Riesiger Kinderwunsch, aber es funktioniert einfach nicht :o(

bearbeitet 23. März, 14:56 in Kinderwunsch & Babynamen
Hallo an alle.
Bin seit heute im Babyforum. Ich wolle einfach einmal mit leuten reden/schreiben die nicht immer sagen: Ach das wird schon, Gut Ding braucht Weile usw. ;o) oder fragen: Wollt ihr keine Kinder? Wann ist es bei euch eigentlich soweit usw.

Mein Freund u. ich (33 Jahre) versuchen jetzt schon seit April 2020 ein Baby zu bekommen - bisher leider ohne Erfolg.
Ich nehme seit Beginn Fohlsäure. Trotz regelmäßigem Zyklus von 28 Tagen (was mich ja freud) habe ich nach ca. 3 Monaten begonnen meinen Zyklus/Eisprung via App zu tracken - hat auch nichts gebracht. Dann habe ich es zusätzlich mit Ovulationstests versucht - im November bin ich dann auf den Clearblue umgestiegen, bisher auch ohne Erfolg. Seit Feber 2021 trinke ich Himbeerblättertee in der 1. Zyklushälfte u. Frauenmanteltee in der 2. Zyklushälfte. Mönchspfeffer traue ich mich nicht zu nehmen da ich immer wieder gelesen habe, dass dieser den Zyklus beeinflussen kann - u. meiner wäre eigentlich schön regelmäßig. Mittlerweile habe ich mir auch zusätzlich zu den Ovulationstest das breathilo Gerät bestellt - klammere mich halt an jedes Hilfsmittel.
Leider haben wir beide ein Laster - das Rauchen (was ich natürlich sofort in der SS einstellen will).
Ich kenne aber soooo viele Paar die geraucht haben u. trotzdem schnell schwanger geworden sind - erst vor kurzem eine Freundin von mir. Geraucht, Pille abgesetzt, im 2. Zyklus schwanger geworden.

Mittlerweile schlägt mir das so richtig auf die Psyche, will aber sonst mit niemanden wirklich darüber sprechen.
Jedes mal wenn ich höre die oder die ist schwanger zerreißt es mich innerlich.

Wie war das bei euch so?? Ich habe immer gesagt, dass ich die Sache entspannt angehen möchte, aber naja....
BlaumeiseLilie1710Padmé

Kommentare

  • Hallo! Bei uns hat es ganz genau 2 Jahre gedauert.
    Hast du dich schon untersuchen lassen? Alles unauffällig? Hat dein Mann schon ein Spermiogramm machen lassen? Das war bei uns das Problem. Mein Mann hatte zu langsame Spermien. Wir haben dann das Kinderwunschgleitgel von PreSeed benutzt und genau dann hat es funktioniert 😊 und mein Mann hat noch Zink und L-Carnitin Tabletten genommen. Diese sollen die Spermien verbessern. Weiß nicht ob es bei uns Zufall war aber vielleicht probiert ihr mal ein KiWu Gleitgel? 😊 LG

    PS: je früher du zu Rauchen aufhörst desto besser 🍀 dazu musst du nicht auf einen positiven Test warten. Ich hab gleichzeitig die Pille abgesetzt und zum Rauchen aufgehört. 🍀
    Blaumeisemelly210
  • @Blümchen33 tut mir sehr leid, dass es bei euch noch nicht geklappt hat. Weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer diese Zeit ist.

    Wie Ina schon geschrieben hat, sollte euer nächster Schritt die entsprechenden ärztlichen Untersuchungen sein; bei dir und bei deinem Mann. Man sagt, wenn man es ein Jahr erfolglos versucht, sollte man zum Arzt gehen und abklären lassen, woran es liegt.

    Und das Rauchen gleich sein zu lassen wäre natürlich besser ☺️ Für die Spermienqualität ist Rauchen erwiesenermaßen sehr schlecht...
    melly210
  • Ich verweise dich mal an @Blaumeise - ich glaube sie leitet noch den Hibbelthread.
    Dort sind ganz viele Frauen in derselben Situation die diverse Hilfsmittel verwenden und davon berichten können. Vielleicht haben sie ja Tipps für dich.

    Außerdem wünsch ich dir viel viel Glück und hoffe, dass sich bald dein kleines Wunder einnistet.
    Blaumeise
  • Hallo, vielen Dank für eure Antworten. <3<br> Bei meinen Kontrollen bei der Frauenärztin war immer alles in Ordnung. Beim letzten Termin war ich HPV-positiv, aber lt ihr hat dieser geringe Wert den ich habe keinen Einfluss auf den KiWu.
    Wenn es bis April (wäre mein nächster FA-Termin) nicht klappt bekommen wir eine Überweisung auf die Gynäkologische Endokrinologie - hier werden ich u. mein Mann dann untersucht (u. wir hoffen, dass alles passt).
    Danke für den Tip mit dem KuWu Gel - werden wir einmal versuchen- schaden kann es ja nicht ;)

    Wir haben bereits beschlossen, dass Rauchen aufzugeben - haben uns auch schon mit Hilfsmitteln eingedeckt, hoffen aber, dass wir diese nicht benötigen :)
    Wird schwer, aber wo ein Wille, da auch ein Weg!!!!

    Vielen Dank an euch!!!
    Blaumeise
  • @mydreamcametrue danke fürs Verlinken ;) ich leite den Thread zwar nicht mehr, aber lade @Blümchen33 sehr gerne ein in unseren Thread :)

    Wir sind einige Frauen, die in ähnlicher Situation sind, auch am Baby basteln und allerhand ausprobieren. Du wärst uns herzlich willkommen :)

    Hier der Link

    https://www.babyforum.at/discussion/24658/hibbelmaedels-82-der-fruehling-ist-da-der-storch-ist-zurueck-und-mit-ihm-unser-babyglueck/p3




  • @Blaumeise Vielen lieben Danke!!!! <3<br>
    Blaumeise
  • @Blümchen33 denke du bist hier im Forum mit den ganzen Gleichgesinnten gut aufgehoben 🍀

    Zum Thema selbst: dein Zyklus ist regelmäßig, das spricht insgesamt eher dafür, dass bei dir alles ok ist. Ich würd als nächstes das Spermiogramm machen lassen - es ist nicht invasiv und schnell gemacht.
    Kami_123
  • Hat der Frauenarzt auch ein Blutbild gemacht?
  • hallo saai
    saai schrieb: »
    Hat der Frauenarzt auch ein Blutbild gemacht?

    Hallo saai,
    nein - hat er nicht. Deshalb habe ich mich jetzt für eine umfangreiche Gesundenuntersuchung inkl. großem Blutbild angemeldet. Hoffe dass alles i.O. mit mir ist.

    lg
  • Bei mir hat es beim ersten Kind auch über ein Jahr gedauert. Lag damals einfach daran dass ich die Pille vorher ewig genommen habe, gab sonst keine mesizinischen Probleme. Mein Eisprung stimmt bis jetzt nicht mit der normalen Berechnung zusammen. Da hilft nur temperaturmessen. Bei mir wars damals so ich hab den stress rausgenommen, gesagt jetzt buchen wir nochmal Urlaub bevor wir schwanger werden. Als wir dann weggeflogen sind war ich in der 11. Woche.
    Ich glaube mir hat geholfen nicht mehr soviel darüber nachzudenken und mich nicht so unter druck zu setzen, aber das ist natürlich immer leicht gesagt.
    mydreamcametrue
  • @Blümchen33 bei uns hats auch nach einem Jahr mit dem PreSeed geklappt. Mein Mann hatte zwar gute, bewegliche Spermien, aber eher wenige, also geringe Dichte. Bei uns wäre ansonsten dann auch zeitnah eine genauere Abklärung angestanden
  • Bei mir ist es auch so, dass ich regelmäßige Zyklen, aber keine Bilderbuchzyklen habe. Würde ich nach den meisten Rechnern gehen und nur GV nach Plan gehabt haben, hätten wir den Eisprung sehr sicher annähernd jedes Mal verpasst. Ich kann auch nur Temperaturmessen bzw. Zyklusbeobachtung mit der symptothermalen Methode empfehlen.

    Das Rauchen würde ich an eurer Stelle, wenn ihr eh aufhören wollt, gleich an den Nagel hängen. Ich habe die Zahlen jetzt nicht mehr auswendig im Kopf, aber auch nach dem Aufhören kann es mehrere Monate dauern bis sich zB beim Mann die Spermienanzahl erholt. Und ich glaube, dass Nichtrauchen auch die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Einnistung erhöht. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass manche Kinderwunschkliniken im Ausland die Behandlung von starken Rauchern ablehnen, eben weil das Rauchen die Fruchtbarkeit durchaus signifikant beeinträchtigen kann. Aus dem privaten Umfeld kenne ich nur einen Fall, bei dem das Paar für das erste Kind reproduktionsmedizinische Hilfe in Anspruch nehmen müsste. Nach der Geburt von Kind 1 haben sie dann nicht verhütet, weil es bei ihnen vorher ja jahrelang nicht natürlich geklappt hat. Sie war dann sehr, sehr schnell mit Kind 2 schwanger. Die einzigen Unterschiede zu vorher waren, dass eine Schwangerschaft dazwischen lag. Und dass der Mann in der Zwischenzeit den Zigarettenkonsum aufgegeben hatte. Man wird nie beweisen können, dass das seinen Teil beigetragen hat. Fakt ist aber: Aufhören hat nur positive Auswirkungen und keinerlei negative Auswirkungen.

    Ansonsten kenne ich es so, dass man nach 6 erfolglosen Zyklen mit GV zum richtigen Zeitpunkt (das ist wichtig!) mal eine Basisdiagnostik machen kann. Nach 12 erfolglosen Zyklen kann es lohnenswert sein genauer nachzuschauen.

    Generell gibt es aber auch einige durchaus normalfruchtbare Paare, bei denen alles in Ordnung ist und es einfach ein bisschen länger dauert, bis es erfolgreich einschlägt.
  • @Blümchen33
    Man sagt so ca. wenn es innerhalb eines Jahres nicht klappt, sollte genauer untersucht werden, wobei natürlich auch das Alter eine Rolle spielt. Ein regelmäßiger Zyklus ist ja schonmal positiv. :(
    Ich würde mich sonst überhaupt Mal in einer Kinderwunschklinik bzw. beim Kinderwunschexperten vorstellen, die haben einfach die meiste Erfahrung. Es könnte natürlich an den Spermien liegen -> Spermiogramm zur Abklärung, oder ev. keine durchgängigen Eileiter, immunologische Probleme, usw.
    Rauchen ist natürlich für beide Seiten nicht förderlich, ich würde versuchen schon sobald wie möglich aufzuhören. Ich hab zweimal aufgehört, von einem Tag auf den anderen, ist nicht leicht. ;) Zigaretten nach und nach reduzieren ist find ich schwieriger, aber ich kenne einige die mit Hypnose sofort aufhören könnten, glaubte vorher auch nicht dran. :)
    Man ist physisch eigentlich nicht so schlimm abhängig wie man oft denkt (Alkohol und wär viel schlimmer), es ist großteils nur im Kopf. :)

    Wir sind auch den Weg der Kinderwunschklinik gegangen, hatte aber ein bekanntes Problem.
    Erster Termin Jänner 2020 und in ca. 6 Wochen dürfen wir endlich unser Mäuschen in den Händen halten. :)

    Den Sprich mit "weniger Druck machen" "nicht zu sehr wollen/nachdenken" etc. konnte ich übrigens nicht mehr hören... Ich wollte echt jedem am liebsten eine klatschen, weil das immer diejenigen sagten bei denen es locker, flockig geklappt hat. Man will es einfach halt zu sehr, ist ja normal. 2 Jahre lang versuchten wir alles und 3 Freundinnen würden währenddessen ganz einfach schwanger.... Bei mir hat es genau dann geklappt, als ich am tiefsten Punkt war und nicht dran geglaubt hatte, also der Kopf spielt nicht die Hauptrolle.
  • saaisaai

    1,422

    bearbeitet 23. März, 19:36
    @Blümchen33 ja Blutbild ist wichtig! Bei mir wars einfach die Schilddrüse. Wenn die nicht passt geht einfach nix. Haben sehr viele Frauen.

    Erfahrung mit Gebärmutterhals-Tasten zur Erkennung der Fruchtbarkeit?

    ... Und ja, das mit dem Rauchen weißt du ja selber...
    Lilie1710
  • @Blümchen33 Wir waren in einer ähnlichen Situation - haben 1 Jahr erfolglos versucht schwanger zu werden. Ich hab damals eine Überweisung meiner Gyn für eine Hormonstatus bekommen und das AMH checken lassen. Blutbild war auch fein - außer mein Schildrüsenhormon (TsH) war zwar im Normalwert, aber für eine Schwangerschaft nicht optimal und ich nehme jetzt täglich eine Mini-Dosis Euthyrox.
    Im Jänner hat sich dann mein Mann durchchecken lassen und nun ja, dass Spermiogramm war wirklich mies. Jetzt sind wir in einer Kiwu-Klinik und am Montag bekomme ich wahrscheinlich schon ein 1-2 Seelchen eingesetzt.

    Dass ihr euch durchchecken lasst ist sehr sehr sinnvoll!

    Wenn du fragen hast, kannst mich gerne jederzeit anschreiben! Ich wünsche dir alles Gute und vielleicht lesen wir uns ja bald im Hibbelthread. Wir sind da eine nette Runde an Leidensgenossinnen 🤗
    BlaumeiseLilie1710
  • @Viennagirl87
    Danke für die Info!! :)
    Wir werden eben jetzt alle Untersuchungen in Angriff nehmen!! Ich hoffe dass alles ok ist u. Wenn nicht, dass es dinge sind die sich einfach beheben lassen!! Hätte halt doch immer gehofft dass es wie bei allen Freunden u. Bekannten eher einfacher abläuft!

    Danke auch für dein Angebot wegen den Fragen u. Im Hibbelthreat habe ich bereits einiges gelesen😊
    Ich wünsche euch alles Gute u. drück euch die Daumen dass alles klappt!!!
    Ganz liebe Grüße❤
    Viennagirl87
  • Vielleicht auch noch ein etwas anderer Ansatz, wenn man schon alles versucht hat.

    Es gibt auch gute Erfahrungswerte mit Familienaufstellungen, wo der Kinderwunsch mit aufgestellt wird, wenn ihr für sowas offen seid. Kann man übrigens auch ohne Partner machen.
    Blaumeise
  • @soso während covid gibt's das leider nicht in der üblichen Form? Hätte das gern mal probiert.
  • Ich bin so eine, bei mir hat es erst geklappt, als ich allen Druck rausgenommen habe. Es hat auch fast ein Jahr gedauert, rundherum sind alle schwanger geworden, es sind Freundschaften zerbrochen, weil ich mich nicht für meine Freundinnen freuen konnte... 😕 als ich dann mal in der Apotheke die Apothekerin angefahren bin, sie würde mir nicht ordentlich zuhören und vor versammelter Mannschaft und Schlangen hinter mir in Tränen ausgebrochen bin, habe ich beschlossen, dass sich was ändern muss. 😅
    Habe also für mich geklärt: ich richte mein Leben nicht nach einem „möglichen“ Kind aus, sondern lebe in der jetzigen kinderlosen Situation weiter. Und was war? Zack: schwanger. 🙈

    Habe auch schon gehört, dass einem in Kiwu-Kliniken gesagt wird, dass man nicht schwanger werden kann (obwohl medizinisch alles ok ist) und die Paare dann mitunter sehr schnell doch schwanger werden, weil sie plötzlich den Druck verlieren.

    Verstehe, dass diese Sprüche blöd sind und dass es auch nicht so leicht ist, weil der Wunsch ist ja riesig! Aber es kann wirklich helfen.
    Blaumeisemydreamcametrue
  • @Bl&uuml;mchen33 ich kenne deine Situation sehr gut. Bei uns hats auch zwei Jahre gedauert und ich war zwischendurch wirklich oft am Boden zerstört und fertig mit meiner Welt. Ich kann dir auch die TCM empfehlen. Hat bei mir super geholfen weils ganzheitlich ist und auch die Psyche berücksichtigt wird. Und ich glaub was bei mir echt viel gebracht hat (haben wir erst zwei Monate vor dem positiven Test wieder begonnen) wir haben einfach gelebt. Ich hab den Kinderwunsch so weit es ging aus meinem Kopf verbannt und einfach versucht wieder Sachen zu machen die man vor dem KiWu gerne gemacht hat. Bei mir wars einfach ins Auto setzen, laut Musik hören, abends mal ein bisschen mehr Wein als üblich. 😅 es ist so arg was ich alles aufgegeben habe für meinen KiWu. Macht man ja auch gerne. Ich denke jedoch dass dieses drauflos leben auch viel hilft. 🙂 wenn du möchtest kannst mir auch gerne eine PN schreiben, kann dir da noch einige Tipps geben.🥰
  • @Blaumeise es gibt ja auch Aufstellungen im kleinen Rahmen (zu 2., zu 3.) Man ist dann zB selbst Stellvertreter für die anderen Rollen (mehr als 4 wird halt verwirrend).

    Oder auch Aufstellungen am Brett. Vielleicht wäre das was für dich.
    Blaumeise
  • BlaumeiseBlaumeise

    2,853

    bearbeitet 24. März, 10:40
    @soso Danke 🌸

    @Blümchen33 es ist zu einem bestimmten Grad auch eine Art Wahrscheinlichkeitsrechnung, je öfter du probierst, umso eher klappt es. Ihr seid auf dem richtige Weg.

    Wie viel rauchst du denn, wenn ich fragen darf? Ich habe vor drei Jahren aufgehört und mindestens eineinhalb Schachteln geraucht. Dabei hab ich netto nur so 5-6 Jahre meines Lebens geraucht Und immer wieder aufgehört. Aber je öfter man aufhört umso härter wirds.
  • Hallo,
    mir wurde immer gesagt das es ewig dauern würde weil ich kein regelmäßigen Eisprung hätte.
    Ich habe dann von meiner neuen Frauenärztin Mönchspfeffer Tropfen bekommen obwohl ich ein regelmäßigen Zyklus hatte.
    Bei uns hat es beim 2. Versuch funktioniert.
    Wir sind aber Nichtraucher und haben schon eine Weile vorher aufgehört Alkohol zu trinken.
    Macht dein Freund oder du sehr viel Sport?
    Das wirkt sich nämlich auch auf die Fruchtbarkeit aus. Oder was viele andere schon gesagt haben.... die Liebe Schilddrüse kontrollieren lassen.
    Ich wünsche dir viel Glück.
  • @Blümchen33 ich hab dich im Hibbelthread markiert, weils grad um Untersuchung der Durchgängigkeit der Eileiter geht.

    Das wurde hier glaub noch nicht erwähnt

    https://www.babyforum.at/discussion/24667/hibbelmaedel-82-der-fruehling-ist-da-der-storch-ist-zurueck-und-mit-ihm-unser-babyglueck/p2
  • @minze auch das war bei uns so. Wir hatten zwar dann mit PreSeed GV, haben aber sonst mal nix gemacht. Dann sind wir eines Abends in unserer Lieblingsbar gesessen, und ich habe zu meinem Mann gesagt "aktuell fehlts mir nicht daß wir kein Kind haben". Da war ich schon schwanger, wusste es aber noch nicht. Er hat mir das später gesagt er hat sich schon damals in der Bar gedacht daß das so kommen wird.
    BlaumeiseminzeReyhaniamydreamcametrue
  • minze schrieb: »

    Habe auch schon gehört, dass einem in Kiwu-Kliniken gesagt wird, dass man nicht schwanger werden kann (obwohl medizinisch alles ok ist) und die Paare dann mitunter sehr schnell doch schwanger werden, weil sie plötzlich den Druck verlieren.

    Wie org! 😳

    Bei einer Freundin wars ähnlich... nach 5 Jahren Kinderwunsch und 4 gescheiterten IVF hat sie sich für ein berufsbegleitendes Masterstudium angemeldet (und bezahlt) und eine Reise nach Santorin gebucht.
    In Santorin hat sie sich dann schon die Seele aus dem Leib gekotzt ☺️
    Sie hat jetzt gesunde Zwillinge, nachdem sie mit dem Thema abgeschlossen hatte.

    Sowas kann man aber natürlich nicht steuern. Sie war wirklich verzweifelt und einfach fertig mit dem Thema.

    Ich bin eine der glücklichen Frauen die keine Probleme hatte, allerdings haben mein Mann und ich vor unserer ersten Bastelzeit für uns bereits abgesteckt, wie lange und welche Schritte wir bereit wären zu gehen. Irgendwie hat mir das Sicherheit gegeben.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum