Wann darf man wieder schwanger werden nach natürlichem Abgang?

dadamausdadamaus

196

bearbeitet 8. 06. 2020, 11:18 in Schwangerschaft
Wann darf man wieder schwanger werden nach natürlichem Abgang?

Kommentare

  • Talia56Talia56

    9,035

    bearbeitet 8. 06. 2020, 12:15
    Wenn du dich bereit dafür fühlst. Hast du schon Kontrolle gehabt, dass alles abgegangen ist?

    Prinzipiell muss man danach nicht wirklich warten...
  • dadamausdadamaus

    196

    bearbeitet 8. 06. 2020, 12:16
    @Talia56 Nein noch nicht. Wollte mich nur so mal informieren da meine FA nichts dazu erwähnt hat. Danke.
  • @dadamaus oft hörst du, dass sie 3 Monate Wartezeit empfehlen, aber im Krankenhaus haben sie mir gesagt, dass das so nicht gilt. Ich würde einfach mal schauen, ob eh alles abgegangen ist, und wenn du dich bereit fühlst, wieder basteln. Alles Gute!!
    dadamaus
  • @dadamaus tut mir leid 😔
    Zu deiner Frage, ich würd auch die Untersuchung beim Frauenarzt noch abwarten damit du sicher sein kannst, das alles abgegangen ist.
    Mir wurde im Krankenhaus damals auch gesagt, dass wir es sofort wieder probieren können sobald wir uns dazu bereit fühlen.
    Alles Gute!!
    dadamaus
  • @soizburgerin danke dir. Hat es bei euch danach schnell geklappt? Hattest du noch untersuchungen danach ?
  • @Talia56 danke. Wie lange hat es bei euch gedauert ?
  • Ich hatte ca. 2 Wochen nach der letzten Untersuchung im Krankenhaus noch eine beim Frauenarzt. Da wurde eben kontrolliert ob eh alles natürlich abgegangen ist und der HCG wieder unten ist.
    Im Oktober 2018 hatte ich die FG und im Jänner 2019 durfte ich wieder positiv testen und darf mich nun Mama einer wunderbaren Tochter nennen ♥
    Wir habens einfach auf uns zukommen lassen und es hat tatsächlich gleich funktioniert (:
  • Ah hab grad gesehen, dass du in einem anderen Thread geschrieben hast, dass es deine 3. FG war.. Tut mir schrecklich leid, dass du da so oft durchmusst.. Du bist auch aus Salzburg, Hast du dich schon bei einem Spezialisten erkundigt zwecks Untersuchungen?

  • @dadamaus

    Ich hatte im Februar eine Fehlgeburt in der 8. Woche u bin Ende April wieder schwanger geworden, komme am Mittwoch wieder in die 8. Woche. Bis jetzt sieht diesmal alles gut aus :)
    dadamaus
  • @dadamaus ich hatte eine Kürettage und keinen natürlichen Abgang. Hatte zwei Fehlgeburten: einmal vor meiner Tochter. Danach war ich fertig und wollte mal nicht basteln. Haben es nach etwa 6 Monaten wieder probiert und ich wurde im 3. ÜZ oder so wieder schwanger. Die zweite Fehlgeburt hatte ich letztes Jahr. Damals musste ich zwei Mal zur Kürettage, da sie beim ersten Mal nicht alles entfernt hatten. Da hatte ich dann auch mal keine Lust und wir haben dann ein paar Monate gewartet. Wurde dann im 2. ÜZ wieder schwanger und bin jetzt in der 32. Woche mit Zwillingen schwanger. 🙂
    Nach 3 Fehlgeburten würd ich aber vorher einfach mal abklären lassen, ob es leider einfach nur Pech war oder man etwas unterstützen/ändern müsste.
    Bei mir wars im Endeffekt einfach nur Pech. Da es beide Male eine MA in der 10. Woche war, nehm ich an, dass einfach bei der Entwicklung der Zwerge etwas nicht gepasst hat...denn meines Wissens nach wird in der 10. Woche nochmals alles durchgecheckt...aber das ist nur eine Vermutung, es wurde nie etwas untersucht...
  • Ich hatte einen natürlichen Abort in der 11. Woche. Die Schwangerschaft war aber scheinbar schon eine Zeit vorher nicht mehr intakt, festgestellt wurde die Missed Abortion, als ich nach ein paar Tagen mit leichten Blutungen beim Arzt war. Der Embryo war für die Woche viel, viel zu klein. Die Fruchthöhle war schon entrundet. Bei mir ging alles so gut, wie es in so einer Situation halt gehen kan. Es kam alles von alleine raus und das HCG ist lehrbuchmäßig gefallen. Pausiert haben wir nicht, schwanger bin ich aber auch noch nicht wieder. Die beiden Zyklen nach der Fehlgeburt waren aber auch etwas vermurkst (im ersten eine etwas zu kurze Lutealphase, im zweiten dann mehrtägige leichte Zwischenblutungen vor dem Eisprung). Ich hoffe jetzt auf den neuen Zyklus.

    Dass es bei Missed Abortions oft erst gegen Ende des ersten Trimesters zum eigentlichen Abort kommt, könnte, meiner Vermutung nach, daran liegen, dass in dieser Zeitspanne der mütterliche Gelbkörper "den Geist aufgibt". Bei intakten Schwangerschaften ist das egal, weil dann die Plazenta die Progesteronproduktion übernimmt. Bei Missed Abortions ist halt keine voll ausgebildete Plazenta da, die übernehmen könnte und ich glaube, das ist einer der Punkte, an dem der Körper "realisiert", dass mit der Schwangerschaft etwas nicht stimmt und dadurch den Abgang einleitet.

    In Summe sind Fehlgeburten leider alles andere als selten und natürlich kann man leider auch mehrere Male hintereinander statistisches Pech haben. Nach 3 FGs nach der 6. Woche würde ich aber wohl auch mal auf Ursachensuche gehen und schauen, ob man vielleicht Grunderkrankungen finden kann, die man eventuell, wenn man mag, behandeln könnte.
  • @weißröckchen ich hab bei meinen MA immer Progesteron vaginal genommen...hat nix geändert. 😏 Und bei mir haben beide tatsächlich in der 10. Woche zu wachsen aufgehört...keine Ahnung warum...ich habs auch nie hinterfragt, da es eh nix bringt. 😌
  • @Talia56 @weißröckchen
    Habe auch ab positiven ss test progesteron vaginal eingenommen und heparin gespritzt obwohl ich keine gerinnungsstörung habe. Laut FA kann ich da nicht mehr machen. Zum untersuchen gibt es auch nicht mehr. Ich glaube aber sie will einfach nichts untersuchen. Muss mich nach einer anderen FA erkundigen hier in der gegend die vl bisschen mehr bemüht ist der sache auf den grund zu gehen..
  • @dadamaus also ich glaube schon, dass es da noch einiges zu untersuchen gibt, aber ich kenn mich da zu wenig aus.
  • Bei mir wurden vom Arzt noch am Tag der Diagnose ein paar grundlegende Gerinnungswerte und Schilddrüsenwerte angeschaut, die Werte waren alle sehr schön. Ich werde in einer hoffentlich eintretenden Folgeschwangerschaft nichts anders machen und habe auch nicht vor Progesteron zu nehmen, ich bin mir sehr sicher, dass ich keinen Progesteronmangel habe.

    Nüchtern betrachtet ist ein Abort (auch nach nachgewiesenem Herzschlag) ungefähr so wahrscheinlich wie bie 1x würfeln einen 6er zu würfeln. Kann passieren. Und kann mit Pech auch ohne weitere Gründe mehrfach nacheinander passieren...

    Ich kenne es so, dass, wenn 3 klinisch nachgewiesene Schwangerschaften (also ab nachgewiesenem Herzschlag) in Serie in einer Fehlgeburt enden, eine Diagnostik angeleiert werden kann. In beinahe der Hälfte der Fälle kann aber kein Grund gefunden werden.

    Die meisten Frühaborte (also im ersten Trimester) liegen an Fehlern im Erbgut oder an Fehlern in der Zellteilung.
  • @dadamaus Tut mir leid für deinen Verlust! Ich hatte im Jänner eine FG in der 6. Woche, es waren recht starke Blutungen. Ein paar Tage davor waren es nur leichte Schmierblutungen. Auf der Gyn Ambulanz wurde abends nur mehr ein HCG von 24 festgestellt. Sie haben mir geraten 1 Zyklus zu pausieren. Hab ich zwar nicht gemacht, bin aber auch nicht schwanger geworden, erst im 2. Zyklus. Das endete dann wieder mit einem frühen Abgang an 4+5. Waren wieder Blutungen und der HCG war recht schnell wieder unten. Dann hieß es wieder, ich solle einen Zyklus pausieren, nur um zu sehen, ob mein Zyklus wieder regelmäßig wird. Das wurde er und ich wurde im 2. Zyklus wieder schwanger. Ich bin heute in der 9. Woche und hoffe, dass alles gut geht!
    dadamaus
  • @Carola9 wie schön das es bei dir schnell geklappt hat *.* Drücke dir die daumen das alles gut verläuft. Alles Liebe
    Carola9
  • @soizburgerin ja genau meine 3 fg. Nach den ersten 2 fehlgeburten bekamm ich eine gesunde tochter, jz nach 15 monaten wieder fg in der 10 ssw. Finde leider keinen spezialisten hier in sbg.
  • @weißröckchen warum möchtest du nichts nehmen? Ich würde alles nehmen nur damit es klappt :(
  • @dadamaus wurde nach den zwei FG etwas untersucht? Ich würde mir vielleicht einen anderen FA suchen...muss ja nicht unbedingt ein Spezialist sein, sondern jemand, der sich einfach alles genauer anschaut und Untersuchungen anordnet...ich bin bisher mit Wahlärzten besser gefahren, so traurig es ist. Heißt aber nicht, dass es nicht auch gute Kassenärzte gibt...
  • dadamaus, ich bin soweit ich das weiß, gesund. Und durch Zyklusbeobachtung mit NFP weiß ich, dass meine zweite Zyklushälfte ausreichend lange ist und eine Temperaturhochlage von über 10 Tagen und ohne Zwischenblutungen schließt einen Progesteronmangel eigentlich aus. Hätte ich Probleme mit dem Progesteron in der Schwangerschaft gehabt, wäre es schon wesentlich früher zu Blutungen gekommen und keinesfalls erst in der 11. Woche.

    Meine Gerinnung scheint in Ordnung. Ich habe kein Diabetes. Ich habe keine Schilddrüsenfehlfunktion. Ich habe keine Myome und keinerlei andere mir bekannten gesundheitlichen Baustellen, die Fehlgeburten begünstigen würden. Ich habe Vertrauen, dass es in der nächsten oder übernächsten Schwangerschaft (oder wann auch immer) schon gut gehen wird und die Natur ihren Weg finden wird.

    Ich hatte halt Pech, denke ich. Fehlgeburten gehören leider zum Kinder kriegen dazu und wenn man Fehlgeburten vor der 6. Woche mit einberechnet, kommt es in Summe sogar zu mehr Fehlgeburten, als zu Lebendgeburten. Ich empfinde das als einen Teil der Natur, der, so traurig er ist, halt leider nicht selten dazu gehört.
  • dadamaus schrieb: »
    Wann darf man wieder schwanger werden nach natürlichem Abgang?

    ich habe dir eine PN geschickt.
  • bearbeitet 8. 06. 2020, 19:13
    @dadamaus das tut mir sehr leid,dass es dir so ergeht!
    Ich hatte einen Abgang in der 6ssw. Es ging alles von selbst ab und ich hatte rasch wieder einen regelmäßigen Zyklus. Wir haben nicht gewartet und es sofort wieder probiert,weil wir uns danach gefühlt haben. Ich hatte 1x meine Tage und wurde dann sofort wieder schwanger. Mein Sonnenschein wird im August schon 2 ☺️❤️
    Es gibt hier kein Richtig oder Falsch. Ihr als Paar entscheidet, wann für euch der richtige Zeitpunkt gekommen ist um das Basteln fortzusetzen!

    Zwecks Untersuchung kann ich dir leider nicht helfen aber ich weiß, dass @antje sich sehr gut mit Untereuchungen nach mehrfacher FG auskennt. Vielleicht kann sie dir diesbezüglich helfen.

    Ich wünsche dir alles, alles Gute und das es schnell wieder klappt und auch hält!
    dadamaus
  • @Kaffeelöffel daanke das macht soo mut ! Ich hoffe ich kann auch bald von meiner erfolgsgeschichte berichten. Danke und lg
  • dadamaus schrieb: »
    Wann darf man wieder schwanger werden nach natürlichem Abgang?

    Hey

    Ich hatte das letztes Jahr auch eine FG, aber keinen natürlichen Abgang. Im Krankenhaus haben sie gesagt, ich kann eh wieder schwanger werden. Ich hab dann einen Monat gewartet, weil ich das zuerst bissl verarbeiten musste und dann bin ich aber gleich wieder schwanger geworden. Es ist gut wenn du nicht solange wartest, weil dann ist es einfacher schwanger zu werden (die ersten 3 Monate)
    Jetzt ist mein kleiner 5 Wochen alt ☺️
    dadamaus
  • Carola9 schrieb: »
    @dadamaus Tut mir leid für deinen Verlust! Ich hatte im Jänner eine FG in der 6. Woche, es waren recht starke Blutungen. Ein paar Tage davor waren es nur leichte Schmierblutungen. Auf der Gyn Ambulanz wurde abends nur mehr ein HCG von 24 festgestellt. Sie haben mir geraten 1 Zyklus zu pausieren. Hab ich zwar nicht gemacht, bin aber auch nicht schwanger geworden, erst im 2. Zyklus. Das endete dann wieder mit einem frühen Abgang an 4+5. Waren wieder Blutungen und der HCG war recht schnell wieder unten. Dann hieß es wieder, ich solle einen Zyklus pausieren, nur um zu sehen, ob mein Zyklus wieder regelmäßig wird. Das wurde er und ich wurde im 2. Zyklus wieder schwanger. Ich bin heute in der 9. Woche und hoffe, dass alles gut geht!

    Ich wünsch dir alles Liebe und hoffe das alles gut geht. Viel ablenken, dass du nicht durchdrehst mit deinen Gedanken!
    dadamausCarola9
  • Hey, ich hatte diese Woche leider auch einen Abort in der 7 ssw :(
    Bin mir momentan auch nicht sicher ob ich es diesen Zyklus wieder versuchen soll oder mal einen Monat warten soll..
  • @jaasmin meine Fa meinte einen zyklus abbluten lassen und dann kann man gleich wieder probieren
  • Manche sagen 1monat warten, oder eben gleich wieder probieren meinte auch mein frauenarzt damals...weil die chance das man gleich wieder schwanger wird ist "gross" ...hat er gesagt.
  • @dadamaus und @miKkii ja meine ärztin meinte, da ich jetzt normal meine Blutung habe sollte ich in spätestens 14 Tagen meinen ES haben und könnte es wieder versuchen und tatsächlich wieder schwanger werden. (Im selben Zyklus). Ich denke aber ich werde nicht gezielt darauf probieren sondern es diesen Monat mal „lassen“ und danach erst wieder gezielt probieren.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum