Pucken abgewöhnen?

Hallo Mamis!
Meine Kleine ist schon 5 Monate und langsam kann sie sich drehen aber sie kann nicht ohne dem Pucken schlafen... ich habs mit einem schlafsack etc probiert.. aber vergeblich sie will und kann einfach nicht einschlafen aber langsam wird mir das zu gefährlich..
Habts ihr paar tipps? 😩

Kommentare

  • @Nina_88
    Hast du schon mal versucht sie nach dem Einschlafen (Tiefschlafphase abwarten) „aufzupucken“? Wacht sie davon auf?
    LG
    Beenie
  • Warum möchtest du nicht mehr pucken? Wegen dem Drehen?

    Probiere mal nur eine Hand zu pucken, jede Nacht abwechseld nur 1 Hand.

    Meinen Sohn habe ich auch bis 5.5 Monate gepuckt. Früher oder später wird sie es sowieso nicht wollen, glaube mir. Sie wird sich wehren.
  • Ja ich hab auch so lange gepuckt, bis sie sich selbst befreit hat 😅😂 ich glaub meine Tochter war auch so zwischen 5 und 6 Monate alt. Seit diesem Zeitpunkt an schläft sie in einem Schlafsack mit Füßen
  • Ich stand vor kurzem vor dem selben Problem und habe von 2 Wegen gelesen:
    1. wie oben erwähnt zunächst nur eine Hand pucken
    2. immer leichter und leichter pucken

    Ich hab ersteres ausprobiert, waren unruhige Nächte und habs dann gleich weggelassen. Nach 2 Tagen und Nächten war kein Unterschied mehr zu bemerken.
    Viel Glück
  • Ich hab auch für ein paar Wochen mal nur eine Hand gepuckt und zum einschlafen hab ich die freie Hand festgehalten am Anfang. Dann hab ich nach ca 3 Wochen beide Hände ungepuckt gelassen aber den pucksack trotzdem noch um den Körper gewickelt. Den dann loswerden war nach ein paar Tagen dann gar kein Problem mehr.
  • Beenie schrieb: »
    @Nina_88
    Hast du schon mal versucht sie nach dem Einschlafen (Tiefschlafphase abwarten) „aufzupucken“? Wacht sie davon auf?
    LG
    Beenie

    Hey das habe ich nicht probiert muss ich umbedingt testen hoffe es klappt.. Danke!!!
  • Julia_090 schrieb: »
    Warum möchtest du nicht mehr pucken? Wegen dem Drehen?

    Probiere mal nur eine Hand zu pucken, jede Nacht abwechseld nur 1 Hand.

    Meinen Sohn habe ich auch bis 5.5 Monate gepuckt. Früher oder später wird sie es sowieso nicht wollen, glaube mir. Sie wird sich wehren.
    Kochfee schrieb: »
    Ja ich hab auch so lange gepuckt, bis sie sich selbst befreit hat 😅😂 ich glaub meine Tochter war auch so zwischen 5 und 6 Monate alt. Seit diesem Zeitpunkt an schläft sie in einem Schlafsack mit Füßen
    cielo schrieb: »
    Ich stand vor kurzem vor dem selben Problem und habe von 2 Wegen gelesen:
    1. wie oben erwähnt zunächst nur eine Hand pucken
    2. immer leichter und leichter pucken

    Ich hab ersteres ausprobiert, waren unruhige Nächte und habs dann gleich weggelassen. Nach 2 Tagen und Nächten war kein Unterschied mehr zu bemerken.
    Viel Glück
    mrs_smith schrieb: »
    Ich hab auch für ein paar Wochen mal nur eine Hand gepuckt und zum einschlafen hab ich die freie Hand festgehalten am Anfang. Dann hab ich nach ca 3 Wochen beide Hände ungepuckt gelassen aber den pucksack trotzdem noch um den Körper gewickelt. Den dann loswerden war nach ein paar Tagen dann gar kein Problem mehr.


    Das mit einer Hand habe ich probiert.. Das Problem war das sie immer mit ihren Händen aufs Gesicht geht und sich selber sozusagen aufweckt.. Toll das es bei euch geklappt hat werde es weiter machen mit der einen Hand puck technik hoffe das es diesmal klappt klingt aufjeden fall besser als garnicht zu pucken irgendwie muss es ja gehen😂
  • @Nina_88 genauso hat das mein Sohn, wie du beschreibst, gemacht. In den REM Phasen hat er sich die Augen gerieben oder den Schnuller raus gezogen. Dauernd Muss waren seine Hände im Gesicht. Muss ehrlich gestehen, ich habe es mit dem Pucken locker genommen. Wenn deine Tochter es noch braucht, lass sie doch. Sie wird dir es dir zeigen, wann sie nicht gepuckt werden mag.

    Mein Sohn hat immer schlecht geschlafen und auch jetzt schläft er miserabel. Würde an deiner Stelle immer wieder eine Hand frei lassen oder in ein paar Wochen nochmal versuchen.
    Nina_88
  • Falls es ohne wirklich gar nicht geht kannst du dir mal den Wombi anschauen, das ist ein spezieller Schlafsack der gerade dafür gemacht wurde und von ehemals gepuckten Babys angeblich gut angenommen wird. Ist halt nicht ganz günstig aber vielleicht auch eine Option?
    Nina_88
  • Ich hab mir total viele Gedanken gemacht - ich glaub mit 6 oder 7 Monaten hat es sich von selbst erledigt, er wollte es einfach nicht mehr und stattdessen festgehalten werden.
    Nina_88
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum