Österreichische Baby-Shops jetzt unterstützen! 👶 🇦🇹 📦

AdminAdmin

4,946

bearbeitet 22. März, 19:25 in Intern
oesterrreichischeOnlineShopsUnterstuetzen.png

Hallo alle,


Die Corona-Krise zwingt auch viele Unternehmen die Babyprodukte anbieten an den Rand ihrer Kapazität oder gar in die Insolvenz. Diese Betriebe, hinter denen oft auch selbst Mamas und Papas stehen, sichern in unserem Land im Verhältnis mehr Arbeitsplätze als große Konzerne, bieten ein kreatives Sortiment aus Handgemachten oder innovativen Produkte, zahlen Steuern wie vom Staat vorgesehen und bieten in der Regel persönlichen und direkten Support.

Nicht nur das die Konkurrenz zu Online-Riesen schon zuvor, existenzbedrohend und oft auch unfair für die kleinen UnternehmerInnen ist, verstärkt die Corona-Krise diesen Umstand noch deutlicher. Wir, die wir Artikel für Kinderzimmeraustattung, fürs Stillen oder Tragen und Kinderwägen für unterwegs benötigen, sollten diese jetzt auf dem möglichst direktesten Weg bei ihnen kaufen.

Dazu haben wir eine Liste auf Schwanger.at zusammengestellt, die kostenfrei für die Unternehmen laufend ausgebaut wird.

• www.schwanger.at/babyshops

Dazu gibt es auch ein Video auf Facebook und Instagram:
• Video auf Facebook
• Video auf Instagram

Bitte teilen! Bitte and Freunde und Bekannte, aber auch an UnternehmerInnen für Babyprodukte weitersagen. Sharing-Buttons finden sich auf der Seite einfach klicken und weitersenden. Danke!

Unser Video dazu:



Übrigens: Anbieter wie PayPal (Zahlungsabwicklung), Amazon (Shopsystem), Facebook (Online-Werbung), sitzen tief in der Wertschöpfungskette bei einem Einkauf oder bieten diese Produkte selber an, sobald diese populär geworden sind. Dabei summieren sich die Ausgaben und Prozentanteile die UnternehmerInnen bei einem Kauf abgeben müssen, oft so weit, dass nicht mehr viel überbleibt.

Helfen wir jetzt und machen wir unsere Besorgungen direkt bei den kleinen und mittleren Unternehmen, wenn möglich per Banküberweisung (geringere Gebühren für Sie) oder Fragen wir nach, welchen Möglichkeit am günstigsten ist.

Auch hier tragen wir gemeinsam lokale Unternehmen zusammen:
https://www.babyforum.at/discussion/22466/oesterreichische-unternehmen-online-unterstuetzen-und-nicht-online-riesen#latest


Danke und liebe Grüße
Admin
itchifySzulaikaDinchengeschwisterchen28Spatz2020

Kommentare

  • AdminAdmin

    4,946

    bearbeitet 21. März, 17:25
    Der Hintergrund:

    Der Online-Handel bei Babyprodukten ist im Vergleich mit anderen Branchen überproportional stark von großen Internet-Händlern und Möbelhausketten dominiert.

    Dabei fließen enorme Anteile der Umsätze, Arbeitsplätze und Steuern ins Ausland ab. Die österreichische Einzelhandelsstruktur im Babyartikel-Bereich ist seit vielen Jahren vernichtend klein. Lokale Hersteller hatten schon bisher kaum Distributionskanäle, um innovative Produkte oder auch ökologischere Alternativen auf den Markt zu bringen.

    Die aktuelle Coronakrise verschärft das bis zum Dolchstoß, obwohl gerade im Babybereich Beratung und Support durch den Fachhandel bei Produkten wie Kindersitzen, Stillprodukten, Kinderzimmerausstattung, etc. sehr wichtig für die KonsumentInnen sind.

    Ich würde euch bitten, unsere Auflistung österreichischer Unternehmen zu sharen und weiterzusagen.

    Danke euch,
    Admin
    insecure
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum