Stillhütchen - wer noch / wie lange / wie abgewöhnt?

Hallo zusammen! Wer von euch verwendet(e) #stillhütchen? Warum habt ihr damit angefangen? Welche verwendet ihr? Wie lange habt ihr sie benötigt und wie seid ihr die Dinger los geworden?

Meine Tochter ist jetzt 8 Wochen alt und ich hab die stillhütchen recht bald nach der Geburt bekommen. Im nachhinein betrachtet hätte ich das vielleicht mehr hinterfragen sollen, es haben nämlich fast alle erstmamas die zeitgleich im kh waren mit hütchen gestillt. Kann mir fast nicht vorstellen, dass wir alle unbedingt welche brauchten...
Andererseits hab ich eher kleine flache BW ...

Ich stille voll, flascherl haben wir noch nie gebraucht, Milch hab ich reichlich und ich will noch lange stillen - wenn's sein muss mit hütchen, aber lieber wäre mir ohne.
Ich probiere auch immer wieder ohne und es klappt mal mehr und mal weniger gut.
Die Strategie mit hütchen anfangen und es dann nach ein paar Minuten wegnehmen funktioniert überhaupt nicht. Am ehesten geht's in der Nacht, wenn sie sich im halbschlaf die hand in den mund schiebt. Hand raus - brust rein und sie trinkt schon, ohne dass sie dabei so richtig wach wird. Aber tagsüber brüllt sie dann wieder die brust an, bis ich halt wieder die stillhütchen nehme.

Aja, ich verwende die mam größe 1. Im Krankenhaus warens medela M. Avent hab ich auch mal gekauft (waren die einzigen im Einzelhandel), die sind aber viel zu groß.

Ich freue mich auf Austausch mit anderen stillhütchen-mamas, eure Erfahrungen und Tipps zum entwöhnen!
Admin

Kommentare

  • Ich hab meine Tochter 6 Monate mit Hütchen gestillt :)

    Sie hat meine BW nie gscheit erwischt und daher böse Bauchschmerzen bekommen von der vielen Luft.

    Medela M hatten wir von Anfang bis zum
    Schluss.

    Nach 6 Monaten ging mir leider von einer auf die andre Sekunde die Milch weg weil ich erneut schwanger war. Und somit bin ich von Vollstillen auf Flasche umgestiegen weil net mal mehr ein Tropfen gekommen ist.
    wölfin
  • Ich hab die erste zeit auch mit hütchen gestillt, weil ich so offene bw hatte und mit hütchen hat sich die kleine auch leichter getan. Aber so nach 3 oder 4 monaten hab ich sie „einfach“ weggelassen. Es hat immer besser funktioniert und meine maus ist jetzt 16 monate alt und wir stillen immer noch mindestens 4x am tag und nachts sowieso. Also keine Sorge, ihr schafft das auch noch =)
    babyfive79wölfin
  • Ich hatte am Anfang auch mit offenen BW zu kämpfen. Dabei war ich so glücklich, dass es mit dem Stillen sonst gut klappte. Ich habe wochenlang gegen die Schmerzen gekämpft. Alle meinten es wird besser werden und ich soll ja keine Stillhütchen verwenden, da sonst eine Saugverwirrung entstehen könnte. Ich wollte natürlich immer nur das Beste für mein Kind und habe mein Bauchgefühl verdrängt. Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe heulend meine Hebamme angerufen. Sie meinte ich soll doch die Hütchen probieren und kein schlechtes Gewissen haben. Ich musste meinen Dickkopf überwinden und letztendlich bereue ich es, dass ich nicht einfach schon früher auf mein Bauchgefühl gehört hatte. Die Stillhütchen haben mir meine Freude am Stillen wieder zurückgegeben <3 Ich habe sie ca 2 Monate benutzt, bis wieder alles verheilt war. Ich habe sie dann einfach weggelassen (ich fand sie zudem ziemlich umständlich). Meine Tochter hatte keine Probleme und seitdem klappt das Stillen (bis heute!) super!<br> Ich drücke dir die Daumen, dass es bei euch auch bald ohne klappt!
    wölfin
  • Danke für eure Erfahrungen! Ja, ich sehs auch so - besser mit stillhütchen als mit schmerzen oder gar nicht stillen. Freut mich, dass ihr auch nach Monaten die atillhütchen abgewöhnen konntet @Zwutschgi und @janinchen2601 - dann werden wir's auch noch schaffen :3 . Ich bleibe dran, aber mach keinen druck sonst wird's frustrierend.

    @Giulia1991 arg, dass da sofort die milch weg war! Hast du beim 2. Kind wieder stillhütchen benötigt?
  • Ich hab 6 Monate mit Medela Stillhütchen gestillt. Zwerg hat die BW nicht ganz erwischt, weil die Brust so voll war und eine BW kleiner und schwieriger zu stillen war. Hab Gr M bekommen und bin erst Wochen später drauf gekommen, dass ich L brauchte. Bei blutigen BW war es zwar noch schmerzhaft aber besser.
    In meinem Umfeld haben viele gesagt, dass ich die Stillhütchen abgewöhnen soll. Habs erfolglos versucht. Dachte mir, besser als Pre und dann stille ich halt mit Hütchen weiter. Als der Zwerg dann 6 Monate alt war, hab ich’s dann nicht schnell genug drauf gemacht und ab da hat er ohne getrunken. 😅
    Bester Tipp zum loswerden war: Einfach so weiter machen und irgendwann geht’s von alleine ohne Stillhütchen 😉
    wölfin
  • Hab auch die von Medela gehabt - Größe M, habe 10Tage ohne gekämpft, abgepumpt und zugefüttert weil meine Tochter nur gebrüllt hat an der Brust, dann Stillhütchen drauf und ich hatte keine Probleme mehr; hab bis zum 5./6. Monat mit Hütchen gestillt, dann gings mir ähnlich wie @Eisbärchen, ich war nicht schnell genug, die Kleine ungeduldig und hat einfach so angedockt! Ab da gings dann ohne....war dann natürlich einfacher, aber mich haben auch die Stillhütchen nie wirklich gestört - nur zu Hause vergessen sollte man sie nicht ;)
    wölfin
  • @wölfin Ja mein Körper hat die erneute SS und stillen nicht geschafft, somit war die Priorität die SS zu erhalten und die Milch war weg.
    War eh beim FA und bei der Stillambulanz aber da hätten/haben die besten Mittelchen nix gebracht.
    Ich hab nicht mal ausstreichen müssen oder so, da kam einfach nix mehr.

    Der Kleine wollte weder mit Stillhütchen noch ohne an der Brust trinken.
    4 Wochen haben wir uns beide gequält, ich bin schon in eine kleine Depression gerutscht weil ich mir so einen Druck gemacht hab, dass ich unbedingt stillen muss.
    Dann hatte ich 39 Fieber wegen eitrigen Angina & Brustentzündung, da war ich dann echt kaputt und mein Mann hat dem kleinen die Flasche gegeben.
    Der kleine war ab dem Zeitpunkt das ausgeglichenste Baby, ich kam endlich wieder zu Schlaf und somit wurde der kleine zum
    Flaschenbaby, was ich absolut nicht bereue.
    wölfin
  • Ich hab die Stillhütchen von Medela verwendet. Wir haben uns die ersten 2-3 Tage im Krankenhaus schwer getan mit dem Stillen und die Schwestern meinten ich brauche keine Stillhütchen, doch dann war eine die mir welche gegeben hat und plötzlich wars viel einfacher. Ich habe leider nur 5 Monate gestillt und bis zum Schluss die Stillhütchen verwendet. Es ging zwar auch ohne, aber 1. viel langsamer weil ihm ständig die Brustwarze aus dem Mund rutschte, mit dem Stillhütchen geht das ein bisschen schwieriger und 2. waren meine Brustwarzen immer wund, wenn er mal ohne gegessen hat. Aber gestört haben mich die Stillhütchen gar nicht, ich hab mir mehrere gekauft und hatte welche in der Tasche, damit ich nicht ohne aus dem Haus gehe, welche fürs Zimmer und welche fürs Wohnzimmer, somit musste ich nicht vom Wohnzimmer ins Zimmer oder umgekehrt, wenn ichs mir grad mit dem Kleinen gemütlich gemacht hab 😂
    wölfin
  • Habe sie bei meiner großen auch einige Wochen in Verwendung, weil sie die Brust nicht richtig schnappen konnte. Hatte die medela.
    Habe mir dann eine stillberaterin nach Hause geholt und die hat mir den entscheidenden handgriff gezeigt, damit ich die Dinger schön langsam weglassen konnte.
    Vielleicht gibt's bei dir in der Nähe auch eine stillberaterin?
    wölfin
  • Ich habe beide Kinder anfangs mit Hütchen gestillt. Bei der großen hab ich's immer Mal wieder ohne versucht aber das war nur Brüllerei. Irgendwann hab ich mir dann gesagt,besser mit Hütchen als gar nicht und mit 8 Monaten hatte sie sich ganz von alleine abgestillt. Die kleine hat mit ca 6 Monaten plötzlich das Hütchen geschnappt und weggeschmissen und von da an ohne getrunken.sie wird im August zwei und ist immer noch ein unverbesserlicher Busenjunkie... eigentlich würde ich schon gerne abstillen,aber sie besteht einfach drauf und brüllt wie am Spieß,wenn ich's ihr verweigern will...
    wölfin
  • Ich hab 13 Monate mit Stillhütchen gestillt, die ersten 2 Wochen auch abgepumpt. Gaaaanz selten ist es mal ohne Hütchen gegangen. Ich hab mich auch immer wieder „geschämt“ dass ich nur mit Hütchen stillen kann. Schlussendlich war der Umgang damit aber perfektioniert und ich war einfach nur stolz, dass ich meine Kleine so lange mit Muttermilch versorgen kann! Das Hütchen bewirkt ja nichts negatives, ich glaub da redet man sich als Mama was ein, weil es halt „nicht normal ist“! Ich hatte die 2er von MAM!
    wölfin
  • Jetzt habe ich mal eine kurze Frage: musstet ihr nicht zusätzlich noch abpumpen?
    Mir wurde im KH erklärt, dass ich zusätzlich abpumpen muss, da sonst zuwenig Milch produziert wird... Da sich das Baby nicht so anstrengen muss?! So wurde ich von Stillhütchen Mama zur Abpump Mama! :/
  • Danke euch! Ich glaub meine Strategie (wenn's ohne geht ohne hütchen stillen, wenn sie schimpft oder ständig die brust “verliert“ mit hütchen stillen) wird langristig funktionieren. Schön langsam begreift meine maus ja, dass sie nur den mund weiter aufmachen muss als mit hütchen. Tut sie für ihre faust ja auch. =))
    Ich hab mir auch schon abgewöhnt, dass ich mich schäme weil ich “abnormal“ stille.
  • @AureliasMum ich hab trotz stillhütchen eher zu viel als zu wenig Milch. Besonders die ersten drei Wochen war es extrem.
    Es ist aber auch eindeutig mehr sauerei mit stillhütchen. Da rinnt nämlich bei uns jede Menge milch daneben und wenn mäuschen fertig ist, rinnts noch nach weil immer Milch im stillhütchen bleibt. Also stillen ohne stoffwindel geht da gar nicht. Ohne stillhütchen landet wenigstens alles in Babys mund und Magen, was sie ansaugt. Vielleicht saugt sie “effizienter“, wenn's anstrengender ist...
  • Wir mit Stillhütchen, weil meine Tochter nicht ohne trank. War ihr zu anstrengend. Habe es immer wieder versucht ohne. Mit vier Monaten dann war sie soweit, dass ich sie zumindest ein wenig ohne trank, dann fing sie solange an zu heulen bis ich das Hütchen drauf tat, dann trank sie wieder ein wenig und dann wurde wieder so lange geheult bis die Flasche kam. Die Flasche (Pumpe seit Geburt an) war von Anfang an nötig, da sie mit jeglichem stillfreundlichen Methoden nichts trank und immer wieder abnahm. Naja mittlerweile ist sie 5,5 Monate und sie stillt ohne Hütchen und zwar so viel wie noch nie. Ja wir brauchen noch immer die Flasche, aber kein Stillhütchen mehr und vorallem auch nicht mehr so viel mit Flasche.
    Also ich kann dir nur vorschlagen, dass du es immer wieder probierst ohne Hütchen. Auch zwischen dem Stillen. Vielleicht klappt es ja auch bei euch so.
    wölfin
  • @AureliasMum musste nicht zusätzlich abpumpen - Milch hätte ich genug
  • Stillhütchen sind keine Indikation bei offenen BW! Ich weiß euch hat das geholfen, ich möchte aber dass bald Mamas da den richtigen Ansatz mit bekommen! Ich möchte nur das es nicht zu Verwirrung kommt!

    Stillhütchen sind eine Maßnahme die man setzt wenn man flach oder hohlwarzen hat! Leider wird heutzutage sofort das SH her genommen wenn die bw wund sind! Im schlimmsten Fall zieht das aber größere Probleme mit sich!

    Wunde bw sind keine Seltenheit und meist auf falsche Anlegetechnik zurückzuführen!

    (Stillberaterin)
    wölfinsaai
  • @Bienchen_321 kann dir nur zustimmen (keine Stillberaterin) - ich hatte trotz Stillhütchen wunde Brustwarzen, die bekommt man nämlich auch, wenn das Stillhütchen nicht die richtige Größe hat oder schief aufsitzt (wenns verrutscht zB) oder wenn die BW wegen der falschen (nicht saugfähig genug) Stilleinlagen feucht sind. Bei mir war sicher die Warzenform (zu flach und klein) ein Indikator für die Stillhütchen. Trotzdem, wie eingangs erwähnt, ist zu hinterfragen, warum gar so viele Frauen die Stillhütchen (meiner Meinung nach) leichtfertig bekommen, anstatt dass man den Frauen hilft, vielleicht trotz nicht optimal geformten BW ohne Hütchen anzulegen.
    Was empfielst du als Alternative bei bereits wunden BW oder wenn sich ein Baby leichter mit Stillhütchen tut und ohne gar nicht trinken will, wie bei einigen Mamas hier der Fall? Stillen mit Stillhütchen (vorzugsweise kurzfristig) ist definitiv besser als gar nicht stillen, aber ich stimme dir zu, dass die Stillhütchen teilweise sehr leichtfertig von Hebammen (auch im "Baby Friendly Hospital") verteilt werden. Und bei Schichtwechsel kanns dann auch passieren, dass sie wieder weggenommen werden (war bei einer Freundin der Fall)...
  • @wölfin ich setzt mich heut am Abend zum pc und antworte dir! Das funkt am Handy leider nicht so gut! ;)
    wölfin
  • Ich habe beim ersten Kind nur mit Stillhütchen gestillt, 10 Monate lang. Habe immer wieder versucht, die Stillhütchen weg zu lassen, aber dann hat er nicht getrunken und nur geschrien.
    Beim zweiten Kind habe ich vorsorglich Stillhütchen gekauft. Es hat dann aber ohne funktioniert. An den Brustwarzen hat es nicht gelegen, wie ich dachte. Ich glaub, beim ersten war der Stress bei mir selbst so hoch, da ich unbedingt stillen wollte.
    Beim Zweiten habe ich 16 Monate voll gestillt und dann noch 2 bei Bedarf. War eine schöne Zeit!
    wölfin
  • Update von mir - wir sind jetzt hütchenfrei. Das sanfte abgewöhnen (immer ohne probieren, wenn's ned klappt hütchen drauf) hat funktioniert. Die letzten drei Tage hat sie zwar auch manchmal ohne nicht gescheit getrunken, da hab ich es ihr dann aber nicht mehr gegeben sondern sie herumgetragen damit sie ein bisschen schauen oder schlafen kann und später hat's dann doch wieder funktioniert. Anscheinend tut sie sich schwerer, wenn zu müde oder abgelenkt. Also hungern muss sie nicht. Ich bin sehr erleichtert, dass ich jetzt nicht mehr immer an die hütchen denken muss :3

    @Bienchen_321 auf deine Antworten bin ich trotzdem gespannt, wenn du mal Zeit am pc hast. Rein aus interesse.

    janinchen2601
  • @Wölfin super, das freut mich, dass es bei euch geklappt hat :3 genießt die Stillzeit <3
    wölfin
  • @wölfin ach das hab ich glatt vergessen! Ich hoff ich kann dir nächste Woche antworten!
    Und super das ihr es geschafft habt :D
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum