel nach dem abstillen dann 4 große Flaschen nachts verlangt (+ natürlich 2 neue Windeln). Denk das war auch das Saugbedürfnis und nicht Durst.
    Ist aber nur meine Meinung, hab immer über 2 Jahre gestillt und es seeehr lange versucht ob sie Schnuller nehmen.
  • anianomanianom

    1,478

    bearbeitet 15. September, 08:20
    Puh, nein, Gott sei Dank hat sich der Schlaf seit dem Abstillen mehr als nur verbessert. Er trinkt noch eine halbe Flasche in der Nacht, wenn er sonst aufwacht, reicht ihm kuscheln oder mal Wasser aus dem Magic Cup. Saugbedürfnis ist nur abends da… stimmt, könnte dann auch tatsächlich Verarbeiten sein. Er lernt aktuell quasi täglich Neues. 🫣

    Schnuller habe ich natürlich gleich wieder ausgepackt - wird aber nur rumgekaut und dann in hohem Bogen weggeworfen. 😂

    Wusste nicht, dass das Saugbedürfnis grundsätzlich sooo lange vorhanden sein kann (2 Jahre bis 7 Jahre!). Dann bin ich schon mal beruhigt und hoffe, dass es einfach eine Phase ist. 😊
  • Waugi777 schrieb: »
    Mein Mini (erst 12 Wochen) hat vor kurzem seinen Daumen entdeckt. Er saugt wirklich ständig daran wenn er müde ist und auch während des schlafens. Seitdem er das macht schläft er nahezu durch. 😱

    Same here - Unser Zwerg ist auch12 Wochen und seit ca 1 Woche hat er ständig die Hand im Mund und saugt und lutscht dran rum, sabbern inklusive. Nur vom durchschlafen sind wir noch weit weg, er mag in der Nacht trotzdem noch 2-3 mal an die Brust. Wir sind aber auch der Meinung lieber die Hand als der Schnuller. Den gibt's wirklich nur im Notfall und da spuckt er ihn auch nach 3 mal nuckeln wieder aus
  • Mit 12 Wochen sind die Babys im 3. Entwicklungssprung und da ist ein Anzeichen laut "Oje ich wachse" das Nuckeln am Daumen.

    Unsere Große hat das damals tatsächlich für 1-2 Wochen gemacht und dann wieder von selbst damit aufgehört! Das war eine Sache, die bei uns exakt mit der App übereingestimmt hat 😉
  • Meine Große ist in 3 Monaten 4 1/2 Jahre und benutzt (selten) unter Tags noch immer einen Schnuller und jeden Abend zum Schlafen gehn auch, sobald sie aber eingeschlafen ist, spuckt sie ihn aus, wir haben bald einen Zahnarzt Termin, grad zwecks der Sorge dass sie eine Kieferfehlstellung "erleiden" könnte, jedoch mach weder ich mir noch ihr einen Stress, wie @itchify gesagt hat, ist das natürliche Saugbedürfnis bis zu 7 Jahren, wir achten einfach stark dass der Schnuller Kiefergerecht und die kleinste Größe ist.
    Bin gespannt was die Zahnärztin sagt und hoff dass noch alles super ist, es schaut jedenfalls so aus :)
    Meine Schwester hat übrigens bis sie 6 oder 7 Jahre alt war, an dem Daumen gelutscht weil meine Eltern ihr den Schnuller viel zu früh weggenommen haben und bekam dadurch ein Übergebiss aber das muss ja nicht bei jedem zutreffen, am besten immer wieder mal abklären lassen :)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum