Trocken werden - brauche Rat

meandmiameandmia

567

bearbeitet 1. Februar, 21:18 in Gesundheit & Pflege
Hallo!

Ich hab gerade folgendes „Problem“. Und zwar hat meine Tochter wenn wir zuhause sind, seit ein paar Tagen eine Unterhose an (wird im April 3 Jahre alt) und es klappt auch super mit Töpfchen und Klo, was sie möchte.

Allerdings geht sie sehr sehr oft lulu machen, ungefähr alle 30 min ruft sie „Lulu!“ und ich helf ihr beim ausziehen und sie macht halt ins Töpfchen. Jetzt frag ich mich, ob es normal ist, dass sie da am Anfang häufiger müssen oder vielleicht lasst sie sich zu wenig Zeit dass nicht alles rauskommt und sie dann gleich wieder muss (sie geht gerne auf Topferl, aber ist nicht sehr geduldig) obwohl ich schon den Eindruck hab, dass sie fertig ist und nicht währenddessen „abbricht“ 🤔 sollte ich den Kinderarzt drauf ansprechen?

Blasenentzündung ist es definitiv nicht, das hatten wir vor über einem Jahr schon zweimal durch und schmerzen hat sie ganz sicher keine beim pinkeln 🙈 sie hat auch in die Windel immer oft lulu gemacht aber ich kann es mir halt dann überhaupt nicht vorstellen, ohne Windel irgendwo hinzufahren, oder sie ohne in den Kindergarten zu geben, weil sie sooo häufig muss 🤔 sie trinkt auch nicht so viel, dass ich das irgendwie nachvollziehen könnte.

Also hatte das jemand von euch auch so, oder ist das vielleicht eh normal? ich weiß es nicht 😅

Kommentare

  • Muss sie wirklich oder geht sie nur gern? Mein Großer ist die erste Zeit ohne Windel auch sehr sehr oft aufs Klo gegangen. Es war halt neu und spannend. War aber beim Autofahren oder auswärts nie ein Thema und auch schnell vorbei.
    weißröckchenCoCoMaMa
  • @saai Es kommt halt 3 mal oder so sehr wenig (weniger als a stamperl) und dann amal viel 🙈 also teilweise würd ich sagen sie geht schon einfach gern aber teilweise kommt das auch so aus dem Spiel raus dass sie „Lulu!“ ruft und dann kommt aber auch manchmal nur so wenig 🤔😅 ich kenn mich in dem Thema halt auch eigentlich nicht gut aus weil ich’s einfach auf uns zukommen hab lassen und bin bei sowas schnell verunsichert 🙈 bin gespannt wann ich mich drüber trau, ohne Windel wegzufahren 😃
  • Für mich klingt es auch so, dass es halt neu und spannend ist und sie gern drauf geht. Was ja gut ist! Viele Kinder finden, gerade wenn sie sauber werden, ihre Ausscheidungen extrem interessant. Ich würde das nicht thematisieren sondern einfach so hinnehmen. Ich vermute,dass sich das von selbst gibt wenn sie länger sauber ist.

    Ich hab ihr unterwegs im Auto auch lang eine Windel angezogen, bis ich draufgekommen bin, dass die Oma (bei der sie 1x die Woche nachmittags ist) das schon seit Wochen bei keiner Autofahrt mehr gemacht hat. Es ist noch nie ein Unfall im Auto passiert.
    Wenn du unsicher ist dann Leg eine Wickelunterlage in den Sitz,falls doch was sein sollte.
  • Ihre Blasenkapazität entspricht normalerweise gerade maximal 120ml.
    Sie lernt gerade den ersten Drang (der viel früher als die Blasenkapazität erreicht wird; gibt man ihm nicht nach wird das Gefühl kurz unterdrückt bis die Kapazität erreicht ist, vereinfacht gesagt) zuzuordnen und wird da auch oft schon aufs Klo gehen.
  • Okay danke ☺️ das beruhigt mich, es kam mir doch sehr komisch vor, das häufige Klo gehen 🙈
  • In den KiGa würde ich sie auf jeden Fall ohne Windel schicken! Dort haben sie ja eh WCs 😅

    Bei uns war damals die Krippe eine große Mithilfe beim trocken werden - weil sie dort selbstständig gehen (also ohne Mama), sich viel bei den anderen Kindern abschauen etc.
    Unsere Pädagogin hat damals auch geraten, sobald es einmal klappt, auf keinen Fall mehr eine Windel anzuziehen und hat uns alle aus der Krippe mit nach Hause gegeben.

    Natürlich können anfangs ein paar Unfälle passieren, aber die Kinder lernen dann schnell dass es keine "Notlösung Windel" mehr gibt.

    Unterwegs und im Auto kann es tatsächlich stressig werden am Anfang 😅 aber solange sie sagt, wenn sie muss, kann man ja am Straßenrand stehen bleiben und macht halt eine Pinkelpause.

    Für die Tagesschläfchen kann man eine Wickelunterlage drunter legen, aber da ist bei uns eigentlich nie was passiert.
  • Sie is heute ohne Windel im Kindergarten und ich bin schon so gespannt wie es war 🥺🥰 hab schon rean müssen im Auto, weils so ein großer Schritt schon wieder is 😂🙈 die hormoneee

    Sie wollte keine anziehen und dann hab ich sie halt lassen und Wechselgewand eingepackt
    riczKaffeelöffelitchifywölfinweißröckchen
  • Wenn sie keine Windel mehr will, dann ist sie wohl so weit und es wird auch klappen! 👍
    Berichte bitte wie es war.
  • Sie war im Kindergarten nur einmal am Klo und es hat ganz super funktioniert 🥺😍🥳 und vorm Mittagessen haben sie eine Windel raufgegeben, weil ich sie danach gleich hole und sie im Auto oft einschläft ☺️ jetzt ist sie wieder ohne
    riczweißröckchenCoCoMaMa
  • Hallo 🙋🏼‍♀️
    Also ich zerbreche mir aktuell auch den Kopf…
    Meine Tochter hat im Haus jetzt immer eine Unterhose an und seit so 1-2 Wochen auch im Garten. Sie sagt dann brav lulu und ich hole das Töpfchen.
    Mein Problem- sie will ausschließlich nur ins Töpfchen machen und nur lulu. Gaga will sie nur in die Windel.
    Und aufs Klo mag sie auch nicht sitzen.

    Wir waren heut beim Ikea- hinfahren 25 min mit Unterhose im Auto und dort auch noch herum spaziert, bis sie lulu sagte… sie wollte nicht aufs Klo dort und wir mussten ihr schnell eine Windel anziehen…

    Mach mir deshalb ziemlich Gedanken, wie geht das weiter? Kommt es mit der Zeit?
  • @coconut

    Mein Sohn beginnt auch gerade mit Töpfchen gehen, aber er will auch nur auf Töpfchen und partout nicht aufs Klo.
    Ich denke, dass ist vollkommen normal und wird sich mit der Zeit schon ändern.

    Manche Kinder wollen gleich aufs Klo und gar kein Töpfchen, manche umgekehrt und anderen ist es egal.

    Eine Freundin hatte für unterwegs ein Falttöpfchen mit einem Sackerl mit, vielleicht wäre das etwas für euch?
    coconut
  • @coconut meine große wollte lang auswärts nicht aufs Klo gehen. Hab ihr dann wenn sie das so wollte eine Windel angezogen. Manchmal auch eine kleine von ihrer schwester, wenn ich keine dabei hatte 🙈. Irgendwann gings es dann doch und mittlerweile ist es kein Problem. Das große Geschäft hat sie eine zeitlang auch nur daheim (nach der windel-zum-kacken-phase) gemacht und so lange ausgehalten. Bzw sind wir ein paar mal vom Spielplatz heimgegangen, wenn sie gesagt hat sie will heim und daheim aufs Klo...
    Mittlerweile ist auch das große Geschäft kein Problem mehr. Erstmals in einer öffentlichen Toilette war glaub Ich in schönbrunn ("ich mach ein großes gacki, wie der Elefant" - den hat sie kurz davor dabei beobachtet).

    Auch im Kindergarten ging sie am Anfang der windelfreien Zeit nicht groß aufs Klo. Laut Pädagogin ist das aber normal und dann ging es doch irgendwann. Sie sagt es halt keinem und hat dann manchmal eine bremsspur in der unterhose 🙈. Aber auch das selber abwischen klappt immer besser.

    Lass ihr Zeit. Wenn sie auswärts in die Windel machen will, lass sie. Setz sie nicht unter Druck, sonst hält sie es vielleicht unnötig lange zurück.
  • @coconut keine Sorgen,das kommt ganz von allein. Sie ist ja noch sehr klein. Keinen Druck machen, dann wird das von selbst gehen.
    Meine Tochter wollte einige Zeit nur aufs Töpfchen gehen und erst danach aufs Klo.
    Jedes Kind hat da sein eigenes Tempo.
    Das ist für das Kind ja auch alles total neu und du darfst nicht vergessen, dass es für viele Kinder "ein Teil von sich selbst ist" den sie da her geben daher ist vor allem Stuhl ein großes Thema und viel mit loslassen verbunden.

    Eine Freundin von mir hat das unterwegs so gelöst, dass sie immer das Töpfchen dabei hatte (unten im KiWa oder im Auto) und dann unterwegs ein Klo gesucht und das Töpfchen in die öffentliche WC Kabine gestellt. Die Leute haben manchmal komisch geschaut aber es hat super funktioniert.

    Es wird alles zu seiner Zeit kommen. Vertrau auf die Kompetenz deines Kindes!
  • Vielen Dank euch.
    Das Töpfchen haben wir immer ins Auto mit eingepackt- das will sie aber nicht.
    Sie schimpft dann und sagt, dass topfi muss daheim bleiben…

    Ich hab ihr bisher immer eine Unterhose fürs gaga angezogen, wenn sie es wollte.
    Nur eben so wie heute, wollte sie beim Ikea nicht aufs Klo und hab ihr dann die windel angezogen.
    Deshalb hab ich mir jetzt stundenlang überlegt, ob das kontraproduktiv gewesen ist..
  • @coconut nein, ist nicht kontraproduktiv. Und wenns am Klo schon gut klappt und sie mag dann nach ein paar Wochen trotzdem mal eine Windel, weil sie sich grad schwer tut / nicht in fremder umgebung kacken mag (es gibt so Heimschei***), dann kannst ihr den Wunsch auch erfüllen ohne dass es ein großer Rückschritt wäre. Hauptsache sie hält es nicht zurück, da können dann nämlich schon Probleme entstehen.

    Ich hab meiner Tochter bisher alle Klo-wünsche erfüllt (Topf, Klo, mit Treppchen oder nur sitzverkleinerer, ohne irgendwas, auf Wunsch die Windel, wenn ihr ein öffentliches/auswärtiges Klo nicht gefiel ein anderes suchen, ...) und jetzt ist sie 4 Jahre alt und geht überall aufs Klo wenn sie muss, sogar im Zug.
    coconut
  • Hallo ihr lieben. Also Klo lulu geht wunderbar schon bei uns. Aber mein Kind möchte immer nur gaga in die Windel machen 😐 sie sagt, dann mama ich brauch eine Windel ich muss gaga. Dann bekommt sie eine und macht sofort rein. Danach wieder eine Unterhose.
    Sie will das so seit ca 2-3 Monaten.
    Hatte jemand auch mal das Problem am Anfang?
    zwibro2021
  • @coconut das haben total viele Kinder und kann auch länger dauern. Oft liegt es auch dran dass sie lieber im Stehen machen. Oder das "reinplumpsen" stört, dann könntest evtl Klopapier ins Töpfchen legen.
  • @coconut das ist ganz normal. Gründe kann ich keine nennen. Aber hatten hier beide Jungs.
    sista2002coconut
  • Ist auch ein tolles Thema für mein Kind.
    Er ist 3 Jahre und fängt schon langsam an das er in den Topf macht, einmal klappt es und einmal wieder nicht. Jetzt sind wir soweit das wenn wir zuhause sind die Windel ganz weg lassen aber im KIGA oder unterwegs geht das noch nicht.
    Ich muss aber dazu sagen das mein Kleiner leider immer schon Probleme hat mit dem Stuhl gang weil er oft tagelang keinen Stuhl gang hat. Jetzt sind wir umgestiegen auf Pulver und es passt. Sogar seit fast 1 Monat brauchen wir das nicht mehr und er merkt es wenn er kaka muss dann sagt er entweder er muss oder verhält es sich.
    Oft bin ich sehr ratlos in den Dingen gegenüber weil doch sehr mühsam ist.
    Hat irgendwer einen Rat für mich, Danke :)
  • @Nasty Ah ok danke. Wie lange hat das denn dann bei euch ca gedauert? Also vom brav ins Klo Lulu machen bis sie dann auch groß rein gemacht haben?

    @itchify Ja stimmt, meine Tochter macht gaga meistens im stehen und will da auch schnell eine Windel anziehen, dann will sie sofort wieder Unterhose
  • @coconut ich glaub so um die 4 Monate. Wir haben da einen Familiensitz fürs Klo gekauft (mit kleiner und normaler Brille zum runterklappen) dann hat das super funktioniert. Sie hatten keine Angst mehr reinzufallen, war bequemer.

    Hatte da auch ein bissl Zwillingsvorteil, weil halt einer dem anderen zeigen wollte das ers kann.

    Würde einfach gelegentlich fragen ob sie nicht doch statt Windel aufs Klo will.vielleicht hilft ihr ein gemeinsam ausgesuchter Sitzverkleinerer, oder ein Poster an der Tür....oft sinds ganz banale Dinge das das Klo atraktiver wird.
  • Ich benutze mal diesen Thread! 😬

    Also mein Sohn ist 2,5.
    Seit es draußen so warm ist, ist er so gut wie den ganzen Tag nackig unterwegs.

    Er kann sowohl das große und kleine Geschäft voll kontrollieren. Er sagt mir bescheid „gack“ oder „lulu“ und verschwindet hinter dem Busch! 🙊 also er hat sich noch nie angemacht.

    Wenn ich ihn aber in der früh frage ob Windel oder Unterhose will er unbedingt die Windel. Und da macht er dann auch rein ohne was zu sagen.

    Kann ich ihm die das iwie schmackhaft machen dass wir mal nur die Hose ohne Windel anziehen? Oder soll ichs derweil besser lassen 🤷‍♀️

    Schließlich könnte er es ja theoretisch schon. 🥳
  • sosososo

    4,827

    bearbeitet 2. Juli, 04:45
    @Waugi777 während der Übergangsphase könntet ihr zB nur eine dünne Hose (ohne Unterhose) versuchen.
  • @Waugi777 was passiert wenn du ihn nicht fragst ob er unterhose oder windel will?
    Einfach mal in der Wohnung an einem waemen Tag mit nacktem Unterkörper spielen lassen, und später nur eine Hose anziehn?
    Oder fordert er die Windel
    Stark ein?
  • Er will auch keine Hose anziehen.
    Also in der früh verlässt er das Zimmer nicht nackig. 😅
    Aber ich versuche mal im laufe des Tages einfach kommentarlos die Hose anzuziehen wenn wir rein gehen essen oder so. 😅
  • Habe ihm heute ganz kommentarlos in der früh die Hose ohne Windel oder Unterhose angezogen. Er hat zwar kurz geschaut und auf die Windel gezeigt aber es war dann auch ok. 🤷‍♀️ Bis jetzt ging nich alles ins Klo. 😬

    Danke euch. Manchmal sollt ich vl nicht so blöd nachfragen sondern einfach tun. 😅
  • Darf ich mir den Thread ausleihen? 😃

    Meine Tochter (2 Jahre, 4 Monate) wollte gestern zum ersten Mal aufs Töpfchen gehen und es hat auch gleich geklappt. Sie war mega stolz und ich natürlich total euphorisch.
    Ich habe mir zu diesem Thema noch gar keine Gedanken gemacht, weil das bis gestern noch gar kein Thema war. Klar, das Töpfchen ist schon länger rumgestanden und wir haben auch die Puppe spielerisch draufgesetzt. Aber gestern habe ich gemerkt dass sie aktiv "drückt" damit was kommt und sich nicht nur aus Spaß draufsetzt.
    Heute Vormittag habe ich ihr nach dem Frühstück gesagt wenn sie Lulu muss, dann soll sie es sagen und wir gehen wieder aufs Töpfchen. Das hat jetzt 3x super geklappt, die Windel ist nach wie vor leer und sie sagt es auch von sich aus, auch unterm spielen. Ich gebe ihr natürlich danach wieder die Windel rauf, wir haben noch gar keine Unterhosen oder so Trainingshosen zuhause.
    Meine Frage ist, wie gehe ich das Thema nun am besten an?
    Habt ihr das gleich in KiGa angesprochen oder nur mal auf Zuhause beschränkt, auch unterwegs gleich probiert? Windel recht bald weglassen?
    Ich will sie natürlich nicht überfordern aber auch diese euphorische Phase nutzen. HILFE!
  • @marieclaire wie wäre es mit Easy Up Pants bzw so Windelhöschen ? Die kann sie selber hoch und runter ziehen wenn sie aufs Klo gehen will, so wie eine Unterhose. Wo immer sie will, egal ob im Kiga oder zuhause. Es ist aber eben dann kein Drama wenn sie vergisst, doch nicht will etc.

    Und sonst...ggf können sie im Kiga sie auch einfach fragen ob sie aufs Klo muss/mag ? Wie gesagt mit den Easy Ups kein Drama wenn nicht.
  • Ich würd auch die Pants nehmen. Und unten ohne erstmal auf daheim beschränken. 😅

    Unterhosen selbst aussuchen lassen. Das bringt nochmal Motivationsschub. Du kannst mit den Unterhosen auch warten bis die Euphorie nachlässt.

    Das wird jetzt wahrscheinlich noch ein bisschen auf und ab gehen. Bis sie dann endgültig keine Windel mehr mag.
  • OK danke, die pants haben wir schon Zuhause. Die werde ich jetzt mal anbieten. Ich denke eh, dass sich die Euphorie über die Töpfchenerfolge wieder legt, möchte es dennoch nutzen wenn sie schon so weit ist. 😅
  • @marieclaire ich hatte grad dasselbe Thema daheim, meine war jetzt mit 2J. 4M. von einem Tag auf den anderen Tag und Nacht trocken.

    Ich hab ehrlicherweise gleich sofort alle Windeln weg und sie war auch megastolz drauf.
    Natürlich ging ein paar mal was daneben (aber weder im Auto noch unterwegs), eigentlich nur hin und wieder daheim und in der Krabbelgruppe.

    Mittlerweile ist sie absolut trocken und es geht auch nichts mehr daneben. Waren jetzt ca. 3/4 Wochen.
    In der Krabbelgruppe geben sie ihr zwar zum 💩 noch eine Windel (scheinbar passt ihr das in der Krabbelgruppe noch nicht) aber daheim und unterwegs und vorallem a nachts funktioniert es tadellos.
  • Meine möchte für 💩 auch eine Windel, sonst funktioniert alles. Sie ist aber seit feber sonst komplett trocken 😕
  • @Dorli85 wow, das wäre toll wenn das bei uns auch so schnell gehen würde. 🤩

    Heute Nacht war die Windel trocken und in der früh wollte sie gleich aufs Töpfchen. Bis jetzt ist nur einmal was daneben gegangen weil sie zu sehr ins spielen vertieft war, aber sonst hat sie sich den ganzen Vormittag über gemeldet und wollte aufs Töpfchen. Ich bin echt baff, dass sie das von einem auf den anderen Tag so gut spüren und rechtzeitig artikulieren kann.
    Für den Mittagsschlaf habe ich ihr jetzt sicherheitshalber eine Windel angezogen und auch in den KiGa morgen werde ich ihr eine anziehen aber mit den Pädagoginnen sprechen wie sie das handhaben wollen/werden.
  • Habt ihr nen Tipp wenn die Kleine sich ansolut weigert 💩 zu machen? Sie geht seit 1 Woche zum Lulu aufs Töpfchen. Aber das große Geschäft will sie jetzt schon seit 2 Tagen nicht machen. Sie jammert sie muss 💩 aber sie will dazu nicht aufs Töpfchen. Hab ihr auch schon Windeln angeboten bzw angezogen, gefragt ob sie auf unser Klo möchte,.... schön langsam bin ich ratlos.
  • Bei uns ist das seit 4 Monaten so mit dem 💩
    Nur in die Windel
  • Wenn ich sage, probieren wir gaga ins Klo machen oder so, bekommt sie panik
  • @marieclaire ich hab einfach einen matratzenschutz im Bett, also nässeschutz.
    Mach es immer so 1 Nässeschutz 1 Leintuch, nochmal Nässeschutz und nochmal Leintuch, so ist das Bett im nu frisch, falls was daneben gehen sollte.

    Ich leg meine Kleine abends hin und wenn ich dann gegen 22 Uhr ins Bett geh, trag ich sie nochmal kurz aufs Klo. Da kommt immer was, obwohl kaum wach wird. Dann hält sie bis in der Früh super gut durch.

    @Nadine_ bei uns war das anfangs auch etwas schwieriger, bis ich draufgekommen bin, dass sie einfach längere Zeit braucht. Ich setze sie aufs Klo und gehe...sie braucht dann oft 3-5 Minuten und dann schreit sie ganz begeistert, dass 💩 gekommen ist.
    Vlt. hilft das bei euch auch?
  • @Nadine_ bei uns war das anfangs auch etwas schwieriger, bis ich draufgekommen bin, dass sie einfach längere Zeit braucht. Ich setze sie aufs Klo und gehe...sie braucht dann oft 3-5 Minuten und dann schreit sie ganz begeistert, dass 💩 gekommen ist.
    Vlt. hilft das bei euch auch?[/quote]


    leider bislang noch nicht. Ich befürchte, sie hat inzwischen eine leichte Verstopfung normal macht sie 2- 3 x am Tag 💩 und jetzt schon seit Freitag nicht mehr 😵‍💫

    hätts schon mit bei ihr sitzen bleiben, alleine lassen, ein Buch anschauen, eine 💩 Windel probiert. Geht leider gar nichts 😕 und dementsprechend ist die Dame auch aufgelegt 😶‍🌫️
  • @Nadine_ wir machen das grad durch mit unserem Sohn. Also, nach einer Woche ohne Stuhlgang empfiehlt sich ein Kinderarzt-Besuch.

    Hier ein paar Tipps von unserem Kinderarzt: am wichtigsten ist viel trinken. Ansonsten gesunde Ernährung, viel Vollkorn, viel frisches Obst und wenig süßes, vor allem keine Schokolade. Keine Bananen und keine Heidelbeeren.

    Einmal am Tag ein klotraining machen, bei dem das Kind am Klo sitzt und versucht. Halt irgendwie dazu motivieren.
    Nadine_
  • @Nadine_
    Ich kenne das aber mein kleiner hat von klein auf Probleme. Jetzt sind wir im kh in Behandlung weil er leider oft 6 Tage keinen Stuhl hatte und er auch davor Angst hatte. Wir haben dann ein pulver bekommen am Anfang immer 2 oder 3 mal 14 g und das 1 bis 3 Tage und dann selber reduzieren. Seit dem er auf die Toilette geht ist es leichter aber er merkt schon langsam wie es geht 😌
    Wünsche dir viel Glück.😇
    Nadine_
  • @kea wow 1 Woche 😵 Zwerglein ist jetzt schon unausstehlich und wir haben erst Tag 2 😱
    Bin heute schon einige Zeit bei ihr gesessen, hab mit ihr Blubberblasen im Glas gemacht (soll anscheinend entspannen wenns nicht von selber geht), hab ihr Kümmel untergejubelt, Radlfahren wie mans mit den Babys macht, Spazieren gegangen, Tee hab ich versucht, will sie leider nicht.... 😥

    @yessy ja hoffe auch, dass ihr bald das mit dem Töpfchen leichter fällt was das 💩 anbelangt. Danke 😊
    euch auch alles Gute 🍀
  • @Nadine_ Apfelsaft, Birnensaft, eingelegte Dörrpflaumen, zB helfen auch gut.

    Unser Arzt hat mir bei meinem Grossen Milchzucker geraten (gibts in der Apo), dass hat dann recht gut geholfen.

    Ich glaub schon, dass sie da erst Angst verlieren müssen um aufs Klo zu machen.

    Eine Bekannte hat ihrer Tochter akut einfach immer eine kleine Kaffeemilchpackung gegeben, also die kleinen, die man oft im Kaffeehaus kriegt. Hat bei der scheinbar innerhalb weniger Minuten geklappt.
    Nadine_
  • @Dorli85 das mit dem Milchzucker hab ich schon wo gelesen, den werd ich morgen auf alle Fälle besorgen!
    "Leider" trinkt sie ausschließlich nur Wasser. Weder Tee noch Säfte mag sie...
    Sie setzt sich zwar hin und drückt, aber es kommt einfach nix und dann sagt sie es tut ihr so weh und steht auf.
    Das klingt ja interessant! Einen Versuch ists wert!

    Danke!
  • @Dorli85 ich war gestern Nacht so mutig wie du und habe unsere Maus gefragt, ob sie zum schlafen eine Windel anziehen will. Sie hat Nein gesagt, also habe ich mich drauf eingelassen. In der Nacht dürften ein paar Tropfen daneben gegangen sein, die Pyjamahose war ein bisschen feucht, aber nicht nass und gegen Mitternacht hat sie mich dann geweckt, dass sie Lulu muss. Wir sind schnell gegangen und bis zum Aufstehen ist alles Trocken geblieben. Ich bin soo stolz auf die Maus und auch auf mich, dass ich ihr das zugetraut habe.

    Heute wollte sie in den KiGa keine Windel anziehen und die Pädagoginnen haben das auch voll unterstützt. Bin sehr gespannt wie es gelaufen ist.

    Ich wollte mich bei dir für das Teilen deiner Herangehensweise bedanken, dadurch war ich viel viel mutiger und entschlossener! :):)
    ricz
  • Klingt super @marieclaire
  • @marieclaire wie wunderbar🥰 das freut mich sehr.

    Ich hab diese Herangehensweise selbst nur gelesen (hatte ein Kinderarzt geschrieben), ebengenau das, was du sagtest "du hast dich selber getraut".

    Scheinbar können fast alle Kinder mit 2 1/4 J. - 2 1/2 J. Diese Kontrolle über die Blase lernen (Tag und Nacht) nur haben wir als Erwachsene einfach oft zuviel Angst davor....

    Ja klar, ein paarmal wird was daneben gehen, aber es klappt und sie sind ja selbst auch stolz auf sich.

    Ich selbst hatte das intuitiv damals auch bei meinem grossen so gemacht und es hat wunderbar geklappt (er war 2J 7M alt) und eben jetzt bei meiner Kleinen wieder so entschieden und es hat wieder super geklappt.

    Vielen Dank für deine lieben Worte🙏
    Und halt mich auf dem Laufenden, würd mich wirklich sehr interessieren 🥰
  • @Dorli85 die Strategie geht nach wie vor auf. Sie hat zuhause keine Windel mehr an und bis jetzt ist nichts daneben gegangen. Sie geht zwar oft aufs Töpfchen, kommuniziert das aber früh genug, sodass wir nicht sofort aufspringen und losrennen müssen.
    Mittlerweile möchte sich auch alleine gehen, also ich darf nicht mitkommen und es klappt wunderbar, sogar mit Klopapier abputzen und Unterhose runter/raufziehen.
    In der Nacht hat sie auf eigenen Wunsch auf keine Windel mehr oben, gestern hat sie sich zweimal gemeldet dass sie Lulu muss, wir sind gegangen und hat danach hat sie weitergeschlafen.
    Ich könnte wirklich platzen vor stolz!

    Im KiGa funktioniert es leider gar nicht. Dort hat sie eine Windel oben und die wird auch randvoll. Ich glaube, dass sie dort zu selten aufs WC gehen mit den Kids, sie zu abgelenkt ist und sich auch nicht so oft meldet wie Zuhause. Das ist aber OK für mich. Es sind ja bald Ferien und somit können wir Zuhause gut üben und Routine reinbringen und dann auf den KiGa ausweiten. Hauptsache sie ist nicht überfordert und fühlt sich wohl!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum