Eizellreifestörung

Hallo zusammen,

ich bin neu hier. Bin 31 Jahre - seit ca 3 Jahren unerfüllter Kinderwunsch. Nach Zystenentfernung wurden kleine Endometrioseherde entfernt und ein Eileiter ist nicht ganz durchgängig (verzögerter Austritt).
Wir haben uns im Februar für eine Behandlung in der Kiwu-Klinik entschlossen und vor ein paar Wochen begonnen. Alles hat super funktioniert, die Hormone haben gut gewirkt und mir ist es sehr gut gegangen (habe mich auf das schlimmste eingestellt).
Bei der Punktion wurden 19 Eizellen gewonnen, 15 waren nicht reif von den restlichen 4 konnten 3 befruchtet werden (die am 2. Tag "super schön" laut Labor ausgesehen haben - leider blieb bis zum 5.Tag keine übrig. Der 1.ICSI Versuch schon gescheitert. Bei der Besprechung wurde uns gesagt, dass es nach einer Eizellreifstörung aussieht. Die Hormone sehen aber gut aus, es wurde daher der Verdacht ausgesprochen, dass ich einen genetischen Defekt habe. Die Kostenübernahme der Abklärung würde allerdings noch nicht nach dem 1.Versuch übernommen werden.
Natürlich hat es mir/uns den Boden unter den Füßen weggerissen - wir haben uns noch nie so nah an einem Kind gefühlt wie zu Beginn der Stimulation und von einem Tag auf den anderen ist plötzlich ein Kind scheinbar unerreichbar.

Ist bzw. war jemand von euch in der gleichen Lage?
Baux87

Kommentare

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum