Ernährung in der Schwangerschaft

Hallo Ihr Lieben, mich würde interessieren wie ihr euch während der Schwangerschaft so ernährt bzw. was so täglich auf euren Teller kommt 😊Ich bin berufstätig und mir gehen langsam die Ideen aus😅Nehmt ihr zusätzlich Schwangerschaftswoche-Vitamine? Bin auf eure Antworten gespannt 😊

Kommentare

  • @Septembermaminspe2019 was hast du denn gegessen bevor du schwanger warst? Das selbe kannst du jetzt auch essen...
    Du musst im Grunde auf kaum was verzichten. Wenn du dich ausgewogen und abwechslungsreich ernährst reicht das vollkommen. Ich hab mich ganz normal ernährt als ich schwanger war und zusätzlich die Femibion genommen. Meine Blutwerte waren immer gut und Baby ging es super.
    In der Früh hab ich meist Müsli mit Joghurt und Obst gefrühstückt (und meinen heiß geliebten Kaffee dazu) Mittags und Abends worauf auch immer ich Lust hatte. Hab halt geschaut, dass immer ein bissl Gemüse dabei war aber wenn ich mir mal eine Nudelbox vom Asiaten gekauft hab dann war es halt so. Ich hab da ehrlich gesagt nicht so viel "herumgetan" beim Thema Essen.
    In übrigen brauchst du nicht für zwei essen. Erst ab einer Gewissen Woche braucht der Körper in etwa 200kcal pro Tag mehr. Also fast nichts. Wenn man also nicht ständig futtert wie ein Scheunendrescher dann geht's auch mit der Gewichtszunahme meist ganz gut (Wassereinlagerungen etc. Mal ausgenommen natürlich).
    Alles Gute und eine fade Schwangerschaft
  • Da gab's erst kürzlich einen thread über Vitamine.

    Es wird ja sowieso die ersten 12 Wochen empfohlen,vor allem Folsäure ist ganz wichtig.

    Danach sollte jeder entscheiden wie er es handhabt. mit genügend Kontrollen kannst du Mängel ausschließlich und eben nur nach Bedarf was nehmen.

    Weg lassen solltest du, sushi, Rohwurst, Innereien, rohe (weiche) Eier .
  • @Septembermaminspe2019 ich ernähre mich auch wie vorher.
    Morgens Müsli mit Joghurt und Obst, Mittags Salat oder irgendwas Schnelles vom Spar und Abends kochen wir warm oder jausnen auch ab und zu. Seit der Woche nimm ich das Femibion 2, aber nur etwa alle 2 Tage. Mal schauen was bei der Muki2 rauskommt aber bei Muki1 hat alles gepasst. 😊
  • Ach ja und etwas Süßes am Nachmittag muss auch immer sein 😀
  • Das ist es ja eben, ich habe mich davor irgendwie gesünder ernährt- jetzt hab ich das Bedürfnis ständig zu essen und vor allem so einen unbändigen Gusta auf ungesundes wie Chips, Schokolade & Co. 🤦🏻‍♀️Nehme die Pregnavit 2, aber jeden Tag🙄
  • Hallo, bei mir hat sich die ernährung auch nicht so mega viel geändert. Ich merke schon das ich regelmäßig etwas brauchen dh 5 h nichts essen geht jetzt nicht mehr aber da versuche ich mit äpfel, bananen etc über wasser zu halten😊 zu beginn und auch während der bastelphase hab ich folsäure genommen und jetzt immer wieder mal vitamine dazu aber nicht täglich weil die hebamme gemeint hat dass ich eh durch eine ausgewogene ernährung alles bekomme.

    Wie macht ihr das eig mit kaffee?
  • @pandababy kaffee in maßen ist erlaubt. Wie viel, da gibt's unterschiedliche Ansichten, halt nicht den ganz starken, aber du musst nicht auf koffeinfrei umsteigen ;)
    Du findest sicher irgendwo im www Empfehlungen für die maximale koffeeindosis pro Tag.

    Ich hab die ersten vier Monate gar keinen Kaffee getrunken weil mir davor gegraust hat. Danach hin und wieder einen cappuccino, wenn ich grad Lust darauf hatte... auf Cola zb hab ich aber trotz gusto verzichtet.

    @Septembermaminspe2019 ein bisschen schoko und chips sind schon ok, aber versuch es nicht zu übertreiben und dein gewicht halbwegs im Griff zu haben. Wenn du deutlich mehr zunimmst als dir lieb ist, schadest du in erster Linie dir selbst.
  • @wölfin ja genau bin da voll bei dir! Ich gönn mir einen kaffee pro tag und manchmal auch koffeinfrei weil ich den geschmack eben mag (bin so mit weit unter der kritischen menge). Hat mich nur interessiert wie ihr das so macht weil da gibt es ja - wie bei vielen themen - geteilte meinungen😉
  • EvaMaria92EvaMaria92

    1,948

    bearbeitet 21. März, 16:25
    Ich bin kein kaffeetrinker, daher hab ich da auch kein problem in der SS gehabt :) dafür hatte ich auf einmal extremen guster auf cola ^^ hab mich teilweise nicht zamreissen können und in der arbeit in der früh schon 1-2 stamperl cola trunken :D mehr als ca 100 ml hab ich aber nie getrunken, auch nicht jeden tag.
    ich glaub man sollte nicht mehr als 200g koffein am tag zu sich nehmen während der SS .
    Sonst hab ich relativ viel frischgepresstn osaft getrunken, femibion genommen, fast die ganze SS 1 apfel täglich , in der früh meist joghurt mit gesünderem schokomüsli (dm bio) ABER ich hatte das "pech" den ET anfang mai zu haben, heisst, während meiner SS war nikolo, weihnachten, silvester und ostern, also kannst da denken wieviel süsses ich verschlingt habe hahaa ich war süchtig nach dem klumpat gg am meisten hab ich aber zugenommen wegen den wassereinlagerungen, war bei mir recht heftig
    .

    Auf was man verzichten sollte, wurde e geschrieben: rohes, geräuchertes, nikotin und alk is e klar und ich hab auch öfters gelesen leberwurst wegen zu viel vitamin A (?)

    Beim sushi könntest zb die gemüsevarianten nehmen oder auch die garnelenform (die werden ja gekocht) , wenn du prosciutto magst , zb im salat, den hab ich immer gebraten und fertig :)
  • @EvaMaria92 Der Gusta nach Cola ist bei mir auch ganz schlimm🤦🏻‍♀️
    EvaMaria92
  • Ich nehme Pregnavit auf anraten des Arztes (er meint das kann nie schaden) und ernähre mich so gut es geht gesund, ich war halt vor der Schwangerschaft oft bissl schlampig was gesundes Essen betrifft und hab da oft nicht so drauf geachtet, deshalb muss ich mich da jetzt oft selbst an der Nase nehmen, auch trinke ich jetzt anstatt 2 Liter so um die 3 Liter Wasser am Tag weil ich leider immer wieder unter Nierensteinen leide und so versuche ichs halt zu verhindern dass ich während der Schwangerschaft deshalb Probleme bekomme aber ansonsten bin ich der Meinung muss man sich nicht nur wegen der Schwangerschaft knechten, ich trinke trotzdem noch gerne Cola und Eistee, so ein oder zwei Gläser zum Essen und esse auch gerne Süßes oder auch mal was ungesundes wie eine Semmel mit Kümmelbraten oder Mc Donalds, mein Arzt sieht das nicht anders, ich verkrampf mich da nicht zu sehr und esse und trinke worauf ich Lust habe (natürlich in Maßen)
  • Hallo!
    Ich bin ebenfalls eine Septembermami 2019! :)
    Die erste Zeit konntle ich nur bestimmte Sachen essen, da mir auf Vieles schlecht wurde.
    Inzwischen hat es sich ganz gut eingespielt und ich esse wie vor der Schwangerschaft viel Gemüse und Obst, außerdem Roggenbrot, Reis, Dinkelnudeln, Quinoa, usw. und fast kein Fleisch. Ab und zu Fisch, aber natürlich einen rohen. Die Lust auf Süßes und Fast Food ist aber auch da, also gibt es ab und zu auch Eis, Schokolade, Mehlspeisen, Chips und Veggieburger.
    Yummy.. da bekomm ich gleich wieder Hunger!!!
    Als Nahrungsergänzung nehme ich Velnatal, da ist angeblich alles drin, was eine Schwangere oder Stillende braucht: Folsäure, Vit D, usw.
  • *KEINEN rohen Fisch, wollte ich schreiben!! ;)
  • Also ich muss ehrlich zugeben, dass ich gegessen habe worauf ich Lust hatte. Mein fa meinte auch das wäre in Ordnung, der Körper holt sich was er braucht. Hab mich dann immer gefragt was er wohl von Schokolade braucht? 🤔 die ersten 3 Monate hat mir vor Obst gegraust, also hab ich eben mehr Gemüse gegessen. 4 Monate lang konnte ich keinen Kaffee trinken weil mir gegraust hat. Danach hab ich 1 Tasse täglich getrunken in der früh. Rohes hab ich immer weggelassen, obwohl ich gestehen muss, dass ich die ganze ss lange guster auf eine salamisemmel hatte.. und ich glaub 2 Wochen vor der Geburt hab ich mir dann eine gegönnt. Weiche Eier hab ich weggelassen. Sushi esse ich keines. Es heißt auch immer man soll wenig bis keinen thunfisch essen wegen der schwermetallbelastung. Ich habe jede woche thunfisch gegessen.. oder streichwurst soll man meiden wegen des hohen vitamin a gehalts. Hab fast täglich streichwurst gegessen in den letzten wochen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich meistens gegessen habe worauf ich Lust hatte.. und wenn's öfter mal Pizza war oder mci dann wars eben so. Genascht habe ich auch sehr viel. Im Endeffekt hat es sich eh bei mir abgesetzt und ich hab in der es 25kg zugenommen.. weil dauernd Hunger 😂 mittlerweile hab ich das Gewicht aber schon fast wieder unten 7 Wochen nach der Geburt (war ja Wasser auch dabei). Ab und zu hab ich mir auch mal eine Dose oder ein Glas Cola gegönnt. Hat mir aber meist nach der Hälfte nicht mehr geschmeckt. Energy Drinks sind tabu, aber das ist denke ich eh klar. Wasser hab ich viel getrunken. Bestimmt 2,5 bis 3 Liter am Tag. Hatte aber auch immer viel durst.. vor allem nachts. Pregnavit 2 hab ich auch genommen.
    Mein kleiner ist jedenfalls kerngesund. 😊 nur ich Kämpfe noch mit ein paar Kilos 😆
  • Eine Dame hier hat einen ziemlich interessanten Artikel dazu in einem anderen Fenster gepostet:

    https://www.credoweb.at/publication/106818/richtige-ernaehrung-in-der-schwangerschaft
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland