Absturzsicherung für Wickeltisch gesucht

Hallo allerseits!
Mein Sohn wird morgen 10 Wochen alt und ich überlege gerade, wie ich den Wickeltisch absichern kann. Ziel ist es, dass der Wickeltisch in der nächsten Zeit so sicher ist, dass der Kleine sich nicht unkontrolliert runterrollen kann und ich mich guten Gewissens wenige Schritte entfernt aufhalten kann. Habt ihr Ideen? Gibt es da bereits fertige Lösungen oder soll ich selbst was umfunktionieren, improvisieren, basteln oder bauen? Was sind denn da ca. die Anforderungen, also wie hoch muss so ein Absturzschutz sein und wie weit muss der seitlich gehen (über die gesamte Länge oder z. B. nur bis zur Höhe der Knie?)?
Noch ist das Zwergi ja nicht mobil, aber ich weiß nicht, was da auf mich zukommt. Ach ja, für sehr lange muss/soll die Konstruktion eh nicht reichen, da wir nur den Sniglar-Wickeltisch von Ikea haben, der mit seinen 72x53 cm vermutlich eh früh zu klein wird.
Ich bin gespannt auf eure Ideen!
Liebe Grüße,
Bauchzwerghöhle

Kommentare

  • Wir haben einen Pikler Wickeltisch. Aber nicht als Absturzsicherung sondern damit die Kinder im Stehen gewickelt werden können. Weil der Große hatte eine Zeit da wollte er nicht liegen…
    Aber trotz Absturzsicherung das Baby NIE NIE NIIIIIIIIIIIIIIIIIIIE alleine oben lassen! Auch nicht nur ein paar Schritte weggehen!!!
    Die meisten Kinder fallen nämlich vorne runter und nicht seitlich!
  • Die beste Absicherung…am Boden wickeln. Ich würde NIE weggehen ohne eine Hand am Kind zu haben. 😌
    suseVillacherin
  • @suserl
    Puh, vorne?! Damit hätte ich nicht gerechnet! Dass er seine ersten Drehversuche auf dem Wickeltisch machen könnte, war mir klar, aber wie kommt er denn zum Bereich unterhalb der Füße hin? :o
  • Ich würde auch am Boden wickeln! Am einfachsten und sichersten für alle
  • Schließe mich an. Absturzsicherung braucht man keine weil man ein Baby niemals am Wickeltisch in lässt ohne eine Hand dabei zu haben.
    Leg eine Decke am Boden und leg das Baby drauf, wenn du ein paar Schritte weg gehen willst.
    So hoch kannst die Sicherung ja nicht machen, dass sie da nicht drüber können.
    .
  • @bauchzwerghöhle mein Sohn hat sich mit 12 Wochen wie ein Kreisel gedreht,wenn man am Rücken oder Bauch gelegt hat. Dann noch ein drehversuch und weg ist er...
    Es geht so schnell!!
    Leg das Baby lieber am Boden!
  • Frage: Warum willst du dich entfernen wollen? Einfach vorher alles herrichten und beim Wickeltisch parat haben…

    Wir haben den Wickeltisch neben dem Kasten, wo alles zum Reinigen ist/Windeln sind … immer eine Hand am Baby somit möglich, wenn ich was vergessen habe/brauche, was entfernter ist, kommt er eben ins Gitterbett zwischendurch oder es ist wer in der Nähe und kann aufpassen oder bringen oder ich muss ihn halt kurz raufnehmen/mitnehmen…

    Absturzsicher: am Boden wickeln
  • elianeeliane

    902

    bearbeitet 1. 12. 2021, 11:33
    Wir haben auch direkt neben dem Wickeltisch ein offenes Regal wo alles steht, was wir zum wickeln brauchen. In den unteren Fächern ist Spielzeug. Hab mich nie auch nur zwei Schritte vom Wickeltisch entfernt. einfach vorher alles herrichten 😊 auf der anderen Seite steht direkt anschließend die Couch.
    Meine Tochter wird in zwei Wochen 1,5 Jahre alt und wir wickeln immer noch am Wickeltisch (haben den Ikea Sundvik Wickeltisch mit der dazu passenden Wickelunterlage, die ist auf drei Seiten erhöht). Sie bleibt total brav liegen, wenn's länger dauert "liest" sie ein Pixie Buch 😅
    Am Boden wickeln funktioniert bei uns viel schlechter, da will sie immer abhauen. Bei meiner Mama wird sie auf dem Bett gewickelt. Die Tagesmutter hat so eine hohe Matratze dafür, das funktioniert auch ganz gut und ist absturzsicherer.
  • Zum Thema am Boden wickeln: Es geht nicht nur ums Wickeln. Beim Wickeln hab ich ihn mir eh immer zwischendurch über die Schulter gelegt, wenn ich mal zwei, drei Schritte weg musste. Aber er hatte gerade eine Phase, in der er am Wickeltisch suuuuper entspannt war und fast eingeschlafen ist, nachdem er davor gebrüllt hatte. Ich bin dann halt 3, 4 Minuten dort gestanden, dachte "Gut, jetzt geht's wohl wieder" und kaum war er vom Tisch herunten, fing er wieder an zu schreien. Also es geht auch um den entspannten Platz.
  • Kann man nicht absichern - einfach immer festhalten. Und auch wenn du was absichern würdest, kommt er dir halt ein paar Wochen oder Monate später drüber.

    Und wenn der Platz an sich so beruhigend ist, dann vielleicht dort ein Bettchen hinstellen oder am Boden eine Kuschelecke machen
  • Nachdem es mehr um den Wickeltisch als um den Wickelplatz geht, kann man dann wohl nichts machen. Fürs Wickeln ist eh alles griffbereit, bloß um das Licht auf oder anzudrehen oder etwas vom Wäscheständer zu holen, hab ich den Kleinen dann geschultert. Ich dachte nur, wenn ein Babybay mit Rand auskommt, müsste was ähnliches doch auch am Wickeltisch möglich sein, aber dann hoffe ich halt, dass seine nächsten Schreiphasen woanders zu beruhigen sind!
  • @Baux87
    Er wollte zu diesen Zeiten weder auf der einen Couch, noch auf der anderen Couch noch im Bett liegen. Es war auch das erste Mal, dass Stillen gar nicht ging, um ihn zu beruhigen. Ich glaube daher, dass es am Heizstrahler über dem Wickeltisch lag!
  • @bauchzwerghöhle das kenn ich, mein Kleiner hat den wickeltisch auch sooo sehr geliebt (bis er mit 6 Monaten krabbeln konnte, dann wars vorbei 😅). Ich hab teilweise 30-60 Minuten pro Wickeln mit ihm dort verbracht. Da wurde er halt auch verwöhnt mit Massagen, wir haben "Gymnastik" gemacht, also zB Fahrradfahren. Er war so fröhlich und entspannt dort. Wenn ich ihn dann woanders hingelegt hab, wars teilweise wieder vorbei mit Entspannung. Ich kann deinen Wunsch mit der Sicherung nachvollziehen. Ich hab mir dann einfach manchmal nur gewünscht, die Zeit zu haben zB kurz aufs Klo zu gehen. Ich bin ja der Mensch "geht nicht gibt's nicht" 😅 also wenn man den Wickeltisch ordentlich! sichert, sehe ich kein Problem, dass man mal kurz weg geht. Für mich hätte es damals zu viel Aufwand bedeutet und mein kleiner war so schnell mobil... Es gibt da für die Seiten so Klemmbare Zäune. Hinten wirst du ja vielleicht eine Wand haben. Vorne wird es schon schwieriger, vielleicht einfach vom Baumarkt eine passende holzplatte zuschneiden lassen, die ihr mit Scharnieren an den Wickeltisch montiert? Die Höhe? Puh, schwer zu sagen. Ich würde das mal Hüfthoch planen, oder bis zur Taille/Brusthöhe. Ich denke das sollte bis zum 3./4. Monat ausreichend sein. Uns dann wirst du ja sehen. Die Kids sind ja auch unterschiedlich mobil.
    Alternativ kannst du es natürlich auch mit einem sichereren Ort versuchen, der auch diese Entspannung weiter gibt. Also verlagere das Wickeln zB auf einen Platz auf dem Boden den du dementsprechend herrichtest und nur noch dort wickelst. Ich denke dein Kleiner wird sich schnell daran gewöhnen können und dieses positive Gefühl vom Wickeltisch wird sich dort auch schnell finden. Viel Erfolg euch! 😊
  • Mein Sohn war auf dem Wickeltisch auch immer sehr zufrieden und hat das Mobile angehimmelt. Bin halt bei ihm stehen geblieben. Aber ja niemals alleine lassen, so schnell kann man nicht schauen und sie rollen oder kippen oder schieben sich runter, auch wenn man felsenfest überzeugt ist, das schaffen sie noch gar nicht. Weiß 2 Babys, die sich mit 3 Wochen schon mal auf den Bauch gedreht hatten! Zum Wickeln hab ich im Vorfeld alles hergerichtet bzw hatte eh alles in der Schublade drunter. Wickle auch mit 8 Monaten noch problemlos auf dem Wickeltisch, allerdings halte ich ihn vorsichtshalber immer an einem Bein oder Arm fest.
  • elianeeliane

    902

    bearbeitet 1. 12. 2021, 12:24
    @bauchzwerghöhle muss bei dir zwar nicht genauso sein aber dazu möchte ich noch sagen: war bei uns genauso die ersten Wochen 😅 also, dass sie am Wickeltisch total entspannt war und sogar hin und wieder (fast oder tatsächlich) eingeschlafen ist. Das war praktisch ihr "Leo", sie beruhigte sich dort immer, auch wenn sie vorher geschrien hat. Mein Mann hat es geliebt sie zu wickeln weil sie da immer so gut drauf war. War mit etwa drei Monaten schlagartig vorbei. 🙈 Da musste es dann monatelang so schnell wie möglich gehen. Ist erst wieder besser seit sie ihre Bücher dabei anschaut.
  • @bauchzwerghöhle darum habe ich auch nach dem Warum gefragt. Es ist halt die Frage, ob der Wickeltisch stabil genug ist für Gitter und wenn er sich dann vielleicht dreht/stärker bewegt… Höhe auf jeden Fall so wie

    Würde auch eher versuchen ihm woanders so einen Wohlfühlplatz einzurichten… ev. mit mobilem Heizstrahler….
  • @izu
    Ja, in die Richtung gingen meine Überlegungen! Holzbretter/platten (vielleicht in Bettenrausfallschutzhöhe oder höher?) in U-Form und für vorne eventuell eine Platte, die man von oben in Kerben hineinschieben kann. Aber wenn alle meinen, das lässt sich nicht absichern, dann wird das schon einen Grund haben. Ich weiß ja auch nicht, wie gut der Bettenrausfallschutz wirklich ist und ob die Kleinen da nicht vielleicht doch drüberpurzeln können.
  • KlumpensteinKlumpenstein

    1,842

    bearbeitet 1. 12. 2021, 14:33
    Tut mir leid zu sagen, da es auch nicht hilfreich ist : Aber einfach am Boden wickeln. Für mich war nach 3 Monaten beim Buben der Wickeltisch nur Ablage. Aber gewickelt wurde nicht mehr drauf.

    Heizstrahler ist bei uns Mobil, kann also auch auf den Boden gestellt werden und sie liebt es dort genauso wie am Wickeltisch, also entspannt sich da auch komplett :)
  • Und quasi den Wickeltisch auf den Boden verlagern? Also die Unterlage, den Heizstrahler, das Spielzeug….was auch immer ihr habt, direkt vor den Wickeltisch am Boden herrichten. Vielleicht akzeptiert er das als Wickeltisch-Wohlfühlraum und wenn er dann wirklich einschläft kannst du ihn auch getrost liegen lassen :)
  • @bauchzwerghöhle ich weiß, was du meinst, sowas hätte ich mir auch ab und an gewünscht. Im Nachhinein betrachtet wäre es einfach zu viel Aufwand für die kurze Zeit gewesen.. Meiner lässt sich nur noch im Stehen Wickeln und das mach ich dann am Boden. Die Frage wäre ja auch ob sich dein Kleiner noch wohl fühlen würde mit den "Barrikaden"? Aber Umsetzbar wäre das sicher. Auf die Dauer am Boden zu Wickeln geht natürlich auch aufs Kreuz...vielleicht findest du ja auch in beide Richtungen eine Lösung. Also Wickeltisch so lassen und am Boden auch einen Wohlfühl-Wickelplatz einrichten? 🤷‍♀️
  • @Bauchzwerghöhle Du könntest dir einen Sessel direkt daneben hinstellen - also wirklich direkt

    Vielleicht gefällt ihm das nackig sein am Wickeltisch - das war bei meinen beiden so
    Hab dann einfach einen Raum aufgeheizt und sie da nackt am Boden auf einem gefalteten Handtuch strampeln lassen

    Alternativ könntest du versuchen in einem Laufstall zu wickeln, da gibts ja auch viele die sich relativ hoch stellen lassen
  • Danke für eure Anregungen! Der Schub dürfte jetzt vorbei sein und ich lasse es jetzt mal wie bisher, nur dass noch ein Nachtlicht in die Wickelecke kommt, damit ich ihn in der Dämmerung nicht zur Schreibtischlampe und zurück tragen muss, falls es mir doch noch zu dunkel ist. Eigentlich logisch, aber bisher war mir nicht bewusst, dass das "kleine" Licht dort fehlt und sich das ja ganz leicht ändern lässt. Sonst habe ich ja wirklich alle Babysachen in drei Regalen rund um den Wickeltisch und finde das Wickeln, pflegen und umziehen dort sehr praktisch.
    Falls er im nächsten Schub wieder so auf den Heizstrahler oder Wickeltisch steht, stelle ich entweder einen Sessel für mich daneben oder den Heizstrahler in die Still- und Kuschelecke (eine ausgezogene Couch zwischen Wand, Heizung und Kommode, die 4. Seite ist bei Bedarf durch Stillkissen begrenzbar). Die warme Heizung dort ist anscheinend nicht gut genug ;) Wenn er größer ist, wird er dann eh auch dort gewickelt, aber derweil finde ich den Wickeltisch schon noch super. In der ersten Woche habe ich zwar noch überall (Bett, Couch, Boden) Windeln gewechselt, aber seit der Heizstrahler hinterm Wickeltisch aufgebaut ist (und er öfters so richtig volle Stuhlwindeln hat oder nackig pinkelt oder kackt...), finden wir es alle dort am besten.
  • Wir haben für den Wickeltisch einfach eine seitliche Erhöhung mit Arbeitsplatten Holz gebaut. yee9c7su1nqk.jpg
    (schaut jetzt am Boden vl komisch aus aber auf der weißen kommode hat es gepasst und das Kind konnte sich nie seitlich runterrollen. Vorne stand eh immer ich
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum