Wie lange sind eure Kinder rückwärts gefahren?

Hallo,

Ich weiß dass es die Empfehlung gibt, dass Kinder bis 4 Jahren rückwärts gerichtet im Auto fahren sollten.

Wie lange habt ihr es tatsächlich so gemacht? Unsere Tochter ist 20 Monate und jetzt nicht gerade die Größte für ihr Alter, aber langsam wird es mit den Füßen finde ich eng 🤷🏼‍♀️

Kommentare

  • Wir fahren nach wie vor rückwärts in dem Auto mit dem Reboarder, Mini ist 22 Monate. Im zweiten Auto haben wir nur einen, der nach vorne schaut. Da eben leider nur so 🤷‍♀️
  • Unser großer war im Dezember 2 Jahre und er fährt nach wie vor rückwärts. Wird auch noch länger so bleiben! Mit den Füßen hat er ab und zu Probleme, dass er bei der Stütze einhakelt, die den Reboarder am Rücksitz fixiert. Mittlerweile kann er aber gut damit umgehen, hakelt wieder aus und zieht sich gegebenenfalls seine Schuhe aus 😆 er weiß auch, dass wenn ich den Sitz drehe zum Aussteigen, er seine Füße ein bisschen einziehen muss. Also alles eine Sache der Gewohnheit würd ich sagen!

    Angeblich ist es für die Füße besser im Schneidersitz zu sitzen, als ohne stütze nach unten zu hängen 💁‍♀️

    Mein Mann meint immer er sieht nach vorne mehr und wir sollen ihn endlich nach vor drehen. Hab ihm dann anschaulich gemacht, dass er nach hinten weit mehr sieht, als nur meinen Sitz 😛 seitdem war keine Diskussion mehr.
  • wölfinwölfin

    6,230

    bearbeitet 6. 03. 2021, 12:52
    Meine große wird in einem Monat 3 und fährt noch rückwärts. Der platz bei den Füßen ist nicht so wesentlich, die können ruhig auch abgewinkelt sein,ist für die Kinder oft auch bequemer als wenn sie runterbaumeln. Wesentlich ist die höhe der kopfstütze und bei den i size sitzen ist die Körpergröße der relevante Grenzwert.
    Unser reboarder geht noch bis 105 cm, ich hoffe unsre Tochter passt hinein bis wir gleich zu so einem 2/3 Sitz wechseln können.

    Ein paar Bilder zur Möglichkeit die Beine zu verstauen: https://www.zwergperten-shop.de/blog/grosse-kinder-lange-beine-zufrieden-im-reboarder
  • Unsere maus hat mit 9 monaten vorwärts geschaut 😊 war für uns so am besten, da sie rückwärts nur gebrüllt hat... und passieren kann sowieso immer was bei nem unfall, auch wenn sie rückwärts sitzt 🙈
    perlmutti
  • Ich muss auch gestehen das es rückwärtsgerichtet mit 8,9 Monaten vorbei war.

    Meine Grosse konnte lange ihre Knie nicht auf Kommando abbiegen (Rückenmarksdefekt, fährt Rollstuhl) da ging es nicht anders, sobald die Füsse an der Lehne angestossen sind mussten wir drehen. Und die Jungs haben natürlich schnell bemerkt das die grosse Schwester eine andere Blickrichtung hat.

  • Meine wird jetzt bald 2 Jahre u fährt auch seid sie 9 Monate ist vorwärtsgerichtet 😊 da im Maxi Cosy kein Platz mehr für sie war u es nur Geschrei gab. Seid sie vorwärts sitzt mag sie das Autofahren lieber weil sie auch mehr sieht ☺️
  • Meine Kleine ist 2,5 und fährt noch rückwärts, das auch sicher noch bis sie mindestens 3 Jahre alt ist. Sie verlangt bisher noch gar nicht anders zu fahren, sieht es aber auch nicht anders. Wenn wir weitere Strecken fahren, sitzt halt einer von uns hinten bei ihr. Aber bis zu einer Stunde hält sie es auch alleine aus.

    Bei uns im Freundeskreis sind wir aber die Einzigen, wo das Kind überhaupt jemals rückwärts gefahren ist (außer im MaxiCosi). 🤔 Alle anderen haben nach dem MaxiCosi zu einem vorwärts gerichteten Sitz gewechselt 🤷🏼‍♀️
  • Mein Großer ist bis kurz nach dem 5. Geburtstag rückwärts gefahren. Er hätte sicher noch länger Platz gehabt aber wir brauchten den Sitz für die Kleine (3J). Auch sie wird so lang es geht rückwärts fahren.

    Nur weil die Beine anstoßen ist es absolut kein Grund das Kind vorwärts zu drehen. Und die Kinder sehen halt nach hinten raus schon mehr als nach vorne 🤷
    riczvonni7
  • Luisa wird im Juli 4 und fährt noch immer rückwärts. Frühestens zum 4. Geburtstag bekommt sie einen Gruppe 2/3-Sitz, vielleicht auch später.

    Sie ist bisher 2 mal vorwärts gefahren (Leihauto), das war vor 1 Monat. Hat ihr natürlich schon gefallen. Man sieht nicht mehr, aber natürlich andere Sachen 😉
    Da es bisher aber keine Beschwerden ihrerseits gab, tausche ich den Sitz noch nicht. (Und selbst wenn sie sich beschwert - Dinge, die ihre Sicherheit anbelangen, entscheide trotzdem ich und nicht sie).

    Dass die Füße hinten anstoßen ist das geringste Problem. Ist sogar bequemer, als wenn sie vorwärts runterhängen. Das ist, als würden wir auf einem Barhocker ohne Fußstütze sitzen.
    vonni7wölfinfanny85
  • Meine Kinder sind 4 und fast 2 und sitzen noch rückwärts.
    Der Große ist schon mal vorwärts gefahren im Zweitauto aber es macht ihm nichts dann wieder im Reboarder zu fahren.
  • Kanns gar nicht mehr genau sagen etwas über 1 jahr war sie. Rückwärts gab's nur noch Gebrüll.
  • Sohn 1 ist 4,5 und fährt immer rückwärts gerichtet mit, Sohn 2 mit 15 Monaten natürlich auch.
  • Unsere Tochter ist bis ca. 2 Jahre rückwärts gerichtet gefahren, wir haben dann gewechselt, weil sie sich immer übergeben hat.

    Wenn es bei euch nur wegen dem Platz ist, würde ich keinesfalls wechseln, da hat sie noch lange Platz.
  • Unsere beiden sind ebenso ab 9 Monate Vorwärts gerichtet gefahren. Bei der großen war auch damit die Übelkeit/Kotzerei im Auto erledigt.
  • kind wird in wenigen wochen 4 und fährt rückwärts, im sommer/herbst werden wir uns bezüglich vorwärtsgerichtetem folgesitz beraten lassen.

    platz bei den füßen ist mehr als genug und wäre für uns auch kein argument fürs nach vorne gerichtete fahren. bei der oma ist sie bereits vorwärts unterwegs, daheim gibt es aber keine diskussion - wie sie es gewöhnt ist.
  • Meine sind auch fast 4 und 2 und sitzen im Reboarder. Der Sitz vom Großen geht bis 25 kg (Axkid Minikid 2.0) und er sitzt wirklich noch super darin. Er wird erst dann wechseln, wenn der Kleine zu schwer für den Cybex Sirona ist, der bis 18 kg geht. Aber bis dahin haben wir bestimmt noch 1,5 Jahre Zeit.
  • Meiner ist 2,5 jahre und fährt im sirona seit er ein knappes jahr alt ist rückwärts (zuvor sowieso in der babyschale rückwärts). Er würd gerne immer vorwärts, aber ich erlaub es einfach nicht weil es eben rückwärts sicherer ist!
  • Nach Lust und Laune 😊 also wir haben einen Reboarder, den man leicht drehen kann.

    Fahren wir lange Strecken oder über Mittags, dann immer gegen die Fahrtrichtung. Für kurze Strecken schaut er nach vorne (20 Monate) - so handhaben wir das schon ein bisschen länger
  • Bis 2 Jahre war rückwärts kein Problem; dann hat er sich nur mehr beschwert wegen seinen Beinen und sich die ganze Zeit nur abgestoßen am Rücksitz; dann wurde der Sitz noch vorwärts genutzt bis er 3 war und dann war er eh schon über 100cm und der Sitz bald am Ende
  • @LisaR2110 hello, ich musste jetzt in den Thread hinein lesen, weil ich mir unterm Threadtitel nix vorstellen konnte.

    Made my day 😆
  • Blaumeise schrieb: »
    @LisaR2110 hello, ich musste jetzt in den Thread hinein lesen, weil ich mir unterm Threadtitel nix vorstellen konnte.

    Made my day 😆

    Haha, ich auch! "Rückwärtsfahrende Kinder" - hatte schon die absurdesten Vorstellungen.
    Blaumeise
  • Unsere große ist 2 1/2 und für kurze Strecken (ca. 5 min), darf sie sich mittlerweile aussuchen, ob sie nach vorne oder nach hinten schaut 😊 bei längeren schaut sie bei mir immer nach hinten. Im Auto von meinem Mann, mit dem sie sehr selten mitfährt, hat sie nur einen vorwärtsgerichteten Sitz.
  • Meine Große wird im Juni 5 fährt noch rückwärts im Max way plus. Und wird es auch noch so lange es eben geht so weiter fahren.
    Die Kleine wird im Mai 2 und bei ihr wird es ebenso gemacht.
  • Mein Sohn fährt seit er 1 Jahr ist Vorwärts gerichtet im Maxi cosi Pearl mit Isofix und ich fühle mich damit sehr sicher.
    Rückwärts war einfach nur noch Schreierei 🙈
  • Unsere große haben wir mit 2 gedreht, als sie mal erbrochen hat. Und unsere kleine ist jetzt 1 1/2, fährt rückwärts und wird es noch so lange sie es problemlos mitmacht. Natürlich umso länger umso besser/sicherer aber für mich spielen Aspekte wie die Unzufriedenheit oder das Schreien vom Kind hier auch eine Rolle. Denn das beeinflusst auch wiederum mein Fahrverhalten.
    menina
  • Meine Große ist bald 6 und fährt noch immer rückwärts.
    Der Kleine mit etwas über 4J fährt natürlich auch noch rückwärts.
  • @shibby86 ja, es gibt nichts schlimmeres als ein quengelndes/schreiendes Kind beim Auto fahren. Folter 🙈
  • Maxi ist mit fast 5 1/2 Jahren zum ersten Mal im Auto vorwärts mitgefahren. Wir haben den Minikid für den Bruder benötigt und daher einen vorwärtsgerichteten 2/3 Sitz gekauft.

    Bzgl Beine... sitzt er noch ganz oft mit angewinkelten Beinen vorwärts bei längeren Strecken.

    Mini ist jetzt 4 1/2 Jahre und fährt noch immer rückwärts. Jammert auch gar nicht obwohl sein Bruder in eine andere Richtung schaut.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum