Plötzlich Schlafstörung?

Hallo!

Mein Kleiner (heute 13 Wochen alt) hat bereits 2 Wochen durchgeschlafen! Seit dieser Woche ist es in der 2. Nachthälfte echt schwierig geworden.... ich muss dazu sagen, dass wir diese Woche einen ordentlichen Schnupfen und die letzte Rotavirusimpfung hatten.
Er wacht immer so um 1 Uhr herum auf. Dann weint er kurz auf, bis einer von uns rüber geht und den Schnuller reinsteckt und Zack schon schläft er wieder ein (wenn er den Schnuller nicht wieder verliert...). Das ist dann alle 2 Stunden so. Nach 5 Uhr schläft er bis ca halb 8 weiter. Kein meckern, weinen mehr.
Heute morgen bin ich aufgewacht und es war 8 Uhr und ich hab auf dem Babyphone gesehen, dass er wach und tiefenentspannt im Bett liegt.
Hunger ist es wohl nicht, was ihn aufwachen lässt. Sonst könnte man ihn ja nicht so leicht beruhigen?! Und beim Morgenflascherl trinkt er jetzt auch nicht, als wäre er am verhungern (aber am Tag müssen seine Essenszeiten punktgenau eingehalten werden 😀). Er trinkt auch am Tag recht viel und nimmt auch super zu (fast 1 Kg von 01.12. - 04.01); der kinderarzt ist sehr zufrieden gewesen.

Liegt es am Schnupfen, dass er in der 2. Nachthälfte dauernd wach wird? Oder ist es vll diese 4 Monats Schlafregression? Aber dann müsste er ja in der 1. Nachthälfte auch schon Schwierigkeiten haben 🤔?!

Wenn er am Tag müde wird, schläft er nicht ein, aber er schreit und weint fürchterlich. Wir nehmen ihn dann auf den Arm und selbst da döst er nur. Ablegen geht da gar nicht. Er ist sofort wieder wach. Das hat er schon seit er 5 Wochen alt ist...

Osteopathie war ich auch schon 4 mal, da wurde mir jetzt auch gesagt, dass die Blockaden weg sind die er hatte.

Kennt das jemand? Oder mach ich was falsch? Ist mein erstes Kind.

Kommentare

  • Ach, das Schlafverhalten der Zwerge ändert sich sooo oft. Das hört sich alles sehr normal an ☺️
    Wahrscheinlich fällt es ihm schwer die Schlafphasen zu verknüpfen und er braucht immer wieder neue „Einschlafbrücken“.
    In den frühen Morgenstunden beginnen zudem die Organe (Darm, Niere,…) vermehrt zu arbeiten. Uns hat das Abhalten in dem Alter bei unruhigem Schlaf gut geholfen 👍
  • bearbeitet 9. Januar, 12:25
    Also von einer "Schlafstörung" kann man bei Baby generell NIE sprechen weil es eigentlich völlig normal ist, dass Babys nicht durchschlafen. Kommt zwar vor, dass Babys schon früh durchschlafen aber es ist halt leider nie eine Garantie, dass das so bleibt.
    Meiner Meinung nach kann man den Schlaf von Babys nicht beeinflussen. Man muss es einfach akzeptieren wie es ist, kann hoffen daß es sich bald wieder bessert.

    Das Schlafverhalten ändert sich im ersten Jahr ständig. Kein Grund zur Beunruhigung!

    Ich würde dir empfehlen, dich ein bisschen mehr mit dem Thema Schlaf bei Babys auseinanderzusetzen. Ich kann dazu das Buch "schlafen statt schreien" von Elizabeth Pentley empfehlen wo viel über das Schlafverhalten erklärt wird.
    Es ist völlig normal, dass Babys alle 2 Stunden wach werden um zu schauen, ob noch alles in Ordnung ist.

    Also keine Panik. Ist natürlich anstrengend, dass dein Baby jetzt nicht mehr durchschläft aber so ist es halt 🤷
  • Mach dir keinen Kopf! Mein Sohn hat von Monat 1-3 top geschlafen. Seither wacht er alle 20-45 Minuten auf nachts. Er ist jetzt 11,5 Monate. Mittag und vm Schlaf wird teilweise ebenfalls verweigert. Ich Schlaf täglich ned mehr als 2-4 Stunden ca. 4 is aber schon extrem selten und viel. Trotz Schlafberatung, cranio etc. nix anders. Es war vor kurzem mal 3 Wochen besser mit ca 5x aufwachen pro Nacht. Da hat ihm ausnahmsweise mal kein Zahn weh getan und kein Schub. Jetzt ist er wieder im Schub und er zahnt. Da wundert es mich ned, dass er wieder alle 20 min wach ist. Das ist meine persönliche Hölle auf Erden. Genieße die Zeit wo es besser ist und versuche andere Zeiten zu überleben. Lass dir helfen, nim dich zurück. Was mir meistens gut hilft ist in mich zu gehen und mir mein Mantra aufzusagen: „ bald ist er groß und braucht mich Nachts nicht mehr. Dann denke ich traurig an diese Zeit zurück. Genieße jedes Mal aufstehen wenn er dich braucht“. Klingt völlig blöd macht aber mit der Zeit was in deinem Kopf. Und mein persönlicher Tipp: Yoga. Hilft mir ebenfalls den Kopf von all der Müdigkeit, Wut und Verzweiflung frei zu bekommen. Alles Liebe!
    Villacherin
  • Heute war wieder eine Horrornacht.... Zuerst ewig nicht einschlafen, obwohl müde und dann alle 1-2 Stunden wach! Und um 4 Uhr brauchte er plötzlich wieder ein Fläschchen.
    Jetzt schläft er als wäre nichts. Ich hab Panik, dass sich sein Tag/Nachtrythmus verschiebt...
  • Leni220619Leni220619

    1,935

    bearbeitet 10. Januar, 09:20
    @SandyMax1087 Ich wünsche dir ganz viele starke Nerven! Mein Sohn war die Nacht auch alle 30-45 min auf. Die 7 in Folge. Und seit 9 Monaten das Theater. Inklusive 3 Flaschen. Wie du siehst alles ganz normal.. leider. Da müssen wir einfach durch. Der Rhythmus bei Babys ändert sich einfach so oft. Sobald man denkt jetzt hat man sich an etwas gewöhnt, wird es schon wieder anders. Du bist nicht alleine!
  • bearbeitet 10. Januar, 09:22
    @SandyMax1087 meine Kinder haben immer so geschlafen wie du beschrieben hast. Immer. Haben beide nicht durchgeschlafen bis sie über ein Jahr alt waren.
    Wenn das Kind prinzipiell schnell wieder einschläft, dann verschiebt sich der Rythmus nicht sondern es ist ein ganz normales Schlafverhalten für so ein kleines Kind.
    Es wird zwischendurch auf Phasen geben, wo das Kind nachts einfach eine oder zwei Stunden wach ist und der Tag-Nacht-Rythmus sich trotzdem nicht verschiebt.

    Du kannst aber den Tag-Nacht-Rythmus unterstützen indem du:
    - tagsüber nicht extra leise und auch nicht extra dunkel macht's
    - nachts wenig bis keinen Lärm und dunkel machen/lassen beim Fläschchen geben
    - wenn du wickeln musst, dann mit ganz wenig Licht und nicht mit dem Baby reden dabei. Eventuell die Feuchttücher anwärmen damit er davon nicht aufwacht
    - tagsüber viel Licht rein lassen und an die frische Luft gehen.

    Aber wie gesagt, ist ein ganz normales Schlafverhalten für kleine Babys. Dein Baby ist scheinbar jetzt angekommen auf der Welt und schläft, wie Babys halt nunmal schlafen.
    Leni220619
  • @Kaffeelöffel du findest immer die richtigen Worte! Danke!
    Kaffeelöffel
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum