Fläschen und Prenahrung - Erfahrungen im Angebotsjungel

Ein leidiges Thema zu dem viel im Internet steht, aber es geht nichts über echte Erfahrungen von euch allen 🙂

Wir sind etwas überrumpelt mit dem Thema weil die Kleine 4 Wochen zu früh kam. Ich Optimist hab mich zu dem Thema null vor informiert und nun muss ich morgen alles für Zuhause besorgen lassen uns bin ehrlich gesagt überfordert mit der riesen Auswahl an Fläschchen, Saugern und Nahrung.

Darum bitte um eure Erfahrungen - welche Produkte haben euch warum überzeugt und was ging gar nicht?!

Kommentare

  • Erst mal Glückwunsch. Das mit dem überrumpeln vom Zwerg kenn ich. Et 16.8.21 geplanter Termin vom Zwcerg 21.7.21.
    Pulver haben wir das Zurück zum Ursprung.
    Bei den Flaschen haben wir das Starterset von Avent gekauft inkl Handpumpe und Sterilisator.
    Funktioniert die Stillbeziehung nicht oder magst du nicht stillen??
    Wir hatten das alles zum Glück schon daheim nach der Devise lieber haben und nicht brauchen.

    Wie gesagt zum Glück bei uns hats nämlich nicht richtig geklappt.
  • Wir hatten nuk und Babylove Flaschen. Eigentlich ohne uns vorher viel Gedanken zu machen. Aber unser Sohn hat beide gerne genommen. Er ist aber generell nicht wählerisch, auch nicht beim Schnuller
    Prr hatten wir zunächst aptamil, weils und sehr bekannt und teuer ist, man denkt halt teuer muss gleich gut sein. Er hat dann aber Probleme mit Bauchweh. Binn dann auf wegen Tipp von einer Freundin auf novalac aus der Apotheke umgestiegen. Da war das Bauchweh viel besser und es gibt verschiedene pre für verschiedene Problemstellungen, wie Reflux, harten Stuhl usw. Als dann bei der Verdauung alles gut lief sind wir auf zurück zum Ursprung vom Hofer umgestiegen, weil's Bio ist, die Milch aus der Region kommt und wegen dem guten Preis Leistungs Verhältnis. Wir sind damit sehr zufrieden und füttern noch immer das.
  • @dani2511 unserer hatte gsd keine Probleme und wir konnten gleich zurück zum Ursprung und Mumi anbieten bzw bis 7/8 Wochen hat Mumi gereicht. Dann war das Angebot niedriger als die Nachfrage.

    Nocht zu vergessen ohne Palmöl.
  • b1087ac0-2d2b-11ed-9190-3f7351c089b5.jpegb15f2640-2d2b-11ed-9190-3f7351c089b5.jpeg

    Hab kein aktuelleres gefunden, Auf der Seite der AK gibts ab und zu Tests - auch über Breie etc
  • Auch von mir erst mal herzlichen Glückwunsch zu deiner Kleinen.

    Also ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung berichten. Andere User werden sicher was anderes empfehlen.

    Bei mir hat das stillen nicht wirklich geklappt. Hab am Anfang die PRE Nahrung von aptamil probiert, worauf meine Große ziemlich viele Koliken hatte. Mit den Umstieg auf HIPP Combriotic wurde es wieder besser.

    Thema Fläschen: ich werde nur mehr die von MAM verwenden, wenn mein Kleiner auf die Welt kommt. Hab zuerst die von NUK gehabt, die waren aber nach kurzer Zeit nur mehr eklig, auch nach mehrmaligem waschen und desinfizieren.
  • @Dani2511 was bekommt sie denn im KH? Wir mussten von Anfang an zufüttern und haben mit Aptamil HA Pre Zuhause weiter gemacht, weil sie die auch im KH bekommen und gut vertragen hat. Fläschchen/sauger hatte ich welche von MAM und von Philips Avent. Am Anfang hat sie sich mit Avent leichter getan, dann wieder mit MAM, wollte unbedingt eine Alternative Zuhause haben, wenn ihr eine Saugerform nicht zusagt, Schnuller genau so.

    Alles Gute für euch! ❤️
  • VBom aktuellen Konsument
    dkj63jhsoskh.jpg

    it6kvdi2b8s5.jpg

    dbqf1shc3fys.jpg

    Würde mich aber trotzdem wieder für die Zurück zum Ursprung entscheiden Ergebnis hin oder her.
  • @marieclaire du meinst wahrscheinlich @dani0922? 😉
  • @dani0922 war bei mir auch so, habe die gleichen Marken wie im Krankenhaus weiter behalten (Beba Pre und Nuk).
  • Herzlichen Glückwunsch 🥰 … ich versteh dich total! Bei uns hat das Stillen gar nicht geklappt und ich hab schon im KH abgestillt. Bei jedem Flaschi hab ich rotz und Wasser geheult. Aber die kleine war so happy mit dem Flaschi dass ich es dann schnell akzeptiert hab.

    Wir haben im KH Nestle Beba pre gekriegt - bin aber kein Nestle Fan und wir sind dann auf Hipp Combiotic pre umgestiegen. Das kriegt sie noch immer (6 Monate) und hat es immer super vertragen.

    Zwecks Equipment - wir lieben die Avent Fläschen und der Sterilisator und das Abtropfset sind täglich in Gebrauch. Wir waschen alles mit Hand (Reinigungsbürste und Nuk Reiniger). Irgendwann ist es Routine mit Waschen und Sterilisieren - aber noch immer a bissi nervig.

    Für unterwegs -Thermoskanne,kaltes Babywasser, Thermometer und Milchpulverbox. So klappt es ganz schnell.

    Zwecks warmen Wasser - wir haben uns einen Wasserkocher gekauft der permanent auf 39 Grad läuft - Pulver dazu und Flaschi ist sofort fertig. Das erleichtert viel und geht so schnell!

    Alles Gute 🍀🍀🍀
  • wow - danke erstmals für eure Erfahrung und Tipps!

    wir füttern derzeit zu damit sie nicht ab sondern zu nimmt da sie so zart auf die Welt kam. Milch hab ich zum Glück genug und eigentlich wäre sie eine gute Trinkerin weshalb ich auch gern jetzt schon rein stillen würde. aber sie braucht die pre einfach um schnell und einfach "Kalorien" aufzunehmen da sie sonst abnimmt (das viele wach sein zum trinken kostet zu viel Kraft).
    Im Idealfall bin ich also "nur" Teilzeit Flascherl-Mama über die nächsten Wochen.

    Zum Sauger: da wir quasi sofort mit beidem gestartet haben, hab ich vor diesem Schreckgespenst "Saugverwirrung" echt Angst. hattet ihr da Probleme?
    Theoretisch bieten ja alle Anbieter was "naturnahes" an...

    zur Nahrung: Also Novalac hört sich mal nach Geheimtipp an. Die HA von Aptamil im KH verträgt sie auch nicht so gut kommt mir vor. HA brauchen wir fix wegen den Allergien meines Mannes
  • Schnuller: Bibs (Naturkautschuk) weil kieferorthopädisch gesehen sind Schnuller nicht ratsam in der Praxis (zumindest bei uns) aber unabdingbar. Bibs Schnuller sind Kirschförmig, haben daher einen sehr schmalen "Steg" und verdrängen daher möglichst wenig die Zunge.

    Flasche: Avent Natural
    https://www.philips.at/c-m-mo/babyflaschen-und-sauger
    Wenn du dem link folgst ist es die ganz kleine und mittlere Flasche wo so spiralförmige Linien drauf sind. Wie haben einiges probiert, Nuk diverse Modelle, Medela Calma usw aber Avent Natural mag er am liebsten und er verschluckt sich auch bei der nicht.

    Windeln: Hipp!! Unser absoluter Favorit. Auch die Feuchttücher von ihnen sind top.

    Pre-Nahrung falls notwendig: Hofer zurück zum Ursprung - Pre Ziege

    Ansonsten brauchst du noch einen Schlafsack, gibt es auch schon gut und günstig bei C&A und Kik und falls du stillst die Brustwarzensalbe von der DM Eigenmarke. Für die ersten Tage bist du mit diesen essential meiner Meinung nach gut ausgestattet. (Kleidung setze ich jetzt mal voraus wirst du schon paar Teile daheim haben).

    Alles alles Gute für dich und dein Kind ❤️

  • Ich hab jetzt auch mein zweites Baby, wo ich zusätzlich zum Stillen zufüttern muss 🙈

    Pulver hatte ich immer Aptamil - einfach aus Sympathiegründen und meine Mädels haben es beide gut vertragen.
    Novalac ist sicher gut, das gibt's in der Apotheke. Von Hipp habe ich gehört, dass es bei Tests eher schlecht abschneidet. Und zu Milumil haben die Hebammen mir gesagt, dass damit die Babys erfahrungsgemäß gut zunehmen.
    Beba würde ich persönlich nie nehmen, da es von Nestlé ist.

    Bei der großen Tochter haben wir mit Flascherl von Avent gefüttert, finde da die Form des Saugers super (Lansinoh und Medela haben ähnliche).
    Jetzt bei der Kleinen füttern wir mit Spritze und Feeder zu.

    Es hatten/haben beide keine Saugverwirrung, Stillen funktioniert trotzdem und die Kleine nimmt sogar einen Schnuller.

    Ein Brusternährungsset habe ich auch mitbekommen (ich glaube aber es geht ohne, dass wir von der Pre wegkommen), das wäre vielleicht eine Möglichkeit für dich in einiger Zeit, falls du dann noch zufüttern musst.
  • Glückwunsch ☺️

    Wir haben Avent Flaschen mit dem Natural Sauger.
    Hatten zuerst Novalac, hat unsrer leider nicht vertragen und sind dann auch auf Aptamil Pre HA umgestiegen.
  • Die Stillberaterin hat mir damals das Fläschchen von Philips Avent empfohlen, da der Sauger der Brust ähnlich ist.
  • Ich hatte immer die Flaschen von Avent.
    Bei meiner Tochter hatte ich die dm Bio PRE (war die einzige, die sie vertragen hat)
    Und bei meinem Sohn die PRE von Milupa.
  • Ich habe Aptamil Profutura PRE gewählt, da es bei ökotest Testsieger war. Bei dem oben abgebildeten Test vom Konsument wurde Aptamil Profutura leider nicht getestet.
  • @Mary582 Die Beba PRE war beim Ökotest gleich auf mit der Aptamil Profutura - nur als Ergänzung. Habe den Test leider gerade nicht zur Hand. 😊
  • @dani0922 ich konnte dann im Endeffekt zwar nicht stillen, aber trotz Magensonde, Schnuller und Nuk Fläschchen hätten beide meine Frühchen problemlos an der Brust getrunken. Meinem Sohn war es nur zu anstrengend, daher waren wir beide mit Fläschchen anfangs glücklicher. Bei meiner Tochter hatte ich schnell zu wenig für ihren Bedarf…
  • Nahrung haben wir vom Hofer, die Zurück zum Ursprung. Mir wurde die von meiner Hebamme damals empfohlen. Der kleine hat sie gemocht, gab nie Probleme, also kann da jetzt nix negatives sagen.
    Flaschen hatten wir zuerst rum probiert, Mam, avent u Nuk. Wir sind dann bei Nuk Nature Sense geblieben, da er da am wenigstens Probleme damals hatte
  • Also wir haben anfangs Aptamil genommen.
    Da hat sie nach jeder Flasche geschrien wie am spieß vor Schmerz.

    Danach sind wir auf Hipp Combiotic umgestiegen und das hat dann super geklappt :)

    Und Omni Biotic Panda gabs Anfangs auch täglich ins Flaschi :)
  • danke für eure Tipps!
  • Also wir haben von Beginn an zugefüttert und Beba Pre gewählt. Unser kleiner hatte zum Glück nie Koliken. Seine Bauchschmerzen sind in 5 Monaten an einer Hand abzuzählen.

    Flaschen haben wir alle durchprobiert. Nuk (die normalen und die brustähnlichen), Philips Avent (brustähnliche und anti Koliken Flaschen), Pura und MAM. Bei den Mam sind wir schlussendlich geblieben, die mochte er am liebsten. Die Philips Avent waren auch super und hat er toll angenommen, waren mir auch am liebsten, weil sie aus Glas sind .. aber sie tropften immer irgendwie und sind schließlich mit unserem Koffer verloren gegangen und ich hab sie nicht mehr nachgekauft.

    Für die Beba pre haben wir uns entschieden weil sie neben aptamil die wenigsten Schadstoffe hat laut Öko Test. Wir haben dann mal gewechselt zur Aptamil profutura 1er Milch, weil ich dachte, dann ist er länger satt und er hat extrem Bauchweh gekriegt und dann bin ich gleich wieder auf die Beba pre umgestiegen und alles war wiedergut.
    dani0922zwibro2021
  • Hatten bei beiden Kindern die Lansinoh Fläschchen weil ja zuerst nur gestillt wurde bzw dann zusätzlich und die Sauger der Brustwarzen ähneln.

    Mein Sohn hatte Bebivita - bei meiner Tochter mussten wir viel probieren, vertragen hat sie nur die Hipp Bio Combiotik
  • Wir haben auch von Anfang an zufüttern müssen. Im Spital gabs Beba. Das hat er aber nicht gut vertragen. Haben schnell auf aptamil pre HA umgestellt. HA ,weil der Papa viele Unverträglichkeiten hat.
    Flascherl hatten wir von Beginn an die MAM Anti colic und es hat super funktioniert. Zur Saugverwirrung ist es nie gekommen.
  • ein kleines update: Wir haben nun die MAM Anti Kolik, Ohilips Avent und eins von Nuk aus dem Krankenhaus.

    Das MAM Antikolikflascherl ist derzeit unser Favorit - sie hat danach echt nur selten ein Bäuerchen nötig. Avent war etwas schlechter, das NUK mit "normalen" Sauger geht gar nicht im Vergleich.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum