Falsche Geschlechtsbestimmung im US

cansucansu

1

bearbeitet 29. 11. 2019, 14:21 in Schwangerschaft
Ist bei jemanden von euch vorgekommen dass sie am Anfang Bub (13.SSW) und nachher Mädchen (17.SSW) gesagt haben? Oder andersrum? Welche Geschlechtsbestimmung hat dann wirklich auch gestimmt☺️ Bin derzeit in der 22.Woche und bin gespannt was mir dann bei der Organscreening gesagt wird.

Kommentare

  • @cansu ja, bei mir 😂Bei und hats anfangs auch geheißen es wird ein Bub und dann später doch Mädel.
    Es ist dann beim Mädchen geblieben.
    Meine Prinzessin ist jetzt fast 17 Monate.
    Deswegen geben die meisten Ärzte so früh auch noch keine Auskunft übers Geschlecht, weils da halt noch ziemlich ähnlich aussieht. 🙃
  • Weiß nicht ob das jetzt passt weils ja nicht so früh war.
    Mein großer war in der 26ssw ein mäderl und erst eine woche darauf beim 3d us eindeutig ein bub 😅
    Die kleine hat sich nie ganz sicher geoutet.. Nur beim organscreening hats geheißen wahrscheinlich ein mädl..
    Marta_ina
  • Ich würde stark davon ausgehen das das outing in der 17ssw das richtige ist.
    Beim organscreening solltest du Sicherheit haben.

    13ssw ist arg früh, da hätte mein FA keine Prognose abgegeben.
    milansmom
  • Bei meinen 2 Kleinen hab ich in der 13.Woche das Richtige Outing bekommen. Vor 10 Jahren beim 2. hieß es bis zum Schluss er ist ein Mädchen, da war die Überraschung riesig bei der Geburt 🤣
  • Meine Tochter war bis zum OS ein Bub. Erst beim OS haben wir dann erfahren das es ein Mädchen wird. :)
  • Bei mir hieß es in der 17ten Woche es wird ein Bub.... beim OS dann hat sich die Ärztin gewundert warum wir immer "er" sagen und fragte uns ob wir eh wüssten dass es ein Mäderl is 😅
    bin jetzt in der 37ten und ist immer noch ein Mäderl.... Die FÄ hat danach gemeint sie hat die Nabelschnur als "Bub" gesehen 😊
  • Lura schrieb: »
    Vor 10 Jahren beim 2. hieß es bis zum Schluss er ist ein Mädchen, da war die Überraschung riesig bei der Geburt 🤣

    Boah das glaub ich. 😳😂

    Unsere Ärztin meinte jetzt in der 19.SSW es sieht nach einem Mädchen aus. Mein Mann und ich sind nach wie vor unsicher und warten bis zum OS. 🤭😂

    Bei unserem Sohn sah mans in der 14. Woche damals so eindeutig schon, da hatte ich dann in der 17. Woche noch einen Termin und wurde bestätigt, das war echt unübersehbar. 😁

    Meine Schwägerin bekam bei der 2. Muki Untersuchung gesagt, es wird das ersehnte Mädel. Tja beim OS hat unser Neffe dann ausgepackt. 🤭😅
  • Bei mir hieß es in in der 13 SSW auch Bub. Beim nächsten US konnte sie nichts sehen, da das Baby die Beine kreuzte, aber da vermutete die FA ein Mädchen und bei den darauffolgenden US würde dann das Mädchen bestätigt. :)
  • Beim großen war in der 13. SSW schon deutlich zu sehen, dass er ein Bub ist. Aktuell bin ich in der 24. SSW und in der 18. wurde uns gesagt, es ist ein Mäderl. Meine FÄ meinte noch, bisher hat sie sich noch nie geirrt 😅 tja, beim OS diese Woche hat der Arzt dann gemeint eindeutiger gehts fast nicht, es ist ein Bub.
    Lllisi17
  • Bei meinen Zwillingen wurde uns ab der 21 ssw gesagt, es wird ganz sicher ein Pärchen. Frauenarzt, sowie verschiedene Ärzte im Lkh... Tja und bei der Geburt gab es großes staunen und Gelächter weil es zwei Jungs waren 😂aber egal, glücklich sind wir trotzdem mit unseren kleinen Zwergen 🥰mein Mann musste halt das Zimmer neu streichen 😂
    Sonnenschein23
  • Meine Maus war anfangs auch ein Bub (Combined Test 12. SSW), ab der 18. SSW war es dann ein Mädchen und ist es auch geblieben :)
  • CorniCorni

    3,653

    bearbeitet 23. 11. 2019, 22:46
    Meine Große war um die 13. SSW auch noch ein Bub. Wobei der Arzt da selbst gemeint hat, dass er sich nicht ganz sicher ist, weil es doch noch recht früh ist.
    Beim OS war sie dann "ganz eindeutig" ein Mäderl. Ich habs trotzdem erst geglaubt, als sie auf der Welt war...

    Bei meiner Kleinen war sich die Ärztin von Anfang sicher, dass es ein Mäderl wird.
  • Danke für die zahlreichen Kommentare. Nachdem ich 2 Buben habe freue mich auf das Mädl💕 Aber wichtig ist natürlich die Gesundheit. Ich muss mich noch ein wenig überraschen lassen, da ich den OS erst nächste Woche habe.. Schauen wir mal was da raus kommt😊
  • Eine gute Freundin hat vor kurzem entbunden, bei ihr hieß es bis zur Geburt dass es ein Mädchen ist und rausgekommen ist ein Junge. 100%ig sicher kann man nur zur Geburt sein 😬
  • @stolze_mami Nachbarn von uns sollten auch ein Mädchen bekommen, bei der Geburt wars dann aber ein Bub 😅
    Wir haben uns damals dann auch aus diesem Grund überraschen lassen und ich würde es immer wieder so machen.😊
  • Bei uns hieß es auch lange es wird ein mäderl weil man so lange nix gesehen hat. Doch bei der vorletzten muki Untersuchung hat er sich dann doch als bub geoutet. Obwohl wir lange nicht wussten was es wird bzw tendenz eher Mädchen war haben wir trotzdem schon seit ich wusste das ich schwanger bin den bubennamen für ihn verwendet hatten auch bis zum schluss keinen Mädchennamen der uns gefiel. Das wäre ne echte Überraschung gewesen wenn er doch ein Mädchen geworden wäre 😅
  • Der zweitgeborene meiner Zwillingsjungs war auch ewig ein Mädel.
    Beim anderen war es schon früh eindeutig.

    Bei meiner grossen hatte ich vom Gefühl her einen buben erwartet , mein Fa sagte mir schon in der 16. ssw madchrn. beim organscreening wurde es bestätigt.

  • Bei unserer Großen hatten wir erst in der 27 SSW Gewissheit das es ein Mädchen ist - die kleine wurde schon in der 12 SSW die 80% Wahrscheinlichkeit eines Mädchen geäußert und 3 Wochen später auch vom FA bestätigt.

    Ich selbst sollte lt. Ärzten ein Junge werden und der „Schock“ war groß als ich doch kein „Christoph“ war - nur mein Bruder Freute sich damals das ich doch ein Mädchen war, dann bräuchte er ja seine Spielsachen nicht teilen 😅
    mini
  • Ich sollte laut US auch bis zum Schluss ein Junge werden. Die Ärzte waren immer ganz erstaunt, als meine Mutter meinte, dass es nicht so ist. Sie musste eine Fruchtwasseruntersuchung machen und bekam daher sehr schnell Gewissheit. 😜😁

    Find das echt witzig. Also wir haben diesmal auch eine Tendenz bekommen, nachdem ichs aber noch nicht eindeutig gesehen habe bleibt es noch offen. Bei unserem Sohn hab ich es so eindeutig selbst gesehn, mehrmals, also da gabs keinen Zweifel. 🤭❤️
  • Bin jetzt in der 12 ssw und habe letzte Woche zu 90% ein mädchen bestätigt bekommen. Habe aber nicht mal nachgefragt. Nachdem ich eure kommis gelesen habe, verzichte ich vielleicht doch lieber auf reine Mädchen Sachen und kaufe doch mehr neutral😂
  • @Mel99 in der 12. Woche ist es halt schon noch sehr früh! Da würd ich definitiv noch warten!
    Grad ein Mädchen kann sich noch als Bub enttarnen
  • Also ich hab bei der kleinen erst in der 34 Woche erfahren das sie ein Mädchen ist und das war das einzige mal wo sie sich zwischen die Beine schauen lies! Na dem Kaiserschnitt als ich aus dem Op kam sagte die Ärztin na hat der Papa schon mit seinem Sohn ein Männergespräch geführt? 😳 ich total perplex was ein Bub? Der Papa auch was ein Bub? Ich fragte nur ob er nicht nachgesehen hat! Er meine Nein 😅 Handtuch weg und es war doch ein Mädchen 🥰 sogar im Muki pass hatten sie es falsch angekreuzt!
  • 2 Freundinnen von mir waren bis zur Geburt Buben.. Also alles möglich 😂
  • Irgendwie finde ich das aber echt unfair. Warum warten die FA nicht einfach bis sie sich ganz sicher sind. Man stellt sich ja doch auf das Geschlecht ein. Klamotten Möbel etc...
  • @Mel99 man könnte auch geschlechtsneutrale Sachen kaufen... ;) Gerade als Baby braucht man echt noch in keiner Schublade stecken find ich.
  • Eh nicht ich find einfach man sollte gar nichts sagen wenn man sich nicht sicher ist..
    saai
  • Stimmt. Auch wenn man dann länger warten muss.
  • @Mel99 Also meine Ärztin hat mich gefragt ob ich es wissen möchte. Und ich hab schon im vorhinein zu meinem Mann gesagt, ich will keine Tendenz - entweder man sieht es richtig oder ich will nix hören.

    Dass der Arzt dir das einfach sagt, noch dazu in ssw 12 🤷‍♀️ wie blöd ist das denn von ihm???
    Wie du schon gesagt hast, ich würde auch neutrale Sachen kaufen oder noch warten ob man später eine sichere Aussage treffen kann - beim organscreening oder so 😊
  • @Mel99 In der ersten SS hat man bis zur 24/25 SSW nicht sagen können ob Bub oder Mädchen - es hat sich einfach immer versteckt. Erst danach sah man eindeutig dass es ein Mädchen wird.

    In der zweiten SS sagte die Ärztin beim Combined Test schon (auch 12 SSW) dass sie sich zu 85% sicher ist, das es ein Mädchen wird - diese Vermutung hat sich nicht mehr geändert!
    Muss aber sagen das sie schon uns vorher gefragt hat, ob sie sich äußern soll wenn sie was sieht.
  • Meine Ärztin hat auch gefragt ob wir es wissen wollen und dann aber (ich glaube es war in der 15.ssw) gesagt, dass es für sie nach einem Mädchen aussieht, sich aber nicht ganz sicher ist. Einen Monat später hat man es dann nicht wirklich gut gesehen, weil meine Maus die Beine im Schneidersitz hatte, aber sie wiederholte die Tendenz. Beim Organscreening hat man es dann aber wirklich ganz eindeutig gesehen, der Arzt hat das Mädchen schon beim ersten Schwenk über den Bauch bestätigt und auf dem Foto hab es dann sogar ich erkannt 😅 ich glaub beim Organscreening ist die Fehlerrate relativ gering, so gut wie die Geräte in den Pränataldiagnostik Praxen idR schon sind.
  • Ich werde mich einfach noch ein bisschen gedulden müssen. Mein nächster FA Termin ist leider auch erst in 6 Wochen...
  • Irgendwie finde ich das aber echt unfair. Warum warten die FA nicht einfach bis sie sich ganz sicher sind. Man stellt sich ja doch auf das Geschlecht ein. Klamotten Möbel etc...
    Dann dürften Ärzte zum Geschlecht aber nie auch nur irgendwas sagen. Gerade wenn das Geschlecht durch Ultraschalluntersuchungen festgestellt wurde, bleibt immer eine winzig kleine Restunsicherheit. 100% Unsicherheit bezüglich des Geschlechts bekommt man vorgeburtlich nur durch eine Untersuchung des Genmaterials des Ungeborenen, alles andere ist etwas unsicherer.

    Was Klamotten und Möbel angeht: Ich plane nicht das geschlechtsabhängig zu kaufen. Babys ist es erstens komplett egal welche Farben sie tragen und zweitens würde ich die Klamotten einem hoffentlich irgendwann folgenden zweiten Kind auch noch anziehen wollen. Egal welches Geschlecht das dann hat.
    melly210Jacky92wölfinsuse
  • Genau aus dem Grund hab ich die Erstausstattung in neutralen Farben gekauft und auch das Zimmer neutral gestrichen.
    (Find dieses Geschlechterrolle „aufzwingen“ aber generell doof)
    Jetzt kommt das zweite Butzi und wird vermutlich ein Bub. Da aber eh das Gewand neutral ist kann ich das von meiner Tochter wieder verwenden (bis zu einer bestimmte Größe, weil seit sie selber aussucht sind natürlich mehr „Mädchensachen“ dabei)
    weißröckchen
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum