Dringend: Wie macht ihr das mit der gefrohrenen Muttermilch?

Hallo, ich schreibe vom Account meiner Frau. Meine Frau musste vor einer Stunde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden und ich bin nun mit meiner 3 Monate alten Tochter allein zuhause. Sie wird normalerweise voll gestillt, hat noch nie aus der Flasche getrunken, aber wir haben ein paar Packungen Muttermilch zu je 100-150ml eingefrohren mit der ich sie füttern kann. Mein Problem ist, dass ich nicht wirklich weiß wie ich die Milch am besten auftaue und dann lagern kann und ich aus den verschiedensten Anleitungen im Internet nicht schlau werde. Überall steht man soll die Milch langsam auftauen, entweder 12 Stunden im Kühlschrank oder in einer Schüssel mit kaltem Wasser. Auf keinen Fall soll ich angeblich die Mikrowelle nehmen. Aber was mache ich nun wenn meine Tochter jetzt essen will? Dann bleibt mir nur die Mikrowelle, oder?

Außerdem steht überall ich darf die Milch nach dem Auftauen nicht mehr länger als 2-4 Stunden im Kühlschrank lagern. Wie mache ich das in der Nacht? Sie wird normalerweise 1-2 mal pro Nacht munter, trinkt dann aber nur ein paar Schlücke. Soll ich da wirklich eine 100ml Packung auftauen und den Rest wegschütten? Falls meine Frau ein paar Tage im KH bleiben muss würde ich dann nämlich ziemlich schnell ohne Milch dastehen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Kommentare

  • Hallo :)
    Probiere es im wasserbad aber nicht zu heiß.. so hab ich meine Muttermilch auch immer aufgewärmt

    Wie du das am besten mit in der nacht machst da kann ich dir leider nicht helfen..

    Lg :)
  • Hi,
    Ich würde sie auch im Wasserbad auftauen. Mikrowelle soll man vermeiden,weil dann angeblich Nährstoffe verloren gehen können.

    Ich würde für heute Nacht ein oder zwei Beutel Muttermilch ins lauwarme Wasser legen. Sodass sie zwar schneller als im Kühlschrank auftauen aber halt eben noch nicht zu warm werden. Die Gefahr beim Erwärmen und dann zu lange stehen lassen wären die Keime wobei ich mir da bei einem Baby mit 3 Monaten weniger Sorgen mache als bei einem Neugeborenen. Sobald die Milch aufgetaut ist, kannst du sie dann ja in den Kühlschrank legen. So hält sie auf jeden Fall noch eine Weile länger. Für morgen würde ich mir einen Fläschchenwärmer besorgen.

    Gute Besserung deiner Frau!
  • Ach so ja und für heute Nacht: lieber etwas weniger Milch warm machen und dann Nachschlag holen als alles aufwärmen. Dann musst du nichts wegschütten.
    Sollte deine Frau länger im KH bleiben wird sie eure Tochter entweder zu sich nehmen können oder sie könnte abpumpen. Wenn sie Medis bekommt mit denen sie nicht stillen darf, werdet ihr wohl auf Pre zurück greifen müssen aber das würde ich erstmal abwarten und schauen, was der morgige Tag bringt!
  • AurynAuryn

    4,142

    bearbeitet 19. Februar, 20:47
    besorg morgen lieber Ersatz also pre Milchpulver f alle Fälle! Pre reicht immer.. seid iht Allergiker? dann eine pre milch mit HA (hypoallergen)

    du kannst wg der milch bei der La Leche Liga anrufen.. da müsstesz jetzt auch noch wen erreichen
  • Wir machen das auch immer im Wasserbad. Wasserkocher Wasser heiß machen, in ein Gefäß und gefrorene Milch im Flascherl/Sackerl rein. Dann warten. Wenn du dir Tropfen Milch aufs Handgelenk Gibst soll es gleich warm wie du sein. Also weder heiß noch kalt!
    Muttermilch darf nicht schnell erhitzt werden und sollte Max Körperwärme haben.
    Wenn mein Mann Mal flascherl gibt, dann zu ich die gefrorene einen halben Tag vorher in den Kühlschrank. Wenn sie Mal aufgetaut ist, dann reicht auch ziemlich genau 3 Minuten in heißes Wasser stellen.
    Das tut nix, wenn's einen Tag aufgetaut im Kühlschrank ist!!!
    Ich würde aber notfalls auch la Leche Liga kontaktieren!
    Alles gute euch!!!
  • Vielen Dank für die vielen Tips! Das mit dem Wasserbad funktioniert super. Ich dachte das dauert ewig, aber die Milch taut darin ziemlich schnell auf.
  • Hallo, wollte mal nachfragen, wies heute läuft?

    Kleiner Tipp, bei Kindern unter einem Jahr besteht das Recht, dass diese mit der Mutter aufgenommen werden, egal ob gestillt, oder nicht gestillt
    Wenn es natürlich deiner Frau zu schlecht dafür geht, ists blöd, aber vielleicht besteht bei euch die Möglichkeit, dass es funktioniert
  • ParamedicGirl schrieb: »
    Hallo, wollte mal nachfragen, wies heute läuft?
    Danke für die Nachfrage. Ich bin am nächsten Tag wieder nachhause gefahren. Meine Tochter hätte ich wegen der Corona Regeln leider nicht mit ins Krankenhaus nehmen dürfen.

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum