Buchtipps rund ums Baby/Kind

Hallo! đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž

Welche Buchtipps habt ihr so in Richtung bedĂŒrfnisorientierte Erziehung, Entwicklung des Kindes etc.?

Bereits gelesen habe ich Artgerecht und Das GewĂŒnschteste Wunschkind Treibt Mich In Den Wahnsinn.

Ich habe öfters Jesper Juul aufgeschnappt, aber noch nichts konkretes von ihm gelesen. Gibt es auch da eine Empfehlung?

đŸŒžđŸŒŒ

Kommentare

  • bin zwar aktuell noch schwanger aber habe schon öfter „Oje ich wachse!“ empfohlen bekommen â˜ș
  • Hallo,
    Ich finde Juul recht theoretisch. Er schreibt halt nicht so praxis-orientiert daher fand ich seine BĂŒcher "schwieriger" zu lesen aber vom Ansatz her sehr gut.
    Ich fand "Liebe und EigenstĂ€ndigkeit" von Alfie Kohn sehr gut. Hat mir wirklich nochmal einiges aufgezeigt worĂŒber ich mir so noch nicht bewusst war.
  • Edit: von Juul hab ich bisher nur "Nein aus Liebe" gelesen.
  • *Oje ich wachse,
    *das gewĂŒnschteste wunschkind aller Zeiten..,
    *Das Buch, von dem du dir wĂŒnscht, deine Eltern hĂ€tten es gelesen,
    *Mama nicht schreien (fang ich jz erst an)
    *wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt
  • Danke fĂŒr die Tipps bisher!
    Habe nun einige Leseproben heruntergeladen, auch etwas von Renz-Polster.

    Bei „Oje, ich wachse“ habe ich einige Rezensionen (bzgl. des Abdruckens unreflektierter Beispiele von lieblosen Eltern) gelesen, die mich etwas verunsichern. Wie habt ihr das empfunden?
  • @soizburgerin Wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt bezieht sich aber auf die Kommunikation ganz allgemein, oder? Finde ich auch ganz wichtig und interessiert mich sehr. Möchte es nur einordnen können. :)
  • @eanianom ja stimmt, da gehts um gewaltfreie Kommunikation im Allgemeinen (:
  • @eanianom das stimmt bei Oje ich wachse. Aber es hat auch was schonungslos ehrliches was auch irgendwie hilft wenn man sich mal wie eine Rabenmutter fĂŒhlt. Ich hab dann aber irgendwann dir SchĂŒbe nur mehr beim Wunschlind Blog nachgelesen.
    Herbert renz Polster mag ich sehr, kann "Menschenkinder" empfehlen.
    Genauso wie Remo Largo ‐ Babyjahre. Ich finde er zeichnet ein realistisches Bild der Entwicklung. Bei Oje ich wachse und im Wunschkind Blog sind alle immer schon so weit voraus dargestellt (also was können manche Babys in dem Alter, nicht der Durchschnitt).
  • Habe nein aus Liebe von juul gelesen
    Derzeit lese ich von nora Imlau soviel Freude soviel Wut
    Das Buch von dem du dir.... Hab ich angefangen, hab dann soviel Freude soviel Wut angefangen
    Mama nicht schreien
    Geborgen wachsen habe ich auch angefangen
  • Ich kann Babyjahre empfehlen. Da geht es um die Entwicklung und der Autor, zeigt auf wie unterschiedlich die Kinder sind.... Babyjahre geht bis 4j dann wĂŒrde es noch Kinderjahre geben....

    Edit wurde ja schon erwĂ€hnt 🙈😬
  • Ich kann das Buch:
    „Das Buch, von dem du dir wĂŒnscht, deine Eltern hĂ€tten es gelesen“ von Philippa Perry sehr empfehlen 🙂
  • Die BĂŒcher von Juul finde ich super. Sehr interessante Aspekte, auch viele wissenschaftlich orientierte Themen. Ganz toll. Man muss aber sicher der Typ dafĂŒr sein, ist nicht fĂŒr jeden das Wahre. Irgendwie erinnert er mich von der Art her an Frankl, dessen BĂŒcher sind aber noch um einiges hĂ€rter zu lesen.

    "Artgerecht" war auch sehr schön als Schwangere zu lesen. Einfach, praxisorientiert, beruhigend.

    Was ich NICHT empfehlen kann, ist "Das gewĂŒnschteste Wunschkind...", finde ich ganz furchtbares Gelaber zweier halbwissender Damen, finde ich. Stellenweise sehr schockierend.

    "Oje, ich wachse" ist anfangs ganz nett, wiederholt sich aber stĂ€ndig, bei jedem Schub steht dasselbe, ich fand es ĂŒberhaupt nicht hilfreich.
  • "Artgerecht" von Nicola Schmidt
    "Der Elternkompass" von Nicola Schmidt - hat mein Freund vor allem sehr gerne, weil viel durch Studien etc belegt ;)
    "Mein kompetentes Baby" von Nora Imlau

    Taugen mir seeehr :D
  • Die "Artgerecht" BĂŒcher fand ich auch sehr gut. Man kann es auch super quer lesen, weil es nach Themen wie "reinwerden", "schlafen" sortiert ist.

    Habe auch von Jesper Juul einiges gelesen (Nein aus Liebe, Mein kompetentes Kind, Leitwölfe sein ..) was fĂŒr mich neu und spannend war.

    Und "das "gewĂŒnschteste Wunschkind" kann ich auch empfehlen. Dazu gibt es auch einen Blog. Immer wieder interessantes dabei. Man muss sich halt raussuchen was fĂŒr einen grade passt.

    Und "Mama nicht schreien" ist mit vielen Beispielen und Übungen, das finde ich auch sehr hilfreich, wenn man in stressigen Zeiten öfter mal an seine Grenzen kommt.
  • *schupf* fallen euch noch weitere ein?
  • "Auf der Suche nach dem verlorenen GlĂŒck"
    Und "Kinder verstehen"
  • @soso - danke! Die Suchfunktion klappt bei mir leider nicht so gut.
  • dd734f20-b4d8-11ec-80e4-f77c545a9844.jpeg wow danke fĂŒr eure tipps! Ich kann dieses Buch empfehlen, bin gerade erst schwanger aber das buch hilft dabei, einen gute blick zu bekommen, was wirklich wichtig ist, was man in den ersten monaten braucht und was vielleicht eher ĂŒberflĂŒssig ist
  • Nora Imlau: Bindung ohne Burnout, Kindern zugewandt bleiben ohne auszubrennen 👍
  • @soso Das steht auch auf meiner Liste. In dem Fall sehr empfehlenswert? 😊
    soso
  • @soso oh das klingt interessant. Lese gerade ein anderes von ihr
  • Mit Herz und Klarheit von Renz Polster find ich sehr gut â˜ș
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum